Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wie viel süßes ist ok??

Wie viel süßes ist ok??

30. September 2010 um 20:13 Letzte Antwort: 1. Oktober 2010 um 12:01

Abend zusammen,

sitz mal wieder vorm pc und schieb mir ein Stück Schoki nach dem anderen rein und ich kann einfach nicht aufhören Ich hab schon immer seeehr viel süßes gegessen, jetzt versuch ich schon zu reduzieren aber so hin und wieder bekomm ich einfach ne Attake (so 3-4 mal täglich) wo ich einfach ein Stück Kuchen, nen Schokoriegel oder sonst was brauch.... oder wie grad halt mal ne halbe Packung Ferreo Küsschen.... Mein FA meint solach ich auch genügend Obst und Gemüse esse macht das nix aber ich kann mir das nicht vorstellen. Kann ich dadurch ne Schwangerschaftsdiabetes bekommen oder meinem Kind schaden??
Wie ist das bei euch so?

lg Bienchen

Mehr lesen

1. Oktober 2010 um 9:00

Warum....
bekomm ich eigentlich nie ne Antwort??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Oktober 2010 um 9:03

Wenn deine sonstige Ernährung dazu passt
ist es wirklich egal.

Das schlimmste daran wird wohl eher der nächste Gang auf die Waage werden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Oktober 2010 um 9:17

Hallöle
Also mir gehts genauso
Ich bin von grund auf eigentlich sehr darsuf bedacht gesund und ausgewogen zu essen, um zum einen meinem baby alke nährstoffe bieten zu können zum anderen damit ich nicht allzu viel zunehme, doch an manchen tagen muss es bei mirvauch eine ganze tafel schoki sein zum frühstück ider ein fettes stück torte
Ich denke solange es eine ausnahme bleibt, also ich sag mal so 1-3 msl in der woche, ist alles gut.
Ichhab meine ss fast überstsnden uns auch keine duabetes bekommen

Ganz liebe grüße und lass dir die schoki schmecken wenn du msl nen heaper hast

Jana et -10 mit lena maxine inside

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Oktober 2010 um 11:23

Wieviel
OK ist, weiss ich auch nicht. Hab selbst das Problem, dass ich ständig Lust und Hunger auf Süsses habe. Allerdings habe ich mir einen Limit gesetzt (2 Milchbrötchen, nur ein Stück Schoki- 1/5 Tafel und dann paar Kekse) und verteile das auf dem ganzen Tag. Wenn ich dann noch eine Fressattacke bekomme, esse ich Obst - Äpfel, Pfirsiche, Trauben... was eben so im Obstkorb rumliegt . Ich meine, wenn man das ein wenig kontrolliert und nicht übertreibt, ist es auch nicht so schlimm. Man muss ich aber auch sonst zu den Hauptmahlzeiten ausgewogen ernähren. Wenn sich ein Ss-Diabetes einschleichen würde, würde der FA das mal an Urin, Wassereinlagerungen, Bluthochdruck usw. schon erkennen. Wenn er meint, es ist alles OK, dann darfst du ruhig weitermachen .

LG,
stefita

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Oktober 2010 um 12:01

Oh ja - das Süße
Also ich habe bis jetzt 17 kg zugenommen und bin mir sicher, dass wenn ich mich mehr beherrscht hätte, wäre ich viell. jetzt 4 kg leichter. Aber es ging nicht. Bei mir ist JEDEN Tag was Süßes dabei, ich kann es nicht steuern. Ich esse auch viel Obst und Gemüse und ernähre mich schon ausgewogen, aber das Süße bekomme ich in der ss nicht weg. Da ich in der 37.ssw bin, hoffe ich, dass ich es bald geschafft habe und nach der Geburt das Gewicht wieder runter geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram