Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wie wird die Geburt eingeleitet?

Wie wird die Geburt eingeleitet?

4. März 2009 um 10:13

Hallo,
ich war heute im Krankenhaus beim CTG und Ultraschall und da der ET am 25.2. war haben die Ärzte beschlossen morgen in der Früh die Geburt einzuleiten - Baby ist schon groß genug und liegt auch schon in Startposition, von dem her steht einer Einleitung überhaupt nichts im Wege.

Meine Frage steht schon im Betreff. Was wird da gemacht???
ich hoffe aber trotzdem, dass ich vielleicht noch heute natürliche Wehen bekomme...

Aber ich freu mich auf morgen
glg

Mehr lesen

4. März 2009 um 10:41

Bei meiner Nachbarin wurde auch eingeleitet!!!
Meine Nachbarin hatte am 12.02. Termin, tat sich nichts die ganze Zeit, sie hatte nicht mal Ansatzweise irgendwelche Wehentätigkeiten, dann am 23.02. musste sie ins Krankenhaus, morgens um viertel nach Acht bekam sie dann den ersten Wehentropf, dann noch zwei weitere und um 11.40 Uhr war das Kind dann da! Hier bei uns wird meist mit einem Wehentropf eingeleitet, aber ob das überall so üblich ist weiß ich nicht!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2009 um 17:05


Hallo,

hat man dir das im Krankenhaus nicht erklärt....???

Das kommt drauf an. Manche Krankenhäuser geben Prostaglandin. Dazu wird dir eine Tablette vor den Muttermund gelegt. Das darin enthaltene Prostaglandin( das übrigens auch im Sperma ist ) macht den Muttermund weich und stimuliert die Muskulatur der Gebärmutter (d.h. es löst Wehen aus).
Manchmal wird auch Prostaglandin-Gel benutzt.

Vielleicht wird dir auch ein Oxytocin-Tropf gelegt. Oxytocin ist ein Hormon, dass Wehen auslöst.

Vielleicht gibt man dir auch Misoprostol oder Cytotec. Das ist eigentlich ein Mittel, dass man bei Magengeschwüren gibt, in kleinen Dosen ist es auch wehenanregend.

Vielleicht magst du ja heute Abend mal einen Kuschelabend mit deinem mann einschieben??? Oft hilft Sex einem geburtsreifen Muttermund auf die Sprünge.....

Ich wünsche dir alles Gute,
Doro

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2009 um 17:46

Also,
bei mir wurde auf Grund von Blutungen in der 40. SSW die Geburt eingeleitet.
Ich bekam Cytotec-Tabletten. Besser gesagt eine um zehn, um zu testen, ob sich überhaupt was tut. Die nächste war für halb zwei geplant.
Allerdings nicht mehr nötig, da bereits um halb zwölf meine Fruchtblase geplatzt ist. um 15.25 Uhr war mein Sohn in meinen Armen!

Lief aber wohl ultraschnell laut Ärzten.
Übrigens auch nicht mit übermäßigen Schmerzen. Klar tats weh, aber es war auszuhalten.

LG,
Sandfeele

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2009 um 20:32

Danke...
...für eure Antworten.
Leider haben sie mir das im KH nicht erklärt. Sie meinten nur, dass das trotzdem auch einige Tage dauern kann bis das Baby dann da ist.
Ich hab auch schon einiges probiert um natürliche Wehen herbei zu führen.
Glaserl Rotwein, Palatschinke mit Zimt, Bewegung+Treppen, heißes Bad, Bitter Lemon und Tonic wg Chinin, Sex soll noch folgen Alles Sache, die angeblich helfen sollen. Morgen kann ich dann berichten, ob dem auch so ist

Da morgen auch mein Geburtstag ist, wäre es doch schön, wenn ich mein Würmchen im Arm halten könnte. Aber natürlich, wenn die Ärzte nicht von der Einleitung begonnen hätten, hätte ich nie etwas gesagt.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook