Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wintermamis 2018

Wintermamis 2018

21. Oktober 2018 um 18:36

Hey ihr, 
sind hier noch November- bzw. Dezembermamis unterwegs die sich noch austauschen wollen?

lg Nyx (31+3) mit Hannah an der Hand❤️

Mehr lesen

21. Oktober 2018 um 19:28

Ich bin im Januar ausgezählt. Geht das auch?

27+2ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2018 um 20:04

Klar

wie geht es dir bisher so? ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2018 um 21:04

Eigentlich ganz gut. Aber langsam brauch ich eine Pause. 
Es wird anstrengend mit 3 kleinen Kindern und Schichtarbeit. 
Ich will am 31.10. mit meinem Arzt sprechen dass er mich krank schreibt. Dann bin ich 30. Woche, dass reicht.

wie alt ist deine Hanna?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2018 um 22:50

Aber lieber Insulin spritzen, als das etwas mit dem Baby oder dir ist. Und wenn du schon 32. Woche bist hast du es ja bald schon überstanden

lass den Kopf nicht hängen. Egal wie es kommt, es wird gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2018 um 8:34

Eigentlich geht es mir gut. Bisher war es die entspannteste Schwangerschaft. 
Ich hoffe das bleibt so und die Geburt wird dann auch entspannt.

was bekommt ihr denn für ein Geschlecht?

und was hast du schon zu Hause taimane? Und wie alt ist dein großes Kind?

meine sind 4 Jahre (ab November dann 5), 3 Jahre und 10 Monate.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2018 um 9:30

Ich habe auch am 20.12 eigentlich et aber morgen schon ein klinikgespräch wegen einem geplanten ks...da hab ich ehrlich gesagt richtig Muffensausen vor.

solangsam denke ich mir aber auch dass es endlich vorbei sein könnte zumal Hannah mit ihren 10 Monaten auch flott unterwegs ist und sehr fordernd 😅 
bei uns wird es wieder ein Mädchen, jedoch haben wir bisher nich keinen Namen gefunden 🙈 
auch hoffe ich dass sie die kleine noch Ende November holen da mein Rücken es kaum noch mitmacht, essen kaum was geht und ich extreme wassereinlagerungen habe sowie eine Erkältung die einfach nicht weggeht :/

mein größtes Problem derzeit ist, das ich meinen eisenwert nicht halten kann und sämtliche Tabletten entweder nichts helfen oder ich sie nicht vertrage 😓

hey Tai :3 schön auch wieder was von dir zu lesen  *-* 

das Ass mit dem Diabetes hört sich ja überhaupt nicht toll an s: hoffentlich geht es dir ansonsten soweit gut

lg Nyx

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2018 um 12:45

Hey taimane

ja ja die erste Geburt war auch ein ks.
ungeplant wegen wehenschwäche. Deswegen ist das Vorgespräch auch recht unbekannt für mich.

Das mit dem Kind und känguruzeit ist von kh zu kh unterschiedlich und kommt auch drauf an wie der ks erfolgt also ob pda/ spa oder Narkose

bei mir hatte die spa nicht gewirkt wirkt und deshalb bekam ich dann eine Narkose und mein Mann hatte die kleine von Anfang an (sie schlief) und als sie gewaschen und gewogen wurde war er auch dabei und kam dann zu mir in den aufwachraum und hat gewartet bis ich wach wurde und dann durfte ich sie auch sofort haben und wurden nur am Tag der Heimreise zur u2 nochmal voneinander getrennt ansonsten war sie immer bei mir auf dem Zimmer. Aufstehen sollte ich dann am nächsten Tag schon was auch gut klappte nur etwas schmerzhaft war und umso mehr man läuft umso besser wird’s. Nur das heben der kleinen war besonders schmerzhaft aber da beißt man sich durch 😜

narbe Ben ist auch top verheilt und ich durfte nach 3 Tagen heim. Nur hatte ich eine wochenbettdepreasuon bekommen weil ich mit dem ganzen nicht klar kam (ks und schreikind und dass das stillen nicht klappte) und ich mir vorkam als hätte ich versagt.

naja will diesmal eine spa haben und wenn die klappt bekomme ich die Maus sofort auf die Brust und muss sie nur mit dem Papa teilen zumindest da wo ich entbinden will. 

 in der Uniklinik hier nehmen sie einem auch gern die Mäuse ab wieso auch immer 😕 da will ich nur im Notfall hin 😂


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2018 um 12:50

Babysachen habe ich noch alles und nen neuen Kinderwagen (geschwisterwagen) haben wir auch geholt 😅


frühster Termin zum holen wäre in meiner Einschulung bei 36+0 aber ob das so gut für die kleine wäre weiß ich auch nicht :/

habt ihr ihr auch so Probleme mit atemnot und Kurzatmigkeit? Meine erste Tochter war schon Mitte der 29.ssw fest im Becken, aber die jetzige lässt sich Zeit und quetscht wirklich sehr gut 😕
senkwehen und starken Druck nach unten hab ich zwar aber Madame hat wohl keine Lust .-.

werde morgen beim Gespräch auch mal erfragen, ob mein Innenbecken überhaupt breit genug wäre für eine normale (evtl. Irgendwann dritte) Geburt.

lg Nyx

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2018 um 12:56

Macht euch keine Sorgen wegen KS oder Einleitung. Freut euch einfach auf eure Kinder.
ich würde bisher 3 mal eingeleitet und möchte es auch dieses Mal wieder. Mein Arzt hat kein Problem damit. Im KH muss ich dann noch fragen.

ich wurde aber nie mit Tabletten eingeleitet. Mir wurde immer direkt die fruchtblase geöffnet. Und die letzte Geburt hat danach nur 30 min gedauert. Deswegen möchte ich einen festen Termin. Das Krankenhaus ist nämlich 45-60 min entfernt. Und meine Schwiegermutter kommt her um auf die Kinder aufzupassen. Und da sie berufstätig ist und uns 800km trennen geht das nicht mal einfach so.

sachen von den Kindern habe ich noch alle da bis Größe 116. Maxicosi ist auch schon frei, da mein Baby schon in einen größeren Autositz umgezogen ist. Das gitterbett wird dann im Januar frei, dann zieht sie ins große Bett um.

ich muss also gar nichts anschaffen, außer Windeln

taimane: war der große abstand so geplant?

nyx: ui da habt ihr dann ja einen engeren Abstand als wir. Und ich dachte schon wir spinnen mit den dann 13 Monaten Abstand

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2018 um 13:00

Nyx: das ist aber normal dass die zweiten erst sehr spät (meist erst während der Geburt) ins Becken rutschen. Meine Nummer 2-3 waren beide nicht im Becken bis zum einleiten. Und beim 3. Kind war ich 6 Tage über ET.

aber du kannst dich ja vermessen lassen.
ich mach mir da keine Gedanken mehr. Meine zweite Tochter hatte einen Kopf von 37 cm und der ging problemlos durch. Sie blieb dann mit den Schultern stecken 😂

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2018 um 15:54
In Antwort auf kruemel862

Nyx: das ist aber normal dass die zweiten erst sehr spät (meist erst während der Geburt) ins Becken rutschen. Meine Nummer 2-3 waren beide nicht im Becken bis zum einleiten. Und beim 3. Kind war ich 6 Tage über ET.

aber du kannst dich ja vermessen lassen.
ich mach mir da keine Gedanken mehr. Meine zweite Tochter hatte einen Kopf von 37 cm und der ging problemlos durch. Sie blieb dann mit den Schultern stecken 😂

Hey Krümel, 
meine neue Nachsorge Hebamme hatte halt Bedenken geäußert, da ich ja beim einleiten mit Tabletten die wehenschwäche hatte obwohl die Maus so zierlich war bei et+10 (3100g, 48/49cm und 35cm ku) und die Kopfform der kleinen angeblich draufhinweist dass sie irgendwo eingeklemmt war :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2018 um 16:35

Ah ok. Ja, gut, das war dann wirklich zierlich.

mein zweites Kind war 3850 g, 50 cm und 37 cm Kopf bei ET-5

ich bin gespannt was sie dazu sagen bei dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2018 um 11:53

So...komme grade vom Gespräch
bei uns wird es der 7.12. sofern ich nicht vorher schon Wehen bekomme und das ganze geht über spa und ich bekomme die kleine dann auch gleich auf die Brust 😍 
am 28.11. hab ich nochmal ein Gespräch mit dem Anästhesisten und ich muss mich noch zur Geburt anmelden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2018 um 12:39

Du klingst sehr glücklich darüber. Das ist schön
wenn ich richtig gerechnet habe bist du dann bei 39+1?

dann hoffe ich dass sich dein scheisserchen bis dahin Zeit lässt und du eine schöne Geburt haben wirst.

wie wird sie denn eigentlich heißen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2018 um 18:58

Meldet euch doch auch mal wieder.

ich war am Mittwoch beim Arzt. Mit dem kleinen ist alles gut. Vermessen wird er das nächste mal aber erst. Bin gespannt. Habe bisher 7,7 kg zugenommen. Mein HB wert war bei 11,3 und der Arzt will mir wohl das nächste mal eine Infusion geben.

29+1 ssw 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2018 um 18:32

Hallo zusammen,
melde mich spontan auch in die Gruppe hier, wir haben nämlich auch ET 20.12.! Da konnte ich grad nicht widerstehen.. Falls ich mich noch anschliessen darf?
Bei uns ist soweit alles gut, Rückenschmerzen habe ich schon seit ca. Mitte der Schwangerschaft fast durchgehend und arbeite daher auch bereits einige Wochen nicht mehr. Der Kleine liegt gefühlt extrem hoch, drückt auf die Lungen und mag sich nicht drehen. Da es unser erstes Kind ist, würde es dann wohl auf einen geplanten KS rauslaufen...
Seid ihr auch schon mehr in der "ich freu mich so aufs Kind"- als in der "ich bin schwanger"-Stimmung? Dass es dann langsam auch gut ist und die Kleinen kommen können...?
Liebe Grüsse
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2018 um 21:24

Taimane: die Infusion bekomme ich weil er denkt dass mein Hb wert das nächste mal zu niedrig sein wird. Ich habe bisher jedes mal eine Infusion bekommen. Das gute daran ist, dass das dann bis nach der Geburt anhält und man nicht so Kreislaufprobleme hat nach der Geburt.

ich bin ja immer skeptisch was solche Schätzungen angeht. Meine Tochter wurde am Tag der Geburt auf klein und zart, Max 2,8-3 kg, geschätzt. Und was kam raus? 
ein 3,9 kg Brocken.

was erfährt man denn zum geburtsvorbereitungs Gespräch? 

niina: Hallöchen, liegt dein baby nur noch oder verkehrt herum? Noch hat es ja etwas Zeit sich zu drehen. Wie lange geben sie ihm denn noch?

Mein 3. Kind war die ganze SS über Beckenendlage und wurde  dann in der 39. Woche von aussen gewendet. Habt ihr darüber mal gesprochen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2018 um 22:13

danke für die aufnahme!
naja ich dachte vielleicht könnte man den thread wiederbeleben so für die letzten paar wochen, müssen ja keine 20 leute sein für einen austausch..

taimane: dann ist es nicht dein erstes kind, wenn du sagst "noch" so ein zwerg? - ich schätze, unserer wird bei der kontrolle am freitag auch über 2.5 kg haben, wenn er so weitergewachsen ist wie bisher.. also auch nicht so klein - wenn die messungen denn stimmen...

kruemel: das wusste ich nicht, dass man die eiseninfusion auch "vorsorglich" machen kann.. schaden tuts ja sicher nicht! - der kleine liegt, bzw sitzt, seit der 20. ssw nur, mit ein einzigem mal schädellage.. wir hatten so alle 3 wochen kontrolle, die FÄ denkt eher nicht, dass er sich noch dreht, aber ich hab das auch so gehört, dass das ja bis am ende möglich ist. am 16. haben wir bei ihr termin, wenn er dann noch sitzt, wird wohl ein kaiserschnitt besprochen.. was mich nicht so stresst, ich wär einfach dankbar, wenn ich mich quasi auf die eine oder andere variante "einstellen könnte.. wobei mir schon klar ist, dass sich eine geburt eh nicht recht planen lässt.. 😅🙈

die äussere wendung käme für uns eher nicht in frage, da hab ich ehrlich gesagt viel zu sehr angst vor komplikationen.. 😬 und ich weiss nicht, wenn er sitzen will, bin ich nicht so sicher, ob ich ihn zu was anderem zwingen will... hm klingt doof, ist das halbwegs verständlich? 🤔

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2018 um 22:14

ah ja, zur präzisierung: der termin am 16. ist dann in der 36. woche.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2018 um 11:53

Ich melde mich auch wieder mal..

Das ist ja spannend mit den unterschiedlichen Schätzungen!! Ich dachte, bei uns seien die schon einigermassen aussagekräftig gewesen, weil wir unsere Kontrollen schön abwechslungsweise bei zwei verschiedenen Ärzten in verschiedenen Praxen mit verschiedenen Geräten hatten, und das Wachstum war trotzdem perfekt kontinuierlich.. Aber letztlich bleibt es halt eine Überraschung! Wir hatten gestern einen Scan, da wurde der Kleine bereits auf 2800 g geschätzt, also wenn's stimmt, auch kein Zwerg.. Und das Sitzen scheint ihm sehr zu gefallen.. :P Jetzt mal nächste Woche abwarten, da würde dann auch die Planung eines Kaiserschnitts konkret..

Taimane: Hat ja auch sein Gutes, wenn der Altersunterschied grösser ist bei den Geschwistern! Der Grosse bekommt das so viel besser schon mit; freut er sich denn auf das Brüderchen?
Bezüglich Kaiserschnitt oder normaler Geburt kann ich deine Bedenken durchaus verstehen, auch wenn ich ja noch keine Geburt hinter mir habe. Aber ich hätte da auch gemischte Gefühle, wenn das Risiko für das Schulterproblem etc. eh schon erhöht ist. Letztlich würde ich aufs Bauchgefühl gehen, womit du dich (bzw. ihr euch ) wohler, sicherer fühlt. Fakten bringen einen immer nur so weit, aber letztlich musst du ja dahinter stehen können, wofür du dich entscheidest, und es muss für euch stimmen und für niemanden und keine Statistik sonst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2018 um 16:56

Hey ihr Lieben,

ich melde mich mich dann auch mal wieder zurück. Die letzten Wochen waren für mich der Horror... Sodbrennen, Übelkeit, Verstopfungen, seit drei Wochen senkwehen (mausi ist am Montag endlich runtergerutscht aber dennoch hören die nicht auf und sind teilweise so schmerzhaft dass mit davon schlecht wird und ich sie veratmen muss 😓), dann bis Montag Schwäche und schwindelanfälle 2-5 mal täglich gehabt und Atemnot mit Panikattacken s:

die Schwächeanfälle sind bisher noch geblieben. Dazu auch noch die Übelkeit und das Sodbrennen. Ich hab gefühlt keine Kraft mehr und bin die letzten 2 Tage nur am durchheulen weil meine andere derzeit am zahnen ist und mir alles zu viel wird.

von meinem Umfeld bekomme die Chance dann nur zu hören ich solle mich nicht so anstellen und jeder Tag den die kleine drinbleibt sei das beste für sie. Die 4 Wochen würde ich auch noch schaffen.

nur fühle ich mich beschissener als in der vorherigen ss und bekomme glaube wieder ein depressives tief....😔

@krümel und taimane:

eure kleinen wurden nochmal vermessen und gewogen? Das würde bei mir zuletzt beim dritten screening bei 29+1 gemacht o.o 

meine erste tochter wurde am et nochmal gemessen da war sie geschätzt 3,1 und 48 cm und die hatte sie 10 Tage später beim ks auch gehabt
Und einen Namen haben wir bis jetzt immer noch nicht 😅🤷🏻‍♀️

lg Nyx mit Hannah (11mon) an der Hand und krümelchen 34+2

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2018 um 18:56

Oh das klingt aber wirklich nicht schön nyx. Im Prinzip haben die anderen schon recht, dass jeder Tag im Bauch wertvoll ist. Aber sicher nicht um jeden Preis. Hast du dich mal auf gestose testen lassen? 

Nein, mein Kind wurde noch nie vermessen. Mein Arzt hält nichts davon. Er musste mir aber versprechen dass das nächste mal zu machen. 

ich möchte ja auch wissen was mir in 10 Wochen blüht 😋

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2018 um 20:26
In Antwort auf kruemel862

Oh das klingt aber wirklich nicht schön nyx. Im Prinzip haben die anderen schon recht, dass jeder Tag im Bauch wertvoll ist. Aber sicher nicht um jeden Preis. Hast du dich mal auf gestose testen lassen? 

Nein, mein Kind wurde noch nie vermessen. Mein Arzt hält nichts davon. Er musste mir aber versprechen dass das nächste mal zu machen. 

ich möchte ja auch wissen was mir in 10 Wochen blüht 😋

Naja Urin war bisher immer top, Blutdruck nie höher als 55/110 und so sehr wassereinlagerungen hab ich glaube auch nicht. 

Naja ja mit den Schätzungen weiß man wenigstens grob was so auf einen zukommt und welche Kleidergröße man anstrebt 😊

hoffe mal das unsere bis zum ks auch nochmal vermessen wird :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2018 um 21:15

Vielleicht will dir dein Körper auch nur sagen, dass es in letzter Zeit zu viel war und du mehr Pausen brauchst. Dass er dich mit den ganzen Symptomen quasi zur Ruhe zwingen will.

ich möchte dass mein Kind mal vermessen wird weil ich sehr gespannt Bin, ob Nr 4 dann Nr 2 ähnlich sein wird.
Da sich Nr 1 und 3 auch so extrem ähnlich waren und auch immer noch sind. 

Nr 1 war 3590g, 53 cm und 35 cm Kopf
Nr 2 war 3890g, 50 cm und 37 cm Kopf
Nr 3 war 3600g, 50 cm und 35 cm Kopf

1 und 3 sehen sich auch optisch extrem ähnlich.

frag doch beim nächsten Termin mal nach,ob die mal messen können.
ich wäre auch gerne schon so weit wie du. Mich scheisst es jetzt schon an und ich bin erst 30+1 ssw 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2018 um 14:35

Hallo, wir haben Termin Samstag 31.12, also mal sehen ob es bei uns dieses Jahr noch was wird 😅

Größe Probleme  habe ich nicht, nur öfter mal leisten schmerzen und vor allem Sodbrennen 😪

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2018 um 14:40

Habt ihr denn schon alle eure klniktaschen gepackt? Wenn ja, was habtbihr so mitgenommen? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2018 um 18:04

Hallo Shadow, 
ich packe keine kliniktasche. Ich ziehe zur Geburt ein Bikinioberteil an. Da brauch ich keinen still-kh. Und nehme nur mein Kulturtäschchen mit. Das langt. Sind nur 3 Tage dort.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2018 um 21:38

Ja das haben wir ganz toll geplant mit dem Datum 🙈

ich hoffe ja kicht, dass der kleine Silvester kommt, aber mal abwarten. 

@kruemel862

ja man hofft ja dass man nur 3 Tage drin ist...
ich frage nur, weil ich auf manchen Websites auch sehr lange Listen gesehen hab was man einpacken sollte. Aber wenn man die berücksichtigt, kann man ja gleich mit 3 Riesen Koffern ins Krankenhaus fahren 😅

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2018 um 22:33

Also ich war bisher jedes mal 3 Tage drin. Und die Listen im Internet kannst du vergessen. Das ist wie erstausstattung beim baby. Da ist viel unnützes dabei.

Schlüpfer hatte ich keine mit. Ich habe die netzschlüpfer genutzt. Da saut man seine eigenen wenigstens nicht ein. XXL binden gibt es bei mir im Krankenhaus. Braucht man also auch nicht. Still-bh hatte ich zu der Zeit keine, weil ich nie vorher sagen konnte auf was meine Brüste beim milcheinschuss anschwellen. Zahncreme, Zahnpasta ja. Eine trainingshose und ein bequemes T-Shirt. In Trainingsjacken passt man direkt nach der Geburt eh noch nicht rein.
Duschbad  hatte ich auch nicht. Wollte ich mit starkem Wochenfluss nicht. 

die meiste Zeit verbringst du eh im Bett mit schlafen. So eine Geburt ist anstrengend.

was ich empfehlen kann sind kleine Snacks, falls du während der Geburt Hunger bekommst. Dann muss dein Mann nicht losrennen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2018 um 10:11

hallo zusammen,

zum vermessen: bei uns wär das eigentlich auch nicht jedes mal gemacht worden, aber wir haben dann jeweils gefragt weil es mich doch sehr beruhigt zu wissen, dass (bzw. ob) der kleine schön in seinem rhythmus weiter wächst. aber wenn er das jetzt wirklich macht, hat er bis zum ET locker 4.5 kg..

kliniktasche: haben wir gepackt, einfach mit bequemen schlabberkleidern und 2 sets babykleidern für das klinkfoto.. in der hoffnung, eins davon passt dann auch einigermassen...

sodbrennen und solche beschwerden: hab ich auch immer wieder, aber zum glück lässt sich das mit einem glas milch bisher aushalten. und klar ist jeder tag, den die kleinen im bauch wohnen bleiben, gut für sie, aber das heisst ja nicht zwangsläufig, dass es für uns auch gut ist! genauso wie es klar ist, dass die übrige zeit absehbar ist, aber das macht es im moment auch nicht angenehmer und ich kann dich da sehr gut verstehen, nyx, dass solche kommentare da absolut nicht hilfreich sind!! gerade noch mit einer 11monatigen grossen tochter.. ich selber hab einfach so tage, wo ich furchtbar gereizt und ungeduldig bin und mich alles nervt, völlig grundlos, und das nervt mich dann auch wieder und dann gönn ich es jedem, der gerade nicht in meiner nähe sein muss... ich schieb's hauptsächlich auf die hormone und hoffe aber auch, dass sich das dann bald wieder gibt! ich wünsche dir auch, dass du wenigstens zwischendurch ein paar lichtblicke hast und verständnisvolle leute um dich...

taimane: dein sohn ist ja cool! da kriegt er tatsächlich den gewünschten bruder und will dann doch lieber ein kätzchen... vielleicht hat er ja irgendwann beides!

ich wünsch euch allen eine gute woche mit nicht allzu viel beschwerden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2018 um 11:19

Hey ihr

also für die kleine haben wir für die Klinik den maxicosi mit winterfußsack, Body, Oberteil und Strampler in 44/46 und in 50 sowie eine Flasche (da ich bezweifle diesmal genug Milch zuhaben und ich ihr nicht nach dem kh wieder ne neue saugerform angewöhnen will), einen nuki (falls er benötigt wird), stillhütchen und eine Spieluhr.

Für mich hab ich eingepackt: 2-3 stilltops von H&M (die sind echt gemütlich und machen meiner Meinung nach einen stillbh überflüssig), Bademantel (zum nachts über den Flur schleichen), weite Jogginghose die mir jetzt noch problemlos passt (gegen der Narbe), nen cardigan (falls es dich etwas frischer sein sollte), Socken (normal und einmal Plüsch), zwei haargummis, Zahnpasta und Bürste, Creme, mildes Shampoo, Spülung und mildes Duschgel sowie duschtuch und Handtuch.

stilleinlagen gabs letztes Mal von kh und auch ich werde diese supersexy netzschlüpfer und die Surfbretter vom kh nehmen. Die waren grade beim ks super.

für daheim hab ich die pelzy Einlagen,  binden mit wenig plastikanteil und Klebestreifen und eine  Packung Slipeinlagen


ansonsten brauch man halt noch den ganzen papierkram fürs kh

@ Krümel:

naja gibt halt nich so viel zu tun und so wenig Zeit es zu machen 😅


@taimane: naja Hebamme meinte duschen und Baden würde bestimmt helfen aber das kann man ja auch nicht jeden Tag :/


ich ich werde am Freitag meine fa mal fragen ob sie die kleine am 30.11. für mich ausmisst damit wir wissen womit wir ca rechnen können :3

lg Nyx

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 11:59

ja gut, maxicosi mit "wintermantel" haben wir auch parat, aber den lass ich mir dann bringen, wenn wir nach hause können..

wie ist das bei euch, habt ihr das gefühl, die kleinen bewegen sich jetzt gegen ende der schwangerschaft anders, oder weniger als zuvor? man liest und hört ja alles mögliche und wird dauernd gefragt, aber ich find das so schwierig einzuschätzen.. wie geht es euch damit? und denjenigen, die diese schwangerschaft schon mit einer vorherigen vergleichen können?
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 13:40

Niina: also ich kann nicht sagen, dass sich meine Kinder weniger bewegt hätten. Ich bin zwar noch nicht am Ende der SS, aber aktuell ärgert mich Junior sehr. 

Aber bei mir ist es auch nicht so, dass sich mein Bauch senkt zum Ende. Da höre ich ständig, dass es noch ewig dauern wird. Ich wüsste allerdings auch nicht, wohin sich mein Bauch senken sollte. Unten unter dem Schambein liegt der Kopf und oben unter den Rippen die Füsse.

ihr seid alle schon so weit, ich bin ein bisschen neidisch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 14:45
In Antwort auf nii.na

ja gut, maxicosi mit "wintermantel" haben wir auch parat, aber den lass ich mir dann bringen, wenn wir nach hause können..

wie ist das bei euch, habt ihr das gefühl, die kleinen bewegen sich jetzt gegen ende der schwangerschaft anders, oder weniger als zuvor? man liest und hört ja alles mögliche und wird dauernd gefragt, aber ich find das so schwierig einzuschätzen.. wie geht es euch damit? und denjenigen, die diese schwangerschaft schon mit einer vorherigen vergleichen können?
 

Also Nr zwei ist genauso aktiv wie Nr 1. und bis jetzt auch so aktiv wie die letzten Wochen/Monate über. Ein richtig kleiner Wildfang 😉 bin mal gespannt ob sie auch so ein Wirbelwind wird/ist, wie ihre Schwester


@ Krümel: naja das wird auch bei dir schon noch die Tage fliegen gefühlt irgendwie. 

Wir konnten uns uns jetzt endlich auch auf den Namen Ella einigen 😍  die kleine kann also kommen xD

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 15:31

Herzlichen Glückwunsch, ein schöner Name 😊

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 18:30

ihr lieben,
vielen dank für eure prompten rückmeldungen!

ich bilde mir zeitweise ein, er bewegt sich anders. irgendwie etwas weniger oft, aber dafür wenn, dann teils heftiger. aber wahrscheinlich ist das einbildung, weil alle davon reden und weil ich zu viel zeit habe, auf so was zu achten... solange er aktiv ist, geht's ihm ja bestimmt gut!

und ja stimmt, das mit dem bauchsenken ist auch so was. keine ahnung, ich kann mir das auch nicht so vorstellen. wie du sagst, krümel, der bauch ist ja voll! wenn dein kleines ja schon richtig rum liegt, geht meine theorie auch nicht auf, dass sich meiner vielleicht nicht so "klassisch senken" kann, weil er in steisslage ist... hm... wir werden's ja sehen. die zeit geht wirklich schnell rum, da geb ich dir recht, nyx! und ella ist wirklich ein schöner name, da wird sich die kleine sicher drüber freuen!

habt ihr so was wie vorwehen, oder senkwehen? wie erkennt man die als neuling-schwangere...?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 18:58
In Antwort auf nii.na

ihr lieben,
vielen dank für eure prompten rückmeldungen!

ich bilde mir zeitweise ein, er bewegt sich anders. irgendwie etwas weniger oft, aber dafür wenn, dann teils heftiger. aber wahrscheinlich ist das einbildung, weil alle davon reden und weil ich zu viel zeit habe, auf so was zu achten... solange er aktiv ist, geht's ihm ja bestimmt gut!

und ja stimmt, das mit dem bauchsenken ist auch so was. keine ahnung, ich kann mir das auch nicht so vorstellen. wie du sagst, krümel, der bauch ist ja voll! wenn dein kleines ja schon richtig rum liegt, geht meine theorie auch nicht auf, dass sich meiner vielleicht nicht so "klassisch senken" kann, weil er in steisslage ist... hm... wir werden's ja sehen. die zeit geht wirklich schnell rum, da geb ich dir recht, nyx! und ella ist wirklich ein schöner name, da wird sich die kleine sicher drüber freuen!

habt ihr so was wie vorwehen, oder senkwehen? wie erkennt man die als neuling-schwangere...?

Also senk- und vorwehen habe ich und in der letzten ss auch schon gehabt. Bei mir war es so dass ich mein Bauch (mehr Unterbauch) hart wurde (gefühlt Krampfartig) und ein extremer Druck nach unten da war. So als würde die kleine jeden Moment rausfallen und als müsse ich dringend auf Toilette :/ dazu halt richtig eklige unterleibschmerzen die zwar noch auszuhalten sind aber mir davon schlecht wird und ein stetiges stechen von unten. Musste  die teilweise auch schon veratmen. Entweder weil der Druck so stark und unangenehm war oder weil die Schmerzen so heftig waren. Aber bisher kamen die Schmerzen noch nicht an die Einleitungsschmerzen ran von daher für mich kein Grund ins kh zu gehen und sie sind recht unregelmäßig. Morgens meist von 5-7 und dann nachmittags (15-17) und über den Tag verteilt.


gesenkt hat hat sich mein Bauch der hängt jetzt ein paar cm tiefer und ich bekomme besser Luft. Ansonsten merke ich halt noch dass die Füße seltener am rippenbogen vorbeischrammen  

zum Thema Tritte kann ich nur sagen dass die auf Dauer schon schmerzhafter wurden 😅
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 19:02

Niina: mein 3. War ja auch Beckenendlage und wurde Ende der 39. Woche von aussen gewendet. Rein theoretisch kann sich der Bauch da schon senken, denn das baby kann mit dem Po ins Becken rutschen.

vorwehen sind wenn der Bauch hart wird. Es ist nicht schmerzhaft und nicht Muttermund wirksam. Sie können bis zu 5 mal in der Stunde sein. 
Senkwehen ist im Prinzip das gleiche. Nur dass sich dein baby dann ins Becken senkt und die später in der Schwangerschaft auftreten als vorwehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 19:31
In Antwort auf kruemel862

Niina: mein 3. War ja auch Beckenendlage und wurde Ende der 39. Woche von aussen gewendet. Rein theoretisch kann sich der Bauch da schon senken, denn das baby kann mit dem Po ins Becken rutschen.

vorwehen sind wenn der Bauch hart wird. Es ist nicht schmerzhaft und nicht Muttermund wirksam. Sie können bis zu 5 mal in der Stunde sein. 
Senkwehen ist im Prinzip das gleiche. Nur dass sich dein baby dann ins Becken senkt und die später in der Schwangerschaft auftreten als vorwehen.

Sind das was du als vorwehen beschreibst nicht Übungszwehen und die mumu bzw gebährmutterhalswirksamen sind die vorwehen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 20:51

Also Muttermund wirksam dürfen sie nicht sein. Laut Internet können vorwehen als schmerzhaft empfunden werden,je nach schmerzempfindlichkeit der Frau. Und sie dienen auch nur dem vorbereiten auf die Geburt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2018 um 7:28
In Antwort auf kruemel862

Also Muttermund wirksam dürfen sie nicht sein. Laut Internet können vorwehen als schmerzhaft empfunden werden,je nach schmerzempfindlichkeit der Frau. Und sie dienen auch nur dem vorbereiten auf die Geburt.

Hm Oke 😅 dann müsste ich mal nachfragen was ich hab, weil richtige Wehen seien es auch nicht  :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2018 um 10:11

danke nochmals für eure antworten! scheint ja doch einigermassen kompliziert zu sein... aber so lange nichts regelmässig ist, dürfte man wohl schon auf der sicheren seite sein?

so ein stechen hatte ich die letzten 2 tage ab und zu, also generell so ein gefühl nicht als ob das ganze baby gleich rausfallen würde, aber dass einfach alles nach unten drückt, und dann musste ich auch dauernd aufs klo (gefühlt ultradringend, aber alles andere als produktiv... ), und einzelne male so ein ganz heftiges stechen, das dann aber gleich wieder weg war. haben uns jetzt aber weder im kh noch bei der ärztin gemeldet, weil wir ja eh am freitag termin haben und es mir sonst gut geht. und dem kleinen auch, so wie er sich bewegt. da waren jetzt einzelne tritte dabei, die waren echt sehr unangenehm, und es fühlt sich so an, als würde er sich gleichzeitig auf alle seiten strecken wollen, weil's ihm einfach zu eng ist oder so... wird wohl einer, der seinen freiraum braucht...

würde man das denn selber merken, wenn die vor-/übungs-/senkwehen muttermundwirksam wären? eher nicht, oder?

krümel: ich habe mir einfach überlegt, ob er po vielleicht nicht so schön fest ins becken rutschen kann wie der kopf, weil das hinterteil weicher ist, aber eben, das ist nur eine theorie von mir... so eine äussere wendung würde ich, glaube ich, nicht machen wollen, da hab ich viel zu viel angst vor! wie hast du das empfunden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2018 um 13:00
In Antwort auf nii.na

danke nochmals für eure antworten! scheint ja doch einigermassen kompliziert zu sein... aber so lange nichts regelmässig ist, dürfte man wohl schon auf der sicheren seite sein?

so ein stechen hatte ich die letzten 2 tage ab und zu, also generell so ein gefühl nicht als ob das ganze baby gleich rausfallen würde, aber dass einfach alles nach unten drückt, und dann musste ich auch dauernd aufs klo (gefühlt ultradringend, aber alles andere als produktiv... ), und einzelne male so ein ganz heftiges stechen, das dann aber gleich wieder weg war. haben uns jetzt aber weder im kh noch bei der ärztin gemeldet, weil wir ja eh am freitag termin haben und es mir sonst gut geht. und dem kleinen auch, so wie er sich bewegt. da waren jetzt einzelne tritte dabei, die waren echt sehr unangenehm, und es fühlt sich so an, als würde er sich gleichzeitig auf alle seiten strecken wollen, weil's ihm einfach zu eng ist oder so... wird wohl einer, der seinen freiraum braucht...

würde man das denn selber merken, wenn die vor-/übungs-/senkwehen muttermundwirksam wären? eher nicht, oder?

krümel: ich habe mir einfach überlegt, ob er po vielleicht nicht so schön fest ins becken rutschen kann wie der kopf, weil das hinterteil weicher ist, aber eben, das ist nur eine theorie von mir... so eine äussere wendung würde ich, glaube ich, nicht machen wollen, da hab ich viel zu viel angst vor! wie hast du das empfunden?

Also ich denke mal wenn man nach dem Bauchgefühl geht eigentlich schon. Jenachdem ob man es halt versucht zu verdrängen oder nicht 😅 ( frei nach dem Motto: „so schlimm sind die Schmerzen nicht, stell dich nicht so an. Da geht noch was&ldquo

Indikator dass man auf jedenfall zum Arzt sollte, ist wenn Wärme (duschen/Baden/Wärmflasche/ vorm Kamin) nicht hilft und es ggf. sogar noch schlimmer macht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2018 um 13:25
In Antwort auf nyx444

Also ich denke mal wenn man nach dem Bauchgefühl geht eigentlich schon. Jenachdem ob man es halt versucht zu verdrängen oder nicht 😅 ( frei nach dem Motto: „so schlimm sind die Schmerzen nicht, stell dich nicht so an. Da geht noch was&ldquo

Indikator dass man auf jedenfall zum Arzt sollte, ist wenn Wärme (duschen/Baden/Wärmflasche/ vorm Kamin) nicht hilft und es ggf. sogar noch schlimmer macht

ah ja, das ist ein gutes indiz, danke!! 😊 bisher ging es mit viel pausen und ruhig nehmen ganz gut... und sonst mach ich den badetest!
hätte auch gedacht, dass mich so was mehr stressen würde, aber gut, wenns auch mal so rum ist als so übervorsichtig... 🙈
liebe grüsse und einen schönen herbstnachmittag!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2018 um 13:25

Und wenn du deinen schleimpfropf verlierst einige Zeit vor der Geburt könntest du auch mal zum Arzt gehen. Denn dann geht der MuMu ja auch auf.

Wendung: naja ich war ja fast schon 40. Woche. Also wenn das baby dann hätte geholt werden müssen wäre es nicht so schlimm gewesen. Es wurde vorher geschaut wie schwer und große das baby war und ob die nabelschnur im weg liegt.

zur Wendung an sich waren zwei Ärzte notwendig, weil baby keine Lust hatte. Sie hat sich gewehrt. 
Und es tat weh. Das war so als würde jemand "Zwiebel" statt auf dem Arm auf dem ganzen Bauch machen.

Aber da ich eine Beckenendlagen Geburt vermeiden wollte haben wir es eben einfach versucht. Hätte es nicht geklappt hätte ich sie in steisslage geboren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2018 um 16:03
In Antwort auf kruemel862

Und wenn du deinen schleimpfropf verlierst einige Zeit vor der Geburt könntest du auch mal zum Arzt gehen. Denn dann geht der MuMu ja auch auf.

Wendung: naja ich war ja fast schon 40. Woche. Also wenn das baby dann hätte geholt werden müssen wäre es nicht so schlimm gewesen. Es wurde vorher geschaut wie schwer und große das baby war und ob die nabelschnur im weg liegt.

zur Wendung an sich waren zwei Ärzte notwendig, weil baby keine Lust hatte. Sie hat sich gewehrt. 
Und es tat weh. Das war so als würde jemand "Zwiebel" statt auf dem Arm auf dem ganzen Bauch machen.

Aber da ich eine Beckenendlagen Geburt vermeiden wollte haben wir es eben einfach versucht. Hätte es nicht geklappt hätte ich sie in steisslage geboren.

Ja stimmt, das hab ich auch schon gehört mit dem Schleimpfropf. Wenn man das denn merkt; wenn der einfach auf Toilette weggeht, hab ich das ja nicht mitbekommen... Ich denk mal, wenn man ihn nicht sieht, gibt es ja keine Anzeichen, wie man das merken würde, oder?

Das klingt schon sehr unangenehm mit der Wendung... Ging es denn danach gleich los mit der Geburt, also wurde die dann eingeleitet, damit sich die Kleine nicht nochmal zurückdrehen konnte? Eine Steissgeburt würde ich nicht machen wollen, aber bei mir ist es jetzt ja auch das erste Kind, da macht man das wohl noch weniger...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2018 um 17:42

hallo zusammen,
hier noch ein kleines update von mir nach dem kontrolltermin neulich: da der kleine immer noch sitzt, ziemlich gross ist und das erste kind, haben wir einen termin für einen kaiserschnitt bekommen. das ist ok so, auch wenn ich immer davon ausgegangen war, dass ich normal gebären würde; es hat sich ja abgezeichnet, ehrlich gesagt... und vielleicht zwängt er ja doch noch seinen kopf nach unten, wer weiss...
ansonsten ist alles i.o. mein bauch ist auch wieder ruhiger...
wie geht es euch so?
ich wünsche euch ein schönes restliches wochenende!
niina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2018 um 19:23

Nila: Nein, dass mit dem schleimpfropf stellst du dir falsch vor. Das bekommst du mit. Das ist echt ein grosser Schleimklumpen. Meist geht der in stücken ab und hängt im Slip. Bei manchen geht der auch erst unter der Geburt ab. Aber es ist ein wenig eklig..

wendung: Nein, die Wendung war bei 38+6 , dann wurde mein Bauch 1 Woche fest bandagiert, dass sich das baby nicht zurück dreht und bei 40+6 wurde dann eingeleitet, weil das fruchtwasser wenig wurde und ich es so wollte.

es ist gut so mit dem Kaiserschnitt. BEL macht man wirklich nicht beim ersten. Und ich selbst beim 3., nach einem 4 kg Kind mit 37cm Kopf, hätte Bammel gehabt. Es ist ja egal wie...Hauptsache es geht am Ende allem gut

me: mir geht es gut. Heute war Geburtstagsfeier von meinem grossen.  Das war anstrengend. Habe jetzt hab und zu druck nach unten. Freu mich darüber. Ist ja ein gutes Zeichen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2018 um 20:54

Bin ich dann die einzige ohne KS?

wieso überlegst du noch taimane? Ob du es erst normal versuchen willst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Beckenbodentraining in der ss // ja oder nein?
Von: nyx444
neu
26. September 2018 um 14:41
Bekleidung als Hochzeitsgast
Von: nyx444
neu
30. Mai 2018 um 12:00
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen