Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wieviele tage wart ihr nach der entbindung im krankenhaus ?!

Wieviele tage wart ihr nach der entbindung im krankenhaus ?!

6. April 2012 um 8:36 Letzte Antwort: 8. April 2012 um 17:20

Hallo

Würde gerne mal eure erfahrungen hören

Also beim meinem 1.Kind bin ich 3 tage geblieben (wurde geschnitten und konnte überhaupt nicht laufen weil es soooo weh tat)
beim 2.Kind bin ich 2 tage geblieben (bin gerissen,was man gar nicht merkt und die wundheilung verlief 100x besser)

Sind jetzt am basteln fürs 3 Baby
Bin mal gespannt wie die geburt verläuft und wie schnell ich dann gehen kann, eigentlich möchte ich sofort nach hause,denn zuhause ist es am schönsten...

Wie lange wart ihr noch in kh?!

Mehr lesen

6. April 2012 um 9:04

Also
Bei der 1. Geburt 3 Tage und bei der 2. nur 6 Std also eine ambulente Geburt. Jetzt bei der 3 SS denke ich wieder eine ambu.geburt wenn alles gut läuft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2012 um 9:30


Fand das auch toll bedient zu werden, hab nur auch leider schon 2 seiten gesehen, bei meiner großen war noch eine dame mit auf dem zimmer und das baby hat NUR geschrien und püppi und ich haben keine ruhe bekommen und bei meinem kleinen war ich ganz alleine -ein traum
Möchte aber eigentlich schnell wieder nach hause zu mann und kindern...ich denke das ich vielleicht eine nacht noch bleiben würde und dann nach hause...

Wenn es jetzt diesen üz klappt wäre der et eh zwischen dem 10-20 januar und am 17.1 hat mein kleiner geburtstag und da will ich auf jeden fall zuhause sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2012 um 9:36

24h
Mein kleiner ist nach 38h Wehen um 17:15 geboren! Ich hatte einen Dammschnitt und war alleine am Zimmer! Ich bin dann am nächsten Tag nachmittags nach Hause gegangen, weil andauernd jemand ins Zimmer kam, und ich Khs generell nicht mag! Und nachdem Stillen super funktioniert hat und auch alles andere ok war, war das die beste Entscheidung die ich treffen konnte!

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2012 um 9:41


Ich lasse nun das schicksal entscheiden,wenn es diesen monat klappt dann soll es wohl so sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2012 um 11:15


1. kind : samstag geboren ,samstag raus (trotz op nach der geburt )
2. kind : samstag geboren ,sonntag raus (hatte komplikationen ,selbst entlassen )

lg andrea mit nina und erik

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2012 um 11:27

Ich
Habe 2007 Donnerstag Nachmittag entbunden und sollte eig am Montag entlassen werden. Bin dann aber Sonntag gegangen, weil ich die Schwestern alle so unfreundlich fand. Meinem Kreislauf ging es aber noch sehr schlecht. Hoffe ich bin dieses mal fitter!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2012 um 11:57

Beim 1.Kind
4 Tage und beim 2.genau 48Std. dann hab ich mich aus dem Staub gemacht. Beim 1.Kind ging es mir aber auch nicht so Besonders (war ne schwere Geburt)...beim 2.war ich top fit. Also wenn ich noch mal ein 3.bekomme und ich fühl mich wieder so fit,dann geh ich direkt. Im KH kann man sich eh nicht erholen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2012 um 12:17

Hallo
meine Kleine ist Montag abend geboren und Mittwoch Mittag sind wir nach Hause. Im Krankenhaus war mir zu viel Trubel und ich habe meinen Mann so vermisst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2012 um 12:43
In Antwort auf siran_830427


1. kind : samstag geboren ,samstag raus (trotz op nach der geburt )
2. kind : samstag geboren ,sonntag raus (hatte komplikationen ,selbst entlassen )

lg andrea mit nina und erik


Und was bringt dir das so früh das KH zu verlassen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2012 um 12:47

Eine woche
Ich habe zwar spontan entbunden, bekam aber nach der Entbibdung plötzlich arg Wasser in den Beinen und war psychisch sehr angeschlagen. Ständig standen irgendwelche ärzte in meinem zimmer die sich das phänomen mit meinen beinen ansehen wollten. Verdacht war, dass mein herz etwas schwach war. Konnte dann nach einer woche endlich heim !

Da ich privat bin, werd ich mir diesmal auch wieder zeit lassen. Wenn ich mich fit fühle, gehe ich heim.

LG
Nachti
24. Ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2012 um 12:50
In Antwort auf darcy_11892304


Und was bringt dir das so früh das KH zu verlassen?

Dass ich mich daheim erholen kann
ob ich im kh rumlieg oder daheim . .. und zuhause nervt keiner in 15 minütigen abständen mit blutdruck- ,fiebermessen und sonstigen dingen....samstag mittag gabs in der klinik zwei beutel blut.sonst haben sie ja eh nichts machen können.
als sie sonntags morgens den blasentkatheder von der op (mutterkuchen entfernen) gezogen hatten bin ich mittags gegangen...und die alle ausser eine schwester haben mein wunsch respektiert und verstanden.
also warum nicht ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2012 um 13:41

Oder
wer viel Besuch will und nicht rausgehen möchte, wenn er da ist, soll sich ein Einzelzimmer leisten.

Ich werd auch nur über Nacht im KH bleiben, wenn wir ein Familienzimmer bekommen. Das liegt aber daran, dass ich mich nie und nimmer dazu zwingen lasse, mit fremden Menschen in einem Raum zu schlafen und schon gar nicht, da drin den Tag zu verbringen.

Hab mich auch schon nach ner OP (nicht allzu groß, aber doch Vollnarkose etc) direkt selbst entlassen - war die richtige Entscheidung. Im KH kann man sich einfach nicht erholen - alle halbe Stunde kommt einer rein und will irgendwas. Das nervt. Hab mir dann einfach Schmerzmittel geben lassen und hab mich daheim ins Bett gelegt und fertig.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2012 um 14:49


bei mir war ein KS. dienstag war die op, sonntag morgens wurd ich entlassen. meine kleine musste eine woche länger bleiben... aber da ich direkt neben dem krankenhaus wohne hat es für mich keinen unterschied gemacht... ich war ja eh immer bei ihr

und nachts wurd ich angerufen... dann bin ich zum füttern rüber gesprungen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2012 um 15:00

Am nächsten Tag
war ich wieder daheim, weil die einen dort mehr oder minder gezwungen haben das Roomingin zumachen.
Dann wollte ich lieber in meiner gewohnten Umgebung sein.
Hab schon gehofft das sie mir da noch ein wenig unter die Arme greifen, nur leider falsch gehofft. Deswegen bin ich dann gleich wieder Heim.
Mein Mutter war da und hat mich unterstützt. Hat alles eigentlich ganz gut geklappt.

Mal zu TS: Und was kam bei deinem Blut One Step Raus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2012 um 15:03


8 lange tage

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2012 um 15:06

Hatte
Freitag morgen KS und bin Dienstag wieder heim.

Hatte auch eine Bettnachbarin die ständig massenweise Besuch hatte. Und alle liefen mit Maske rum, weil sie erkältet waren und den Kleinen aber unbedingt besuchen wollten War dann froh, dass sie Montag früh entlassen wurde und ich niemand Neues dazu bekommen habe.

Wenn mein Mann da war, haben wir uns meist in eine ruhige Ecke verzogen (zum Glück gab es im KH ein paar), damit wir sie nicht stören. Hab zwischendurch überlegt, ob wir nicht auch mal ganz viel Krach machen sollen.
Ach ja, bei mir war mein Mann der einzige Besuch, ich wollte es so.

mieze

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2012 um 17:25

Dickköpfig war ich nicht...
es gibt leute die können sich selber eben einschätzen. und mir gings daheim ja gut -konnte mich ja erholen... und ich sass bei keinem arzt und hab ihm nach der entlassung die ohren vollgejammert !
ich glaube nicht das mein genesungsverlauf schneller gewesen wäre wenn ich noch ne woche im kh rumgelegen hätte
und ja, gottseidnak kann man freiwillig gehen und auch wieder ohne probleme in ein kh kommen wenn was wäre....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2012 um 14:18

3 tage
Waren min 2. Zuviel
Man hat mich da fest gehalten,.. Kh war wohl zu dem
Zeitpunkt relativ leer und irgendwie muss man ja ans geld kommen


Dabei hatte ich keine komplikationen nach der geburt ect.


Jetzt bei kind nr 2 bleib ich wenn ich spontan entbiden solle nur wenige stunden. Max 1 nacht

Oder beim ks 3 tage.

Klar wenn es garnicht anders geht, denn bleib ich länger.

Damals war ich die jenige die viel besuch bekommen hat.

Allerdings hab ich meiner bettnachbarin immer gesagt,.. Wenn es IHR zuviel wird soll sie sofort bescheid sagen!

Klappte auch ganz gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2012 um 16:28

....
dank geburtshaus hab ich kein krankenhaus von innen gesehen.
3 stunden nach der geburt bin ich nach hause gefahren.
war für mich perfekt, zu hause kann ich am besten entspannen und mich somit am besten erholen.
ich hatte keine komplikationen und nur nen kleinen dammschnitt, der genäht wurde, den hat sich dann die hebamme zu hause angeschaut.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2012 um 18:09

Hallo
also bei meinem ersten 5 tage, hatte nen dammriss 3 grades u ich wollte erst gehen wenns stillen richtig klappt
bei meiner kleinen (im märz geboren ) bin ich nach 2 tagen raus.
bei einem dritten würde ich auch ambulant entbinden oder lieber noch gleich zuhause

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2012 um 18:23

.....
Bei meinem ersten war ich 2 Wochen (er hatte Atemaussetzer, auffälliges EEG, auffälliges Schreien (schrill) ) daher wurde er intensiver untersucht und ich wollte ohne ihm nicht gehen!!

Wie es jetzt bei meiner Maus sein wird weiß ich noch nicht...werd ich ja in evtl. 30 Tagen sehen hoffe nicht so lang kann ich mir auch nicht erlauben...mein Sohn brauch mich doch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. April 2012 um 17:20


also bei meiner Tochter wurde ich eingeleitet ab Freitag, Samstag 21.12 ist sie geboren und Mittwoch morgen bin ich Heim!
Würde beim 2. wenn natürlich die Geburt ohne Komplikationen verläuft nach ein paar Stunden wieder Heim! Amelie ist ja dann erst 2 1/2.... Mal sehen ob es klappt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest