Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Will das Baby behalten, kann aber nicht

Will das Baby behalten, kann aber nicht

13. Februar 2013 um 19:51

Hallo zusammen.
Ich bin 18 Jahre alt, werde 2014 mein Abitur machen und bin momentan fast in der 5. SSW. Die Schwangerschaft war nicht geplant.
Der Papa von meinem Würmchen ist mein Ex, sind seit Anfang Dezember auseinander.
Er ist schon wieder mit seiner Ex "zusammen", weiß von der Schwangerschaft, ist zwar der Meinung abtreiben wäre besser, aber würde mich und das Baby auch unterstützen. Das Problem bei der ganzen Sache ist, ich will das Baby zwar (wirklich sehr sehr gerne!), aber es sprechen so viele Dinge dagegen. Schule, meine Eltern, mein Ex und meine egoistischen Wünsche, wie weiterhin mein Leben zu leben. Ich bin wirklich verzweifelt.
Ich muss dazu auch sagen, die "Freundin" von meinem Ex weiß nichts von meiner Schwangerschaft, sie weiß auch nicht dass mein Ex sich weiterhin mit mir trifft und noch an mir hängt und ich daher auch große Angst habe dass er mich und das Kind wegen ihr im Stich lässt.
Ich will ihn nicht damit belasten, aber ich will auch nicht dass mein Kind ohne Papa aufwächst. Und so egoistisch es klingt, ich will mein Baby auch nicht mit einer anderen teilen.
Das muss alles sehr unreif klingen, aber ich bin einfach durcheinander.
Hatte mir auch überlegt mein Baby zu bekommen und es zur Adoption freizugeben, alleine damit es ein schöneres Leben haben kann. Ich will es wirklich nicht umbringen, mir würde eine Abtreibung das Herz brechen.
Ich brauche wirklich dringend Rat, vielleicht auch von jemanden der so etwas schon erlebt hat.
Bin für jede Antwort sehr dankbar!

Mehr lesen

13. Februar 2013 um 23:18

Schwierig
eine abtreibung kommt ja für dich nicht in frage, du redest ja schon von deinem kind.
vielleicht ist adoption wirklich eine möglichkeit für dich. wie fühlst du dich bei dem gedanken, dein kind bei einer anderen familie aufwachsen zu lassen? bedrückt es dich oder wärst du sogar froh, dass dein kind ein schönes leben hätte?
und was deinen ex angeht... wenn er wirklich noch an dir hängt, ist die sache mit seiner jetzigen freundin doch auch nur eine frage der zeit...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2013 um 23:25

Wenn Du willst
dann schaffst Du das auch. Auf einer Beratungsstelle kann man Dir auch sagen wie. Dein Baby musst Du mit niemandem teilen, höchstens Deinen Freund, und das auch nur, wenn Du das mit Dir machen lässt (er soll sich entscheiden). Mit einer Abtreibung kannst Du Dein Leben theoretisch so weiterleben, wie bisher, vorausgesetzt, Du kommst mit der Abtreibung gut klar. Wenn nicht, wird auch nach einer Abtreibung nichts mehr sein wie vorher. Ein Kind wird Dein Leben verändern, aber so wie Du sprichst, nur positiv. Lass Dich auf das Abenteuer ein. Es ist anstrengend, aber auch erfüllend und spannend .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2013 um 14:14

Dankeschön
für die ganzen informationen, da waren viele dinge dabei die ich noch gar nicht wusste.
ich mache mir vor allem sorgen um mein abi.
meine zukunftspläne stehen eigentlich schon fest, habe da ziemlich angst dass mein würmchen da nicht rein passen könnte oder ich ihm nicht alles bieten kann was es braucht.
mein abi mache ich dann im frühjahr 2014. hast du danach studiert? und hat das alles mit dem baby geklappt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2013 um 14:17

Passt einfach nicht mehr!
leider sind schon so viele dinge vorgefallen, für eine beziehung reicht es nicht mehr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2013 um 14:39


du willst das kleine wirklich behalten das merkt man! Natürlich ist es nicht einfach in deiner Situation aber du kannst es schaffen. Wenn du es erstmal geboren hast und in deinen Armen hälst glaube ich auch nicht das du es dann noch weggeben willst Und setzte nicht zuviel auf deinen Ex.. Meine Eltern waren zuerst auch geschockt..Da ist dann das Berufliche und Finanzielle..Aber jetzt freuen Sie sich schon riesig das sie Oma und Opa werden Mein Abi habe ich geschafft. Wünsche dir viel Glück und Kraft und entscheide dich richtig so das du Glücklich bist
Lieben Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2013 um 14:50

In
Hessen

ich möchte halt sehr gerne studieren und hab die befürchtung dass das nicht alles unter einen hut passt.
aber vielleicht findet sich ja noch eine lösung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2013 um 14:59

Mit meinen eltern
werde ich am wochenende in ruhe reden, mal schauen was passiert.

das problem mit meinem ex ist, dass ich ihm nicht mehr vertraue. er hat mich nie betrogen, aber nach der trennung (es war noch ein ständiges hin und her) sind ein paar sehr unschöne dinge vorgefallen.
seine neue ist quasi die freundin die er vor mir hatte. er ist ihr damals mit mir fremdgegangen (darauf bin ich nicht sehr stolz).
zudem passt es momentan zwischen uns einfach nicht. das liegt weder an ihm, noch an mir, viel mehr an seinem umfeld.

mit seiner jetzt-wieder-freundin war er schon 3 jahre zusammen, sie ist total in sein leben integriert, in seine familie, in seinen freundeskreis. da passt einfach keine andere rein. und das war schon immer das problem.

er weiß auch selber dass sie nicht zu ihm passt, aber er kommt ja auch nicht richtig von ihr weg. und auf so einen stress habe ich keine lust.

er kann sich ja nicht mal jetzt entscheiden, trotz schwangerschaft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2013 um 18:47

Ja..
er ist leider ein Vollidiot.
Das Thema mit ihm hat sich vorhin auch komplett beendet.
Er unterstellt mir dass die Schwangerschaft nicht echt sei & "hasst" mich nun, weil eine Freundin und ich seine "Freundin" darüber aufgeklärt haben, was er zu mir gesagt hat und und und.
Auf den kann ich nun also nicht mehr zählen.

Aber ja, meine Freunde stehen mir bei und ich hoffe der Rest ergibt sich von alleine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2013 um 19:50

Sie weiß es..
.. aber das ist nicht besonders schlimm.
So etwas spricht sich hier leider schnell herum, da hätte sie es früher oder später eh mitbekommen.

Ich finde es auch sehr traurig dass er mir so etwas unterstellt, aber das muss er wissen.
Er wird nur ziemlich doof aussehen, wenn der Bauch wächst.
Mich störts hingegen viel mehr, dass die meisten Leute hier nun auch erstmal denken werden, es stimmt nicht.
Das wird noch sehr stressig für mich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2013 um 22:27

Gute Idee!
Ja, das wird in ein paar Monaten noch sehr spaßig!
Freue mich schon ein bisschen auf die doofen Gesichter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2013 um 9:35

Hallo nani,
du bist überrascht, überrumpelt und ganz durcheinander und trotzdem denke ich, wenn ich so von dir lese, du willst dein kleines würmchen nicht hergeben, denn dein kind, genau dieses baby gibt es nur einmal für dich!!! du kannst deinem baby das leben schenken - gibt es etwas schöneres? eines ist aber auch klar, die kleinen, die sich so unbeabsichtigt in unser leben schleichen, bringen erst mal alles durcheinander!
trotzdem bin ich überzeugt, auch für dich gibt es gute ideen. außerdem erscheinst du mir recht zielstrebig und weißt was du willst und was du nicht willst!
im moment kannst du dir halt nicht vorstellen wie alles gehen soll mit abi-prüfung, studium und alles was noch so kommt, aber eine gute lösung ist sicher machbar! hast du eine gute adresse für eine hilfreiche beratung?

die sache mit deinem ex-freund ist für dich bestimmt nicht einfach, und jetzt noch der stress von gestern.....beruhigend, dass gute freunde zu dir stehen!
das gespräch mit deinen eltern hast du dir fürs wochenende vorgenommen und es ist wahrscheinlich auch ein wichtiger faktor. wie denkst du, werden sie reagieren? ich wünsche dir, dass sie dir beistehen und dich liebevoll unterstützen!
du, ich wünsche dir für heute, viele hilfreiche informationen, und menschen die es richtig gut mit dir meinen. schreibst du wieder?
alles liebe
linda

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2013 um 20:16

Purer Stress
Hey
nochmal ein riesen Dankeschön für all die netten Antworten!
Habe es meinen Eltern gesagt, mein Vater weigert sich prinzipiell über das Thema zu reden. Meine Mutter war ebenfalls zunächst total abweisend, hat sich aber wieder beruhigt.
Beide sind jedoch nicht sehr begeistert von dem Thema Baby.
Ich kann also auf keine Unterstützung hoffen.

Der Stress mit meinem Ex ist auch noch unschöner geworden.
Seine Freunde reden viel rein, lauerten vor meinem Haus auf.
Und seine "Freundin" .. naja, vor ihr habe ich derzeit am meisten Angst.
Leider gehört sie zu der Sorte Frau, die gerne etwas handgreiflicher und lauter wird.
Vermeide schon jegliche Orte, an denen ich ihr begegnen könnte.
Vor allem ist mein Ex der Meinung ich hätte sein Leben zerstört.
Viel zu viel Kindergarten meiner Meinung nach.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2013 um 23:19

Genau
und vor allem nicht selber Teil dieses Kindergartens werden. Die haben alle nur Schiss vor Verantwortung und davor, was andere Leute wohl sagen könnten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2013 um 23:08

Alles supi
Habe morgen einen Termin bei ProFamilia, mal schauen wie das so wird

Meine Eltern haben sich auch wieder beruhigt. Zumindest reden sie wieder mit mir!

Was den Exfreund angeht.. das wird ja immer schlimmer.
Jetzt erzählt er schon rum, dass er das Kind unbedingt behalten möchte und ich es abtreiben will, mit Hilfe von Alkohol und Zigaretten. Ziemlich krank.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2013 um 8:17
In Antwort auf 12nani34

Alles supi
Habe morgen einen Termin bei ProFamilia, mal schauen wie das so wird

Meine Eltern haben sich auch wieder beruhigt. Zumindest reden sie wieder mit mir!

Was den Exfreund angeht.. das wird ja immer schlimmer.
Jetzt erzählt er schon rum, dass er das Kind unbedingt behalten möchte und ich es abtreiben will, mit Hilfe von Alkohol und Zigaretten. Ziemlich krank.


da würde ich nichts drauf geben, was der Idiot sagt...
Die Leute, die dich kennen und deine Freunde wissen ja, was das für ein Idiot ist. Erst erzählt er rum, du willst ihm ein Kind anhängen und sein Leben zerstören, plötzlich will er das Kind ja uuuuunbedingt... Das glaubt dem doch eh keiner.
Also einfach drüber stehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2013 um 9:34

Also primär bin ich der meinung,
dass Abtreibung immer umgänglich ist, und eine Mutter soetwas nicht ohne psychischen Schaden überleben kann. Sei es emotionale Abstumpfung oder ewige Trauer.

Du musst dir aber im klaren darüber sein, dass "sein Leben weiterführen wie vorher" nicht drin ist.

Ich dachte mir auch anfangs, naja, so nach ein paar Monaten wird ab und zu abends weggehen schon drin sein, und auch der Rest ist leicht.

Fakt ist: Mein Kind ist 13 Monate alt und ich war bis jetzt ein Mal für 2 Stunden weg. Alkohol habe ich seit 2 Jahren genausowenig wie Zigaretten konsumiert und man merkt viele Freundschaften gehen nicht über gleiche Interessen hinaus.
Oft macht man Nächte quasi durch, (ohne zu feiern) aber Schlaf nachholen ist am nächsten Tag nicht drin!
Ich habe massenhaft Unterstützung von meiner Familie, aber oft ist es trotzdem nicht leicht!

Aber Sachen wie Alkohol, feiern und Zeit für sich, scheint gar nicht mehr so wichtig zu sein, wenn man ein Wesen neben sich hat, dass man mehr liebt als man es sich vorzustellen gewagt hat!

Alles ist machbar!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen