Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Wie viele Kinder habt ihr? Wollt ihr? Bis zu welcher Zahl ist es machbar?

Letzte Nachricht: 6. November 2012 um 8:28
H
hale_12880622
06.07.12 um 13:51

Hallo, ich bin mit meinem ersten Kind schwanger, bin aber auch "Wochenend-Stiefmutter" von einem Kind. Wie viele Kinder sind problemlos, ab welcher Zahl wirds schwieirg?

Mehr lesen

A
an0N_1287476799z
06.07.12 um 13:59


ich bekomme mein drittes und damit definitiv das letzte.

ich arbeite als tagesmutti und denke ab 5 kinder wirds echt stressig.
aber mit 4 kleinen mäusen geht das noch ganz gut zu händeln, kommt aber auf das alter der kinder und deren charakter an. denke ich...

wie viele möchtest du denn?

lg

Gefällt mir

A
an0N_1287476799z
06.07.12 um 14:02

Auto..
..ist gar nicht so leich, aber wir hatten uns eh schon nen 7 sitzer geholt..

da hatten wir ja noch nicht mal mit dem 3.zwerg gerechnet. war ja nicht so ganz geplant.

Gefällt mir

N
namika_12922259
06.07.12 um 14:05

1
reiicht mir

Gefällt mir

citharistria
citharistria
06.07.12 um 14:38

2 oder 3
Wir sind jetzt 21 & 27 und hibbeln aufs erste.

Gefällt mir

bebim2012
bebim2012
06.07.12 um 15:28


Erwarte mein erstes & will eig 2 kinder haben

Gefällt mir

T
tarik_11966960
06.07.12 um 19:49

HI,
ich glaube, das lässt sich nicht verallgemeinern - hängt sicherlich von den Lebensumständen ab.

Finanziell gut gestellt zu sein ist sicherlich hilfreich und wenn man Unterstützung von Familie und Freunden in der Nähe hat, dann entspannt das sicherlich auch.

Wir haben leider weder das eine noch das andere und trotzdem zusammen (Patchwork) 6 Kinder. Nummer 7 ist unterwegs...

Es gibt gute und schlechte Zeiten, wie in jeder anderen Familie auch. Wir haben das große Glück, dass sich die Stiefgeschwister untereinander sehr gut verstehen und auch den gleichen Sportarten und Hobbies fröhnen, so dass die Freizeitgestaltung relativ einfach ist. Aber natürlich sehr kostspielig.. Wir suchen immer spezielle Angebot raus, z. B. Schwimmbäder mit Familientickets, sonst geht es nicht.

Als sie jünger waren, mussten sie die Klamotten auftragen. Jetzt geht das nicht mehr, aber wir greifen nur bei Sonderangeboten zu, da darf es dann auch ruhig mal ein Marken-T-Shirt sein.

Ich habe immer versucht, mir für meine Kinder auch mal einzeln Zeit zu nehmen, ich finde das sehr wichtig. War auch schon mal nur mit einem alleine übers WE weg. Oder mal shoppen, oder zu MäcDoof oder zum Eisessen. Nicht immer alles im Pulk. Muss aber sagen, dass die Kinder das jetzt immer weniger wollen - die sind so gerne zusammen, wir Eltern werden immer unwichtiger.

Die Pubertät hatte ich mir ganz schwierig vorgestellt, bisher läuft alles easy, sie haben sich und ihren Sport, da gibt es außer chronischer Schul-Unlust keine Probleme.

Für mich richtig hart sind die unendlichen Wäscheberge, und das Kochen und hinterherräumen. Das nimmt nie ein Ende. Wir haben pro Tag 4 Waschladungen. Manchmal packen die Kids mit an, aber leider viel zu selten. Kochen tue ich sehr gerne und es ist schön, wenn alles aufgegessen wird, aber es dauert schon sehr lange, Kartoffeln für 8 zu schälen... Auch der Einkauf überlastet mich schon sehr. Wir schleppen die Joghurts palettenweise ab und nach 3 Tagen ist wieder gähnende Leere im Kühlschrank.

Ich selber war ein Einzelkind und immer viel alleine zuhause. Die Nachbarn haben auch ein Einzelkind, das muss permanent Freunde einladen oder herumgekarrt werden, weil es sich sonst zu Tode langweilt...

Also ein richtig oder falsch gibt es sicher nicht, das ergibt sich irgendwie und dann muss man das Beste daraus machen. Und man muss seine Ansprüche in Bezug auf (teure) Hobbies, Platz (jedes Kind ein eigenes Zimmer) und Ordnung stark herunterschrauben. Aber das sind ja eigentlich nur Luxusprobleme. Ich habe mal eine türkische Bekannte von mir (5 Geschwister) gefragt, wie sie das früher gemacht hat. Da hat sie gelacht und gesagt: Was willst du? Wir sind Türken! Alle in einem Kinderzimmer, ist doch klar! Und sie ist total happy, wenn sie an ihre Kindheit denkt!

Gefällt mir

M
margot_11939355
06.07.12 um 21:29

2 oder 4
Wir bekommen unser drittes Kind! Habe das erste mit knapp 30 bekommen und dann zwei jahre später gleich wieder eine kleine...Es ist stressig ja..aber mit einem guten Plan geht eigentlich alles..man braucht gedult und viiel Platz..ein großes Auto. Wir stehn ganz gut da...arbeit Haus (bauernhof) und das auto kommt jetzt auch. Jeder sollte selber entscheiden können wieviel Kinder er haben möchte aber auch selbst eingestehn wann es zu viel ist. Kinder sind kostbar und wenn man nur aus "Sammelleidenschaft" Kinder bekommt wie es traurigerweise öfter vorkommt ist das definitiv schlecht für die kleine Kinderseele....Liebe grüße

Gefällt mir

T
tabea_12637489
07.07.12 um 18:23

Ich habe...
2 Söhne von 3 einhalb und 15 Monaten und Nummer 3 kommt im Oktober danach soll auch Schluss sein=) lg collynchen

Gefällt mir

H
hale_12880622
09.07.12 um 14:55

Krass!
Das ist ja echt...also so viele schaffe ich in meinem Alter nicht mehr, möchte ich auch nicht!

Gefällt mir

N
nissa_12556817
09.07.12 um 14:59

Hi
Also ich habe eins ist jetzt fast 1 Monat alt...
Also ich möchte höchstens 2... Mehr dann aber auch nicht...

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

B
bonnie_12150277
09.07.12 um 15:03

Wir haben 2
bzw. die 2 sind aus meiner ersten Ehe! Nr. 3 ist in Arbeit und eine Nr. 4 schließen wir auch nicht aus Ich finde, es ist egal, ob 2, 3 oder 4! Die Umstellung vom 1. auf zwei ist am größten.... Danach finde ich, macht es keinen großen Unterschied mehr

Gefällt mir

R
rahab_12884442
09.07.12 um 15:54

Wir bekommen das erste
Wenn es nach mir geht, will ich auf jeden Fall noch ein zweites in den nächsten Jahren, also so mit 2,5-3 Jahren Altersunterschied. Mein Freund ist davon allerdings noch nicht so überzeugt. Aber ich denke das wird noch kommen

Gefällt mir

salvasmama
salvasmama
09.07.12 um 23:18


wir haben 2 und das 3. ist unterwegs. allerdings war das 3. nicht geplant und wir wollten nur 2 haben. das 3. schaffen wir finanziell auch noch super gut unf deswegen haben wir nicht lang nachgedacht und uns dafuer entschieden.

danach soll definitiv schluss sein und ich moechte mich sterilisieren lassen.

anne mit
salva und ilenia an der hand
(3 und 1 jahr) und
Minizwerg im Bauch
(14. Ssw)

Gefällt mir

H
howell_12172892
08.09.12 um 8:44

Hallo


Wir sind dabei eine große Familie zu werden. Männe und ich, wir sind Einzelkinder und fanden das nicht so toll. Ich bin 21J. u. Männe ist 25J. Wir haben 2 Kinder und das 3. ist unterwegs und das soll nicht das letzte sein. Wieviel es dann werden kann ich nicht sagen aber 8 oder 9 oder..... sollten es schon werden. Wenn es um das machbare geht, dann glaube ich, das man mit seinen Aufgaben wächst, wo aber auch viele Umstände eine Rolle spielen.

VG

Gefällt mir

F
fahima_12346844
08.09.12 um 8:49

Wir haben 1 Kind
das 2. ist unterwegs ! Danach ist die Kinderplanung abgeschlossen und mein Mann lässt sich sterilisieren.

2 Sind machbar , ein drittes würde Finanziell schwierig werden da wir ein Haus abzahlen !

Grüße Katrin

Gefällt mir

H
howell_12172892
05.11.12 um 23:08

18 kinder
wir haben gerade gelesen, eine fam. mit 18 kindern und die sahen nicht so aus, als ginge es ihnen schlecht. und dann noch ein junges paar, die ihr 8. kind planen. sie, das erste mal schwanger mit 15 j. mit 21 jahren waren es 5 kinder und mit 24 j. 7 kids. es geht scheinbar, nur wie muss jeder herausfinden. uns bestärkt es immer mehr und ich hoffe das wir das auch schaffen. aber einen schritt (kind) nach dem anderen dann wird es schon werden.
lg

Gefällt mir

G
gal_12627579
06.11.12 um 6:33


Also ich habe nur einen Sohn. Ein zweites wäre nicht ausgeschlossen, aber im Moment wären wir mit einem sehr gut einverstanden.
Ich werde sicher für meine Meinung agre Kritik erhalten aber jeder hat ja nunmal eine eigene Meinung.
Ich denke, wenn man es sich leisten kann, sprich der Mann arbeitet und die Frau hat auch etwas anständiges Gelernt, bzw eine Ausbildung absolviert in der man noch Perspektive hat, finde ich es generell ok wenn man 2,3 oder 4 Kinder hat.
Aber wenn es Leute gibt, die Kinder in die Welt setzten und sagen ja 5, 6 Kinder klar, aber nur auf der faulen Pelle sitzen und ihr Lebensunterhalt vom Amt beziehen weil man keine Ausbildung hat, sorry aber da versteh ich es nicht.
Ich mein man will doch auch dem Kind bzw den Kindern einen gewissen Lebensstandart bieten können und man bekommt ja auch nicht gerade viel vom Staat.
Klar jeder kann ich so eine Lage geraden das man vom Amt abhänig wird aber da hätte ich persönlich weit aus mehr zu tun da wieder rauszukommen als wahllos zahlreiche Kinder in die Welt zu setzten.

Gefällt mir

T
tehila_11870659
06.11.12 um 8:22


wir bekommen unser erstes . Zwei wären schon ganz fein, aber mal schauen, wie sich alles entwickelt und die Menge hängt von der Einstellung der Eltern ab. Ich kenne Familien mit fünf Kindern und da ist es entspannter als bei manchen mit zweien... und natürlich muss man sich gut überlegen wie viele Kinder man sich"leisten" kann. Ich mein jetzt nicht tolle Urlaube, teures Spielzeug und jeder sein eigenes Riesenzimmer... aber mittlerweile kostet ja schon gscheites Essen viel Geld und die Bedürfnisse werden ja mit dem Wachsen nicht weniger.

Liebe Grüße

Gefällt mir

K
kelsi_12944132
06.11.12 um 8:28

2 !
Das ist finanziell, bei gutem Gehalt machbar & von Aurfwand noch zu managen. Denke, dass man bei 3-4 Kinder schon deutlich mehr zu tun hat!

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers