Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wieso ist das Leben so ungerecht??? (sehr langes Frustposting)

Wieso ist das Leben so ungerecht??? (sehr langes Frustposting)

14. August 2004 um 15:19

Hallo,
naja, objektiv betrachtet ist das leben nicht wirklich ungerecht zu mir. ich bin jung, gesund, glücklich verheiratet, hab ein dach überm kopf, sogar ein auto und noch so manchen anderen luxus, der in unserer wohlstandsgesellschaft als selbstverständlich betrachtet wird. aber glücklich bin ich deswegen noch lange nicht, weil mein mann und ich uns sehnlichst ein kind wünschen. seit juli letzten jahres verhüten wir nicht mehr, aber das einzige, was uns bis jetzt beschert wurde, waren 2 fehlgeburten (diesen und letzten monat).
ja, da tut sich soooo lange nix und dann ist da plötzlich dieses unglaubliche gefühl, das nur ein kleiner engel geben kann. unsere freude war unbeschreiblich groß und den freunden, die sich wunderten, warum ich festnudel auf einmal keinen alkohol mehr trinke und knall auf fall das rauchen aufgegeben hab, schenkten wir reinen wein ein. auch auf deren seite war die freude unglaublich groß.
mein mann begrüßte unser kind jeden morgen mit einem kuß auf meinen bauch und bedachte es ebenso auch am abend vorm einschlafen. 3 wochen lang waren wir selig vor glück...
und dann kamen plötzlich zweifel auf. 7 tage zwischen himmelhoch jauchzend und zu tode betrübt später wurde ich von heftigen bauchkrämpfen geweckt und das blut schoß nur so aus mir heraus...
weil ich zu ärzten kein vetrauen mehr habe, bin ich bei einer heilpraktikerin in behandlung, die feststellte, daß bei mir eine psychische blockade vorliegt, die die sauerstoffzufuhr zum kind unterdrückt. ICH lasse meine kinder regelrecht ersticken!!! dabei wünsche ich mir doch nichts sehnlicher, als daß mein baby gesund und glücklich in mir wächst und gedeiht und es ihm an nichts mangelt!
aber das schicksal hat noch einen schwarzen peter im ärmel! in unserem bekanntenkreis kommt beinahe jeden monat ein baby zur welt oder die botschaft einer neuerlichen schwangerschaft. bis auf ein einziges alle ungeplant. ausserdem scheint das derzeitige lieblingsmotiv aller werbefachleute wunderschöne kugelbäuche zu sein.
ja, und angesichts des kindersegens in unserem umfeld werden wir natürlich auch immer wieder gefragt, wann es denn bei uns endlich soweit ist. schliesslich könnte nach 3 ehejahren schon längst das zweite unterwegs sein.
das alles lässt meine wut und meine traurigkeit ins unermessliche steigen. gönnen soll ich den anderen ihr glück? ja wie denn? ich selbst bin total am verzweifeln und soll mich ganz
nebenbei auch noch für diejenigen freuen, die zu einem baby kommen, ohne es eigentlich gewollt zu haben...
ich bin doch keine märtyrin (schreibt man das so???)
ablenken soll ich mich? wenn mir jemand verrät wie das geht, mach ich es. versuche es nämlich schon seit 1 jahr vergebens. ach eigentlich versuch ich das schon viel länger, weil mein mann damals noch kein baby wollte. und jetzt bereut er es, daß wir nicht schon früher angefangen haben.


ich danke euch herzlich fürs ausheulen dürfen und würd mich sehr über eure kommentare freuen.

liebe grüsse aus tirol,
kathi

Mehr lesen

14. August 2004 um 15:30

Ich verstehe Dich..
..sehr gute sogar..!!

Hallo Kathi..!!

Mein Mann (32) und ich (30) versuchen seit gut zwei Jahren (!!) schwanger zu werden (wäre das erste Kind) !! Leider hat es bisher nicht geklappt..!! ;o(

Bei meinem Mann ist alles i.O., bei mir hat man rausgefunden, dass mit meinem Eisprung etwas nicht stimmt..!! Ich bin seit gut nem halben Jahr in Behandlung mit Clomhexal 50..!! (Zusätzlich dazu bekomm ich auch noch ne Spritze die den Eisprung auslöst) !!

Alles schöön und gut..leider hat es bisher immer noch nicht geklappt..! Ich hatte auch am 14.05.04 ne Bauchspiegelung, bei der einige Verwachsungen an den Eileitern entfernt wurden, die auch ein Grund waren warum ich nicht schwanger wurde..!!

Nun bin ich wirklich schon am Überlegen, ob ich die Behandlung nicht erstmal auf Eis legen soll..weil es bei mir leider auch alles ne Kopfsache ist..!! Ich habe mich zwar wieder meinem alten Hobby - Acrylmalerei - gewidmet..aber so ganz verschwindet der Kinderwunsch auch nicht..!! (Ich muss es irgendwie versuchen nicht mehr so oft dran zu denken..) !!

Wie alt bist Du..wenn ich fragen darf..??

Bussi..und Kopf hoch (ich weiss es ist sehr schwer..) !!

Mone

Gefällt mir

14. August 2004 um 18:14
In Antwort auf michamone

Ich verstehe Dich..
..sehr gute sogar..!!

Hallo Kathi..!!

Mein Mann (32) und ich (30) versuchen seit gut zwei Jahren (!!) schwanger zu werden (wäre das erste Kind) !! Leider hat es bisher nicht geklappt..!! ;o(

Bei meinem Mann ist alles i.O., bei mir hat man rausgefunden, dass mit meinem Eisprung etwas nicht stimmt..!! Ich bin seit gut nem halben Jahr in Behandlung mit Clomhexal 50..!! (Zusätzlich dazu bekomm ich auch noch ne Spritze die den Eisprung auslöst) !!

Alles schöön und gut..leider hat es bisher immer noch nicht geklappt..! Ich hatte auch am 14.05.04 ne Bauchspiegelung, bei der einige Verwachsungen an den Eileitern entfernt wurden, die auch ein Grund waren warum ich nicht schwanger wurde..!!

Nun bin ich wirklich schon am Überlegen, ob ich die Behandlung nicht erstmal auf Eis legen soll..weil es bei mir leider auch alles ne Kopfsache ist..!! Ich habe mich zwar wieder meinem alten Hobby - Acrylmalerei - gewidmet..aber so ganz verschwindet der Kinderwunsch auch nicht..!! (Ich muss es irgendwie versuchen nicht mehr so oft dran zu denken..) !!

Wie alt bist Du..wenn ich fragen darf..??

Bussi..und Kopf hoch (ich weiss es ist sehr schwer..) !!

Mone

Sorry, meine i-net verbindung ist total am a***h!
hallo mone,
jetzt versuch ich dir schon zum 3.mal zu antworten.
also, ich bin 25 und mein mann 24.

oje, ihr versucht es schon doppelt so lange wie wir?! ich bezweifle, ob ich das noch 1 jahr aushalten kann.
anfang juli hatte ich einen termin bei einer gynäkologin ausgemacht, da ich nach 1 jahr vergeblicher liebesmüh das bedürfnis hatte, mich in ärztliche behandlung zu begeben.
aber da ich da gerade die 1. FG hinter mir hatte, sah die ärztin keinen handlungsbedarf, da es ja eh geklappt hätte. ausserdem sagte sie nach einer kurzen ultraschalluntersuchung, daß alles in bester ordnung wäre und einer neuen schwangerschaft nichts im wege stände. dem war ja auch so, 2 wochen später war ich wieder schwanger, aber leider war die freude nach 3 wochen wieder vorbei.

jetzt mach ich mir schon gedanken darüber, ob eine eingehende untersuchung und ärztliche betreuung nicht doch sinnvoll wäre. andererseits hab ich angst, daß ich nicht ernstgenommen werde, da keine der beiden schwangerschaften ärztlich bestätigt wurden (ich wollte noch bis zur 8. woche warten, damit man dann schön was sieht).
ich weiß ja aus eigener erfahrung, daß frau sich dank akutem kinderwunsch so einiges einbilden kann, aber diese kurzen schwangerschaften waren bestimmt nicht eingebildet. aber erklär das mal einer ärztin, die noch keine kinder hat...

auch ein bussi zurück und danke!
kathi

Gefällt mir

14. August 2004 um 20:53

Hallo Kathi
erst einmal kopf hoch,auch wenns schwer fällt.Ich hatte svor 4Jahren eine Fehlgeburt.
Seit dem probieren wir immer wieder ,aber bis heute hat es leider nicht geklappt.Seit ein paar Monaten sind wir in einer Babywunschpraxis in Behandlung.Bei meinem Mann ist alles o.k. .Ich allerdings konnte bis lang nicht auf natürlichen weg einen Eisprung mehr bekommen.Da kann man aber nach helfen ,am Mittwoch habe ich jetzt einen Termin zur Bauchspiegelung.Mal sehenwas da raus kommt.
Warum ich dir das alles schreibe? Damit du nich denkst das sich da jetzt jemand wichtig machen will.Ich möchte Dirnur den Tip geben:
Mache Dich nicht verrückt und gehe zu einen vernünftigen Arzt.Suche bei Dir in der nähe einen Gyn. auf der auf Babywunsch spezialisiert ist.Warst Du eigentlich bei deinen Beiden Fehlgeburten in einer Klinik?
Es hättte doch eigentlich eine Ausschaben gemacht werden müssen!und damals zu meiner FG wurde mir geraten minderstens 6 Wochen zuwarten bis wir es wieder versuchen sollten.
Ganz liebe Grüße und kopf hoch
Conny

Gefällt mir

16. August 2004 um 9:27

Liebe kathi...
ich weiß wie du dich fürlst! wir versuchen es jetzt ungefähr 4 jahre ein baby zubekommen. nach 2 fg und 1 totgeburt sind wir wieder am üben. wir hoffen das es sehr bald klappt und das wir dieses mal unser engel behalten dürfen. das selbe wünsche ich dir/euch! warst du/ihr schon mal bei einer human genetischen beratung? vielleicht können sie dir weiter helfen. nimmst du folsäure und jod?
alles alles gute,
olivia

ps: eisen soll den sauerstoff zufuhr von mutter zum kind verbessern & stärken... habe ich in meiner schwangerschaft genommen

Gefällt mir

16. August 2004 um 21:20
In Antwort auf conny74

Hallo Kathi
erst einmal kopf hoch,auch wenns schwer fällt.Ich hatte svor 4Jahren eine Fehlgeburt.
Seit dem probieren wir immer wieder ,aber bis heute hat es leider nicht geklappt.Seit ein paar Monaten sind wir in einer Babywunschpraxis in Behandlung.Bei meinem Mann ist alles o.k. .Ich allerdings konnte bis lang nicht auf natürlichen weg einen Eisprung mehr bekommen.Da kann man aber nach helfen ,am Mittwoch habe ich jetzt einen Termin zur Bauchspiegelung.Mal sehenwas da raus kommt.
Warum ich dir das alles schreibe? Damit du nich denkst das sich da jetzt jemand wichtig machen will.Ich möchte Dirnur den Tip geben:
Mache Dich nicht verrückt und gehe zu einen vernünftigen Arzt.Suche bei Dir in der nähe einen Gyn. auf der auf Babywunsch spezialisiert ist.Warst Du eigentlich bei deinen Beiden Fehlgeburten in einer Klinik?
Es hättte doch eigentlich eine Ausschaben gemacht werden müssen!und damals zu meiner FG wurde mir geraten minderstens 6 Wochen zuwarten bis wir es wieder versuchen sollten.
Ganz liebe Grüße und kopf hoch
Conny

Du hast recht,
ich sollte natürlich erst mal wieder zum arzt gehn. mit der ärztin, bei der ich bin, bin ich eigentlich ganz zufrieden, allerdings ist sie nicht auf baywunsch spezialisiert. beim letzten termin sah sie auch noch keinen handlungsbedarf, da ich ja erst eine fg hatte. eine ausschabung war nicht nötig, da alles von selbst abgegangen ist. diesmal bin ich mir da aber nicht so sicher, weil ich immer noch gewisse anzeichen wie übelkeit und brustziehen hab. auch die blutung und die wehen waren nicht so stark wie beim ersten mal. ich war noch nicht beim arzt, werde mir jetzt aber bald einen termin holen.

du weisst bestimmt selbst gut genug, wie schwer es ist, sich nicht verrückt zu machen. ich versuch ja, mich abzulenken, aber so recht will es mir nicht gelingen.

ich danke dir und wünsche dir alles gute für deine behandlung!
liebe grüße,
kathi

Gefällt mir

16. August 2004 um 22:32

Also..
so richtig glauben kann ich das ja nciht, was die Heilpraktierin dir da erzählt hat?!

Das klingt für mich zu sehr nach " ich verkauf ihnen da ein paar tolle Mittel"

wenn Du wirklich eine psychische Blockade hättest, würdest DU in die Hände eines Psychotherapeuten gehören....und das hätte die Dame Dir auch sagen sollen..
so wie ich das sehe, solltest Du einfach konsequent einen guten Arzt suchen...alles weitere wird sich dann finden

viel Glück

Gefällt mir

16. August 2004 um 23:51
In Antwort auf okudo

Liebe kathi...
ich weiß wie du dich fürlst! wir versuchen es jetzt ungefähr 4 jahre ein baby zubekommen. nach 2 fg und 1 totgeburt sind wir wieder am üben. wir hoffen das es sehr bald klappt und das wir dieses mal unser engel behalten dürfen. das selbe wünsche ich dir/euch! warst du/ihr schon mal bei einer human genetischen beratung? vielleicht können sie dir weiter helfen. nimmst du folsäure und jod?
alles alles gute,
olivia

ps: eisen soll den sauerstoff zufuhr von mutter zum kind verbessern & stärken... habe ich in meiner schwangerschaft genommen

Hallo Olivia
Vielen Dank für den tip mit dem eisen. werd ich auf jeden fall probieren. ich hab eh andauernd eisenmangel.
mein herzliches beileid für die totgeburt. ich leide ja schon unsäglich unter der fg, wie schlimm muß da erst eine totgeburt sein. ich mags mir gar nicht vorstellen...

humangenetische beratung? darüber muss ich mich mal informieren. klingt interessant.
ja, folsäure nehme ich schon, jod nicht. für was ist jod gut?

ich wünsche dir auch alles gute, auf das eure strapazen endlich belohnt werden!
liebe grüße,
kathi

Gefällt mir

17. August 2004 um 0:01
In Antwort auf melly70

Also..
so richtig glauben kann ich das ja nciht, was die Heilpraktierin dir da erzählt hat?!

Das klingt für mich zu sehr nach " ich verkauf ihnen da ein paar tolle Mittel"

wenn Du wirklich eine psychische Blockade hättest, würdest DU in die Hände eines Psychotherapeuten gehören....und das hätte die Dame Dir auch sagen sollen..
so wie ich das sehe, solltest Du einfach konsequent einen guten Arzt suchen...alles weitere wird sich dann finden

viel Glück

Daß man bei heilpraktikern...
...eher misstrauisch sein sollte, ist schon richtig. aber hier handelt es sich um eine gute freundin, der ich 100%ig vertrauen kann. außerdem hat sie mir bisher noch kein mittel gegeben. und wenn, dann wären es nur bach-blüten oder schüßler-salze.
ich werde mich aber sicherlich noch neben der heilpraktischen in gynäkologische behandlung begeben.

danke für deinen rat und liebe grüße,
kathi

Gefällt mir

17. August 2004 um 9:54

Sauerstoffzufuhr zum kind unterdrückt???

liebe kathi,

bin echt erschrocken über diese diagnose..!!! tut mir leid für deine babies.

ich finde aber auch dass die heilpraktikerin, oder halt deine freundin, das etwas salopp mitgeteilt hat. wenn's sowas überhaupt gibt....

kann denn so was wirklich passieren? wieso sollst du denn eine psychische blockade gehabt haben? etwa weil du evtl. im unterbewusstsein noch gar kein kind wolltest? wenn man doch unbedingt ein baby haben möchte wie du, dann sollte doch so was erst recht nicht passieren...

ich leide seit einem knappen jahr unter atem schwierigkeiten. ich nehm' jetzt bachblüten tropfen wenn ich mich wegen nichts und wieder nichts (eigentlich) im büro zu sehr stressen lasse..... hattest du vorher atem schwierigkeiten? konntest du nicht immer tief luft holen (bzw. gähnen)? so ergeht es mir oft. könnte mir so was etwa passieren??

viel glück noch, und kopf hoch...

baduizm*

Gefällt mir

17. August 2004 um 11:07
In Antwort auf absinth

Hallo Olivia
Vielen Dank für den tip mit dem eisen. werd ich auf jeden fall probieren. ich hab eh andauernd eisenmangel.
mein herzliches beileid für die totgeburt. ich leide ja schon unsäglich unter der fg, wie schlimm muß da erst eine totgeburt sein. ich mags mir gar nicht vorstellen...

humangenetische beratung? darüber muss ich mich mal informieren. klingt interessant.
ja, folsäure nehme ich schon, jod nicht. für was ist jod gut?

ich wünsche dir auch alles gute, auf das eure strapazen endlich belohnt werden!
liebe grüße,
kathi

Guten morgen kathi,
eine fehlgeburt ist genauso schlimm wie eine todgeburt. es tut unheimlich weh und man fühlt sich einfach leer. seit gabriels tot habe ich mich sehr mit der fruchtbarkeit und vitaminen/mineralien geschäftigt... weil ich möchte aufjeden fall schnell schwanger werden.
hier eine website (falls du sie noch nicht kennst)... da sind foren für sternenkinder und vieles mehr. hat mir persönlich sehr geholfen mit anderen zu reden die das selbe durchgemacht haben.
www.9monate.de
www.9monate.qualimedic.de/Zehn_tips_um_schwanger_z-u_werden.html
-da werden deine fragen zum thema fruchbarkeit, ernährung und auch die vorbereitung für eine erneute schwangerschaft beantwortet.
ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen.
ich wünsche dir alles gute und liebe,
olivia

ps:wenn du noch fragen hast... einfach mailen...
okudo@web.de

Gefällt mir

17. August 2004 um 13:45
In Antwort auf absinth

Daß man bei heilpraktikern...
...eher misstrauisch sein sollte, ist schon richtig. aber hier handelt es sich um eine gute freundin, der ich 100%ig vertrauen kann. außerdem hat sie mir bisher noch kein mittel gegeben. und wenn, dann wären es nur bach-blüten oder schüßler-salze.
ich werde mich aber sicherlich noch neben der heilpraktischen in gynäkologische behandlung begeben.

danke für deinen rat und liebe grüße,
kathi

Hmmm
also auch wenn es ne Freundin ist....
ich find das sehr merkwürdig, das Du oder eine Blockade sowas können sollte..

ich mein, dann dürften die ganzen ungewollt Schwangeren doch gar keine Babys bekommen??

Ist zwar eine ganz andere SDache...
aber ich habe vor ein paar Jahren auch recht viele Ärzte abgeklappert, weil ich mich mit der Diagnose, die der erste stellte nciht zufrieden geben wollte...
im Endeffekt war es gut, das ich hartnäckig war...heute hab ich meine richtige Diagnose plus Behandlung...
hätte ich den ersten drei Ärzten geglaubt...

Ich drück Dir also die Daumen und rate Dir zu einer " Ärztetournee"

manchmal muss man halt ne Menge tun für das ,w as man sich wünscht

Liebe Grüße
Melly

Gefällt mir

25. August 2004 um 19:41
In Antwort auf baduizm

Sauerstoffzufuhr zum kind unterdrückt???

liebe kathi,

bin echt erschrocken über diese diagnose..!!! tut mir leid für deine babies.

ich finde aber auch dass die heilpraktikerin, oder halt deine freundin, das etwas salopp mitgeteilt hat. wenn's sowas überhaupt gibt....

kann denn so was wirklich passieren? wieso sollst du denn eine psychische blockade gehabt haben? etwa weil du evtl. im unterbewusstsein noch gar kein kind wolltest? wenn man doch unbedingt ein baby haben möchte wie du, dann sollte doch so was erst recht nicht passieren...

ich leide seit einem knappen jahr unter atem schwierigkeiten. ich nehm' jetzt bachblüten tropfen wenn ich mich wegen nichts und wieder nichts (eigentlich) im büro zu sehr stressen lasse..... hattest du vorher atem schwierigkeiten? konntest du nicht immer tief luft holen (bzw. gähnen)? so ergeht es mir oft. könnte mir so was etwa passieren??

viel glück noch, und kopf hoch...

baduizm*

Erschreckend,
war diese diagnose natürlich auch für mich.
manchmal spielt einem das unterbewusstsein schon böse mit. ich hoffe, dass ich das bald in den griff bekomme.
nein, atemschwierigkeiten hab ich keine und hatte ich auch nie. ich habe wirklich keine ahnung woher diese blockade kommen könnte. vielleicht ist ein ganz anderes psychisches problem dafür verantwortlich.
ganz sicher wird es mir helfen, wenn ich endlich regelmässige ärztliche kontrolle und behandlung bekomme. wie ich bereits schrieb, sah meine ärztin diesbezüglich bisher keinen handlungsbedarf. vielleicht ist sie jetzt bereit zu handeln, und wenn nicht such ich mir einen anderen fa.

liebe grüsse,
kathi

Gefällt mir

25. August 2004 um 19:42
In Antwort auf melly70

Hmmm
also auch wenn es ne Freundin ist....
ich find das sehr merkwürdig, das Du oder eine Blockade sowas können sollte..

ich mein, dann dürften die ganzen ungewollt Schwangeren doch gar keine Babys bekommen??

Ist zwar eine ganz andere SDache...
aber ich habe vor ein paar Jahren auch recht viele Ärzte abgeklappert, weil ich mich mit der Diagnose, die der erste stellte nciht zufrieden geben wollte...
im Endeffekt war es gut, das ich hartnäckig war...heute hab ich meine richtige Diagnose plus Behandlung...
hätte ich den ersten drei Ärzten geglaubt...

Ich drück Dir also die Daumen und rate Dir zu einer " Ärztetournee"

manchmal muss man halt ne Menge tun für das ,w as man sich wünscht

Liebe Grüße
Melly

Danke für die gedrückten daumen!
natürlich find ich es auch komisch, dass ausgerechnet ich eine psychische blockade haben soll. aber vielleicht hat ja diese blockade gar nicht direkt mit dem babywunsch zu tun, nur die auswirkung lässt leider meine babies ersticken. ich werde diesbezüglich noch mit meiner freundin nachforschen. aber sicher werd ich mir in erster linie einen guten arzt suchen. die kinesiologische behandlung sehe ich eher als eine art zusätzliche absicherung. und natürlich hat sie schneller ein ergebnis für mich, als wenn ich zuerst einen termin beim arzt ausmachen muss. aber ein ersatz für einen fachärztliche diagnose ist es natürlich auf keinen fall.

liebe grüsse,
kathi

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen