Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wird Abtreibung "bestraft" ?? (länger)

Wird Abtreibung "bestraft" ?? (länger)

17. November 2006 um 13:55 Letzte Antwort: 14. Dezember 2006 um 22:30

Hallo, also erstmal hab ich den Beitrag "ein brief an mein baby" gerade gelesen und sitze hier in Tränen aufgelöst... Also, um es kurz zu fassen, ich werde 35 Jahre, habe zwei Kinder von 6 Jahren und 5 Monaten und war jetzt zur Einsetzung der Spirale beim Frauenarzt, der mir dann aber eine - ungewollte-Schwangerschaft bestätigte !!! Ich bin in der 6.ten Woche, wir haben immer verhütet (das Kondom ist nicht geplatzt !) und die Familienplanung war abgeschlossen. Meine erste Schwangerschaft endete mit schlimmer Gestose und Notkaiserschnitt in der 31 SSW, mein Sohn lag wochenlang auf der Intensiv.... dann zwei Jahre später haben wir es wieder "gewagt", es endete mit einer Fehlgeburt in der 7.ten SSW, dann jetzt Ende Mai kann unsere Tochter wieder per Kaiserschnitt zur Welt. Wir führen ein geordnetes Leben mit Arbeit, Haus und Katze (kein Hund, grins), sind seit 12 Jahren verheiratet und haben gute und schlechte Zeiten erlebt. Ich habe gerade wieder meinen alten 400Euro-Job angefangen, die Kinder sind gesund und lebhaft, und jetzt: ungewollt schwanger !! Ich war immer ein Mensch, der schnell andere Frauen verurteilt hat, die abgetrieben haben (schäm),und jetzt stehe ich selbst vor der Frage: ja oder nein ? Dagegen spricht einiges, ich hatte bereits 2 Kaiserschnitte, schlimme Verwachsungen, das erneute Gestose-Risiko besteht, die Narbe könnte reißen (da OP erst vor 5 Monaten), finanziell ist es eigentlich nicht zu schaffen mit 3 Kindern (denn dann kann ich nicht mehr arbeiten und mein Mann als Handwerker verdient nicht die Welt, aber "genug", so daß wir nichts von einem Amt bekämen...), räumlich ist auch kein Platz mehr im hause (wir haben gerade umgebaut für unsere kleine Tochter), und auch nervlich bin ich voll ausgelastet mit meinen 2 Kindern. Die zwei Kleinsten wären dann gerade mal ein Jahr auseinander, ich habe Horror vor der anfangszeit... Ich werde auch schon 35 und hatte schreckliche Schwangerschaften mit ständiger übelkeit, starken Rückenschmerzen, 30 Kilo Gewichtszunahme (ich bin nur 1,50 und eigentlich zierlich) und starkem Eisenmangel, Krampfadern und Gestose . Ich habe Horror vor dem nächsten Kaiserschnitt (ich hatte zwei schlimme OPs), aber aufgrund meines Beckens wird es wieder ein Kaiserschnitt werden ! ich habe einfach Angst, es nicht zu schaffen, heutzutage 3 Kinder, das ist schon enorm..... Ich will auch meinen 2 Kindern was "bieten", hier meine ich weniger finanziell, sondern auch zeitlich, ich möchte Zeit für sie haben..... Mein Großer kommt nächsten Sommer zur Schule im August, aber im Juli käme das Baby..... Oh Gott, aber: ich kann kein Baby töten !! (jetzt weine ich wieder). Was soll ich nur tun ???? Die rasche Schwangerschaftsfolge mit den Kaiserschnitten ist auch etwas riskant und überhaupt.... Wie soll ich mich um mein Baby kümmern, wenn ich hochschwanger bin ? Was ist, wenn ich wieder wochenlang im KHS liege ?Adoption kommt aber nicht in Frage. P.s. Mein Mann sagt, er trägt beide entscheidungen von mir mit , er weiß auch nicht mehr ein noch aus.... Ich bin vollkommen fertig und muß doch stark sein..... Ich habe Angst, daß der liebe Gott eines meiner lebenden Kinder "bestraft", wenn ich mein kleines Würmchen im Bauch wegmache... dabei hat er doch schon ein Kind von mir...... Ich bin sogar so weit gegangen, mich zu erkundigen, ob es einen "vorgeburtlichen Segen" gibt und bilde mir jetzt ein, mein Baby im Bauch lebt dann als Engel im Himmel weiter und paßt auf uns auf... ich glaube ich drehe durch......

Mehr lesen

17. November 2006 um 15:19

Ein schwerer Konflikt...
...hatte den selbst. Bei mir waren die Umstände zwar ein bisschen anders,aber deine Gedanken und Gefühle kann ich sehr gut nachvollziehen. Ich hatte auch Angst bestraft zu werden und mir diese Dinge: die Seele meines Kindes wartet im Himmel auf mich auch eingeredet, um mein schlechtes Gewissen zu beruhigen. Ich habe 2 Wochen jeden Tag geweint bis zu dem Abbruch Termin. Schon wenn ich was über Abtreibung gelesen habe,bin ich in Tränen ausgebrochen. Nachts konnte ich nicht mehr schlafen und hab nur noch daran gedacht. Als der Morgen war,an dem ich den Termin hatte wusste ich,dass ich da nicht hingehen werde. Jetzt bin ich glücklich und freue mich sehr auf mein Baby,auch wenn es nicht leicht wird als alleinerziehnde Mama.
Ich bin mir sicher du wirst die richtige Entscheidung treffen. Für dich und deine Familie. Und wenn du dich gegen das Kind entscheidest,dann bist du auch kein schlechter Mensch! Red dir sowas blos nicht ein. Dann hast du deine guten Gründe gehabt! Du hast ja selbst Kinder und weißt wie groß die Verantwortung ist. Und selbst ein Kind,kann nicht nur von Luft & Liebe leben, das finanzielle ist schon wichtig.

Ich wünsche dir viel Kraft. Denk noch mal über alles nach und lass dich beraten.

Alles Liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. November 2006 um 0:05

Hallo!
Mir geht es ähnlich wie Dir.Meine Große ist gestern 6Jahre geworden,im März kam mein Sohn per Kaiserschnitt zur Welt.Ich bin jetzt in der 11.SSW,das Dritte war nicht geplant.Meine Ärztin meinte das ich mir wegen der Narbe keine Sorgen machen soll,die würde erst ab dem 6.Monat belastet werden.Wenn Du kein Baby töten kannst,dann mach das auch nicht.Es gibt immer einen Weg.Die zwei Kleinen können doch erst mal zusammen ein Zimmer bekommen.Die ersten zwei Jahre werden bestimmt erst mal streßig,aber Kinder geben doch auch so viel Liebe zurück.Ich bin die Woche über mit den Kindern alleine und fühle mich jetzt schon manchmal überfordert.Kopf hoch es kommen auch wieder bessere Zeiten.LG Margit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. November 2006 um 15:46

......
Also ich würde dir schon zu eine abtreibung raten. Aber das musst du selber wissen. Aber finds net schlecht sorry nicht übel nehmen das es jemand trifft der andere deswegen verurteile..es kann jeden treffen auch wenn man aufpasst.

Auf jeden fall verurteile ich niemande der abtreibt.

Sorgen liebe für die kinder die du hast richtig (also finanziel) als ums verreckt drei zu bekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. November 2006 um 23:05

Hallo Tanja...
also ich denke das der liebe Gott dir dein Kind damals genommen hat, um es dir jetzt zu schenken!
Deine Gründe für die SS kann ich gut verstehen, aber auch deine Gegen-Gründe! Horche auf dein Gefühl was der liebe Gott dir schickt! Und nach und nach wird diese Botschaft klarer! Entweder für oder gegen dieses Kind!
Jedes Kind ist ein Kind von Gott! Und weil du dich nicht für das Kind (warum auch immer) entscheiden kannst, wird Gott nicht Dich oder deine lebenden Kinder bestrafen!

Lieben Gruß Lilly

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Dezember 2006 um 17:20

Hallo Tanja....
ich wollte nur fragen wie es dir geht?`???
Ich habe schon mal auf deinen Beitrag geantwortet, und mich interessiert es wie du sich entschieden hast!
Ich habe für jede deiner Entscheidungen verständnis!!!!
Dein Beitrag hat mich schon sehr mitgenommen und zum Nachdenken angeregt.
Schön mal hier von jemandem zu lesen, der auch Gott ein bischen in seine Entscheidung mit einfließen lässt!!!
Würde mich freuen, wenn du mir antwortest!!

Lieben Gruß Lilly

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Dezember 2006 um 10:24
In Antwort auf mireio_12450612

Hallo Tanja...
also ich denke das der liebe Gott dir dein Kind damals genommen hat, um es dir jetzt zu schenken!
Deine Gründe für die SS kann ich gut verstehen, aber auch deine Gegen-Gründe! Horche auf dein Gefühl was der liebe Gott dir schickt! Und nach und nach wird diese Botschaft klarer! Entweder für oder gegen dieses Kind!
Jedes Kind ist ein Kind von Gott! Und weil du dich nicht für das Kind (warum auch immer) entscheiden kannst, wird Gott nicht Dich oder deine lebenden Kinder bestrafen!

Lieben Gruß Lilly

Hi Lilly
also, ich bin am Samstag in der 12ten SSW. Ich hab es nicht übers Herz gebracht.... Ich werde versuchen das Baby zu bekommen, auch wenn ich viel Angst habe und es -wie schon erwähnt- finanziell, räumlich etc. auch gar nicht möglich ist. Wir werden sehen, was passiert. Wieso nennst du dich Lilly ? (meine kleine Tochter heißt so, sonst kenn ich niemand mit dem Namen, grins !)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Dezember 2006 um 22:16
In Antwort auf an0N_1288548699z

Hi Lilly
also, ich bin am Samstag in der 12ten SSW. Ich hab es nicht übers Herz gebracht.... Ich werde versuchen das Baby zu bekommen, auch wenn ich viel Angst habe und es -wie schon erwähnt- finanziell, räumlich etc. auch gar nicht möglich ist. Wir werden sehen, was passiert. Wieso nennst du dich Lilly ? (meine kleine Tochter heißt so, sonst kenn ich niemand mit dem Namen, grins !)

....
Hallo Tanja,
vor eineinhalb Jahren war ich in fast der selben Situation wie du. Ich hatte zwei gesunde Kinder, habe verhütet und wurde ungewollt schwanger. Da mein Mann und ich beide voll berufstätig sind und unser Haus zu klein war und ...... Auch mein Mann meinte, er würde sowohl die eine als auch die andere Entscheidung mittragen, konnte sich aber ein drittes Kind nicht vorstellen.... Ich hatte sogar schon einen Termin für den Abbruch, konnte es aber dann doch nicht übers Herz bringen. Nun ist unser Nesthäkchen 14 Monate. Manchmal ist es anstrengend, aber ich würde meine Kleine nie wieder hergeben.
Für deine Schwangerschaft wünsche ich die alles Gute. Ich bin sicher, dass es die richtige Entscheidunf und du das alles schaffst.

Liebe Grüße
bumblebee7

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Dezember 2006 um 22:30
In Antwort auf roxana_12725741

....
Hallo Tanja,
vor eineinhalb Jahren war ich in fast der selben Situation wie du. Ich hatte zwei gesunde Kinder, habe verhütet und wurde ungewollt schwanger. Da mein Mann und ich beide voll berufstätig sind und unser Haus zu klein war und ...... Auch mein Mann meinte, er würde sowohl die eine als auch die andere Entscheidung mittragen, konnte sich aber ein drittes Kind nicht vorstellen.... Ich hatte sogar schon einen Termin für den Abbruch, konnte es aber dann doch nicht übers Herz bringen. Nun ist unser Nesthäkchen 14 Monate. Manchmal ist es anstrengend, aber ich würde meine Kleine nie wieder hergeben.
Für deine Schwangerschaft wünsche ich die alles Gute. Ich bin sicher, dass es die richtige Entscheidunf und du das alles schaffst.

Liebe Grüße
bumblebee7

Liebe Tanja,
dann wünsch ich dir natürlich alles alles liebe für deine Schwangerschaft!!!!
Und natürlich auch zu deiner Entscheidung FÜR das Kind!!!! Der liebe Gott wird schon wissen, warum er dir dieses Kind schenkt!!!!

Und warum ich mich Lilly nenne???
Ich weiss nicht, der Name passt irgendwie zu mir! Find ich, und er gefiel mir schon immer!!!!!!!!
Finde Lilly/ Lilli ist ein toller Name!
Findet deine Tochter bestimmt auch!

Lieben Gruß Lilly



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club