Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Windpocken - Verwirrung!

Windpocken - Verwirrung!

9. Mai 2013 um 15:57

Liebe Mamis und werdenden Mamis,

ich wende mich mit einer Frage an euch wo ich selbst durch Recherche nicht weiter komme (und der Arzt leider erst Montag wieder zur Verfügung steht).

Folgendes:
Ich bin nun in der 9.SSW und letzten Freitag hat das Herz meines kleinen Tweety wie wild geschlagen !

Nachdem mir dann Blut genommen wurde und alle Werte im Mutterpass eingetragen wurden konnte ich diesen gestern abholen.

Alles war großartig bis auf eine verwunderliche Tatsache: es besteht keine Immunität gegen Windpocken.
Ich wusste das ich keine Kinderkrankheiten hatte (leider!). Deswegen wurde ich vorsorglich gegen Röteln 2011 (Immunität besteht) und 2009 gegen Windpocken geimpft.

Bzgl. Rötelnschutz wurde ich vom Frauenarzt vor SS nochmal getestet aber es schien alles super.
An Windpocken dachte keiner mehr weil auch eine Impfung bestand. Sogar noch eine Ältere aus 2007 wo ich an einem Kinderhilfsprojekt in Brasilien teilnahm.
Somit bekam ich im September 2007 schon eine Windpockenimpfung und dann nochmals in 2009 zwei Impfungen im Abstand von 6 Wochen.

Folglich bin ich nun sehr verwirrt wie es dann sein kann das ich nicht immun bin.

Da versucht man alles gut und richtig zu machen... und dann sowas :/

Habt ihr spezielle Tips für mich wie ich die restlichen Wochen mit dieser Situation umgehe?
Ich habe keinen Kontakt zu kleinen Kindern (außer ich besuche Freunde) und arbeite auch nicht in öffentlichen Einrichtungen wie Schulen oder Arztpraxis.

Da ich mein Baby natürlich so gut wie möglich schützen will bin ich um jegliche Formen von Tips dankbar.

Herzlichste Grüße,

Weltenbummlerin + Tweety

Mehr lesen

9. Mai 2013 um 16:17

Wie es sein kann?
also es gibt es oft, das man Windpocken bekommt, trotz Impfung. das ist gar nicht so selten.
deswegen würde ich kinder auch nicht dagegen impfe lassen.

wie du damit umgehst?
naja, vermeide den kontakt zu kindergruppen.
ansonsten bitte alle bekannten dich zu informieren wenn eine Krankheit besteht.

sonst kannst du nicht viel machen...

Gefällt mir

9. Mai 2013 um 16:25

Vielen Dank...
... genau das werde ich auch so machen.
Es hat mich nur im ersten Moment etwas aus der Bahn geworfen weil ich grundsätzlich schon sehr ängstlich bin und immer alles richtig machen möchte.

Gefällt mir

9. Mai 2013 um 16:36

Herzlichen Glückwunsch!
Es kommt ja auch dazu, dass Leute, die schon Windpocken hatten, sie ein zweites Mal bekommen (so meiner Mutter passiert). Man kann mit allen möglichen Erkrankungen wohl nie 100% sicher sein.

Ich denke, dass cool bleiben und normal vorsichtig verhalten schon ausreichende Maßnahmen sind. Ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass Leute, die auch nur eine Erkältung haben, von selber total auf Abstand gehen

Gefällt mir

9. Mai 2013 um 16:56

Hallo
gratulieren dir zur Ss

bist Du 2 mal geimpft worden? wenn nicht, kann kein impfschutz bestehen.

LG

Gefällt mir

9. Mai 2013 um 17:07

Doch doch...
.... ich bin einmal im September 2007 geimpft wurden weil ich spontan nach Brasilien bin.

Da ich damals die zweite Impfung (lt impfausweis) nicht hatte wurde ich wegen fehlendem Schutz in 2009 wieder geimpft.

Einmal am 09.12.2008 - 1. Impfung
und dann am 22.1. 2009 - 2. Impfung

Also zweimal wurde ich lt. impfausweis definitiv geimpft.

Das verwirrt mich halt so.

Gefällt mir

9. Mai 2013 um 19:44

...
Nicht jede impfung schlägt bei jedem Menschen gleich gut an.
Als Krankenschwester musste ich mich gegen Hepatitis impfen lassen, das sind normal 3 Impfungen und ich brauchte 7 bis ein schutz bestand.
Das menschliche Immunsystem ist sehr komplex und arbeitet je nach momentaner abwehrlage und genetischen Komponenten mal besser und mal schlechter.
Es gibt ja auch Menschen die z.b. nicht an hiv erkranken können (natürlich selten) und keiner weiß wieso.

Mach einfach die schon beschriebenen Vorsichtsmaßnahmen, aber mach dich nicht verrückt deswegen. Du hast hast schon einige Jahre
gelebt ohne Windpocken zu bekommen, obwohl du als kind sicher kontakt zu kindergruppen hattest. Die Wahrscheinlichkeit grade in den nächsten Monaten zu erkranken ist ziemlich gering.

Gefällt mir

9. Mai 2013 um 20:15

Vielen Dank
... für die tollen Informationen.

Ich war halt nur sehr geschockt weil ich mich ja hatte vorsorglich impfen lassen. Aber in der Tat, da ich die letzten 28 Jahre keine Windpocken hatte werde ich die nächsten Monate auch überstehen ohne diese Krankheit.

Werde mich vorher erkundigen wenn ich Freude mit Kindern besuche und sonst habe ich sowieso keinen Kontakt zu Kleinkindern!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen