Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wieso hab ich Angst vor der 2. Geburt????

Wieso hab ich Angst vor der 2. Geburt????

15. Mai 2012 um 10:52

Hallo MädelzZz,

ich bin mit meiner 2.ten Tochter schwanger. Ein absolutes Wunschkind- hat auch gleich geklappt!

Hab im Feb.2010 meine Amelie spontan nach Einleitung geboren. Und genau da fängt es an.
Hatte Nierenprobleme und musste eingeleitet werden, weil sonst meine Nieren nen Schaden genommen hätten.

Nun hab ich zwar die Probleme nicht- zum Glück- aber meine Ärztin sagte mir beim letzten US in der 30 SSW das die Kleine wohl schon sehr groß sei- sie deswegen in 2 Wochen nochmal US macht um das zu kontrollieren.
Sie meinte auch wenn sie so weiter wächst, wird am ET eingeleitet- genau das will ich nicht nochmal.
Wer schon ne Einleitung hatte, kann das vielleicht nachvollziehen!

Ich hatte keine Wehenpause und hab geblutet wie verrückt. War kurz weggetreten und bekam Infusionen. Nach 3!! Tagen betteln hab ich 2 Blutkonserven bekommen, weil ich nicht auf die Beine kam. Hatte nen Hb von 4 mmol/l!

Ja und das ende vom lied ist, ich hab aufgrund der Blutkonserven Antikörper gebildet und muss aller 3 Wochen zur Blutentnahme das kontrollieren lassen. Also alles in allem eher suboptimal.

Ich möchte eig.gern nen KS! Einleitung definitiv nicht! Da wehre ich mich gegen.

Meine Freundin kann es nicht verstehen, warum auch immer.

Wie seht ihr das??
Es ist nicht die Angst vor den Schmerzen, aber irgendwie ....weis auch nicht!
Bin eig.kein KS Fan, aber irgendwie seh ich das im Moment anders.

Wäre über paar Antworten dankbar!

LG Nine mit Amelie an der Hand und Mausi im Bauch 30+6!!

Mehr lesen

15. Mai 2012 um 11:37


Kann ich verstehen. Bestehe auf das, was dein Gefühl dir sagt. Es ist dein Körper!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2012 um 14:13


ach ich weis nicht!! Eig. sind ja KS garnicht so gut! Wenn man nat.so Entbinden kann ( also spontan) mit hinterher aufstehen und rumlaufen is ja toll!! Ging halt bei mir nicht! Naja ich werde ja sehen was die Ärzte sagen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2012 um 14:23

Hallo!
Ich bin in einer sehr ähnlichen situation wie du. Ich habe meinen ersten sohn im september 2010 ebenfalls spontan nach einleitung zur welt gebracht. Bei mir wurde ET plus 5 eingeleitet weil er beim US auf über 4 kg geschätzt wurde und deshalb wurde nicht länger gewartet. Nach über 27 stunden und seeeehr starken schmerzen und dauerwehen und etlichen infusionen war er bei ET plus 6 endlich geboren. Mit 3575 g und 53 cm, also von wegen soooo schweres kind usw.

Jetzt bin ich in der 29 ssw mit meiner tochter schwanger und möchte auch keine so lange und schwere geburt mehr erleben. Für mich persönlich kommt allerdings ein KS trotzdem gar nicht in frage (ausser natürlich es MUSS sein )
Ich werde mich in dieser ss nicht mehr so schnell auf eine einleitung einlassen und versuche auf meinen körper zu vertrauen. Die zweiten sind ja bekanntlich schneller da...
Ausserdem will ich nach der geburt so schnell wie möglich wieder nach hause und deshalb kommt ein KS für mich nicht in frage.
Ich kann deinen wunsch aber trotzdem gut verstehen und kann mir auch vorstellen wie es in dir aussieht. Lass dich aber von den ärzten nich so verunsichern was die größe und das gewicht angeht. Das sind alles schätzwerte.
Ich wünsche dir alles gute und hab keine angst, beim zweiten kind wirds bestimmt leichter (hoffe ich ) !

Lg lurifant mit gabriel 20 monate und emma 29 ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2012 um 14:48


Danke !!! Ja die Geburt an sich ging a schnell keine 3 Stunden von der ersten Wehe bis sie da war! Ich werd mal sehen! Wenn spontan dann hätt ich das gern so richtig also Zuhause Wehen bekommen, paar veratmen irgendwann ins KH usw.!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club