Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Winterpause /Stempeln als Schwangere erlaubt?

Winterpause /Stempeln als Schwangere erlaubt?

11. Dezember 2018 um 10:43

Hallo Zusammen,

ich habe folgende Problem. Ich konnte gestern positiv testen.
Ich arbeite jedoch an der Rezeption in einem Hotel und wir renovieren von Mitte Januar-Ende Februar. Da aktuell im Winter eh wenig los ist und ich nicht scharf bin auf Zimmer putzen habe ich meiner Chefin gesagt, sie soll mich bitte 4 Wochen lang stempeln schicken. (9 Stunden am Tag absitzen ohne Arbeit ist echt schlimm) da war sie auch einverstanden.

Naja und jetzt bin ich wieder schwanger (hatte im August einen Missed Abort) und habe Angst, dass meine Chefin, das evtl. nutzt dass sie mich los wird (eine Nachfolgerin wäre damals schon parat gewesen)
Einerseits will ich noch gar nichts sagen, anderseits bleibt mir keine andere Wahl damit sie mich zumindest wieder einstellen muss.

Aber wichtiger wäre für mich, darf Sie mich denn dann überhaupt stempeln schicken? Oder muss ich dann Zimmer putzen gehen? Oder den ganzen Tag Daumen drehen ?

Nicht falsch verstehen bitte, ich will arbeiten aber nicht auf einer Baustelle wenn ich Schwanger bin und dann lasse ich mich auch nicht freiwillig für weniger Geld zum stempeln schicken wenn sie mir eig. auch ein Beschäftigungsverbot für diese Zeit geben könnte. Das Geld kann ich für den Krümel später besser brauchen.

Ich hoffe jemand kann mir helfen.
Danke

Mehr lesen

12. Dezember 2018 um 7:12

Danke dir für deine Antwort. 
Ich habe keinen Urlaub mehr. Am 10.01 ist mein ersten FA Termin da werde ich mit ihr reden ...weil ab 14.01 soll ich ja stempeln gehen ...eig will ich es meiner Chefin noch nicht sagen aber da ich jetzt schon Urlaub in Form von minusstunden abbaue werde ich denke ich Montag was sagen weil so müsste sie.mir wie beim letzen mal ein Teil Beschäftigungsverbot geben da ich 9.5 Stunden täglich arbeite

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2018 um 7:16

Ich würde mal bei der Berufsgenossenschaft anrufen, die Lage beschreiben und abklären, in wie fern du überhaupt auf die Arbeit darfst unter diesen Umständen.

Ansonsten: "STempeln schicken" bedeutet, dass du für die Zeit arbeitslos wirst? Und dann wäre es wie ein neues Arbeitsverhältnis?
Die Zeit der Arbeitslosigkeit wird dir auch nicht für das Elterngeld angerechnet.
Also außer dass ich nicht glaube, dass sie dich kündigen darf, schließlich bist du schwanger, würds mich wundern sie stellt dich wieder ein.

Was vielleicht möglich wäre: Der Chefin die Schwangerschaft zu verheimlichen und sie dann erst nach der Pause "festzustellen".
Dann würd ich halt erst hinterher zum Arzt oder so. Dann weißt du einfach vorher nix von.
Zudem weißt du ja, dass es leider auch schiefgehen kann.

Aber ich würd in den sauren Apfel beißen, wenn kein BV möglich ist und die Zeit eben absitzen. Vielleich tkannst du ja lesen oä oder bist du müde, dass du froh bist, nichts tun zu müssen.

Alles Gute für dich und das kleine!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2018 um 8:37

Danke zweigestreifte
Berufsgenossenschaft ist ein guter Tip 
Ich kann schon 9.5 Stunden dasitzen und 2 Briefe schreiben am Tag. Mehr ist in der Zeit der Renovierung nicht los. Und genau das will ich nicht und habe stempeln vorgeschlagen. Jedoch wissen meine Chefs dass ich schwanger werden will, haben den letzen abort ja mitbekommen und meine Angst ist, dass sie mich vom stempeln nicht wieder zurück holen da Ersatz für mich da wäre ... Und sie wissen dass ich gehen will sobald ich in meiner Umgebung was finde (arbeite 1 Stunde von zuhause entfernt, also täglich 2 Stunden Fahrt) darum wollte ich stempeln weil ich im Winter Angst habe Auto zu fahren wegen schweren Unfall vor 8 Jahren .

und danach sagen Hallo Ihr müsst mich wieder nehmen ist ja auch doof.  Was wenn's nicht klappt. 
Daher dachte ich ich warte mal ab ob ich einen neuen Vertrag gleich unterzeichnen darf. Die Stempel Zeit wird raus gerechnet aus der Elterngeldzeit oder ? 
Ich verballer halt jetzt meinen Urlaub ...würde ich es ihr sagen würde sie mich freistellen müssen und ich könnte es aufsparen. Arbeite momentan nur 6.5 Stunden was ich gut finde da eh nix los ist. Die Rezeption ist ja nicht von der Renovierung betroffen nur den Staub und Lärm bekomme ich mit. 
Ich entschuldige mich für meine vielen fragen aber ich war noch nie in der Situation und weil ich einen Abort schon hatte habe ich solche Angst es falsch zu machen. Ich werde ja nach der Schwangerschaft hier nicht wieder her kommen und auch das wissen meine Chefs von der 1. Schwangerschaft 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2018 um 10:25

Lebst du in D, in Ö in CH? In D wäre es so, dass die Monate in denen du arbeitslos bist, beim Elterngeld mit einem Einkommen von 0 berücksichtigt werden. Wenn du also in dem Jahr vor der Geburt 10 Monate gearbeitet hast und zwei Monate lang Arbeitslosengeld bekommen hast, dann ergibt sich das Elterngeld als ((10xGehalt +2x0)/12) x0,67. Insofern macht es schon einen deutlichen Unterschied nachher beim Elterngeld.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2018 um 11:06
In Antwort auf juppiduh

Lebst du in D, in Ö in CH? In D wäre es so, dass die Monate in denen du arbeitslos bist, beim Elterngeld mit einem Einkommen von 0 berücksichtigt werden. Wenn du also in dem Jahr vor der Geburt 10 Monate gearbeitet hast und zwei Monate lang Arbeitslosengeld bekommen hast, dann ergibt sich das Elterngeld als ((10xGehalt +2x0)/12) x0,67. Insofern macht es schon einen deutlichen Unterschied nachher beim Elterngeld.

Hallo Juppiduh, 

Ach herje ich lebe in DE. Und ich wollte meiner Chefin Montag Info geben und sagen wenn es nicht angerechnet wird dann gehe ich trotzdem stempeln ...gut dann werde ich das natürlich nicht tun und am 10.01 mit meiner Ärztin sprechen. 

Danke dir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen