Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wie teilt ihr euch die kosten für fa, us und ausstattung? bin irgendwie sauer auf meinen partner :T

Wie teilt ihr euch die kosten für fa, us und ausstattung? bin irgendwie sauer auf meinen partner :T

14. Juli 2010 um 14:46 Letzte Antwort: 16. Juli 2010 um 7:53

hallo an alle,

mein freund und ich bekommen im oktober unser erstes kind.

es ist so, dass wir zwar zusammen leben, aber noch immer getrennte konten haben.
bisher war es immer so, dass ich ihm einen betrag x für miete und sosntige kosten wie essen, telefon etc. überwiesen habe und er dann diese rechnungen beglichen hat.
hm, ich muss zugeben, dass er oft drauf zahlt. auch wenn wir essen gehen, zahlt meist er.

ich muss aber auch sagen, dass er auch sehr gut verdient und oft von sich aus schon anbietet, die rechnung zu zahlen.

ok, nun ist es ja so, dass ich schon im 7. monat schwanger bin und bis jetzt alles, was dieses kind betrifft, selbst bezahlt hab.
die nackenfaltenmessung, den toxoplasmosetest, den wunschultraschall, den 3D ultraschall, den cytomegalitest, die autoschale, das stillkissen, die anzahlung für den kinderwagen...alles in allem immerhin schon 450 .

er hat noch nicht einmal angeboten, sich an diesen kosten zu beteiligen.
dabei ist es doch auch sein kind.

als ich ihn heute morgen darauf angesprochen habe, dass am freitag schon wieder 30 fällig sind für den nächsten 3 D US meinte er nur, dass das ja gar nix wäre...immerhin hätte er ja am montag 1500 für durchsicht und tüv seines autos bezahlt.
da solle ich jetzt mal nicht jammern.

was hat denn das eine mit dem anderen zu tun?

wie macht ihr das mit den kosten fürs kind? werden die bei euch geteilt? oder sehe ich das vielleicht alles etwas zu eng?

danke

Mehr lesen

14. Juli 2010 um 14:57

Hi
Wir haben auch kein gemeinsames konto, das möchte ich auch nicht. Wir haben nur ein konto wo wir beide jeden monat eine bestimmte summe für miete, telefon usw einzahlen.
Der rest wird so gezahlt, einkaufen zahle meistens ich.
Dafür bezahlt er die teuren sachen wie autoversicherung und reparaturen. Wüde nie zu ihm gehn und jammern das er zu wenig zahlt, schon gar nicht wenn er 1500 für tüf bezahlt hat
Ich weiß das mein freund sehr viel für uns bezahlt und bin froh wenn ich auch mal was zahlen kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2010 um 15:01
In Antwort auf epona_12738636

Hi
Wir haben auch kein gemeinsames konto, das möchte ich auch nicht. Wir haben nur ein konto wo wir beide jeden monat eine bestimmte summe für miete, telefon usw einzahlen.
Der rest wird so gezahlt, einkaufen zahle meistens ich.
Dafür bezahlt er die teuren sachen wie autoversicherung und reparaturen. Wüde nie zu ihm gehn und jammern das er zu wenig zahlt, schon gar nicht wenn er 1500 für tüf bezahlt hat
Ich weiß das mein freund sehr viel für uns bezahlt und bin froh wenn ich auch mal was zahlen kann

In welcher Zeit lebt ihr denn?
Das soll nicht blöd klingen, aber wenn ich mit meiner partner zusammen lebe, ist es doch klar das ALLES geld was auf beide konten eingeht geteilt wird. bei meinem schatz und mir war das von anfang an so.
wenn einer dann mal was größeres haben will, steckt der andere eben diesen monat zurück.....

das ist doch liebe.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2010 um 15:01


Loreleya ich sehe das wie du. Es ist nicht dein Auto sondern EUER Kind. Da sollte man sich die Kosten schon teilen.

Ich kenne aber deine Situation, nur etwas anders. Wir planen noch ein Kind und ich zahle gerade alles dafür, also Folsäure, Fruchtbarkeitstests und sowas. Finde das auch nicht so toll, da kommt jeden Monat eine Stange zusammen. Mein Freund meinte gestern Abend, er läd mich dafür zum Eis ein... toll, 1,80 Euro gegen all das Geld für das ganze Schwangerschaftszeug.
Sollte das Kind unterwegs sein, werde ich schon drauf achten, dass er seinen Teil zahlt.

Bei den anderen Ausgaben ist es bei uns so, dass er 2/3 und ich 1/3 zahle, weil dieses Verhältnis auch unserem Verdienst entspricht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2010 um 15:01

Hallöchen
wir bekomme auch im Oktober unser erstes Kind.

Sind teilweise vom Hocker gefallen, was das alles kostet.

Also erstmal vorneweg, wir sind verheiratet, von daher bleibt es in der Familie, das macht wahrscheinlich einen Unterschied.

Bei uns ist es so, dass wir eigentlich schauen, bei wem es besser passt. Also ich habe auch einiges schon gekauft und bezahlt. Arztkosten sind sowieso meine Sache und das ist auch ok so.
Wir haben noch ein gemeinsames Sparbuch von dem wir den KiWa bezalen wollen.

Ich denke in einer Beziehung sollte man schauen, dass das Geld ausgeben etwa ausgeglichen ist. So haben wir das vorher auch gemacht. Da haben wir das nicht nach Sparten aufgeteilt, sondern es war so, dass wenn er mal wirklich ne Reparatur für das Auto bezahlt hat, dann hab ich das Essen bezahlt oder sowas.
Also schaut doch einfach, dass es ausgeglichen ist, egal für was es jeweils ausgegeben wird. Dann kann wenigstens keinder sagen, dass er so viel mehr bezahlt als der andere.
Wenn du das Kind übernimmst, dann kann er ja mehr Miete zahlen oder Einkäufe oder so?!

GLG

Choco

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2010 um 15:05
In Antwort auf epona_12738636

Hi
Wir haben auch kein gemeinsames konto, das möchte ich auch nicht. Wir haben nur ein konto wo wir beide jeden monat eine bestimmte summe für miete, telefon usw einzahlen.
Der rest wird so gezahlt, einkaufen zahle meistens ich.
Dafür bezahlt er die teuren sachen wie autoversicherung und reparaturen. Wüde nie zu ihm gehn und jammern das er zu wenig zahlt, schon gar nicht wenn er 1500 für tüf bezahlt hat
Ich weiß das mein freund sehr viel für uns bezahlt und bin froh wenn ich auch mal was zahlen kann

Ja schon
aber die 1500 für tüv waren für "sein" auto.

an den kosten für "unser" kind beteiligt er sich 0.
ich zahle für "mein" auto auch alles selbst. steuern, tanken, tüv, durchsicht, azu.

weißt du was ich meine?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2010 um 15:06

So wird das nix
Wir haben auch jeder ein eigenes Konto und auch ein Gemeinsames ... aber egal ... das hat auch nichts mit irgendwelchen Konten zutun, sondern was mit eurer Einstellung! Mein Geld - dein Geld. DAS sollte es einfach nicht mehr geben, finde ich.
Egal wie viel Konten wir hätten, ALLES ist UNSER Geld. Und egal von welchem Konto was in welcher Höhe bezahlt wird, ALLES ist UNSER Geld. Das geht natürlich nur, wenn auch über das ganze Geld GEMEINSAM verfügt wird. Der einfachheithalber geht alles feste monatlich von seinem Konto ab. Das heißt natürlich nicht, dass ich von dem was bei mir drauf ist alles vershoppe, denn es ist ja UNSER.

Einfacher ist da natürlich ein gemeinsames Konto, ganz klar. Aber wenn ihr eure EInstellung behaltet, dann rechnet ihr da ja auch weiter, von wegen, wieviel wer verdient und ausgibt. Also das kann nicht funktionieren. Ihr seit eine Familie, hallo?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2010 um 15:09

?
ihr lebt zusammen, bekommt ein kind und jeder kocht (geldlich gesehen) sein eigenes süppchen??? Das finde ich echt komisch...

bei einer familiengründung zerfliessen die kosten doch so stark ( auch schon beim zusammenwohnen), dass man ja garnicht mehr weiss, welche kosten von wem verursacht werden!!!

Mit einem damaligem Freund haben wir damals beim zusammenziehen ein gemeinsames Konto eröffnet und jeder hat zu monatsanfang einen festen betrag überwiesen (50/50), damit wurde dann miete, strom, telefon, essen, etc bezahlt. Auch Autosteuern und reparturen etc...
Einzig und allein mein pferd hab ich dann noch von meinem "restgeld" selber finanziert und er ebenso seine figursammler-sucht! Mal eine cd kaufen oder essen gehen oder kino ( mit oder auch ohne partner) ging auch vom gemeinsamen konto ab. Das fand ich ganz optimal. Als wir uns getrennt haben, haben wir alle gemeinsamen besitztümer (küche, teure töpfe, bilder, kram und möbel etc) nach wert aufgereiht und 50/50 aufgeteilt ( oder abgekauft). Das ging alles ganz prima.

Mein Freund/Mann und ich machen es fast genauso, nur da er sehr gut und viel mehr als ich verdient, "darf" ich auch anseins ran, damit ich keinen "ärmeren Lebensstil" als er führen brauch. Wir finanzieren auch unsere Pferde gemeinsam, obwohl er 3 und ich nur 1 eigebracht habe, und auch sein zweitauto, da wir alle 3 autos gleich gebrauchen und es eh das pferdeauto ist. Zahlen alle versichrungen etc.
Wenn ich halt mal schick klamotten kaufen mag ( ok, man muss es ja auch nicht übertreiben und ausnutzen, das ist wichtig!), nehm ich meine visa, die er mir von seinem konto gemacht hat und ende! Und babykram zahlt er auch, wenn unser gemeinsames konto nix mehr hergibt.
Ich finde echt, so muss das sein! Man gehört doch zusammen und da teilt man doch alles????! Ich finds selbstverständlich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2010 um 15:10

Hi
also ich kann Dich da schon etwas verstehen..........

das ist schon alles sehr kostspielig und da kommt einges zusammen.

Also wenn ihr getrennte Konten und getrennte Autos habt dann hast Du ja nunmal nichts mit seiner Rechnung zu tun.

Wir haben auch getrennte Konten und mein Schatz zahlt etwas mehr , er zahlt dieses Jahr unsere Urlaubsreise, dafür habe ich Kinderwagen und Anziehsachen gekauft.
Zimmer für die Maus teilen wir uns dann. So genau nehmen wir das nicht aber ich wäre schon sauer wenn ich das alles alleine zahlen müßte.............es ist ja das gemeinsame Baby.
Rede doch mal mit ihm und erkläre ihm da Deine Meinung.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2010 um 15:11

Wird alles geteilt
Sind verheiratet und haben aber trotzdem beide noch unser eigenes Konto, auf das jeder sein Gehalt bekommt. Miete usw. wird alles geteilt. Für unser Baby teilen wir finanziell auch alles. Er hat auch die ganzen Toxo- Tests, Zusatzultraschall und Vitamine für mich mitbezahlt. Ist ja unser gemeinsames Baby und das kann halt nur einer in sich tragen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2010 um 15:12


wenn ich mein freund sagen würde das ich ein gemeinsames konto möchte wo unser gehalt und so drauf geht, würde er mich auslachen und sagen "das hättest du wohl gerne, das du mein geld auch noch ausgeben kannst"
Er hat schon ehr den überblick über unsere finnzen als wie ich, deswegen finde ich es o.k wenn er die "großen" summen verwaltet und ich die "kleinen" summen auf meinem konto

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2010 um 15:20

Wir haben auch
getrennte Konten und ein Gemeinsames wir führen Haushaltsbuch und jeder überweist dadrauf Geld ür Rechnungen Lebensmittel und sowas.
Wenn nu neues für die Kinder ansteht oder Wohnung Auto dann zahlen wir dieses auch gemeinsam
Klar holt man auch mal getrennt was aber auch da ists ausgewogen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2010 um 15:22

Wir
haben auch kein gemeinsames Konto. Jedoch verdient er sehr gut (arbeitet in der Schweiz)

Wir teilen uns das meist selbst irgendwie auf, aber ohne zu sagen " das zahle ich und das zahlst du"
Funktioniert eigentlich automatisch. Wir haben das jetzt so gemacht. Er hat vor einigen Monaten den Urlaub komplett bezahlt und ich sogut wie alles an Babyausstatung. Wenn jetzt mal was anderes anfällt (Auto Reparatur) dann kommts auf die Kosten an, wie hoch es ist.. Entweder gibt er mir was dazu, oder ich zahls allein oder er zahlts allein)
Essen gehen, Kino usw meist er

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2010 um 15:26
In Antwort auf kinga_12293548

In welcher Zeit lebt ihr denn?
Das soll nicht blöd klingen, aber wenn ich mit meiner partner zusammen lebe, ist es doch klar das ALLES geld was auf beide konten eingeht geteilt wird. bei meinem schatz und mir war das von anfang an so.
wenn einer dann mal was größeres haben will, steckt der andere eben diesen monat zurück.....

das ist doch liebe.....

Genau sehe ich das auch
Mein partner ist doch kein WG-Mitglied, mit dem ich mir einen Kühlschrank und Lebensmittel teile.

Bei uns geht zeitlich bedingt immer mein Partner einkaufen. Danach setzen wir uns doch nicht zusammen und ich gebe ihm die Hälfte vom Kaufpreis ab ... boah geht garnicht.
Und wenn einer mehr Geld verdient, dann darf er sich auch mehr Wünsche erfüllen, oder was? Tolle Beziehung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2010 um 15:32

Danke für eure antworten
tja, kosten teilen ist bei uns manchmal nicht so ganz einfach. das liegt einfach daran, dass mein freund ziemlich viel verdient und so gut wie nie auf preise achten muss. ein beispiel: ein wochenende habe ich den wocheneinkauf gemacht. ich habe sogar noch kosmetikartikel mit eingekauft und immernoch 83 unter dem gelegen, was er so ausgibt wenn er mal nur für ein wochenende einkauft.

er lebt einfach sehr großspurig und diesen lebensstil möchte ich mit meinen kröten nicht auch noch mitfinanzieren.
da muss ich ehrlich sagen: wenn er das haben will und bereit ist, so viel geld dafür auszugeben, dann muss er das tun.
ich bin es nicht und lebe lieber sparsamer.

daran etwas zu ändern ist leider nicht so ganz einfach da auch seine eltern so leben und immer schon sehr verschwenderisch gelebt haben. er kennt es nicht anders.

auch dieses häufige essen gehen muss, meiner meinung nach, nicht sein. klar, ich bezahle auch mal im restaurant. aber bestimmt nicht jede woche.
wenn ich ihm dann sage, dass wir nicht ewig nur essen gehen können und auch selbst billiger kochen können, sagt er immer, dass das aber ewig dauert und die küche danach aussieht wie ... stimmt, er räumt es ja auch in den seltensten fällen weg.

ich beteilige mich zu gleichen teilen an miete und sonst. fixkosten. sein luxusbedürfnis möchte ich hingegen nicht mitfinanzieren.
so musste es beispielsweise vor kurzem uuuuuuuunbedingt ein kaffeevollautomat für 920 sein. eine schöne dolce gusto für 130 hätte es auch getan. aber nein, die war ihm zu billig.
also habe ich das gegeben, was ich gerade locker machen konnte (200) und er hat den rest bezahlt.

aber hier geht es jetzt um unser kind und dafür hat er freiwillig noch nicht einen euro ausgegeben. das ärgert mich einfach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2010 um 15:36

Wie gesagt
...die 1500 tüv waren für sein auto.
ich zahle für meines zusätzlich auch noch mal alles. steuern, tanken, tüv...etc.

auch wieder so ein ding: er musste unbedingt dieses große, teure und im verbrauch unheimlich verschwenderische auto haben. klar, dass er für das ding auch mehr steuern, tüv und reparaturkosten zahlen muss.
ich hingegen fahre einen einfachen kleinwagen und sehe auch zu wie ich das durch alle untersuchungen und reparaturen bringe....ohne von ihm dafür geld zu fordern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2010 um 15:39

War vorab alles geklärt
....er war sogar noch eher derjenige, der zur sicherheit sämtliche untersuchungen machen wollte. und deshalb dachte ich, dass er sich wenigstens an nackenfaltenmessung und toxo- und cytomegalitest beteiligt.

und wie schon mehrfach gesagt...ich zahle on top genauso tüv etc. für mein auto.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2010 um 15:42
In Antwort auf an0N_1211769799z

Danke für eure antworten
tja, kosten teilen ist bei uns manchmal nicht so ganz einfach. das liegt einfach daran, dass mein freund ziemlich viel verdient und so gut wie nie auf preise achten muss. ein beispiel: ein wochenende habe ich den wocheneinkauf gemacht. ich habe sogar noch kosmetikartikel mit eingekauft und immernoch 83 unter dem gelegen, was er so ausgibt wenn er mal nur für ein wochenende einkauft.

er lebt einfach sehr großspurig und diesen lebensstil möchte ich mit meinen kröten nicht auch noch mitfinanzieren.
da muss ich ehrlich sagen: wenn er das haben will und bereit ist, so viel geld dafür auszugeben, dann muss er das tun.
ich bin es nicht und lebe lieber sparsamer.

daran etwas zu ändern ist leider nicht so ganz einfach da auch seine eltern so leben und immer schon sehr verschwenderisch gelebt haben. er kennt es nicht anders.

auch dieses häufige essen gehen muss, meiner meinung nach, nicht sein. klar, ich bezahle auch mal im restaurant. aber bestimmt nicht jede woche.
wenn ich ihm dann sage, dass wir nicht ewig nur essen gehen können und auch selbst billiger kochen können, sagt er immer, dass das aber ewig dauert und die küche danach aussieht wie ... stimmt, er räumt es ja auch in den seltensten fällen weg.

ich beteilige mich zu gleichen teilen an miete und sonst. fixkosten. sein luxusbedürfnis möchte ich hingegen nicht mitfinanzieren.
so musste es beispielsweise vor kurzem uuuuuuuunbedingt ein kaffeevollautomat für 920 sein. eine schöne dolce gusto für 130 hätte es auch getan. aber nein, die war ihm zu billig.
also habe ich das gegeben, was ich gerade locker machen konnte (200) und er hat den rest bezahlt.

aber hier geht es jetzt um unser kind und dafür hat er freiwillig noch nicht einen euro ausgegeben. das ärgert mich einfach.

Da solltet ihr euch schon einig sein
auf Dauer wirds sonst schwierig. Wenn jeder mit seinem Geld macht was er will, wie es bei euch zu sein scheint, kann es auch nicht funktionieren. Ihr seit eine Familie und da kann nicht jeder ausgeben was er möchte, sondern soetwas muss gemeinsam entschieden werden.

Bei uns zahlt meist immer er. Damit meine ich, dass er das Bargeld über die Ladentheke reicht oder die EC-Karte aus seinem Portemonnaie. Das Geld ist aber jeweils immer UNSER. Kleinigkeiten kauft sich jeder wie er lustig ist. Kaufe ich mal zu viele Kleinigkeiten dann reden wir drüber, weil das darf ja auch nicht sein
Größere Ausgaben werden immer besprochen, weil wir dann evt. GEMEINSAM kürzer treten müssen und nicht ich mehr, weil ich weniger Verdiene. Babysachen usw. habe bisher immer ich bezahlt, einfach weil ich es ja auch eingekauft habe. Da es UNSER Geld ist, ist es auch wurscht. War es mal wieder ziemlich teuer, sprechen wir drüber.
KiWa wird 600,- kosten, da sind wir uns EINIG. Bezahlen wird der, der als erstes seine Karte zückt, weil ALLES Geld auf unseren Konten UNSER Geld ist. Du siehst wie einfach es sein kann.

Aber Grundvoraussetzung ist doch, dass ihr euch überhaupt einig seit. Ein "soll er doch machen" wird schwierig wenn ihr eine Familie sein wollt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2010 um 15:49
In Antwort auf eser_11883280

Da solltet ihr euch schon einig sein
auf Dauer wirds sonst schwierig. Wenn jeder mit seinem Geld macht was er will, wie es bei euch zu sein scheint, kann es auch nicht funktionieren. Ihr seit eine Familie und da kann nicht jeder ausgeben was er möchte, sondern soetwas muss gemeinsam entschieden werden.

Bei uns zahlt meist immer er. Damit meine ich, dass er das Bargeld über die Ladentheke reicht oder die EC-Karte aus seinem Portemonnaie. Das Geld ist aber jeweils immer UNSER. Kleinigkeiten kauft sich jeder wie er lustig ist. Kaufe ich mal zu viele Kleinigkeiten dann reden wir drüber, weil das darf ja auch nicht sein
Größere Ausgaben werden immer besprochen, weil wir dann evt. GEMEINSAM kürzer treten müssen und nicht ich mehr, weil ich weniger Verdiene. Babysachen usw. habe bisher immer ich bezahlt, einfach weil ich es ja auch eingekauft habe. Da es UNSER Geld ist, ist es auch wurscht. War es mal wieder ziemlich teuer, sprechen wir drüber.
KiWa wird 600,- kosten, da sind wir uns EINIG. Bezahlen wird der, der als erstes seine Karte zückt, weil ALLES Geld auf unseren Konten UNSER Geld ist. Du siehst wie einfach es sein kann.

Aber Grundvoraussetzung ist doch, dass ihr euch überhaupt einig seit. Ein "soll er doch machen" wird schwierig wenn ihr eine Familie sein wollt.

Soll er doch machen
...darum geht es mir doch gar nicht.

das problem ist einfach, dass auf meinem konto viel weniger geld ist als auf seinem.
er verdient locker das doppelte von dem, was ich bekomme.

und ja, bisher habe auch ich alles gekauft und erledigt und gemacht für das kind.
und ja, es ist natürlich unser geld, was auf den konten liegt aber wenn er nun mal nie die karte zückt beim arzt oder mal ne laborrechnung selbst überweist, ist ein konto schnell mal abgegrast und da nützt es mir gar nüscht wenn der andere teil UNSERES geldes auf einem konto liegt, von dem sich nicht bedient wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2010 um 15:59

Gemeinsames Konto
Was gibts denn da noch zu teilen, wenn man eh alles gemeinsam benutzt und zusammen die Verantwortung trägt?

Miete, Strom, Kfz-Steuer, Versicherungen, Telefon, Essen, Kleidung wird auch nicht nur von einer Person gekauft, Besorgungen für's Baby - wenn man zusammen lebt, dann sind die Kosten auch gemeinsam zu tragen. Oder haben etwa manche Besserverdiener Angst, dass die Partnerin an sein Geld kommt? Die Überschüsse sollten meiner Meinung nach genauso gemeinsam verwaltet werden, wie die monatlichen Kosten - dann wird es auch keine Mißverständnisse geben und keine Fragen a la "Und wer zahlt heute den Kinobesuch?" - sorry, aber passt i-wie nicht zu einer Familie mit Kind.

LG, Mila 12ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2010 um 16:04
In Antwort auf an0N_1211769799z

Soll er doch machen
...darum geht es mir doch gar nicht.

das problem ist einfach, dass auf meinem konto viel weniger geld ist als auf seinem.
er verdient locker das doppelte von dem, was ich bekomme.

und ja, bisher habe auch ich alles gekauft und erledigt und gemacht für das kind.
und ja, es ist natürlich unser geld, was auf den konten liegt aber wenn er nun mal nie die karte zückt beim arzt oder mal ne laborrechnung selbst überweist, ist ein konto schnell mal abgegrast und da nützt es mir gar nüscht wenn der andere teil UNSERES geldes auf einem konto liegt, von dem sich nicht bedient wird.

Wenn es wirklich EUER Geld wäre
dann hättest du dieses Problem garnicht, versteh mal.
Ich verdiene auch weniger als mein Partner.
Wenn ich im Monat 4x tanke (weil mein Arbeitsweg weit ist), Lebensmittel kaufe, Klamotten für mich shoppe, was fürs Baby und noch ne große Reparatur für irgnedetwas und mein Konto wäre leer und ich brauche aber Geld zur Verfügung, weil der monat z.B. noch eine Woche geht, dann brauch ich nur einmal Pieps machen und er überweist mir was auf meine Karte oder ich überweise mir das selbst ... oder wie auch immer. Denn es ist egal wie und wo sich dieses Geld verteilt. Manchmal ist es auch umgekehrt, wie der Zufall es so will und plötzlich ist seine Karte komplett leer. Klar, dann muss ich ihm was überweisen.
Euer Geld ist es nur, wenn die Verteilung keine Rolle spielt und ihr beide das genauso seht. Das scheint nicht der Fall zu sein.
Ausserdem, bei uns bin ich die Unvernünftige was Geldausgeben anbelangt ... mein Gott ... dann versucht er mich zu zügeln, gut so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2010 um 16:13
In Antwort auf eser_11883280

Wenn es wirklich EUER Geld wäre
dann hättest du dieses Problem garnicht, versteh mal.
Ich verdiene auch weniger als mein Partner.
Wenn ich im Monat 4x tanke (weil mein Arbeitsweg weit ist), Lebensmittel kaufe, Klamotten für mich shoppe, was fürs Baby und noch ne große Reparatur für irgnedetwas und mein Konto wäre leer und ich brauche aber Geld zur Verfügung, weil der monat z.B. noch eine Woche geht, dann brauch ich nur einmal Pieps machen und er überweist mir was auf meine Karte oder ich überweise mir das selbst ... oder wie auch immer. Denn es ist egal wie und wo sich dieses Geld verteilt. Manchmal ist es auch umgekehrt, wie der Zufall es so will und plötzlich ist seine Karte komplett leer. Klar, dann muss ich ihm was überweisen.
Euer Geld ist es nur, wenn die Verteilung keine Rolle spielt und ihr beide das genauso seht. Das scheint nicht der Fall zu sein.
Ausserdem, bei uns bin ich die Unvernünftige was Geldausgeben anbelangt ... mein Gott ... dann versucht er mich zu zügeln, gut so

Babyglück
jaa genau so ist es bei uns auch, er sagt mir dann immer du solltest dir jetzt lieber nix mehr kaufen über dein konto schwebt der pleitegeier
Und wenn es doch mal mehr geworden ist, überweist er mir was. Für das baby haben wir seit 2.jahren ein konto wo wir beide 100 jeden monat einzahlen. Da wird dann alles von dem konto bezahlt und es gibt kein stress.
Schön wenn man einen bakkaufmann als freund hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2010 um 16:15
In Antwort auf eser_11883280

Wenn es wirklich EUER Geld wäre
dann hättest du dieses Problem garnicht, versteh mal.
Ich verdiene auch weniger als mein Partner.
Wenn ich im Monat 4x tanke (weil mein Arbeitsweg weit ist), Lebensmittel kaufe, Klamotten für mich shoppe, was fürs Baby und noch ne große Reparatur für irgnedetwas und mein Konto wäre leer und ich brauche aber Geld zur Verfügung, weil der monat z.B. noch eine Woche geht, dann brauch ich nur einmal Pieps machen und er überweist mir was auf meine Karte oder ich überweise mir das selbst ... oder wie auch immer. Denn es ist egal wie und wo sich dieses Geld verteilt. Manchmal ist es auch umgekehrt, wie der Zufall es so will und plötzlich ist seine Karte komplett leer. Klar, dann muss ich ihm was überweisen.
Euer Geld ist es nur, wenn die Verteilung keine Rolle spielt und ihr beide das genauso seht. Das scheint nicht der Fall zu sein.
Ausserdem, bei uns bin ich die Unvernünftige was Geldausgeben anbelangt ... mein Gott ... dann versucht er mich zu zügeln, gut so

Schön
...dass es bei euch scheinbar so reibungslos fuktioniert.

trotz allem vertrete ich die meinung, dass nicht immer der eine für die ausgaben des anderen mit herhalten muss. wenn er der meinung ist, 2 karten für das ACDC- konzert im wert von 160 kaufen zu müssen, kann er das gern tun. dafür geht er arbeiten, verdient ne menge kohle und soll sich und seinem kumpel das gönnen. ich hasse ACDC und bin nicht bereit, 160 für konzertkarten auszugeben. beziehung hin, beziehung her.
ebenso wird er auch den teufel tun und mich finanziell in meinem taschenwahn zu unterstützen. das leiste ich mir allein, von dem geld, das ich verdiene.

insofern bin ich durchaus dafür, dass jeder über eine gewisse summe verfügen kann, ohne dem anderen rechenschaft darüber ablegen zu müssen wofür jetzt welcher euro ausgegeben wurde.

mein problem ist hier einzig das verhältnis der ausgaben wenn es um das kind geht.

wenn er mal wieder etwas über meinen amazon account bestellt, begleiche auch ich die rechnung, ohne etwas zu sagen. kein ding.
den letzten urlaub hat er zum größten teil finanziert. auch kein ding.

nur für sein kind. da hatte er bisher noch keinen euro übrig.
und das macht mich traurig und wütend....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2010 um 16:17
In Antwort auf epona_12738636

Babyglück
jaa genau so ist es bei uns auch, er sagt mir dann immer du solltest dir jetzt lieber nix mehr kaufen über dein konto schwebt der pleitegeier
Und wenn es doch mal mehr geworden ist, überweist er mir was. Für das baby haben wir seit 2.jahren ein konto wo wir beide 100 jeden monat einzahlen. Da wird dann alles von dem konto bezahlt und es gibt kein stress.
Schön wenn man einen bakkaufmann als freund hat

Genau das
...werde ich ihm heute abend vorschlagen: es wird ein konto für dieses kind eröffnet, auf das beide die gleiche summe x einzahlen. davon werden dann die weiteren ausgaben bestritten.

so sollte es ja erst mal funktionieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2010 um 16:17


Also bei mir ist es so, ich verdiene momentan viel mehr als mein Freund deswegen kauf ich auch das meiste (essen und so) seine Rechnungen zahlt er selber dazu gehören (Telefon, Strom und die gemeinsame Wohnung)

Ich kaufe z.b Möbel und richte die Wohnung fertig ein sobald ich Arbeite jetzt aber nur noch bis Aug. danach bleibe ich zu Hause und er wird alles übernehmen bis ich wieder Arbeiten gehe.

Also man kann sagen das wir einfach alles teilen, ich sehe das Geld nich so sehr als MEINS oder SEINS sondern USER. Schlussendlich ist es doch so, das wir im gleichen Boot sitzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2010 um 16:29
In Antwort auf an0N_1211769799z

Schön
...dass es bei euch scheinbar so reibungslos fuktioniert.

trotz allem vertrete ich die meinung, dass nicht immer der eine für die ausgaben des anderen mit herhalten muss. wenn er der meinung ist, 2 karten für das ACDC- konzert im wert von 160 kaufen zu müssen, kann er das gern tun. dafür geht er arbeiten, verdient ne menge kohle und soll sich und seinem kumpel das gönnen. ich hasse ACDC und bin nicht bereit, 160 für konzertkarten auszugeben. beziehung hin, beziehung her.
ebenso wird er auch den teufel tun und mich finanziell in meinem taschenwahn zu unterstützen. das leiste ich mir allein, von dem geld, das ich verdiene.

insofern bin ich durchaus dafür, dass jeder über eine gewisse summe verfügen kann, ohne dem anderen rechenschaft darüber ablegen zu müssen wofür jetzt welcher euro ausgegeben wurde.

mein problem ist hier einzig das verhältnis der ausgaben wenn es um das kind geht.

wenn er mal wieder etwas über meinen amazon account bestellt, begleiche auch ich die rechnung, ohne etwas zu sagen. kein ding.
den letzten urlaub hat er zum größten teil finanziert. auch kein ding.

nur für sein kind. da hatte er bisher noch keinen euro übrig.
und das macht mich traurig und wütend....

Sag ich ja
ihr seht das Geld nicht als euer an, sondern als deins und sein. Glaube mir, darin liegt das Problem. Denn du willst, dass er auch was von seinem Geld dafür abgibt und nicht immer nur du von deinem bezahlst.

Puuuh, wüsste selbst nicht mit umzugehen.
So könnte ich ehrlich gesagt auch keine richtige Beziehung führen ...

Eine Lösung für euch wäre aber vielleicht wirklich ein zusätzliches Gemeinschaftskonto, wo alle gemeinsamen Sachen von beglichen werden, wozu natürlich auch das Baby zählt. Ich denke, das wäre das Beste für euch.
Sprich doch mal mit deinem Freund darüber.

So hat jeder noch sein eigenes Konto mit seinem eigenen Geld.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2010 um 16:31
In Antwort auf polona_12545577


Also bei mir ist es so, ich verdiene momentan viel mehr als mein Freund deswegen kauf ich auch das meiste (essen und so) seine Rechnungen zahlt er selber dazu gehören (Telefon, Strom und die gemeinsame Wohnung)

Ich kaufe z.b Möbel und richte die Wohnung fertig ein sobald ich Arbeite jetzt aber nur noch bis Aug. danach bleibe ich zu Hause und er wird alles übernehmen bis ich wieder Arbeiten gehe.

Also man kann sagen das wir einfach alles teilen, ich sehe das Geld nich so sehr als MEINS oder SEINS sondern USER. Schlussendlich ist es doch so, das wir im gleichen Boot sitzen.


Ähh ihr werdet bald eine kleine Familie sein wie kann man denn da noch alles aufteilen??
Wir haben ein gemeinsames Konto und da gibt es kein meins und deins...wir gehen gemeinsam einkaufen und auf das Konto kommt mein Gehalt und sein Gehalt...das wars...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2010 um 16:41

Also...
...mein Mann und ich haben siet wir vor 2 Jahren zusammen kamen getrennte Konten. Er überweist an mich (so wie du an deinen Freund). Alle Kosten, vor allem fürs Kind teilen wir: ich zahle und sage ihm wie seine Hälfte aussieht. Durch seine Selbständigkeit kann es auch passieren, dass sich sein Teil auf 2 oder 3 monate anhäuft. Ich führe aber genau Buch (er ebenso ) und dann zahlt er die Beträge wie er es kann.

Auto hat mein Mann von ANfang an gesagt, dass das auf seine Kappe geht, so wie Sachen für ARbeit, bestimmt Dinge die ich für WOhnung möchte (Kleinkram halt) oder meine Versicherungen meine Kappe sind. Essen gehen und so machen wir immer so: mal er, das nächste mal ich.

Setz dich doch nochmal mit deinem Freund hin und schlüsselt beide genau auf - in 2 Spalten, was jeder für Einnahmen hat und was für Pflichtausgaben ...jeden Monat. Und dann alle bisher notwendigen AUsgaben fürs kind.

ABER, lässt du ständig für dich 3Ds machen? Oder ist es ärztl. notwendig? Falls es nur für dich ist, und er es nicht unbedingt notwendig erachtet., kann ich verstehen, dass er davon nichts tragen möchte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2010 um 16:50
In Antwort auf jami_12481001

Also...
...mein Mann und ich haben siet wir vor 2 Jahren zusammen kamen getrennte Konten. Er überweist an mich (so wie du an deinen Freund). Alle Kosten, vor allem fürs Kind teilen wir: ich zahle und sage ihm wie seine Hälfte aussieht. Durch seine Selbständigkeit kann es auch passieren, dass sich sein Teil auf 2 oder 3 monate anhäuft. Ich führe aber genau Buch (er ebenso ) und dann zahlt er die Beträge wie er es kann.

Auto hat mein Mann von ANfang an gesagt, dass das auf seine Kappe geht, so wie Sachen für ARbeit, bestimmt Dinge die ich für WOhnung möchte (Kleinkram halt) oder meine Versicherungen meine Kappe sind. Essen gehen und so machen wir immer so: mal er, das nächste mal ich.

Setz dich doch nochmal mit deinem Freund hin und schlüsselt beide genau auf - in 2 Spalten, was jeder für Einnahmen hat und was für Pflichtausgaben ...jeden Monat. Und dann alle bisher notwendigen AUsgaben fürs kind.

ABER, lässt du ständig für dich 3Ds machen? Oder ist es ärztl. notwendig? Falls es nur für dich ist, und er es nicht unbedingt notwendig erachtet., kann ich verstehen, dass er davon nichts tragen möchte.

3Ds
...lasse ich nicht ständig machen.

Am Freitag wäre es das zweite Mal. Und das ist ein 3D, den ich möchte. Für den bezahle ich auch gern.

Aber wenigstens an der NFM und den Toxo- und Cyto.tests hätte er sich mit beteiligen können, finde ich.
Er war der ste, das gesagt hat, dass wir alle Untersuchungen machen lassen, die man machen kann...eben auf Nummer sicher.

Finde ich ja auch gut...aber ich trage die nun alle allein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2010 um 16:53


hi also bei uns ist es so.wir haben zwar noch kein kind aber wir haben auch getrennte konten. da ich die hauptverdienerin bin bei uns,geht auch alles von meinenm konto runter. er kriegt mitte des monats lohn und dann hebt er es ab und gibt mir die hälfte halt. beim einkaufen ist es genauso ich bezahle und er gibt mir die hälfte und mit allem anderen ist es so.egal ob versicherungen miete einkauf oder rechnungen wie handy oder internet wir teilen alles. klar manchmal hole ich was oder er ab und zu auch und bei kleinbeträge verlange ich ja nichts. oder wenn wir weggehen mal gebe ich aus mal er. also wir haben es von anfang an so gemacht und es gibt auch kein probleme.mit der wohnungseinrichtung haben wir es damals auch so gemacht und wenn es bald mit der schwangerschaft auch klappt dann bleibt es auch dabei die kosten zu teilen. ich finde es gerecht so...viele im freundeskreis können es nicht verstehen...aber das geht total an mir vorbei

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2010 um 16:53
In Antwort auf eadan_11952026


Ähh ihr werdet bald eine kleine Familie sein wie kann man denn da noch alles aufteilen??
Wir haben ein gemeinsames Konto und da gibt es kein meins und deins...wir gehen gemeinsam einkaufen und auf das Konto kommt mein Gehalt und sein Gehalt...das wars...

Ist doch...
...ok, weiterhin getrennte konten zu haben.

ich möchte nicht immer rechenschaft ablegen müssen warum ich mir mal wann was gegönnt habe..egal ob sinnlos oder nicht.
ebenso möchte ich seinen bedarf nach teuren dingen nicht immer mitfinanzieren.
ich spare und er haut es mit vollen händen raus? nö, danke.

wir sind doch trotz familie noch zwei eigenständige menschen, mit eigenen hobbies und eigenen vorlieben und leidenschaften.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2010 um 16:55

Gemeinsame Konten vs. getrennte Konten
Ich wüßte nicht, was dagegen spricht, trotz Familie getrennte Konten zu führen. Meine Eltern sind seit 32 Jahren verheiratet und hatten IMMER getrennte Konten. So werde ich es auch mit meinem Mann handhaben, DENN Jder verdient sien eigenes Geld und bei einem gemeinsamen Konto läuft man schnell Gefahr, dass dein hart erarbeitetes Geld für sien Vergnügen ausgegeben wird und wenn du dir was holen willst nicht mehr den Betrag hast.

Es ist alle seine Sache der Kommunikation. Und hat nichts damit zu tun, dass Familie = gemeinsames Konto zwangsläufig heißt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2010 um 17:34
In Antwort auf an0N_1211769799z

3Ds
...lasse ich nicht ständig machen.

Am Freitag wäre es das zweite Mal. Und das ist ein 3D, den ich möchte. Für den bezahle ich auch gern.

Aber wenigstens an der NFM und den Toxo- und Cyto.tests hätte er sich mit beteiligen können, finde ich.
Er war der ste, das gesagt hat, dass wir alle Untersuchungen machen lassen, die man machen kann...eben auf Nummer sicher.

Finde ich ja auch gut...aber ich trage die nun alle allein.

Jo
bei diesen wichtigen Tests gebe ich dir auch absolut meine Zustimmung, dass diese geteilt werden müssen. Immerhin ist er der mit dem Samen *bitte nicht böse uaffassen, aber er ist ja als Vater beteiligt*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2010 um 17:38

Gemeinsames Sparkonto haben wir auch noch
Also wir ahben meines einfach dazu umfunktioniert. Von meinem Girokonto gehen monatl. am 17. alle Überschüsse aufs Sparkonto, nur 170 verbleiben auf dem Girokonto für Rechnungen bis zum 20. da ich immer am 20. mein Gehalt auf dem Konto habe. Wenn mein Schatz seine offenen Rechnungen bei mir beglichen hat *ich bin der AUsgleich für die Selbständigkeit weil in letzter Zeit verdammt viel Technik ersetzt werden musste* wird der Überschuß von seinem auch aufs Sparkonto übergehen. Da ist dann das gemeinsame (bis auf einen bestimmten Betrag zum selbst ausgeben)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2010 um 17:59


Ist doch alles nur ABsprachensache....meine Eltern zBsp. handhaben es (wie wir ähnlich) die Kosten für den Hauskredit gehen von ihr ab, Wirtschaftsgeld gibt ihr mein Papa (bei uns wird es genau halbiert), Möbelanschaffungen sprechen sie (und wir) gemeinsam ab udn einer zahlt udn der andere überweist den hälftigen Betrag, Auto und co geht von meinem Papa (meinem Mann) ab, Deko und Stoffe ect für die Wohnung von ihrem (meinem) Konto. Versicherungen zahlt jeder selbst. Kosten für die Katze werden aus dem "Katzentopf" genommen (wir zahlen monatl. 20 in einen Topf daraus werden Futter, STreu, TA bezahlt), Handys jeder selbst

in den Wirtschaftskosten sind bei uns:
Miete
Strom
Festnetz (Flat)
Internet (Flat)
Hausratversicherung
Katzenkonto
monatl. Budget für Lebensmittel/Getränke
10 Extra (wird meist für QUartalszahlung fürn Arzt genutzt, da das nicht aufgebraucht wird jeden Monat sammelt sich so was an)


jeder selbst:
Versicherungen (hab ich mehr)
Handy
Auto (er)
Kleinkram Wohnung (ich)
Ausgaben für selbständigkeit : er= Fotostudio ...ich=Visagistik
Fotos für unser Portfolio für die Selbständigkeit
Kleidung
Kleidung fürs Kind die nicht dringend notwendig ist (ich)
Friseur
Schulden abbezahlen (er)


geteilt
Möbel
Kindersachen/möbel
Vorsorgeleistungen
essen gehen
Veranstaltungen
Klamotten fürs Studio/Visagistik


Rückzahlungen von Finanzamt (ich) und Strom werden in nen gemeinsamen Topf geworfen


Ich denke es ist schon notwendig genau zu planen, denn immerhin gehen beide hart arbeiten. Mein Mann war sogar froh, dass ich gesagt habe wir machen es so, denn so weiß er, dass ich nicht über unser limit leben werde (mein Konto kann nicht unter null gehen). In seiner früheren Ehe und seiner 15jährigen Partnerschaft war er der Mehrverdiener und beide Frauen haben es sich leicht gemacht, sein ganzes Geld ausgegeben und noch dazu ihres. Bei ihm kommts noch dazu, dass bei ihm in 4 Jahren ein recht hohes Erbe ausgeschüttet wird, wo ich von vornherein klar gemacht habe: Gerne dann auch für gemeinsame wichtige Dinge, aber in erster Linie soll er damit alle Schulden begleichen und offene Rechnungen bei mir und meinen eltern begleichen. Ich habe ihn trotz seine Schulden und der Selbständigkeit genommen - denn das ist ein schweres Los. Und er ist absolut glücklich.

Ergo: das wichtige sind persönliche klärende Gespräche und nicht, was Freunde oder Bekannte oder Fremde sagen. Wenn meine Familie wüsste wie hoch seine Schulden sind, dann gäbs mit Sicherheit schlechte Luft.


Also sprecht ihr zusammen und zwar deutlich. Mach ihm auch klar, dass du nicht um Geld betteln möchtest, dass seine offenen Augen mehr helfen, als er denkt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2010 um 18:02

Hallo
Also ich kann gar net genau sagen, wer bei uns was gezahlt hat, wer grad genug Geld hatte , was bei Studenten meist schwierig ist.
Es kommt jetzt darauf an, wenn er das Auto zahlt und du es mit nutzt, finde ich es nicht schlimm, er nimmt die Autorechnung du die vom Kind. Oder wär es für dich angenehmer, wenn er Auto 50:50 macht und Kind 50:50?
Also solange du nicht alles für das Kind zahlst und er einfach gar nichts ausgleichend etc, dann fände ich es auch schlimm.
Aber was ich mich oft frage, warum über Geld streiten, scheinbar reicht es doch auch zum Essen gehen etc, dann ist doch alles nur halb so wild. Nicht falsch verstehen, ich als Student hab da weniger Spielraum, hab mir aber noch nicht einmal Gedanken darum gemacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2010 um 19:01


ich hab die ganze erstaustattung bezahlen müssen dann noch zusätzlich mein auto und den einkauf....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2010 um 19:06


wir haben nur ein haushaltskonto...

ich würde NIE IM LEBEN ein GEMEINSAMES KONTO mit meinem partner eröffnen... 1. will ich mein eigenes geld haben 2. will ich seine schulden nicht bezahlen und 3. verprasst er dann mein hartverdientes für irgendwas

meine mutti wurde mit kleinem kind verlassen und ihr mann hat das gemeinsame konto leergeräumt als er gegangen ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Juli 2010 um 9:37

Wir halten es wie folgt,
Hauskredit, Nebenkosten geht von seinen Konto ab. Ich übernehme die Lebensmittel und den Kleinkram. Jeder zahlt seine Klamotten.
Beim Kind haben wir es so gehalten, dass er die größeren Anschaffungen übernommen hat, KiZI und KiWa. Wobei wir hier auch ein gemeinsames Sparkonto geplündert haben Auch die Nackenfaltenmessung hat er übernommen. Den Rest habe ich dann übernommen, da mich die Einkaufswut gepackt hat. Ein paar mal hat aber auch mein Freund einen Einkaufsbummel gemacht und echt süße Klamotten gekauft. So halten wir es auch heute noch (unser Sohn ist 2) und es klappt gut. Demnächst kauft mein Freund neue KiZi möbel für ihn, da Baby 2 in Anmarsch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Juli 2010 um 11:22

Mir fällt gerade auf...
..... das die meisten Leute hier, die nicht nachvollziehen können / wollen, dass man getrennte Konten hat udn deswegen Beziehungen in Frage stellen, alle unter 30 sind. Die meisten erst Anfang 20. Das kann man wunderbar so handhaben, wenn der partner gleichalt ist.

Sobald aber einer von beiden oder gar beide bereits lange intensive Beziehungen hinter sich haben und auch dementsprechend ihre Erfahrungen in die Beziehung mit einbringen (positiv und negativ) müsst ihr es anders betrachten.

Das hat nichts mit fehlendem Vertrauen in die Beziehung zu tun, aber Menschen mit Mitte 30 oder gar mitte 40 mit einen Vorleben (und damit meine ich nicht das ganze Leben einklang und eine Stadt), die sind geformt udn die muss man nehmen wie sie sind. Da dann fehlende grundlagen für Beziehungen vorzuuhalten finde ich fatal.

Jeder solle s handhaben wie er möchte, wir zeigen hier Möglichkeiten auf, aber man sollte nicht die andere Seite derart angreifen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Juli 2010 um 11:45

...
.... wir rechnen auch nicht die Lebensmittel gegeneinander auf. SOndern am ANfang des monats überweist mein Mann mir die Hälfte aller gemeinsam getragenen Kosten aufs Konto. Da hebe ich dann das Wirtschaftsgeld udn sonstiges sofort für den ganzen Monat ab, das kommt in Umschläge und aus denen wird alles gekauft was in der Woche nafällt. Dadurch ahben wir immer Bargeld im Haus und er kann auch sagen er schnappt sich das Geld und macht den Einkauf allein (er geht lieber Abends, ich lieber früh weil ich dann noch was vom Tag habe)

Sowas finde ich praktisch, weil man dann direkten Überblick über alles Geld hat, was noch auf dme Konto ist udn nicht nachrechnen muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Juli 2010 um 12:08


Ich denke Geld ist immer ein schwieriges Thema.
Mein Freund und ich haben eine Wochenendbeziehung und auch getrennte Konten. Er bekommt auch teilweise gar nicht mit, was so an Arztkosten etc. anfällt. Ich sehe eigentlich auch nicht ein, dass ich alles alleine zahle, andererseits möchte ich auch nicht unbedingt sein Geld ausgeben. Bei mir im Kopf ist auch noch irgendwie DEIN und MEIN verankert. Das lässt sich sicherlich auch nicht so einfach abstellen.
Ich weiß auch noch nicht wie wir das geldmäßig in Zukungt regeln, da werden wohl noch ein paar Gespräche folgen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Juli 2010 um 21:20

Also
ich hab damals alles bezahlt. für unsere erste tochter waren insgesammt in den 9 monaten 1500 euro .

hatte ja auch dafür gespart löl

denke du fährst ja auch mit dem auto also is das doch auch gut für dich und die baby sachen bezahlst halt du. und wenn du möchtest das er den us bezahlt sag es doch . oder das er noch n strampler kaufen kann oder sonst wie was. ist doch reine kommunikationssache.

lg

bk mit cori 1,9 und line 3 monate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juli 2010 um 7:53

Ich find das alles sehr komisch !
Hallo Ihr Lieben,

jetzt muss ich auch mal was dazu sagen, wenn ich hier so manche posts lese.

Was haben hier manche für seltsame Partnerschaften?

Bei uns war das echt noch nier so, wir haben uns noch nie gegenseitig was vorgerechnet.
Seitdem wir zusammen leben erst recht nicht. Jetzt haben wir geheiratet - es wäre völlig undenkbar, dass wir in mein/dein -Denken. Wir haben auch noch getrennte Konten, aber jeder bezahlt, mal er mal ich und bis jetzt war ich einfach nur zu faul das ändern zu lassen wg. der Abbuchungen. Wenn einer mal kein Geld mehr hat, kommt er und sagt: "Schatz, geb mal Geld!" und umgekehrt auch. Also bei uns ist das kein Problem. Mit so einem Geizkragen könnte ich garnicht zusammen sein, wenn ich merken würde:"Oh, er will immer fianziell im Vorteil sein und sieht zu, dass er nicht zuviel bezahlt, obwohl ers hat!" Bei solchen Menschen platzt mir der Kragen, gebe für meinen Schatz, mein letztes Hemd und wir würden uns nie abzocken, da wir viel Respekt voreinander haben. Ich gehe z.B. jetzt nicht mehr arbeiten, weil mein Arbeitsvertrag in der Schwangerschaft ausgelaufen ist. Seitdem haben wir natürlich nicht mehr soviel Geld und manchmal kann es ganz schön knapp werden, wenn was ungeplantes dazu kommt. Er würde niemals sagen: "Baby, ich habe hier das Sagen über das Geld, weil ich die Kohle heimbringe."
Also, bin echt heilfroh, dass ich so einen tollen Mann habe .

LG und haut mal auf den Tisch zu Hause!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest