Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wie steht Ihr zu den Tests??

Wie steht Ihr zu den Tests??

26. April 2007 um 13:10 Letzte Antwort: 8. Mai 2007 um 21:37

Hallo zusammen?

Habe gestern von meinem FA verschiedene Wunschleistungen gezeigt bekommen.

Dazu gehört u.a. dieser Papp-A Test (Feststellung von Mongolismus)und der AFP-Test (offener Rücken, Kiefer-Gaumen-Spalte).

Lasst Ihr diese Teste machen? Was ist wenn sie positiv sind?

Freue mich über ein paar Antworten.

Liebe grüße Mama

Mehr lesen

26. April 2007 um 14:22

TESTS
Hallo,

also in Endeffetk musst du selbst wissen, ob es dir wichtig ist. Und natürlich auch, ob es du da familiär vorbelastet bist... ich an deiner Stelle würde diese Tests nicht machen lassen. Es gibt dafür einfache Gründe: Eben einer ist genau die Frage die du gestellt hast: WAS ist wenn die Tests posotov sind, oder einer der Tests.

Es gibt genügend medizinische Vorsorge, damit dein Kind auf keinen Fall aufgrund Vitaminmangels etc irgend eine Störung erleiden muss. Alles andere ist wohl mehr oder weniger Schicksal, oder würdest du dein Kind dann weniger bis gar nicht lieben? Ich finde die Tests machen einen nur verrückt, mal abgesehen von der Wartezeit ( bis 2 Wochen), in der du dich nur quälst.

Meine Meinung, aber ist im Endeffekt jedem selbst überlassen..

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. April 2007 um 11:35

Kommt drauf an
wie du eingestellt bist. Für mich wäre eine Abtreibung nie in Frage gekommen. Gerade das ist aber die Empfehlung die man bekommt, wenn der Papp-A Test positiv ausfällt. Bei meinem letzten Kind wurde ich geröngt ohne zu wissen dass ich Schwanger bin. Da bestand die Möglichkeit, dass es mit einem offenen Rücken geboren wird. In einer Fachklinik wurde untersucht ob das Kind erkrankt ist. Dann hätte man es noch im Mutterleib operiert. Zum Glück war alles in bester Ordnung. Jeder Test der mit Fruchtwasserentnahme zu tun hat, enthält ein potentielles Risiko, das Kind zu verliern. Also ich lehne Tests ab, die nicht lebenserhaltend für das Kind gedacht sind. Und Wunschleistungen beim Arzt sind oft auch deswegen da, um sein Einkommen zu stabiliseren. Also gut abwägen, was du tun willst. Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. April 2007 um 13:42

Nein
wir haben uns entschieden die Tests nicht machen zu lassen, da wir uns über die Konsequenzen nicht im Klaren waren. Wir wollten das Kind nehmen, wie es ist, vor allem da die meisten Tests dir nur eine prozentuale Chance auf Erkrankung geben können und was bedeutet das schon? Heutzutage gelten etwa 80% der Schwangeren als Risikoschwangere, da kann doch was nicht stimmen!
Du solltest allerdings den Glukose (zucker) Test machen lassen. Der kostet bei meiner Ärztin ebenfalls 15 Euro und gehört zu den Zusatzleistungen. Aber damit kannst du eine Diabetes ausschließen, die ansonsten vielleicht gar nicht bemerkt würde und der Test ist recht unkompliziert.

Grüße

mimiplusbaby (24 SSW, Geschlecht noch immer unbekannt...)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Mai 2007 um 21:37

Habt vielen lieben Dank!!
Danke für Eure zahlreiche Antworten!!

Mein Partner und ich haben auch nach kurzem Abwägen die Entscheidung getroffen, keinen dieser Test zu machen, da ich mein Kind so oder so zur Welt bringe. Zumal ich bei meiner ersten Tochter (2 J.) auch keinen dieser Tests habe machen lasse.

Danke nochmal! Es ist immer schön, ein paar Gleichgesinnte zu hören!

Liebe Grüße Antje

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook