Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wie waren eure ersten Anzeichen einer bevorstehenden Geburt?

Wie waren eure ersten Anzeichen einer bevorstehenden Geburt?

16. März 2012 um 18:37

Ich lauf seit nun 9 Tagen ohne Schleimpfropf rum und der Mumu ist fingerdurchlässig!!!! Jetzt hab seit heut Nacht immer mal wieder Senkwehen und ein Druckgefühl im Bauch wie auch im Unterleib und muss sehr oft auf die Toilette und dann kommen aber nur ein paar Tropfen außerdem leide ich an SS Diabetes und bin seit gestern nur noch am Unterzuckern jetzt hab ich auf Eigenregie das spritzen aufgehört. ET wäre der 02.04 wobei die Ärtze schon sagten das meine Kleine eher kommen könnt!!!!! Wie war es bei euch so????



Dankeschön für die Antworten!!!!!

Mehr lesen

16. März 2012 um 20:58

Mhm
beim 1. hatte ich den ganzen tag so ein leichtes ziehen im becken,abends blasensprung

beim 2. putzwahn abends,blasensprung morgens

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2012 um 22:04
In Antwort auf yelena_12119032

Mhm
beim 1. hatte ich den ganzen tag so ein leichtes ziehen im becken,abends blasensprung

beim 2. putzwahn abends,blasensprung morgens


Beim 2. Hatte ich auch putzwahn. Hatte irgendwie so ein Gefühl und da musste ich alles in Ordnung bringen. Alles hat geblitzt. Die ganze Wäsche (3 Maschinen) hing auf der Leine. Meerschweinchen saubergemacht. Ja und dann blasensprung, hab nich alles geschafft .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2012 um 22:05
In Antwort auf ines_12886576


Beim 2. Hatte ich auch putzwahn. Hatte irgendwie so ein Gefühl und da musste ich alles in Ordnung bringen. Alles hat geblitzt. Die ganze Wäsche (3 Maschinen) hing auf der Leine. Meerschweinchen saubergemacht. Ja und dann blasensprung, hab nich alles geschafft .

...
Hab noch alles geschafft, nicht nich .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2012 um 22:28

Intressiert mich auch total
hab das hier eben gefunden:

Weitere Anzeichen der bevorstehenden Geburt
Es gibt noch viele weitere, mehr oder weniger zuverlässige Anzeichen dafür, dass die Wehen bald einsetzen werden oder die Kontraktionen schon echte Wehen sind:
Körperliche Unruhe: Viele Schwangere sind kurz vor Wehenbeginn plötzlich voller Energie und Tatendrang und verspüren beispielsweise das Bedürfnis, die Wohnung neu zu tapezieren oder das ganze Haus zu putzen ("Nestbau-Instinkt").
Rückenschmerzen: Mit dem Einsetzen der Wehen verspüren manche Frauen mehr oder weniger ungewohnte, starke Schmerzen im unteren Rückenbereich, die ähnlich wie Regelschmerzen oder sogar noch stärker sein können.
Übelkeit und Erbrechen: Bei Geburtsbeginn ist manchen Schwangeren übel, einige müssen sich sogar übergeben.
Erschöpfung, Schlafstörungen: Auch ein Gefühl der Erschöpfung und Schlaflosigkeit können ein Zeichen für die bevorstehende Geburt sein. Dies wird durch hormonelle Veränderungen verursacht, welche die Wehen auslösen.
Muskelzittern: Häufig kommt es vor Beginn der Wehen zu Muskelzittern, das bis zu mehrere Minuten anhalten kann, da der Körper auf diese Art versucht, Spannungen zu lösen. Ein warmes Bad oder eine Massage können hier Abhilfe schaffen.
Durchfall: Die Kontraktionen der Gebärmutter sowie die von der Gebärmutterwand abgegebenen Prostaglandine können sich auf die Verdauung auswirken, weshalb einige Frauen bei Einsetzen der Wehen sehr weichen Stuhlgang oder sogar Durchfall haben.

grüße
vanilla (ET-9)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2012 um 22:29


falscher smylie...
..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2012 um 22:45


leichte rückenschmerzen und dann etwas schleim verloren auf der toilette
und sechst stunden später ging es los und knappe 24 stunden später war ich mama

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2012 um 13:35

Dankeschön
Ja im Moment lauf ich ohne Pfropf rum seit 10 Tagen jetzt der ist bei einer Mumu Untersuchung teilweise abgegangen und den Rest hatte ich dann daheim im Toilettenpapier etwa ein pflaumengroßes Schleimstück leicht gelb danach bin ich zu meiner Hebi und die hat das ganze bestättigt

Mein Insulinbedarf ist jetzt auch seit gestern dramatisch gesunken und ich brauch bald nix mehr spritzen!!!!!!

Die Nacht war Horror erst Totmüde ins Bett gefallen und als ich wach wurde mensartige Unterleibschmerzen die aber jetzt schon wieder weg sind!!!!

Naja jetzt geh ich erstmal Eis essen mit meinem Mann und genieß den wunderschönen Tag!!!!!! JUHU!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper