Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wie weh tun die Wehen?

Wie weh tun die Wehen?

24. März 2010 um 13:40

Hallo Ihr!

Ich bin erst in der 20. SSW aber ich mache echt schon Sorgen. Nun habe ich gerade einen Artikel gelesen, wie sehr Wehen schmerzen. Was meint Ihr dazu?
http://www.liliput-lounge.de/Themen/Themakategorien/Geburt/Wehenschmerz/

Liebe Grüsse,
Heide

Mehr lesen

24. März 2010 um 13:49

Die aussage meiner tante:
so wie backsteine scheissen

Gefällt mir

24. März 2010 um 13:50

backsteine scheißen ? ich lach mich tot
das ist echt mal ein guter Ausdruck

Meine Mutter sagt immer: ja, ja.. machen wir uns nix vor.. rein ist schöner als raus

ich hab jetzt schon panik....

Gefällt mir

24. März 2010 um 14:13

In einem buch
hatte mal eine geschrieben, ihre mutter hätte sie vor den schmerzen gewarnt, es würde soo sehr wehtun, dass sie sich alle haare rausreissen würde vor schmerzen. sie hat es nachher gar nicht sooo schlimm erlebt, sich keine haare rausgerissen, und war fast schon enttäuscht, sprach ihre mutter nochmals drauf an, wieso sie ihr sowas erzählt hätte, und die meinte so ungefähr: naja, du hast dich auf das allerschlimmste eingestellt, war nicht so schlimm, hat doch prima funktioniert der trick.. sollte ein motivationsversuch sein, dass sie bei der geburt durchhält und denkt: so schlimm ist das im moment noch nicht.. afrikanische weisheit?

Gefällt mir

24. März 2010 um 18:38

Hey
ich kann dir nur verraten, die Schwangerschaft wird in den letzten Wochen und Tagen soviele Wehwehchen mitsich bringen, sei es Rückenschmerzen, Schlafstörungen, Schmerzen in der Hüfte, Übelkeit und Sodbrennen, Kurzatmigkeit und noch vieles mehr, du wirst dich auf die Geburt freuen, ging mir genauso.
Dann hilft dir noch was... eine Wehe dauert gefühlte 1 bis 2 Minuten und dann hast du genauso lange eine Pause.

Zu dem Wehenschmerz an sich, es tut so lange weh, wie der Muttermund aufgehen muss, die Presswehen habe ich nicht mehr als Schmerz empfunden sondern als urgewaltigen Druck. Die Wehen würde ich auf Stufe 10 einordnen, vor allem die nachdem die Blase gesprungen war. Aber das waren nach dem Blasensprung nur noch ein paar Minuten bis das Kind kam.

Gefällt mir

24. März 2010 um 20:38

Gewaltig, extrem und eindrucksvoll
...so würde ich die Geburt und die damit verbundenen Schmerzen beschreiben.

Noch nie
habe ich einen Augenblick sehnlicher erwartet.

Noch nie
habe ich einen Augenblick schmerzlicher erlitten.

Noch nie habe ich einen Augenblick befreiter erlebt.

Noch nie habe ich einen Augenblick tiefer geliebt.

Noch nie habe ich einen Augenblick herzlicher geschenkt.

Noch nie habe ich einen Augenblick ehrlicher gedankt.

In diesem Augenblick bist Du geboren....

Dieses Gedicht beschreibt sehr schön, wie es ist, jemandem Leben zu schenken.


Ich empfand die Schmerzen als sehr grenzwertig, zwischen Himmel und Hölle und mitunter dachte ich, ich müsste sterben....es ist wie eine Melone zu kacken, sagte man mir und ja, unter der Geburt musste ich oft an diesen Satz denken....Ich fand die Presswehen zwar heftiger und schmerzhafter, aber auch erlösender und befreiender als die Wehen der Eröffnungsphase...die waren meines Erachtens wirklich schlimm.


LG

Gefällt mir

24. März 2010 um 21:07


Is aber auch nicht so gewesen, dass ich die Schmerzen beim Anblick meines Kindes vergessen hätte. 6 Wochen lang hab ich gesagt, ich kriege nie mehr ein Kind.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen