Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wie war bei Euch die FG ohne AS ?

Wie war bei Euch die FG ohne AS ?

7. Februar 2010 um 15:39

Bin in der 5.SSW+5. Leider gibt es keine Hoffnug mehr für unseren Knopf weil der hcg wert gerade mal 9 beträgt. Ich hoffe nun sehr, dass alles von allein herausgeht. In der Klinik gestern wollten die gleich wieder eine AS machen, wenn die Blutung stärker wird. Unlogisch aber wahr.
Wie war das bei Euch ? In welcher SSW wart ihr und wie lang hat es gedauert bis alles raus war? Hatte ihr trotzdem noch eine AS benötigt? LG Katrin

Mehr lesen

7. Februar 2010 um 16:55


hallo schubika,
erst mal tut es mir so leid für dich...ich habe immer still mitgelesen. also ich hatte im dezember eine fg. müsste rechnerisch auch ungefähr anfang 6. woch egewesen sei. es war so, dass ich einfach eine blutung bekommen habe. hatte aber noch hoffnung, da ich an sich keine schmerzen hatte. leichtes ziehen wie bei der mens. aber auch nur am anfang. ich habe mittwochs die blutung bekommen, bin dann jeden tag zu einem anderen kh und fa gefahren, und erst am freitag hat mir endlich eine fa in der frauenklinik blut abgenommen. das resultat war ein hcg von <1,2....also war auch gar nichts mehr da. ich hatte auch keine starken blutungen und auch nicht länger als die mens...ich glaube 5 tage hat es gedauert. da der hcg schon so weit runter war, brauchte ich auch keine as.
ich wünsch dir viel kraft für die kommende zeit!
fühl dich gedrückt, katha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2010 um 18:01
In Antwort auf imogen_12338901


hallo schubika,
erst mal tut es mir so leid für dich...ich habe immer still mitgelesen. also ich hatte im dezember eine fg. müsste rechnerisch auch ungefähr anfang 6. woch egewesen sei. es war so, dass ich einfach eine blutung bekommen habe. hatte aber noch hoffnung, da ich an sich keine schmerzen hatte. leichtes ziehen wie bei der mens. aber auch nur am anfang. ich habe mittwochs die blutung bekommen, bin dann jeden tag zu einem anderen kh und fa gefahren, und erst am freitag hat mir endlich eine fa in der frauenklinik blut abgenommen. das resultat war ein hcg von <1,2....also war auch gar nichts mehr da. ich hatte auch keine starken blutungen und auch nicht länger als die mens...ich glaube 5 tage hat es gedauert. da der hcg schon so weit runter war, brauchte ich auch keine as.
ich wünsch dir viel kraft für die kommende zeit!
fühl dich gedrückt, katha

Hallo Katha !
Vielen Dank für Deine Antwort ! Du machst mir Hoffnung, eben weil du nicht so extrem geblutet hast und trotzdem alles von allein abgegangen ist und du ja auch etwa Anfang 6. Woche warst. Ich habe nämlich nur noch Schmierblutungen, viell. liegt das ja auch an dem Utrogest, was ich bis heut früh noch genommen habe.Und ich habe auch kaum Bauchschmerzen.Mein hcg lag gestern bei 9 - zeigt denn der hcg wert auch an wieviel schwangerschaftsmaterial noch vorhanden ist ?Weißt Du das ?LG Katrin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2010 um 18:49
In Antwort auf minnie_12761577

Hallo Katha !
Vielen Dank für Deine Antwort ! Du machst mir Hoffnung, eben weil du nicht so extrem geblutet hast und trotzdem alles von allein abgegangen ist und du ja auch etwa Anfang 6. Woche warst. Ich habe nämlich nur noch Schmierblutungen, viell. liegt das ja auch an dem Utrogest, was ich bis heut früh noch genommen habe.Und ich habe auch kaum Bauchschmerzen.Mein hcg lag gestern bei 9 - zeigt denn der hcg wert auch an wieviel schwangerschaftsmaterial noch vorhanden ist ?Weißt Du das ?LG Katrin

Hallo schubika,
also ich habe nicht so viel ahnung davon, wieviel schwangerschaftsmaterial so ein hcg anzeigt. ich denke aber mal, dass es bei dir ähnlich wie bei mir war und der wert 9 bei dir jetzt sozusagen nur noch der rest ist, was im blut umherschwimmt. ich denke nicht, dass du noch was vom krümel in der gebärmutter hast. aber das kann dir an sich nur ein bluttest zeigen. wenn der wert weiter sinkt heißt das ja, dass dein körper das hcg abbaut und nichts mehr hinterher kommt. und mit der schmierblutung ist denke ich mal nichts ungewöhnliches. weil du bist noch so früh dran in der schwangerschaft. ich kann jetzt nur das schreiben, was ich mir denke (studiere bio), aber ich kann mir vorstellen, dass sich das ei vielleicht gar nicht richtig eingenistet hat und somit vielleicht die schleimhaut auch nicht weiter aufgebaut wurde. ich nehme an, dass es zumindest bei mir so war und deshalb der hcg wert nach 3 tagen blutung schon so runter war. anders kann ich es mir nicht erklären, dass nachdem bei dir die ss bestätigt worden ist, der wert so extrem niedrig war. konnte man denn bei der bestätigung was auf dem ultraschall sehen oder wurde nur ein schwangerschaftstest gemacht?
lg, katha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2010 um 18:53

Liebe Katrin,
erstmal möchte ich dir sagen, wie leid es mir tut
auch ich habe eine Fehlgeburt ohne Ausschabung hinter mir, ich hatte dazu auch schon ml einen Thread hier im Forum geschrieben. Also für mich war es besser es so zu machen, es hat zwar sehr lange gedauert (von Freitag 18.00 - Samstag ca. 15.00) aber ich konnte mich besser verabschieden, man nennt es ja auch kleine Geburt. (Mein Sternchen kam auch in eins raus).
Aber du musst es für dich ganz alleine entscheiden. ich wünsche dir viel Kraft und drücke dich!

LG Karen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2010 um 19:06

Hallo nussilein !
Es tut mir auch sehr leid für dich, dass dein Würmel nicht bei dir bleiben wollte !Es ist ja noch sehr frisch bei Dir ! ich hoffe Du bist über den schlimmsten schmerz schon hinweggekommen.danke für deine ausführlichen Worte, antworte erstmal nur kurz, weil ich mich um meine Tochter kümmern muss.Mensch,dass ist ja toll, dass dein Körper das ganz allein geschafft hat, du warst ja schon in der 8. SSW! Und die ärzte sind immer so schnell dabei eine AS zu machen! Warum nur!? Bei mir in der Klinik ist das genauso, ich hoffe, dass meine FÄ da anders ist. Bin bei ihr erst seit der Geburt meiner Tochter und kenne sie noch nicht so gut.
Ohhh- mein Mädel braucht mich grade... LG Katrin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2010 um 21:42

Liebe Katrin
ich hatte vor ca 3 Wochen eine Fehlgeburt in der 9+2 SSW. Bei mir war vorher schon der Herzschlag des Würmchens zu sehen, es war nur "kleiner als normal". Habe dann leichte Schmierblutungen bekommen (GANZ wenig), Freitags sah alles noch positiv aus, auch Wachstumsfortschritt. Aber die Blutung wurde Mo./Di. stärker und ich ging Mi. zum Arzt, und es war mit dem Ultraschall nix mehr zu sehen. Nix. Hammer. "Ich müsste es übersehen haben" als es raus kam. (Es kam als ich anschließend (!), mit Heulkrampf auf der Patiententoilette saß.)
Mein Arzt empfahl mir zwar auch eine Ausschabung, weil man da "schneller Ruhe hat", aber bot mir auch den Weg ohne OP an, den ich dann auch versuchen wollte. Habe 2 Wochen etwa geblutet, meine HCG ist ständig gefallen, zuletzt war es auf 9. Wird noch weiter kontrolliert.
Frage mich echt, warum fast alle hier sofort zur Ausschabung geschickt werden. Ich meine klar, wenn nix von allein blutunsmäßig losgeht, kann ich es ja verstehen. Aber wenn der Körper alleine den Anfang macht, kann man es doch erstmal so versuchen, ODER? Habe auch Meinungen über "Infektionen" hier im Forum gelesen, aber wie hoch ist die Chance dafür?? Finde, eine OP ist immer ein Eingriff und ob das förderlich für zukünftige SS ist???
Glaube ich habe schon mehrere Beiträge von Dir gelesen (meiner= Fehlgeburt 10. SSW), es war nicht Deine erste Fehlgeburt, oder?

Viele liebe Grüße, viel Kraft und einenDrücker!
Triene

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2010 um 21:52

Sehe ich ganz genauso !
Ich finde, die sollen doch mal die Kirche im Dorf lassen die Ärzte. Ich hoffe so sehr, dass ich morgen von meiner FÄ unterstützt werde. Die AS an sich ist ja nicht schlimm ,doch ich will mich auch langsam von meinem Knopf verabschieden können, ich will es als natürlich ansehen können, dass es wieder nicht geklappt hat und denke, dass ich es so besser verarbeiten kann. Ich dachte eigentlich, dass ich nicht so traurig darüber bin, doch ich merke wie der Schmerz jetzt langsam hochkommt und ich jetzt endlich auch darüber weinen kann. Eigentlich wünsche ich mir, es würde mit mir verschmelzen, ist irrsinnig, ich weiß, doch ich finde es plötzlich absolut traurig ,es zu verlieren. Zum Glück war es noch so klein, aber trotzdem.... ich wollte es doch mal in meinen Armen halten.Ich denke ,am schlimmsten wird es , wenn ich weiß, dass es nicht mehr da ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2010 um 22:01
In Antwort auf annick_12708136

Liebe Katrin
ich hatte vor ca 3 Wochen eine Fehlgeburt in der 9+2 SSW. Bei mir war vorher schon der Herzschlag des Würmchens zu sehen, es war nur "kleiner als normal". Habe dann leichte Schmierblutungen bekommen (GANZ wenig), Freitags sah alles noch positiv aus, auch Wachstumsfortschritt. Aber die Blutung wurde Mo./Di. stärker und ich ging Mi. zum Arzt, und es war mit dem Ultraschall nix mehr zu sehen. Nix. Hammer. "Ich müsste es übersehen haben" als es raus kam. (Es kam als ich anschließend (!), mit Heulkrampf auf der Patiententoilette saß.)
Mein Arzt empfahl mir zwar auch eine Ausschabung, weil man da "schneller Ruhe hat", aber bot mir auch den Weg ohne OP an, den ich dann auch versuchen wollte. Habe 2 Wochen etwa geblutet, meine HCG ist ständig gefallen, zuletzt war es auf 9. Wird noch weiter kontrolliert.
Frage mich echt, warum fast alle hier sofort zur Ausschabung geschickt werden. Ich meine klar, wenn nix von allein blutunsmäßig losgeht, kann ich es ja verstehen. Aber wenn der Körper alleine den Anfang macht, kann man es doch erstmal so versuchen, ODER? Habe auch Meinungen über "Infektionen" hier im Forum gelesen, aber wie hoch ist die Chance dafür?? Finde, eine OP ist immer ein Eingriff und ob das förderlich für zukünftige SS ist???
Glaube ich habe schon mehrere Beiträge von Dir gelesen (meiner= Fehlgeburt 10. SSW), es war nicht Deine erste Fehlgeburt, oder?

Viele liebe Grüße, viel Kraft und einenDrücker!
Triene

Liebe Triene !
Ja, ich habe dir glaube ich auch schon geschrieben!
Du warst ja schon ziehmlich weit! Es tut mir sehr leid, umso größer ist der Schmerz, denke ich! Ich hatte meine erste FG im November, am 5.11. hatte ich eine AS und das obwohl ich stark blutete. Ich bin der Klinik da echt böße, dass sie mich da nicht vor einer Alternative gestellt haben,Auch jetzt wollen die gleich wieder ne as machen. Die müssen doch spinnen! Bei mir ist es doch noch so klein. Und 2 AS in 3 Monaten, von der Narkose ganz abgesehen können doch nicht gut sein. Da kann ich ja meinen Kinderwunsch echt für die nä.Monate begraben, denn mein Körper braucht dann wohl echt mal ne Pause !Ich hoffe sehr, dass mich meine FÄ da unterstützen wird ! LG Katrin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2010 um 22:10

Hallo mamamia !
Danke dir für deine Worte. Bei meiner 1. FG bin ich auch nicht vor einer Alternative gestellt worden. Ich wußte es damals nicht anders und eigentlich kommt da plötzlich eine Wut in mir auf ! Die Ärzte in meiner Klinik sind total nett aber ich werde da wohl doch noch mal etwas dort sagen, dass die doch auch Alternativen aufzeigen sollen. Ich werde mir die Seite anschauen, Danke !Und ich hoffe, dass mich meine FÄ unterstützt- ich kann mich hier nur wiederholen. LG Katrin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2010 um 22:18
In Antwort auf imogen_12338901

Hallo schubika,
also ich habe nicht so viel ahnung davon, wieviel schwangerschaftsmaterial so ein hcg anzeigt. ich denke aber mal, dass es bei dir ähnlich wie bei mir war und der wert 9 bei dir jetzt sozusagen nur noch der rest ist, was im blut umherschwimmt. ich denke nicht, dass du noch was vom krümel in der gebärmutter hast. aber das kann dir an sich nur ein bluttest zeigen. wenn der wert weiter sinkt heißt das ja, dass dein körper das hcg abbaut und nichts mehr hinterher kommt. und mit der schmierblutung ist denke ich mal nichts ungewöhnliches. weil du bist noch so früh dran in der schwangerschaft. ich kann jetzt nur das schreiben, was ich mir denke (studiere bio), aber ich kann mir vorstellen, dass sich das ei vielleicht gar nicht richtig eingenistet hat und somit vielleicht die schleimhaut auch nicht weiter aufgebaut wurde. ich nehme an, dass es zumindest bei mir so war und deshalb der hcg wert nach 3 tagen blutung schon so runter war. anders kann ich es mir nicht erklären, dass nachdem bei dir die ss bestätigt worden ist, der wert so extrem niedrig war. konnte man denn bei der bestätigung was auf dem ultraschall sehen oder wurde nur ein schwangerschaftstest gemacht?
lg, katha

Also, man hat schon klar eine SS auf dem US gesehen-
es war ein Dottersack da und ein winziger kleiner Punkt, was wohl mal unser Kind werden sollte.Auch die Schleimhaut war aufgebaut und entsprach auch der 5.SSW+4.Morgen schon werde ich mehr wissen, denn da bin ich bei der Ärztin, doch denke ich, dass noch viel heraus muss, denn Schleim ist bis jetzt noch nicht viel abgegangen.Doch komisch, dass der hcg Wert so niedrig bei mir ist, eben weil die Schleimhaut sich ja zeitgemäß aufgebaut hat.LG Katrin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2010 um 11:10

Bin eben zurück vom Arzt,
es war nur noch Schleimhaut zu sehen, dass meiste ist also bereits von allein abgegangen. Meine Ärztin fände es auch absurd, hier eine AS zu machen, der Rest geht sicher auch von allein noch ab.Bin erstmal sehr über die Neuigkeiten beruhigt. Nun hat sie mir geraten, ein halbes Jahr zu verhüten Lg Katrin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper