Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Will Euch einfach Mut machen und meine Geschichte erzählen!

Will Euch einfach Mut machen und meine Geschichte erzählen!

13. Februar 2008 um 22:18

Letztes Jahr im Mai haben mein Freund und ich beschlossen, dass es jetzt ein guter Zeitpunkt wäre ein Kind zu bekommen. Also: Pille abgesetzt und abwarten...wenn`s passiert, dann wäre es prima.
Kaum zu glauben aber Ende Juni`07 wurde bei mir die Schwangerschaft festgestellt. Die Freude war riesengross und keiner hätte gedacht, dass es so schnell geht.
Unsere Freude wurde schliesslich 4 Wochen später getrübt: Keine Entwicklung und kein Herzschlag konnten festgestellt werden. WARUM?? Was habe ich falschgemacht?
Das kann eigentlich garnicht sein. Wir sind zu einem anderen Arzt gefahren, wo wir aber die gleiche Diagnose erhielten. Also die traurige Wahrheit. Wir waren am Boden zerstört.
Somit hatte ich am 08.08.07 die Curretage. Die ersten 2 Wochen waren die Hölle für mich, weil ich es einfach nicht glaube wollte.
Aber nun hiess es Warten auf die Menstruation und siehe da pünktlich am 09.09.07 waren sie wieder da.
Hatte eigentlich gar keine Lust so schnell wieder schwanger zu werden, weil die Angst noch zu gross war, eine erneute Fehlgeburt zu erleiden.
Kaum ausgesprochen begann das erneute Warten auf die Mens. Es war nicht zu glauben, aber am 28.09.07 wurde bei mir die erneute Schwangerschaft festgestellt. Ich kann es nicht beschreiben, wie ich mich fühlte. Es war alles so gemischt-Angst, aber auch Freude.
Nun bin ich in der 21.SSW und es ist bis jetzt alles in Ordnung und ich fühle mich auch langsam echt gut.
Ich glaube, man darf sich einfach nicht zu sehr auf eine Schwangerschaft versteifen. Man sollte es locker auf sich zukommen lassen. Kein Sex in der Hoffnung, den "goldenen Schuss" zu ergattern. Ich dachte auch, dass es bei mir lange dauert, weil ich schon seit über 10 Jahren die Pille genommen hatte.
Ihr schafft das auch alle. Ich drück` Euch ganz fest die Daumen.
LG Sun

Mehr lesen

13. Februar 2008 um 22:47

Harte sache
hallo sun deine geschichte ist ja echt hart!
Aber ich glaube und hoffe das jetzt alles gut geht.
Meine Arbeitskolegin hat auch ihr kind verloren nur lag es da an den Ärzten.Ich hab auch sehr große Angst davor das ich mal ein kind verliere.wie alt bist du denn und wie lange schon mit deinem Freund zusammen?

Lg Jule

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2008 um 23:23
In Antwort auf siran_12315868

Harte sache
hallo sun deine geschichte ist ja echt hart!
Aber ich glaube und hoffe das jetzt alles gut geht.
Meine Arbeitskolegin hat auch ihr kind verloren nur lag es da an den Ärzten.Ich hab auch sehr große Angst davor das ich mal ein kind verliere.wie alt bist du denn und wie lange schon mit deinem Freund zusammen?

Lg Jule

@ Jule
Ich bin 28 und mein Freund 29. Wir sind schon fast 8 Jahre zusammen.
Ich habe mir nach der Fehlgeburt aber immer gesagt, dass es einen guten Grund hatte, warum es nicht gewachsen ist. Es war bestimmt krank. Man darf den Kopf nur nicht in den Sand stecken und immer nach vorne gucken. Die Familie muss aber auch bestehen können. Und das hat sie grösstenteils echt getan. Meiner Mutter ging es zeitweise sogar schlechter als mir selber. Aber jetzt freuen sie sich um so mehr.
LG Sun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club