Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wie wahrscheinlich ist eine Schwangerschaft?

Wie wahrscheinlich ist eine Schwangerschaft?

18. Oktober 2016 um 18:50

Ich bin nun fast zwei Wochen überfällig und befürchte ich könnte schwanger sein..

Da ich die Pille nicht sonderlich gut vertragen hab' und mich damals sowieso von meinem Freund getrennt hatte, habe ich diese vor gut 2 Jahren abgesetzt.
Ich bin nun wieder in einer Beziehung und wollte zu Beginn des kommenden Zykluses wieder mit der Pille beginnen. Ich war aIlerdings so dumm und hatte davor schon Geschlechtsverkehr mit meinem Freund. Das war vor 3 1/2 Wochen (ca. 1 Woche nach meinem Eisprung). Ich bekomme meine Mestruation immer sehr regelmäßig und habe einen Zyklus von 27/28 Tagen. Nun bin ich beim 36. Zyklustag. Normalerweise habe ich ein paar Tage vor der Mens so gut wie keinen  Zervixschleim, habe jetzt jedoch seit dem eigentlichen Beginn der Mens (vielleicht auch schon ein paar Tage früher) einen weißen, klebrigen Zervixschleim.
Ansonsten geht es mir wie immer und ich habe keinerlei Schwangerschaftsanzeichen.
Im letzten Monat litt ich an einer Magenschleimhautentzündung und habe dadurch ziemlich viel Gewicht verloren, außerdem habe ich sehr viel Stress bei der Arbeit und in der Schule (bin in der  Kursstufe) und ich hatte ein paar Tage bevor ich die Menstruation bekommen sollte eine Blasenentzündung. Ich habe gelesen, dass das die Mens verschieben/beeinflussen kann.

Nun zu meiner Frage, wie wahrscheinlich ist es dass ich schwanger bin?
Reagiere ich einfach nur über oder lohnt es sich einen Schwangerschaftstest zu machen? 
Habe mich bisher noch nicht getraut einen zu besorgen. 

Liebe Grüße Sansa

Mehr lesen

19. Oktober 2016 um 9:19

Guten Morgen, liebe Sansa!
 
Deine Unsicherheit, ob du schwanger sein könntest, belastet dich ja schon eine Weile...
In letzter Zeit hast du ziemlich viel an Erkrankungen mitgenommen, das tut mir echt leid! Das kann durchaus einen starken Einfluss auf deinen Zyklus gehabt haben! Wenn der Körper so zu kämpfen hat, und dann auch noch an Gewicht verliert, kann es passieren, dass er die weniger „wichtigen“ Körperfunktionen einfach zurückstellt und sich auf das im Moment Wichtige konzentriert. Das kann also ein Grund sein, warum du jetzt so lange auf deine Periode warten musst.
 
Generell kannst du 1 Woche nach dem Eisprung nicht schwanger werden, da das Ei nur mehrere Stunden befruchtbar ist (ich meine, es sind ca. 18 Stunden).
Es kann aber sein, dass sich aufgrund deines ganzen Stresses dein Eisprung verschoben hat – dann wäre eine Schwangerschaft nicht auszuschließen.
 
Hm.. ich denke, du bekommst nur Gewissheit, wenn du einen Test machst. Der müsste jetzt schon aussagekräftig sein. Was denkst du, kannst du dazu Mut finden? Oder gibt es vielleicht eine gute Freundin, der du dich anvertrauen könntest und die mit dir diese Aufregung aushält?
 
Magst du weiter berichten, wie es dir jetzt geht und ob du einen Test machst?
 
Liebe Grüße, Lavena
 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2016 um 11:55
In Antwort auf heide_12743524

Ich bin nun fast zwei Wochen überfällig und befürchte ich könnte schwanger sein..

Da ich die Pille nicht sonderlich gut vertragen hab' und mich damals sowieso von meinem Freund getrennt hatte, habe ich diese vor gut 2 Jahren abgesetzt.
Ich bin nun wieder in einer Beziehung und wollte zu Beginn des kommenden Zykluses wieder mit der Pille beginnen. Ich war aIlerdings so dumm und hatte davor schon Geschlechtsverkehr mit meinem Freund. Das war vor 3 1/2 Wochen (ca. 1 Woche nach meinem Eisprung). Ich bekomme meine Mestruation immer sehr regelmäßig und habe einen Zyklus von 27/28 Tagen. Nun bin ich beim 36. Zyklustag. Normalerweise habe ich ein paar Tage vor der Mens so gut wie keinen  Zervixschleim, habe jetzt jedoch seit dem eigentlichen Beginn der Mens (vielleicht auch schon ein paar Tage früher) einen weißen, klebrigen Zervixschleim.
Ansonsten geht es mir wie immer und ich habe keinerlei Schwangerschaftsanzeichen.
Im letzten Monat litt ich an einer Magenschleimhautentzündung und habe dadurch ziemlich viel Gewicht verloren, außerdem habe ich sehr viel Stress bei der Arbeit und in der Schule (bin in der  Kursstufe) und ich hatte ein paar Tage bevor ich die Menstruation bekommen sollte eine Blasenentzündung. Ich habe gelesen, dass das die Mens verschieben/beeinflussen kann.

Nun zu meiner Frage, wie wahrscheinlich ist es dass ich schwanger bin?
Reagiere ich einfach nur über oder lohnt es sich einen Schwangerschaftstest zu machen? 
Habe mich bisher noch nicht getraut einen zu besorgen. 

Liebe Grüße Sansa

Hey Sansa!
 
Gibt es Neuigkeiten bei dir? Schaue hier immer wieder rein, ob du geschrieben hast.
Hast du mittlerweile getestet?
 
Ganz liebe Grüße, Lavena
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2016 um 18:31
In Antwort auf lavena7

Hey Sansa!
 
Gibt es Neuigkeiten bei dir? Schaue hier immer wieder rein, ob du geschrieben hast.
Hast du mittlerweile getestet?
 
Ganz liebe Grüße, Lavena
 

Hallo Lavena,
danke für deine schnelle Antwort, ich hab' sie gleich gelesen und sie hat mich etwas beruhigt. Jedoch fehlte mir die Zeit dir ausgiebig zu antworten. (so viel zum Stress)

Ich hatte mir ein Limit gesetzt. Sprich wenn meine Menstruation bis Montag(also gestern) nicht begonnen hat würde ich mir heute einen Test besorgen.
Habe es versucht soweit wie möglich hinauszuzögern, zum einen aus der Angst vor dem Ergebnis und zum anderen weil ich auf dem Land lebe. Das heißt wenn man hier sowas kauft kann man davon ausgehen, dass spätestens am nächsten Tag das halbe Dorf Bescheid weiß...

Naja wie es der Zufall will hat gestern Abend meine Menstruation begonnen.
Ich bin unglaublich erleichtert und das erste was ich heute morgen gemacht habe war wieder mit der Pille anzufangen.

Mein Eisprung hat sich wohl auf Grund des ganzen Stresses und meiner Gesundheit auf den 29. Zyklus Tag verschoben. Ich dachte ich hätte diesen regulär schon am 14. Zyklustag gehabt, aber dem war nicht so.

Liebe Grüße und vielen lieben Dank für deine Unterstützung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2016 um 8:41
In Antwort auf heide_12743524

Hallo Lavena,
danke für deine schnelle Antwort, ich hab' sie gleich gelesen und sie hat mich etwas beruhigt. Jedoch fehlte mir die Zeit dir ausgiebig zu antworten. (so viel zum Stress)

Ich hatte mir ein Limit gesetzt. Sprich wenn meine Menstruation bis Montag(also gestern) nicht begonnen hat würde ich mir heute einen Test besorgen.
Habe es versucht soweit wie möglich hinauszuzögern, zum einen aus der Angst vor dem Ergebnis und zum anderen weil ich auf dem Land lebe. Das heißt wenn man hier sowas kauft kann man davon ausgehen, dass spätestens am nächsten Tag das halbe Dorf Bescheid weiß...

Naja wie es der Zufall will hat gestern Abend meine Menstruation begonnen.
Ich bin unglaublich erleichtert und das erste was ich heute morgen gemacht habe war wieder mit der Pille anzufangen.

Mein Eisprung hat sich wohl auf Grund des ganzen Stresses und meiner Gesundheit auf den 29. Zyklus Tag verschoben. Ich dachte ich hätte diesen regulär schon am 14. Zyklustag gehabt, aber dem war nicht so.

Liebe Grüße und vielen lieben Dank für deine Unterstützung.

Guten Morgen, Sansa!
 
Danke für dein Update! Dann hat sich dein Eisprung also ziemlich verschoben... ich hoffe, dass sich der Stress in der nächsten Zeit wirklich reduziert und du wieder zum Durchatmen kommst!
 
Alles Gute für dich
 
Lavena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook