Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wieso reagieren viele so negativ, wenn es um's Thema Kaiserschnitt geht?

Wieso reagieren viele so negativ, wenn es um's Thema Kaiserschnitt geht?

2. September 2013 um 11:02

Guten Morgen!

Irgendwie find ich's total unverständlich, dass auf vielen Frauen, die einen geplanten Kaiserschnitt bekommen, oft so herumgeritten wird.

Grundsätzlich denke ich, dass jede Frau selbst entscheiden sollte, welche Form der Entbindung sich als die Bessere für sie darstellt.

Fakt ist doch, dass ein Kaiserschnitt für's Baby eine sichere Entbindung ist. Die Risiken für die Mutter steigen.

"Das Baby wird einfach so aus dem Bauch herausgeschnitten." "Eventuell ist das Risiko für Anpassungsstörungen höher." "Probleme beim Bindungsaufbau." "Bauch-OP." - Das sind so die Argumente der KS-Gegner.

Na klar, eine Spontanentbindung ist die natürliche Variante, so wie von Mutter Natur vorgesehen. Es ist bestimmt ein unglaublich schönes Gefühl, sein Baby nach schmerzhaften Wehen und größter Anstrengung im Arm zu halten!! <3

Ich genieße es total, schöne Geburtsberichte zu lesen!

Bei uns wird es ein Kaiserschnitt werden (bei 39+4) - medizinisch indiziert! Und wenn ich an dieser Stelle einen Punkt mache und die "Leute" keine weiteren Details zum Grund erfahren, wird man beäugt und dargestellt, als sei man eine Rabenmutter, die ihr Kind schlägt und hungrig ins Bett gehen lässt Am besten kommt die Reaktion von Frauen, die in der Schwangerschaft geraucht haben.

Find es einfach traurig, dass einem als Kaiserschnitt-Mami das Gefühl gegeben wird, etwas grundsätzlich Falsches zu tun.

Meine Hebamme hat uns auch mit auf den Weg gegeben, dass das Allerwichtigste ist, dem Ungeborenen schon das Gefühl zu vermitteln, dass es absolut geliebt wird und erwünscht ist.

Das wollt ich einfach mal loswerden. Nach der Entbindung geht's dann weiter mit dem "Stillen". Zu meiner Verteidigung: ich werde stillen (hoffentlich klappt's). Aber mein Beileid an die Frauen, die es nicht mögen. Da gibt's dann die "Wie-Du-stillst-nicht??-Fraktion"

LG
wonderbelly (noch 22 Tage bis zum KS)

Mehr lesen

2. September 2013 um 11:25


Im BabyForum hättest du damit wahrscheinlich einen regelrechten Shitstorm losgetreten...
Es wird immer die toleranten geben und die, die nur IHREN eigenen Weg als DEN richtigen ansehen.

Ich würde mich auch, wenn es geht, immer für eine spontane Geburt entscheiden. Aber ich habe nichts gegen Frauen, die sagen, dass sie eben lieber einen KS möchten. Die müssen doch hinterher mit den Wundschmerzen klar kommen. Sie wissen meist, auf was sie sich einlassen und haben sich im Vorfeld damit auseinander gesetzt.

Stillen und Kaiserschnitt... beides das Gleiche. Wehe man sagt, man möchte das nicht oder machen lassen!!
Aber wenn man es aus irgendwelchen Gründen nicht kann oder machen lassen muss, ist es plötzlich gar nicht mehr so schlimm.

Mach dir keinen Kopf, das wird sicher alles gut gehen

LG
Nadine & BabyBoy 23+1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2013 um 11:43

Da hst Du leider Recht!!!
Ich hatte einen geplanten KS...dafür gab es auch Gründe...aber dennoch mußte Ich mir einiges anhören!

Doch Ich stehe zu meiner Entscheidung & nach vielen guten Argumenten von mir die für einen KS sprechen,wurden die blöden Sprüche immer weniger!
Für`s Baby gibt es keine ungefährlichere Entbindung als ein KS!
Aber man ist halt bei nem KS immer ne Raben-Mami!

Doch damit kam Ich sehr gut klar....viel schlimmer war es für mich beim Stillen!
Denn das wollte Ich unbedingt und soo gerne!
Wenigsten 4-6Monate!

Doch leider klappte es nicht...mein Süsser hat ne leichte Trinkschwäche & die Hebammen im KH bei diesem Babyboom viel zu überlastet um einem richtig zu helfen!

Ende vom Lied...Nachsorge-Hebi hat zu Hause noch alles probiert,war aber schon 6 Tage am Füttern mit Spritze,Sonde ect.
Mein Kleiner wollte Brust nicht mehr annehmen,Milch kam nachher auch keine mehr da ja außer Milchpumpe ab & an nicht angeregt wurde!

Das hat mich echt die ersten 2 Wochen total traurig & fertig gemacht,hab mich total unter Druck gesetzt,war unzufrieden,da einem ja immer etwas schlechtes nach gesagt wird.

Inzwischen nehme Ich es halt so hin...geht halt nicht..fertig!
Seitdem bin Ich und mein kleiner Sonnenschein zufrieden & glücklich!
Körperliche Nähe & viiel Liebe bekommt er auch so!
Alles Gute für Dich!
Lg Sandra*Leon 31 Tage alt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2013 um 12:12

Sehe ich ähnlich...
...finde es auch teilweise sehr übertrieben wie hier manche verurteilen weil man das ein oder andere aus bestimmten Gründen nicht möchte.

Ich gehöre zu denen die natürlch entbinden möchten UND stillen möchten.
Aber bin mir im Klaren darüber, dass es Komplikationen geben kann und ein KS unungänglich wird. Dann bin ich froh, dass die Medizin heute so weit ist und mein Kind auf die Welt holen kann.
Finde es aber schade, dass ein so hoher Druck herrscht, dass sich manche dann nicht vollkommen fühlen können; weil sie es nicht geschafft haben ein Baby natürlich zu entbinden. Und könnte mir sogar noch vorstellen, dass es bei mir auch so wäre
Wünsche mir so sehr eine natürliche Geburt!

Selbes Thema beim Stillen. Junge Mamas unglaublich verzweifelt, weil das Stillen nicht klappen will und man aber von überall suggeriert bekommt, stillen klappt wenn man es nur wirklich will!!! Wie deprimierend muss es denn dann sein, wenn es bei jmd nicht klappt?!

Ich hab das alles noch vor mir und im Januar kann ich mehr dazu sagen!
Ich hoffe, dass es so klappt wie ich es mir wünsche!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2013 um 12:28

Wonderbelly - danke
Du hast mir echt gerade mut gemacht!!
Bei mir kommt im februar kind nr. 2 und nachdem ich bei der 1. geburt einen damriss 4. grades hatte meinte mein fa es wäre ratsam für mich mich mit einem ks auseinander zu setzen!
Ich bin absoluter verfechter der natürlichen geburt da es bei mir aber zu bösen folgeschäden kommen kann wird es wohl ein ks! Ich habe panische angst davor gerade vor der spinalen anästhesie! Schaue mir momentan youtube videos darüber an und am kommenden mo hab ich ein gespräch mit meiner hebamme darüber! Und das mit dem stillen:
Habe bei meiner grossen nicht gestillt und werde es auch bei meiner zweiten nicht machen!
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2013 um 13:29

So..
ich geb auch mal meinen Senf dazu..
Ich finde das ganze gemeckere über Kaiserschnitt oder nicht auch total absurd - vorallem wenn auch gemeckert wird, obwohl der Kaiserschnitt medizinisch notwendig ist ....

Fakt ist jeder kann selber für sich entscheiden wie jemand sein Baby bekommen möchte und man würde doch nie WKS anbieten, wenn es zu gefährlich wäre, man muss sich eben den Konsequenzen danach bewusst sein - eine Bauchop ist und bleibt eine Bauchop.
..... und dann zu behaupten das man eine schlechtere Mutter wäre find ich irgendwie fies, das hat nämlich gar nichts damit zutun und das sag ich die gerne spontan Entbinden möchte und, da es ja fast Hand in Hand geht, dann auch stillen möchte....

An dieser Stelle verweiße ich einfach mal auf das Ärztelied "Lasse Reden" - find das passt so schön dazu

Wünsch dir ne schöne Rest Schwangerschaft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2013 um 13:40

Ich empfinde es genau umgekehrt...
... dass ein Kaiserschnitt vom Umfeld viel zu sehr bagatellisiert wird und einem alle zu einem Kaiserschnitt raten, weil es doch viel einfacher ist!

Ich wollte aus BEL normal entbinden und alle redeten auf mich ein, ich solle mir das doch nicht antun, sondern lieber einen Kaiserschnitt machen.

Und dieses KS war der Horror für mich! Nicht weil ich mich als schlechte Mutter gefühlt habe (es war im Nachhinein betrachtet so besser für das Kind gewesen), aber die Schmerzen, die Unbeweglichkeit, die Schlappheit, einfach alles war beschissen hinter her. Ich für mich sage, wer sich freiwillig einem WKS unterziehen lässt, hat einen Knall. (*sorry*) Und das kann ich nur sagen, weil ich es erlebt habe und hoffentlich beim zweiten Kind nicht mehr erleben muss.
Da ist ein Dammriss ein Scheiß gegen diese riesen Bauch-OP, wo einem alle Schichten des Bauches durchtrennt werden....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2013 um 18:53

Danke für Eure Antworten!
Wollte mit diesem Thread auch einfach nochmal den Frauen, die einen KS bekommen, Mut machen. Denn ich denke, dass es an fast keiner Frau so spurlos vorbei geht, wenn sie so kritisiert wird...

Pechmarie, wie super süß das Bild von Eurem kleinen Schatz ist! Ooooooh!!! <3

Allen einen schönen Abend

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club