Anzeige

Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Wie waren eure Erfahrungen beim Abbruch bzgl. Schmerzen, Verarbeitung ect. ?

Letzte Nachricht: 31. Oktober 2014 um 11:34
T
tira_12309230
18.09.14 um 5:16

Mir steht bald ein Abbruch bevor, wüsste gerne, ob, und wenn, wie starke Schmerzen ihr hattet und, wie ihr davor und danach damit umgegangen seid.

Möchte gern so schnell wie möglich wieder arbeiten können, wie lange lagt ihr ca flach?

Mehr lesen

A
avalon_12516118
18.09.14 um 7:32

Keine
direkte Erfahrung aber habe Frauen nach der Abtreibung abgeholt.
Eine hatte schmerzen bissl heftiger als bei der Mens die andere Garkeine.

Gefällt mir

Y
yuna_12354233
18.09.14 um 9:44

Direkt
am nächsten Tag ging ich wieder arbeiten. Mein Termin war Donnerstag morgens, am nächsten Tag war ich um 7 auf der Arbeit Hatte aber nur örtliche Betäubung und hatte wenig starke Schmerzen danach.

Gefällt mir

T
tira_12309230
18.09.14 um 13:38

.
Danke für die Antworten! ..konntet ihr das leicht mit eurem Gewissen vereinbaren? Bin jetzt schon ziemlich fertig durch die ganze Geschichte... hat jemand einen Tipp, wie man damit leichter fertig wird?

Gefällt mir

Anzeige
T
tira_12309230
18.09.14 um 14:14

.
War bei mir genauso... denke nur, umso länger es dauert, "was wäre wenn..." und das berührt mich dann doch ganz schön... schwierig!

aber schön, dass es dir so leicht gefallen ist.

Gefällt mir

E
esmi_12120735
22.09.14 um 19:23
In Antwort auf tira_12309230

.
War bei mir genauso... denke nur, umso länger es dauert, "was wäre wenn..." und das berührt mich dann doch ganz schön... schwierig!

aber schön, dass es dir so leicht gefallen ist.

Lass Dich nicht beeinflussen
von jemandem, der von seinem eigenen Kind redet, als wär's ein Stück Dreck.Sie geht anders mit einer Abtreibung um, als Du es wirst.

Gefällt mir

E
esmi_12120735
22.09.14 um 19:24

Me, myself and I
Eine echte Bereicherung für die Gesellschaft.

Gefällt mir

Anzeige
C
carn
22.09.14 um 21:49

Ich bezweifele ganz stark,
dass pinkblossim übers Leben betrachtet ein nennenswertes finanzielles/wirtschaftliches Plus für die Gesellschaft bedeutet. Wahrscheinlich nur ein kleines Plus, eher unzureichend, um viele Kitaplätze zu finanzieren.

Abgesehen davon, weiß ich nicht wie clever es ist, einen Vorwurf wie den redpolls durch Verweis auf die Steuerzahlungen zu kontern. Dann ist ja Uli Höneß ein Heiliger, hat ja dutzende Millionen an Steuern gezahlt.

Gefällt mir

E
esmi_12120735
22.09.14 um 22:21

Du Arme
Wer denkst Du denn finanziert die Infrastruktur, die Du benötigst, um zu Deiner Arbeit, zu Deinen Freunden und an Deine Parties zu kommen? Wer bezahlt denn die Behandlungen, die Du brauchst, wenn Du nach einer Party zu besoffen bist, um noch zu wissen, wo Du bist, oder wenn Du Dir bei irgend einem Kerl einen Tripper einfängst oder ungewollt schwanger wirst und wieder einen Abbruch vornimmst?

Die Kinder, die andere Mütter grossziehen, zahlen irgendwann mal Deine Rente, Deine medizinischen Behandlungen im Alter, bedienen Dich im Laden, pflegen Dich im Altersheim, weil Du keine eigenen Kinder hast, die sich um Dich scheren. Der Staat unterstützt Mütter nicht aus reinem Goodwill, sondern weil er eins begreift: Ohne Kinder funktioniert die Gesellschaft genauso wenig, wie ohne Steuern. Es ist ein Geben und Nehmen, und auch Du profitierst davon, also beschwer Dich nicht.

Gefällt mir

Anzeige
E
esmi_12120735
24.09.14 um 1:37

Liebes
Es ist mir, ehrlich gesagt, egal, wie Du lebst, solange Du niemand anderem schadest. Das bezieht ungeborene Babies mit ein. Aber schön, dass Du einen Mann zur Seite hast, der damit einverstanden ist, nie Vater zu werden, das ist Eure Sache. Aber wenn Du den hast, dann kannst Du auch mit Kind Sex haben, wann Du willst. So schwierig ist das nämlich nicht. Und willst Du mir wirklich erzählen, dass Du noch nie einen über den Durst getrunken hast oder dass Dein Göttergatte der erste in Deinem Leben ist? Wenn Du nicht gerade aus christlichem Hause kommst, ist das eher unwahrscheinlich. Rauchst Du? Ernährst Du Dich gesund? Abgetrieben hast Du ja bereits, und selbst wenn Du die eigentliche OP selber berappt hast, kommt da noch einiges dazu, was vom Steuerzahler/der Krankenkasse, darunter auch Abtreibungsgegnern, bezahlt worden ist. Denkst Du, die finden das gut? Das geht Dir doch am Allerwertesten vorbei, oder?

Wieviel Du auf dem Konto hast, tut nichts zur Sache, denn auch Du wirst Dir bezahlen lassen, was Dir zusteht.

Zur öffentlichen Infrastruktur gehören nicht nur Zug und Bus, sondern auch Strassen mit allem, was dazu gehört, damit sie sicher und befahrbar bleiben. Scheinbar hab ich da schon einen Schritt weiter gedacht als Du .

Gefällt mir

C
carn
24.09.14 um 9:06

Ist kein Problem,
"Und das ich noch spontan sex beim mittag auf der Couch haben kann halte ich mal für komplett gelogen."
Kinder sind wunderbar mit einem elterlichen Computer ruhig zu stellen (im Zweifel einen 1.5 Stunden Film einlegen), die beschweren sich sogar, wenn man nach ausreichendem Treiben wieder vom Gewissen gequält wird, dass man die Kinder elektronisch ruhig gestellt hat, und sie vom Computer wegkriegen will.

"Ob wir Kinder wollen wissen wir nicht. Aber unter 35 ist das kein Thema. Dafür ist mein leben so wie es ist zu perfekt!"
Das ist unverenünftig, oberhalb von 35 nimmt das Risiko von Behinderungen relevant zu und ich dachte pink will nur einwandfreie Ware; ein erhöhtes Risiko dann nach 4-6 Monaten wegen Down abzutreiben, ist da wirklich unvernünftig, egal ob PC oder PL. Aber ist halt pinke, da kann man nichts machen. Hoffentlich ist der Mann schlau genug, dass mit den weiteren Kindern, insoweit gewünscht, vor 35 in trockene Tücher zu bringen, nicht dass sie dann nochmal abtreibt.

Gefällt mir

Anzeige
C
carn
24.09.14 um 9:19

Was mich immer an intelligenten, modern, größtenteils atheistischen, PClern und ihrem
überlegten Wunsch Kinder erstmal zu verschieben oder gar nicht zu bekommen und ihrer Verachtung für scheinbar weniger gebildete und erfolgreiche mit mehr Kindern irritiert ist:
Warum sind die zu blöd Darwin zu kapieren?

Hier die Erläuterung, was sie nicht kapieren, in überspitzter Form durch den Anfang des Films "Idiocracy":
http://vimeo.com/17487744

Gefällt mir

C
carn
24.09.14 um 10:15

Der Zeitaufwand beträgt
"Wenn ich erstmal den medialen babysitter parat stellen muss."
5 Minuten, das ist dir zu wenig spontan?

"Perfekte Kinder kann man auch jenseits der 40 haben. Dafür gibt es tests. Wenn man diese Gefahr ausschließen will sollte man sich direkt sterilisieren lassen. Korrekturmöglichkeiten gibt es in jedem alter. Da treib ich gerne nochmal ab bevor ich ein behindertes Kind erdulden muss."

Aber wozu das erhöhte Risiko jenseits der 40 eingehen?

http://en.wikipedia.org/wiki/Fileown_risk_by_maternal_age.png

Das Risiko steigt von irgendwas unter 1 Promille beginnend ab 35 auf mindestens 3% an, das ist ein bis zu 3000% erhöhtes Risiko, wenn man die 1-2 Kinder, die man haben will, auf nach 35 verschiebt, statt sie halt zwischen 30 und 35 einzuschieben.

Kapier ich nicht, so 4-6 Monate schwanger sein und dann abtreiben, dürfte dir auch wenig Freude bereiten.

(Da die Quelle der Kurve, da ja wiki deiner Ansicht nicht lesenswert ist: http://msc.sagepub.com/content/9/1/2.full.pdf+html und der wikieintrag
http://en.wikipedia.org/wiki/Down_syndrome#Epidemiology
)

"Ich folge keinem vorgefertigten denken, weder religiösem noch darwinistischem."
Ist kein vorgefertigtes Denken, sondern eine wissenschaftliche Prognose. Wenn PCler wirklich intelligenter sind als der Rest und Intelligenz zu einem relevanten Anteil erblich ist (*), dann sollten PCler Kinder haben, sonst gehört PLlern oder den Dummen irgendwann die Welt (es sei denn irgendwer massakriert irgendwen umfangreich oder es gibt Seuchen und Hungersnöte).

Aber der Gedanke, dass die eigene Entscheidung, ob man Kinder hat/abtreibt, sich darauf auswirken kann, wie die Welt in 100 Jahren aussieht, passt halt nicht zur Lebensphilosophie, dass es doch völlig gleich sei, ob man Kinder hat oder nicht.


(*Ja, über den Punkt streiten sich die Experten noch)

Gefällt mir

Anzeige
C
carn
24.09.14 um 10:17
In Antwort auf carn

Der Zeitaufwand beträgt
"Wenn ich erstmal den medialen babysitter parat stellen muss."
5 Minuten, das ist dir zu wenig spontan?

"Perfekte Kinder kann man auch jenseits der 40 haben. Dafür gibt es tests. Wenn man diese Gefahr ausschließen will sollte man sich direkt sterilisieren lassen. Korrekturmöglichkeiten gibt es in jedem alter. Da treib ich gerne nochmal ab bevor ich ein behindertes Kind erdulden muss."

Aber wozu das erhöhte Risiko jenseits der 40 eingehen?

http://en.wikipedia.org/wiki/Fileown_risk_by_maternal_age.png

Das Risiko steigt von irgendwas unter 1 Promille beginnend ab 35 auf mindestens 3% an, das ist ein bis zu 3000% erhöhtes Risiko, wenn man die 1-2 Kinder, die man haben will, auf nach 35 verschiebt, statt sie halt zwischen 30 und 35 einzuschieben.

Kapier ich nicht, so 4-6 Monate schwanger sein und dann abtreiben, dürfte dir auch wenig Freude bereiten.

(Da die Quelle der Kurve, da ja wiki deiner Ansicht nicht lesenswert ist: http://msc.sagepub.com/content/9/1/2.full.pdf+html und der wikieintrag
http://en.wikipedia.org/wiki/Down_syndrome#Epidemiology
)

"Ich folge keinem vorgefertigten denken, weder religiösem noch darwinistischem."
Ist kein vorgefertigtes Denken, sondern eine wissenschaftliche Prognose. Wenn PCler wirklich intelligenter sind als der Rest und Intelligenz zu einem relevanten Anteil erblich ist (*), dann sollten PCler Kinder haben, sonst gehört PLlern oder den Dummen irgendwann die Welt (es sei denn irgendwer massakriert irgendwen umfangreich oder es gibt Seuchen und Hungersnöte).

Aber der Gedanke, dass die eigene Entscheidung, ob man Kinder hat/abtreibt, sich darauf auswirken kann, wie die Welt in 100 Jahren aussieht, passt halt nicht zur Lebensphilosophie, dass es doch völlig gleich sei, ob man Kinder hat oder nicht.


(*Ja, über den Punkt streiten sich die Experten noch)

Blöde Smilies,
der Link ist eigentlich
http://en.wikipedia.org/wiki/Down_syndrome#mediaviewer/File:
Down_risk_by_maternal_age.png

zusammengesetzt.

Gefällt mir

B
bloom_12943428
24.09.14 um 11:17

Lies dir das mal durch!
http://pro-leben.de/abtr/abtreibung_methode.php

Es gibt auch Videos und Fotos dazu... Jedoch erst ab 22 uhr bis 6 Uhr!

Gefällt mir

Anzeige
C
carn
24.09.14 um 12:21

Faszienierend,
was du abartig findest (Sex in Wohnung/Haus mit nicht schlafenden, aber sicher vom Geschehen getrennten Kindern) und was du nicht abartig findest (Kinder, die man aufgrund PC sowieso nur dann auf die Welt bringt, wenn man will, für die Zeit planen, in der das Behinderungsrisiko merklich erhöht ist;
Abtreiben, weil man die Lustminderung, die sich durch 5-minuten beanspruchendes Separieren der Kinder vom Ort des Geschehens, nicht in Kauf nehmen will bzw. weil man aufgrund von Kindern nicht mehr sofort an Ort und Stelle loslegen könnte, sondern die Lust zügeln müsste).

Mei, was wir da wieder Mutterschiff, Redpoll und Ichbines antun, wenn die Lesen, dass für dich die durch Kinder erforderliche Lust-/Triebzügelung ein Teil der Abtreibungsmotivation ist, dann glauben die doch das Reden über Freiheit, Selbstbestimmung, usw. nicht mal mehr ansatzweise, sondern denken doch nur an den Bösen. ("den" ist kein Schreibfehler)

Gefällt mir

E
esmi_12120735
24.09.14 um 18:24

Glaub ich Dir
dass er Dein erster war. Wenn Du mir jetzt noch erzählst, dass Du ihn erst später im Leben kennengelernt hast, mit dem Sex gewartet hast, bist Du wusstest, dass die Bindung für's Leben ist und Du vorher jede Gelegenheit auf Sex (mit ihm oder einem anderen) ausgeschlagen hast, dann bin ich beeindruckt. Wenn Du ihn aber mit 16 kennengelernt hast, nach kurzer Zeit schon mit ihm im Bett warst und die Beziehung zufälligerweise gehalten hat oder Du einfach lange keinen finden konntest und den ersten genommen hast, der sich für Dich interessiert hat und dies zufälligerweise hielt, dann halte ich das nur für einen glückliche Gegebenheit, für die ich mich für Dich freue.

Mein Punkt war lediglich, und ich glaube, das hast Du verstanden, dass nicht nur Du mit Deinen Steuern Dinge bezahlst, die Du nicht in Anspruch nimmst, sondern es umgekehrt zahlreiche Leute gibt, die das gleiche für Dich tun. Wenn Du mit 35 doch mal Nachwuchs kriegst, kann es doch durchaus sein, dass Du dieses Kind irgendwann mal in einer KITA vorstellst. Oder hast Du vor, Deine Karriere, die Dir anscheinend soviel Geld einbringt, an den Nagel zu hängen? Und dann wird es viele Familien geben - wir zum Beispiel -, wo der Vater arbeitet, die Mutter zu Hause selber die Kinder betreut und der Vater mit seinen Steuern die KITA finanziert, damit Du und Dein Gatte Kind UND Karriere haben und ein Leben in Saus und Braus leben können. Dann wird's dann einfach heissen: Selber schuld.

Gefällt mir

Anzeige
E
esmi_12120735
24.09.14 um 18:35

Nicht spontan?
Es gibt nicht viele Momente im Tag, wo Du spontan Sex haben kannst. Wenn Du Dich mit Deinem Mann in der Öffentlichkeit triffst, sind die Herausforderungen schon mal grösser als zu Hause mit Kind. Das ist doch auch kein Problem, oder? Manche Leute finden das sogar spannend, irgendwo Sex zu haben mit der Gefahr im Nacken, entdeckt zu werden. Wenn dies Dein grösstes Problem ist, dass Du zuerst ein Kind ablenken musst, bevor Du Dich mit Deinem Mann in Euer Schlafzimmer einschliesst, dann hast Du in der Tat keine Probleme.

Dafür gibt es Tests? Du egoistische Person, sorry, aber ist so, denkst wieder mal nur an Dich. Dass Du wegen Deiner Dummheit einem Kind eine Spätabtreibung zumutest, das ist Dir völlig egal. Mit dem Alter nimmt auch die Fruchtbarkeit ab. U. U. wirst Du gar nicht mehr schwanger und ehrlich gesagt, hoffe ich bei Deiner Einstellung, dass es so sein wird. Jemand, der so denkt, wie Du, sollte sich tatsächlich sterilisieren lassen.

Gefällt mir

E
esmi_12120735
24.09.14 um 18:38
In Antwort auf carn

Der Zeitaufwand beträgt
"Wenn ich erstmal den medialen babysitter parat stellen muss."
5 Minuten, das ist dir zu wenig spontan?

"Perfekte Kinder kann man auch jenseits der 40 haben. Dafür gibt es tests. Wenn man diese Gefahr ausschließen will sollte man sich direkt sterilisieren lassen. Korrekturmöglichkeiten gibt es in jedem alter. Da treib ich gerne nochmal ab bevor ich ein behindertes Kind erdulden muss."

Aber wozu das erhöhte Risiko jenseits der 40 eingehen?

http://en.wikipedia.org/wiki/Fileown_risk_by_maternal_age.png

Das Risiko steigt von irgendwas unter 1 Promille beginnend ab 35 auf mindestens 3% an, das ist ein bis zu 3000% erhöhtes Risiko, wenn man die 1-2 Kinder, die man haben will, auf nach 35 verschiebt, statt sie halt zwischen 30 und 35 einzuschieben.

Kapier ich nicht, so 4-6 Monate schwanger sein und dann abtreiben, dürfte dir auch wenig Freude bereiten.

(Da die Quelle der Kurve, da ja wiki deiner Ansicht nicht lesenswert ist: http://msc.sagepub.com/content/9/1/2.full.pdf+html und der wikieintrag
http://en.wikipedia.org/wiki/Down_syndrome#Epidemiology
)

"Ich folge keinem vorgefertigten denken, weder religiösem noch darwinistischem."
Ist kein vorgefertigtes Denken, sondern eine wissenschaftliche Prognose. Wenn PCler wirklich intelligenter sind als der Rest und Intelligenz zu einem relevanten Anteil erblich ist (*), dann sollten PCler Kinder haben, sonst gehört PLlern oder den Dummen irgendwann die Welt (es sei denn irgendwer massakriert irgendwen umfangreich oder es gibt Seuchen und Hungersnöte).

Aber der Gedanke, dass die eigene Entscheidung, ob man Kinder hat/abtreibt, sich darauf auswirken kann, wie die Welt in 100 Jahren aussieht, passt halt nicht zur Lebensphilosophie, dass es doch völlig gleich sei, ob man Kinder hat oder nicht.


(*Ja, über den Punkt streiten sich die Experten noch)

Down Syndrom
ist nicht die einzige Behinderung, die in den Genen zu suchen ist. Die Unfähigkeit, sich in andere einzufühlen, ist auch eine. Sie wirkt sich viel schwerwiegender auf die Gesellschaft aus und sollte nicht weitervererbt werden.

Gefällt mir

Anzeige
E
esmi_12120735
24.09.14 um 18:43
In Antwort auf carn

Faszienierend,
was du abartig findest (Sex in Wohnung/Haus mit nicht schlafenden, aber sicher vom Geschehen getrennten Kindern) und was du nicht abartig findest (Kinder, die man aufgrund PC sowieso nur dann auf die Welt bringt, wenn man will, für die Zeit planen, in der das Behinderungsrisiko merklich erhöht ist;
Abtreiben, weil man die Lustminderung, die sich durch 5-minuten beanspruchendes Separieren der Kinder vom Ort des Geschehens, nicht in Kauf nehmen will bzw. weil man aufgrund von Kindern nicht mehr sofort an Ort und Stelle loslegen könnte, sondern die Lust zügeln müsste).

Mei, was wir da wieder Mutterschiff, Redpoll und Ichbines antun, wenn die Lesen, dass für dich die durch Kinder erforderliche Lust-/Triebzügelung ein Teil der Abtreibungsmotivation ist, dann glauben die doch das Reden über Freiheit, Selbstbestimmung, usw. nicht mal mehr ansatzweise, sondern denken doch nur an den Bösen. ("den" ist kein Schreibfehler)

Soviel zum IQ
nicht wahr?

Gefällt mir

E
esmi_12120735
24.09.14 um 18:45


Er Deins sicher auch nicht.

Gefällt mir

Anzeige
E
esmi_12120735
25.09.14 um 5:52

Ist mir einerlei, wie Du das regelst
Wäre aber ziemlich peinlich, wenn Du hier darüber schimpfst, dass Du mit Deinen Steuern KITAs "und solchen Quark" finanziert, den Du eh nicht in Anspruch nimmst, und Jahre später tauchst Du mit Deinem Zögling an der Schwelle einer solchen Institution auf und tust genau das.

18. Eben, das ist ziemlich jung. In dem Alter haben viele den ersten Freund. Hätte es länger gedauert, wärst Du wohl kaum als Jungfrau in die Ehe. Ist aber auch egal. Es ging mir darum, Dir aufzuzeigen, dass nicht nur Du das Leben anderer finanzierst, sondern andere eben auch Deins.

Gefällt mir

E
esmi_12120735
25.09.14 um 5:59

Es gibt die Regel
dass man niemanden beleidigen soll. "Dummheit" ist aber noch ein relativ harmloser Ausdruck. Man kann eine Dummheit machen, ohne dass man dumm ist. Und bewusst das Risiko einzugehen, ein Kind mit einer Fehlentwicklung zu zeugen, weil man erstmal an sich selber denkt, und das Kind dann abtreibt, wenn es tatsächlich so kommt, wieder, weil man zuerst an sich selber denkt, ist in meinen Augen eine sehr grosse Dummheit. Du kannst gerne in die Runde fragen. Ich denke, das sehen auch andere so. Deine Schafe hast Du doch schon längst im Trockenen, so wie Du kürzlich angegeben hast.
Zudem sehe ich nicht ganz ein, warum Du mir einen Vorwurf machst. Du hast auch schön mit nicht allzu netten Worten um Dich geworfen. Man sollte ja zuerst vor der eigenen Tür kehren, sagt man doch.

Gefällt mir

Anzeige
C
carn
25.09.14 um 7:55

Wozu sollte ich noch
"darf es für sich selbst sprechen?"
irgendwas sprechen?

Ich finde nach der Feststellung, was du abartig findest und was nicht, sind weitergehende philosophische/ethische Diskussionen wohl überflüssig.

Gefällt mir

C
carn
25.09.14 um 8:57

Der Ratschlag
"Rätst du 16 jährigen zur sofortigen ss da die Wahrscheinlichkeit für fehlentwicklungen hier am kleinsten ist?"
auf den sich Redpoll bezieht war meiner unr zwar
"auf nach 35 verschiebt, statt sie halt zwischen 30 und 35 einzuschieben."
Kinder soweit als möglich zwischen 30 und 35 zu haben, statt sie nach 35 zu haben.

"Und nennst du alle Frauen dumm die erstmal ihre schade ins trockene bringen?"
Du bringst nicht deine "schade" (sollte das "Schale" heißen?) ins trockene, wenn du trotz stabiler Beziehung, eigenem Haus (wenn ich mich richtig entsinne), beiderseitigem guten Einkommen, stabilen Karriereaussichten deinerseits mit 35 bis 40 Kinder haben willst, statt mit 30 bis 35. Das hat nichts mit einer 16-jährigen zu tun,die keine Ausbildung, keinen Job und einen unzuverlässigen Freund hat.


Für ein spätes Kinder kriegen spricht mangelnde Sicherheit am Anfang des Erwachsenenlebens, gegen ein spätes Kinder kriegen spricht abnehmende Fruchtbarkeit und wahrscheinliche Behinderung, vor allem ab 35. Wer beim Lesen dieses Satzes nicht von selbst drauf kommt, dass das Idealzeitfenster für Kinder häufig (*) zwischen 25-35, eher 30 bis 35, liegen könnte, der braucht sich nicht zu wundern, wenn andere ihn/sie dumm nennen.

(* halt abhängig von der individuellen Situation)

Gefällt mir

Anzeige
E
esmi_12120735
25.09.14 um 21:44


Wie lange brauchst Du denn, um ein eigenes Leben geführt zu haben und eine gute Basis für eine Familie zu schaffen? Was andere mit 25 - 30 geschafft haben, dafür brauchst Du 10 Jahre länger? Sagt ja keiner, Du sollst mit 16 mit dem Kinderkriegen anfangen, obwohl es auch da Leute gibt, die das durchaus auf die Reihe kriegen, wenn auch in der Regel ungeplant. Aber sie sind reif genug, die Verantwortung zu übernehmen.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

C
carn
26.09.14 um 14:32

Hattest du nicht oben noch
"Swinger etc."
redpolls Vorwurf:
"Wer bezahlt denn die Behandlungen, die Du brauchst, wenn Du nach einer Party zu besoffen bist, um noch zu wissen, wo Du bist, oder wenn Du Dir bei irgend einem Kerl einen Tripper einfängst oder ungewollt schwanger wirst und wieder einen Abbruch vornimmst? "
du würdest promiskutiv leben:
"Man hast du ne verkorkste fantasie o.O
von:pinkblossim

Oder lebst du so? Mein Beileid....
Aber ja, jeder der feiert geht rumhuren"
zurückgewiesen?

Ich dachte, was Swinger so machen hätte schon was mit promikuität zu tun. Vielleicht ist aber auch mein Wörterbuch veraltet.

Gefällt mir

Anzeige
C
carn
26.09.14 um 15:35

Jetzt aber mal Hand aufs Herz,
"Muss man nicht zwangsläufig verschiedene Partner haben. Dort gibt es auch pärchenräume für verschiedene Situationen. Whirlpool, spielwiese, bondage etc."
wenn man in einen Swingerclub geht, ein Gläschen Wein trinkt, man in gewissem Umfang mit leicht bekleideten, korpulierenden und/oder einen anmachenden Personen konfrontiert ist, bei denen man von einem Teil sicher davon ausgehen kann, dass sie willig wären, erhöht das die Wahrscheinlichkeit von sexueller Treue?

Ich hätte da meine Zweifel, muss aber zugeben, dass ich selbst da noch keine Erfahrungen gesammelt habe.

Gefällt mir

C
carn
26.09.14 um 17:27

Dann mal ein Ratschlag als Mann,
"Man muss auch nicht an wild kopulierenden Menschen vorbei um in die partnerbereiche zu kommen. Ein guter club hat mehrere Eingänge und personal das sich um regeleinhaltung kümmert.
Swingen heißt NICHT das man mit vielen Menschen schläft. Und mich erregt der Gedanke nicht grad von fremden Männern bestiegen zu werden.... Wer weiss ob die gesund sind!"
da es dir anscheinend im Wesentlichen bei solchen Einrichtungen auf die Innenausstattung ankommt, könnte es Sinn machen, Orte mit vergleichbaren Innenausstattungen aber anderer bzw. keiner Kundschaft ausfindig zu machen (das heimische Wohnzimmer darf auch von Zeit zu Zeit umdekoriert werden und Kohle habt ihr eh), nicht wegen dir, sondern weil deinem Mann die Treue leichter fällt, wenn er nicht regelmäßig unbewusst die Botschaft "So viele andere dürfen flachlegen, was willig ist, nur ich darf nicht." aufnimmt; genau das könnte aber er aber unbewusst in Swingerclubs immer wieder abbekommen.

Gefällt mir

Anzeige
E
esmi_12120735
26.09.14 um 18:45

Wie weisst Du denn
ob das Wasser im Whirlpool sauber ist? Oder wechseln die nach jeden Päärchen das Wasser und desinfizieren den ganzen Bereich?

Gefällt mir

E
esmi_12120735
26.09.14 um 18:51

Das würde sich aber nicht Swingen nennen
Wikipedia: Swinger (von englisch to swing, schwingen, hin- und herbewegen) ist eine im 20. Jahrhundert populär gewordene Bezeichnung für Menschen, die im weitesten Sinne ihre Sexualität frei und ohne Einschränkungen mit verschiedenen (beliebigen) Partnern ausleben; jenseits konventioneller Moralvorstellungen und gesellschaftlicher Tabus, die das Sexualverhalten regulieren. Swinger leben somit nicht in einer monogamen Partnerschaft, sondern haben (im gegenseitigen Einverständnis) sexuelle Kontakte mit anderen, u. U. fremden Personen. Als Treffpunkte haben sich Swingerclubs und Swingerpartys bzw. private Treffen etabliert Orte, an denen die öffentliche Sexualmoral nicht beachtet wird und an denen sich Gleichgesinnte begegnen, um Partnertausch und Gruppensex zu praktizieren.

Gefällt mir

Anzeige
C
carn
26.09.14 um 19:14

Nichts frisst mich an,
"keine Ahnung warum dich das so anfrisst."
war ein ehrlicher Ratschlag, dass Treue durch Besuche von Swingerclubs - und sei es nur für die Einrichtung - nicht begünstigt wird.

Aber es kann natürlich sein, dass dein Mann zu der Minderheit gehört, bei denen das keine Auswirkungen hat.

"Da scheinst du ja
von:pinkblossim

Persönlich ein Problem mit der treue zu haben wenn du gleich fremdv*geln musst weil eine Frau nichts an hat."

Du scheinst ja ein persönlich ein Problem mit Textverständnis zu haben, wenn du das meinem Text entnimmst.

Gefällt mir

C
carn
30.09.14 um 15:57

Was wirds denn in etwa?
"Er verdient gut aber an mein baldiges gehalt kommt er nicht ran."

Du betonst hier so oft, wie gut du verdienst, dass ich mir die Frage erlaube.

Gefällt mir

Anzeige
Z
zisel_875898
01.10.14 um 8:03

Auch Schwanger ///
Hi Hi, ich habe auch gestern erfahren das ich Schwanger bin... ich bin völlig verzweifelt... es ist 4 Wochen alt... Ich werde es auch abtreiben lassen... Wenn ich so etwas schon schreibe fühle ich mich wie ein Tyrann... Welche Methode wirst du machen lassen =? Warst du schon beim Gespräch bei dieser Diakonie oder nochnicht ? LG Würd mich freuen wenn du antwortest.

Gefällt mir

N
na'im_12302939
02.10.14 um 1:12

Meine Erfahrung
Hallo ,

ich habe vor einigen Tagen mich für ein Schwangerschaftsabbruch entschieden !!!
Dies war der grösste Fehler meines Lebens ich würde es nie mehr tun ! Habe mit der Pille abgetrieben für mich war es der pure Horror !

Schon nach der Einnahme der 3 Pillen wurde mir sehr schwindelig , als ich Zuhause angekommen bin musste ich mich sofort hinlegen, mein Herz schlug so fest mir war so Übel und schwindelig , dies zog sich über den ganzen Tag her , am Abend bin ich eingeschlafen und frühen morgen wieder mit Herzrasen ,Übelkeit und sehr starken schmerzen erwacht ! Ich spürte das die Blutung anfing , ich bin zur Toilette und habe den Embryo ausgeschieden , es war wirklich sehr schlimm dies zu sehen ich konnte nur noch laut schreien und weinen !
Ich hatte den ganzen Tag danach schmerzen und Mega Blutungen ! Es hat bei mir mehrere Tage gedauert wider körperlich fit zu sein !

Überlege es dir bitte sehr gut ich würde mich nie mehr für eine Abtreibung entscheiden !
Es ist bei mir so grausam gewesen habe mich unmenschlich gefühlt !

Alles gute für dich

Gruss Kim



Gefällt mir

Anzeige
B
bloom_12943428
03.10.14 um 18:10

Curettage (ausschabung)
Methode die zwischen der 7. und der 12.Woche angewandt wird, wird der fest verschlossene Muttermund mit Hilfe verschiedener Instrumente (u.a. sog. Hilfe von Hegarstiften) erweitert, damit der Arzt mit den Instrumenten in die Gebärmutter eindringen kann. Anschließend wird ein scharfes gebogenes Messer durch die Scheide in die Gebärmutter eingeführt. Der Körper des Kindes wird in Stücke zerschnitten. Nachdem alle Kindsteile entfernt sind, wird die Gebärmutter mit einer Curette (einem stumpfen Schabeisen) ausgeschabt. Aufgabe des Operationspersonals ist es nun, die Leichenteile wie Arme, Beine, Kopf und Rumpfteile wie ein Puzzle zusammen zu setzen, um sicherzugehen das die Gebärmutter leer ist. Ansonsten könnte die Mutter Blutungen oder Infektionen bekommen. Diese Methode kommt in der BRD bei ca. 11% aller Abtreibungen zum Einsatz.

Gefällt mir

T
tira_12309230
04.10.14 um 19:53
In Antwort auf bloom_12943428

Curettage (ausschabung)
Methode die zwischen der 7. und der 12.Woche angewandt wird, wird der fest verschlossene Muttermund mit Hilfe verschiedener Instrumente (u.a. sog. Hilfe von Hegarstiften) erweitert, damit der Arzt mit den Instrumenten in die Gebärmutter eindringen kann. Anschließend wird ein scharfes gebogenes Messer durch die Scheide in die Gebärmutter eingeführt. Der Körper des Kindes wird in Stücke zerschnitten. Nachdem alle Kindsteile entfernt sind, wird die Gebärmutter mit einer Curette (einem stumpfen Schabeisen) ausgeschabt. Aufgabe des Operationspersonals ist es nun, die Leichenteile wie Arme, Beine, Kopf und Rumpfteile wie ein Puzzle zusammen zu setzen, um sicherzugehen das die Gebärmutter leer ist. Ansonsten könnte die Mutter Blutungen oder Infektionen bekommen. Diese Methode kommt in der BRD bei ca. 11% aller Abtreibungen zum Einsatz.

Krass
Klingt ziemlich heftig und unhuman! ist in der 7.-12. SWW überhaupt schon so viel vorhanden ?? zum Glück wird das nur bei so wenig % gemacht... danke für die Antwort

Gefällt mir

Anzeige
B
bloom_12943428
04.10.14 um 20:05

Natüürlich
Habe bei 6 0 das erste Mal das Herzchen schlagen sehen!

Schau dir mal im Interner die Entwicklung eines Embryos in den ersten Wochen an. Da kann man nur staunen!!!

Gefällt mir

T
tira_12309230
04.10.14 um 20:14
In Antwort auf bloom_12943428

Natüürlich
Habe bei 6 0 das erste Mal das Herzchen schlagen sehen!

Schau dir mal im Interner die Entwicklung eines Embryos in den ersten Wochen an. Da kann man nur staunen!!!

.
aaraghh... ich glaub das würde mich zu traurig machen... ich hatte leider nicht da Glück, das bei mir überhaupt sehen zu können...

Gefällt mir

Anzeige
T
tira_12309230
04.10.14 um 20:28
In Antwort auf esmi_12120735

Lass Dich nicht beeinflussen
von jemandem, der von seinem eigenen Kind redet, als wär's ein Stück Dreck.Sie geht anders mit einer Abtreibung um, als Du es wirst.

.
Ich finde, es sollte jeder damit umgehen, wie es für ihn am besten ist... wenn da bei ihr gefühlsmäßig nichts war, ists wohl besser, dass sie es nicht bekommen hat. finde ich in Ordnung.

Ich gehe definitiv anders damit um... für mich war das schon ein kleiner Bacuhmensch... schwieriges Thema...

Gefällt mir

T
tira_12309230
04.10.14 um 21:15

!!
..haha... ja der Bauch hat entschieden.... es ist schon vorher gestorben.... sollte nicht wohl sein... da hat Mutter Natur mir jegliche Entscheidung abgenommen....

Gefällt mir

Anzeige
H
hampus_12475466
05.10.14 um 0:29
In Antwort auf zisel_875898

Auch Schwanger ///
Hi Hi, ich habe auch gestern erfahren das ich Schwanger bin... ich bin völlig verzweifelt... es ist 4 Wochen alt... Ich werde es auch abtreiben lassen... Wenn ich so etwas schon schreibe fühle ich mich wie ein Tyrann... Welche Methode wirst du machen lassen =? Warst du schon beim Gespräch bei dieser Diakonie oder nochnicht ? LG Würd mich freuen wenn du antwortest.

Warum
Möchtest du dein baby denn töten?

Gefällt mir

H
hampus_12475466
05.10.14 um 0:32

Bitte
Tu es nicht...warum möchtest du dein babx denn töten??

Gefällt mir

Anzeige
H
hampus_12475466
05.10.14 um 0:34

Ich
Habe mich vertippt. Meinte, warum möchtest du dein baby denn töten?

Gefällt mir

B
bloom_12943428
05.10.14 um 9:45

Pinkblossim
Wenn du meinst.... Aber den Text habe ich nicht erfunden, sondern er stammt von einer Seite: pro-leben.de. Zudem hat meine Schwester Biologie studiert und auch sie hat mir bestätigt, dass dem Embryo erst Arme und Beine abgetrennt werden und dann der Kopf zerstört wird. Es ist so!!! Da kannst du dich noch so dagegen wehren! Werde jetzt aber nicht mehr auf deine besserwisserischen Lügenmärchen eingehen!

Gefällt mir

Anzeige
T
tira_12309230
05.10.14 um 16:52
In Antwort auf hampus_12475466

Ich
Habe mich vertippt. Meinte, warum möchtest du dein baby denn töten?

???
Was ist denn das für ne Frage? Hab abgesehen davon auch nie gefragt, ob ich das tun soll oder nicht...

Gefällt mir

T
tira_12309230
05.10.14 um 17:04
In Antwort auf hampus_12475466

Warum
Möchtest du dein baby denn töten?

.
Nerv doch nicht rum hier Biene! Echt! sowas braucht doch niemand!

Gefällt mir

Anzeige
T
tira_12309230
05.10.14 um 17:23

!
In dem Schwangerschaftsstadium ist es in Deutschland gar nicht erlaubt, eine Abtreibung vorzunhemen.. Das geht nur bis zur 12. Woche! Und da ist der Embryo nicht größer als 5cm...

...hör mal auf hier mit deinen Schockvideos...sowas will doch niemand sehen...

Gefällt mir

C
carn
05.10.14 um 17:28
In Antwort auf tira_12309230

!
In dem Schwangerschaftsstadium ist es in Deutschland gar nicht erlaubt, eine Abtreibung vorzunhemen.. Das geht nur bis zur 12. Woche! Und da ist der Embryo nicht größer als 5cm...

...hör mal auf hier mit deinen Schockvideos...sowas will doch niemand sehen...

Stimmt so nicht,
"Das geht nur bis zur 12. Woche!"
wenn das ungeborene "etwas" mangelhafte Ware also behindert ist, z.b. Down-Syndrom, geht Abtreibung bis Woche 40.

Aber Schlumpfesse spamt tatsächlich zu viel und ich hab den Link aufgerufen als ich gerade am Essen war, dachte es wäre nur ein Text oder so.

Gefällt mir

Anzeige
H
hampus_12475466
05.10.14 um 19:10
In Antwort auf tira_12309230

???
Was ist denn das für ne Frage? Hab abgesehen davon auch nie gefragt, ob ich das tun soll oder nicht...

Aber
Es ist doch eine berechtigte frage...schliesslich gehst du doch nicht hin und lässt dir ein überbein entfernen sondern dein kind , und dies wird doch dabei getötet. Also fragte ich dich nach dem warum..

Gefällt mir

Anzeige