Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wie sage ich es nur den Grossseltern?

Wie sage ich es nur den Grossseltern?

14. September 2004 um 12:23 Letzte Antwort: 15. September 2004 um 9:25

Halli Hallo,

ich bin nun in der 7SSW und ausser meinem Freund weis es noch niemand und das soll auch bis ende der 12 SSW so bleiben.

So ganz geplant war die SS nicht.
Das heisst alle inkl. unsere Eltern wussten, das ich keine Kinder möchte.
Ok ich habe das eigentlich nur gesagt, weil ich keine lust auf die nervigen Fragen hatte...wann es denn soweit ist usw.

Mein Problem ist es nun, das ich recht konservative Eltern habe.
Nun habe ich total Panik meinen Eltern zu erzählen, das ich schwanger bin.
Sicher werden sie sich auch freuen, aber mir ist das so peinlich.
Die müssen ja auch denken... wieso heiraten die nicht erstmal bevor sie Kinder kriegen. Ausserdem wollte sie doch keine. Und wie konnte das passieren?
Könnt ihr nicht verhüten? Ohje... ich laufe schon rot an wenn ich nur an diese Fragen denke. Ihr müsst wissen, solche Sachen wurden bei uns zu hause immer tot geschwiegen.
Man redet nicht über die Regel oder Sex.
Es wurdenen einfach Tampons hingelegt,
aber nix dazu gesagt.
Ich wei ses ist schwierig meine Situation nachzuvollziehen, aber mir ist es total unangenehm. Mein Freund möchte das ich ihnen das persönlich sagen, doch ich möchte ihnen lieber eine Karte basteln und ihnen die per Email senden oder per Post schicken. Ich kann es ihnen nicht ins Gesicht sagen. Ich schäme mich einfach. Ich kann nicht sagen, das wir nicht richtig aufgepasst haben. Eigntlich wollten wir noch mit Kinder kriegen warten, aber nun ist es passiert und eigentlich ist es für uns OK. Nun ganz ehrlich wünschte ich, das ich nicht schwanger wäre oder ich doch noch eine FG habe, da es mir so peinlich ist. Allein der Gedanke, das meine Eltern sich vorstellen ich liege beimFA auf dem Stuhl oder ich hab sex... nimmt mir schon die Luft zu atmen.
Ich weis, das mein Problem eher ungewöhnlich ist und ich meinen Eltern vor Scham nie wieder in Augen gucken könnte.

Was soll ich tun???
Bitte helft mir?
Hatte vielleicht jemand ein ähnliches Problem?

Liebe Grüße
Honey

Mehr lesen

14. September 2004 um 12:32

Ja , das Kreuz mit den Eltern!
Liebe Honeyy!
Jetzt ist es eben so und du bist gefordert für dich zu entscheiden und das richtige zu tun, vor allen, wonach dir ist.
Steh' zu dir, deinen Gefühlen, sage deinen Eltern , doch gar nichts, wenn sie dir kein gutes Gefühl vermitteln, das schadet dir und dem Kleinen. Gewöhne dich erst einmal an deine eigene persönliche Situation, schwanger zu sein. Das ist dein "Ei".
Willst du es behalten, dann stehe dazu! Von mir aus sage den Eltern bis zum Ende deiner Schwangerschaft nichts. Es geht sie erst in 2. Linie was an.
Schaffe dir selbst Luft erst einmal. Du bist wichtig, weil du jetzt einen kleinen Mitbewohner hast. Du musst niemandem etwas sagen, auch wenn es keiner verstehen wird, hauptsache dir geht es gut.
Ich selbst wollte auch eigentlich niemandem von meiner Schwangerschaft erzählen, nich weil es peinlich war, aber weil es mein kleines Baby ist, das zu mir gehört und ich es bin, die schwanger ist und für es sorge und niemand sonst!
Schreib' mal wofür du dich entscheidest!
LG
Himmel

Gefällt mir
14. September 2004 um 12:52
In Antwort auf mica_12372715

Ja , das Kreuz mit den Eltern!
Liebe Honeyy!
Jetzt ist es eben so und du bist gefordert für dich zu entscheiden und das richtige zu tun, vor allen, wonach dir ist.
Steh' zu dir, deinen Gefühlen, sage deinen Eltern , doch gar nichts, wenn sie dir kein gutes Gefühl vermitteln, das schadet dir und dem Kleinen. Gewöhne dich erst einmal an deine eigene persönliche Situation, schwanger zu sein. Das ist dein "Ei".
Willst du es behalten, dann stehe dazu! Von mir aus sage den Eltern bis zum Ende deiner Schwangerschaft nichts. Es geht sie erst in 2. Linie was an.
Schaffe dir selbst Luft erst einmal. Du bist wichtig, weil du jetzt einen kleinen Mitbewohner hast. Du musst niemandem etwas sagen, auch wenn es keiner verstehen wird, hauptsache dir geht es gut.
Ich selbst wollte auch eigentlich niemandem von meiner Schwangerschaft erzählen, nich weil es peinlich war, aber weil es mein kleines Baby ist, das zu mir gehört und ich es bin, die schwanger ist und für es sorge und niemand sonst!
Schreib' mal wofür du dich entscheidest!
LG
Himmel

Wenn das so einfach wäre..
Hallo Himmel,

selbt wenn ich es meinen Elten erst im z.B 7 Monat erzählen würde, wären sie wohl erstmal etwas sauer, das ich solange gewartet habe. Zweitens spielt mein Freund da nicht mit. Er würde es am liebsten jetzt schon erzählen. Und 3. muss ich es auch aus Jobtechnischengründen sagen. Denn mein Vater und ich arbeiten indirekt zusammen. Es ist nicht so, das ich mich mit meinen Eltern nicht verstehe, aber ich habe doch gerade meinem Vater ein sehr grosses Schamgefühl.
Auch wenn ich weis das sie mir helfen würden.
Aber wie kann ich es sagen?
Um die Frage....wie jetzt doch schon Kinder zu vermeiden?

Soll ich doch meinen Eltern eine Karte basteln und raufschreiben... So ihr werdet jetzt doch OMA und OPA.
Auch wenn wir gesagt haben es gibt keine Kinder....
damit ih rnicht fragt und die Überraschung größer ist.

Habt ihr nicht eine Idee?

LG Honey

Gefällt mir
14. September 2004 um 13:35
In Antwort auf kaila_12113219

Wenn das so einfach wäre..
Hallo Himmel,

selbt wenn ich es meinen Elten erst im z.B 7 Monat erzählen würde, wären sie wohl erstmal etwas sauer, das ich solange gewartet habe. Zweitens spielt mein Freund da nicht mit. Er würde es am liebsten jetzt schon erzählen. Und 3. muss ich es auch aus Jobtechnischengründen sagen. Denn mein Vater und ich arbeiten indirekt zusammen. Es ist nicht so, das ich mich mit meinen Eltern nicht verstehe, aber ich habe doch gerade meinem Vater ein sehr grosses Schamgefühl.
Auch wenn ich weis das sie mir helfen würden.
Aber wie kann ich es sagen?
Um die Frage....wie jetzt doch schon Kinder zu vermeiden?

Soll ich doch meinen Eltern eine Karte basteln und raufschreiben... So ihr werdet jetzt doch OMA und OPA.
Auch wenn wir gesagt haben es gibt keine Kinder....
damit ih rnicht fragt und die Überraschung größer ist.

Habt ihr nicht eine Idee?

LG Honey

Trotzdem bis d u jetzt schwanger,
und nicht deine Eltern, denen du wie ein kleines Kind alles Recht machen musst. Vielleicht werden sie dich nicht verstehen, wichtig ist, dass dein Freund zu dir hält und du weisst, ob du das Kind willst - es wirklich für dich willst!
Die Ablösung von deinen Eltern, bleibt dir nicht erspart, über kurz ocer lang, aber das ist ja 'ne andere Sache.
Schreib' Ihnen dann doch, wenn' s dir so schwer fällt ihnen das klipp und klar zu sagen. Aber ich würde in jedem Fall denen mitteilen, was du brauchst, worüber du dich freust, aber vor allen, auf welche Fragen du keine Lust hast.
Mehr kann ich dazu nicht sagen. Vielleicht schreibst du mal, wie du dich mit deiner Schwangerschaft fühlst und ob du dich dafür entscheidest (ich meine auch innerlich)!
LG

Gefällt mir
14. September 2004 um 13:41
In Antwort auf mica_12372715

Trotzdem bis d u jetzt schwanger,
und nicht deine Eltern, denen du wie ein kleines Kind alles Recht machen musst. Vielleicht werden sie dich nicht verstehen, wichtig ist, dass dein Freund zu dir hält und du weisst, ob du das Kind willst - es wirklich für dich willst!
Die Ablösung von deinen Eltern, bleibt dir nicht erspart, über kurz ocer lang, aber das ist ja 'ne andere Sache.
Schreib' Ihnen dann doch, wenn' s dir so schwer fällt ihnen das klipp und klar zu sagen. Aber ich würde in jedem Fall denen mitteilen, was du brauchst, worüber du dich freust, aber vor allen, auf welche Fragen du keine Lust hast.
Mehr kann ich dazu nicht sagen. Vielleicht schreibst du mal, wie du dich mit deiner Schwangerschaft fühlst und ob du dich dafür entscheidest (ich meine auch innerlich)!
LG

Ach ja - Beratungsstelle!
Vielleicht kannst du dir ja auch Hilfe bei Ehe-/Familienberatungsstellen holen, die hören dir wirklich gut zu und beraten dich auch ziemlich gut (auch seelisch). Ich kann das nur empfehlen, auch wenn man sich vorkommt, bevor man dort hingeht oder anruft, als hätte man sie nicht alle!
LG

Gefällt mir
14. September 2004 um 13:54
In Antwort auf mica_12372715

Trotzdem bis d u jetzt schwanger,
und nicht deine Eltern, denen du wie ein kleines Kind alles Recht machen musst. Vielleicht werden sie dich nicht verstehen, wichtig ist, dass dein Freund zu dir hält und du weisst, ob du das Kind willst - es wirklich für dich willst!
Die Ablösung von deinen Eltern, bleibt dir nicht erspart, über kurz ocer lang, aber das ist ja 'ne andere Sache.
Schreib' Ihnen dann doch, wenn' s dir so schwer fällt ihnen das klipp und klar zu sagen. Aber ich würde in jedem Fall denen mitteilen, was du brauchst, worüber du dich freust, aber vor allen, auf welche Fragen du keine Lust hast.
Mehr kann ich dazu nicht sagen. Vielleicht schreibst du mal, wie du dich mit deiner Schwangerschaft fühlst und ob du dich dafür entscheidest (ich meine auch innerlich)!
LG

Gute Frage...
Hallo Himmel,

noch kurz vorab... meine Eltern werden sich schon freuen und mir nicht den Kopf abreissen, aber mir ist es halt unangehnem es zu erzählen.
Sogar sehr peinlich!

Wie ich mich mit meiner SS fühle?
Ehrlich gesagt fühle ich mich überhaupt nicht schwanger. Ich habe keine Angst davor ein Kind gross zu bekommen. Aber ich kann mir ein Leben mit Kind zur zeit noch weniger vorstellen als bevor ich schwanger war. Eigentlich wünschte ich mir ich wäre nicht schwanger. Man kann schon fast sagen ich bin deprimiert, weil ich schwanger bin. Obwohl wir Kinder wollten. Und nur noch die Fruchtbarentage berechnet haben..haben aber gesagt wenn es passiert dann passiert es. Und nun bin ich total unglück.
Unglücklich, weil es mich auch nicht interessiert, ob ich schwanger bin oder nicht. Für mein Gefühl bin ich jedenfalls nicht schwanger. Ich kann es auch keinem erzählen ohne ein komisches Gefühl dabei zu haben.
Selbst beim FA konnte ich mich nicht wirklich freuen,
als die SS festgetellt wurde.
Abtreibung kommt für mich nicht in Frage.
Da muss ich jetzt durch.
Ich suche nur nach einer Möglichkeit es für mich leichter und erträglicher zu machen.

Und wie ich es meinen Eltern sagen kann ohne das ich das Gefühl habe die stellen sich uns beide im Bett vor. Oder denken...oh ihre kleine Tochter kriegt jetzt ein Baby... Am liebsten würd ich es ihnen per Karte schreiben und Ihnen dann vor Scharm nie wieder begegnen.

Gefällt mir
14. September 2004 um 14:11

Hallo Honey
Ich weiß nicht genau, wie ich dir Mut machen kann. Aber ich möchte es wenigstens versuchen. Also vorallem ist es doch dein bzw. euer leben und auch euer Kind. Ihr seid für das Leben eures Kindes verantwortlich und nicht deine Eltern. Egal wie sie reagieren, du sollteset dazu stehen und ihnen vorallem auch klar zeigen dass du dazu stehst. Auch wenn du gesagt hast, dass du eigentlich gar keine Kinder willst. Kann man seine Meinung nicht ändern? Die müssen doch gar nicht wissen, dass ihr nicht richtig aufgepasst habt. Sag einfach, es war ein Wunschkind und ihr wolltet es ihnen erst erzählen, wenn du wirklich schwanger bist. Und zu deinem Problem von wegen Schamgefühl, deine Eltern könnten sich euch im Bett vorstellen: Also wie glaubst du denn haben sie dich gezeugt?? Auch wenn bei euch nicht über Sexualität gesprochen wurde, heißt das nicht, dass sie nicht ganz genau wissen, dass auch ihr Sex habt. Und das wissen sie auch ohne dass sie erfahren, dass du schwanger bist. Denk einfach daran, dass auch deine Eltern Sex haben oder zumindest gehabt haben müssen, sonst wärst du ja wohl nicht da, oder!!?

Ich wünsch dir viel Mut und Selbstvertrauen. Ich denke, wenn du dieses Problem mit deinen Eltern überstanden hast, wirst du dich auch mit deiner Schwangerschaft besser fühlen und freust dich dann auch sicher darüber.

Ich hoffe, ich hab dir wenigstens ein bißchen geholfen.

LG

Jule

Gefällt mir
14. September 2004 um 14:34
In Antwort auf xanthe_12682530

Hallo Honey
Ich weiß nicht genau, wie ich dir Mut machen kann. Aber ich möchte es wenigstens versuchen. Also vorallem ist es doch dein bzw. euer leben und auch euer Kind. Ihr seid für das Leben eures Kindes verantwortlich und nicht deine Eltern. Egal wie sie reagieren, du sollteset dazu stehen und ihnen vorallem auch klar zeigen dass du dazu stehst. Auch wenn du gesagt hast, dass du eigentlich gar keine Kinder willst. Kann man seine Meinung nicht ändern? Die müssen doch gar nicht wissen, dass ihr nicht richtig aufgepasst habt. Sag einfach, es war ein Wunschkind und ihr wolltet es ihnen erst erzählen, wenn du wirklich schwanger bist. Und zu deinem Problem von wegen Schamgefühl, deine Eltern könnten sich euch im Bett vorstellen: Also wie glaubst du denn haben sie dich gezeugt?? Auch wenn bei euch nicht über Sexualität gesprochen wurde, heißt das nicht, dass sie nicht ganz genau wissen, dass auch ihr Sex habt. Und das wissen sie auch ohne dass sie erfahren, dass du schwanger bist. Denk einfach daran, dass auch deine Eltern Sex haben oder zumindest gehabt haben müssen, sonst wärst du ja wohl nicht da, oder!!?

Ich wünsch dir viel Mut und Selbstvertrauen. Ich denke, wenn du dieses Problem mit deinen Eltern überstanden hast, wirst du dich auch mit deiner Schwangerschaft besser fühlen und freust dich dann auch sicher darüber.

Ich hoffe, ich hab dir wenigstens ein bißchen geholfen.

LG

Jule

Danke Jule...
ja du hast schon recht, das meine Eltern wissen das wir SEX haben. Aber nun muss ich es vor ihnen offiziel machen und das ist mir sehr peinlich.

Ich weis das meine Eltern sich freuen.
Und auch 100 Fragen stellen werden.

Allein deswegen... will ich ihnen das lieber schreiben, als persönlich sagen. Auch wenn es meinem Freund nicht passt.
Dann wird schwups das Tele klingeln und es kommen die Fragen. Wie jetzt echt? Ich dachte ihr wolltet nicht? Ich weis das deshalb so genau,weil meine MA auch darmals immer so gefragt hat. Woher kennst du den und wie kam das und wo wohnt er...etc. Dann haben wir uns unverhofft einen Hund gekauft. Nun fragt sie immer noch... du hast nie erzählt, das du mal einen Hund willst. Wie kam das und woher....

Ich glaub wenn wieder so peiniche Fragen kommen versinke ich im Erdboden.
Ganz ehrlich hoffe ich auf eine FG, damit mir das erspart bleibt. Es klingt zwar traurig, aber ich kann es meinen Eltern nicht sagen. Ich konnte ihnen auf meinen letzten Besuchen schon nicht mehr in die Augen schauen. Ich habe danran gedacht es ihnen bald sagen zu müssen und bekam Schweissausbrüche und mir wurde richtig schlecht. Die nächsten 2 Minuten war ich wie in Trance. Ich habe das Gefühl ich habe was ganz schlimmes gemacht und wünschte das ist alles nur ein Traum aus dem ich bald erwache.

Gefällt mir
14. September 2004 um 15:00
In Antwort auf kaila_12113219

Danke Jule...
ja du hast schon recht, das meine Eltern wissen das wir SEX haben. Aber nun muss ich es vor ihnen offiziel machen und das ist mir sehr peinlich.

Ich weis das meine Eltern sich freuen.
Und auch 100 Fragen stellen werden.

Allein deswegen... will ich ihnen das lieber schreiben, als persönlich sagen. Auch wenn es meinem Freund nicht passt.
Dann wird schwups das Tele klingeln und es kommen die Fragen. Wie jetzt echt? Ich dachte ihr wolltet nicht? Ich weis das deshalb so genau,weil meine MA auch darmals immer so gefragt hat. Woher kennst du den und wie kam das und wo wohnt er...etc. Dann haben wir uns unverhofft einen Hund gekauft. Nun fragt sie immer noch... du hast nie erzählt, das du mal einen Hund willst. Wie kam das und woher....

Ich glaub wenn wieder so peiniche Fragen kommen versinke ich im Erdboden.
Ganz ehrlich hoffe ich auf eine FG, damit mir das erspart bleibt. Es klingt zwar traurig, aber ich kann es meinen Eltern nicht sagen. Ich konnte ihnen auf meinen letzten Besuchen schon nicht mehr in die Augen schauen. Ich habe danran gedacht es ihnen bald sagen zu müssen und bekam Schweissausbrüche und mir wurde richtig schlecht. Die nächsten 2 Minuten war ich wie in Trance. Ich habe das Gefühl ich habe was ganz schlimmes gemacht und wünschte das ist alles nur ein Traum aus dem ich bald erwache.

Schwierig
Also ich muss gestehen, dass ich das nicht wirklich verstehen kann. Du bist doch wirklich alt genug. Deine Eltern entscheiden nicht mehr über dein Leben. Also als erstes solltest du dich mal fragen, ob du das Kind wollen würdest, wenn du nicht das Problem mit deinen Eltern hättest. Dann weißt du auch, was du wirklich willst. Wenn du zu dem Entschluss kommst, dass du dich wohl sehr über diese Schwangerschaft freuen würdest, dann steh zu diesem Kind!! Ich bin zwar nicht genau in der gleichen Situation wie du. Aber bei mir ist es vielleicht ein bißchen ähnlich. Ich bin ja noch sehr jung (21) und habe aber vor 4 Wochen die Pille abgesetzt, weil wir uns eben ein Kind wünschen. Mehr als alles andere. Wenn es soweit ist und wir es meinen und seinen (er ist übrigens 25) sagen, werden die wahrscheinlich auch erst mal blöd gucken und sagen, ich wär doch viel zu jung dafür. Aber das ist uns egal! Es ist dann UNSER Kind. WIR müssen es groß ziehen und nicht unsere Eltern. Natürlich würde es mir schwer fallen wenn sie sich nicht freuen würden ( was icht nicht glaube), aber in erster Linie geht es um unser Leben. Also was ich damit sagen will ist: Denk nur an euch 3. Nicht an deine Eltern oder was sie sagen oder denken könnten. Sie sind auch nur haben und haben Sex wie alle anderen auch! Also nicht so viele Gedanken machen.

Gruß,
Jule

Gefällt mir
14. September 2004 um 15:02
In Antwort auf xanthe_12682530

Schwierig
Also ich muss gestehen, dass ich das nicht wirklich verstehen kann. Du bist doch wirklich alt genug. Deine Eltern entscheiden nicht mehr über dein Leben. Also als erstes solltest du dich mal fragen, ob du das Kind wollen würdest, wenn du nicht das Problem mit deinen Eltern hättest. Dann weißt du auch, was du wirklich willst. Wenn du zu dem Entschluss kommst, dass du dich wohl sehr über diese Schwangerschaft freuen würdest, dann steh zu diesem Kind!! Ich bin zwar nicht genau in der gleichen Situation wie du. Aber bei mir ist es vielleicht ein bißchen ähnlich. Ich bin ja noch sehr jung (21) und habe aber vor 4 Wochen die Pille abgesetzt, weil wir uns eben ein Kind wünschen. Mehr als alles andere. Wenn es soweit ist und wir es meinen und seinen (er ist übrigens 25) sagen, werden die wahrscheinlich auch erst mal blöd gucken und sagen, ich wär doch viel zu jung dafür. Aber das ist uns egal! Es ist dann UNSER Kind. WIR müssen es groß ziehen und nicht unsere Eltern. Natürlich würde es mir schwer fallen wenn sie sich nicht freuen würden ( was icht nicht glaube), aber in erster Linie geht es um unser Leben. Also was ich damit sagen will ist: Denk nur an euch 3. Nicht an deine Eltern oder was sie sagen oder denken könnten. Sie sind auch nur haben und haben Sex wie alle anderen auch! Also nicht so viele Gedanken machen.

Gruß,
Jule

Ich Dussel
Was hab ich denn ganz unten geschrieben? Ich meine natürlich: sie sind auch nur Menschen...

Ok, wollte ich nur klar stellen.

Jule

Gefällt mir
14. September 2004 um 15:30
In Antwort auf kaila_12113219

Gute Frage...
Hallo Himmel,

noch kurz vorab... meine Eltern werden sich schon freuen und mir nicht den Kopf abreissen, aber mir ist es halt unangehnem es zu erzählen.
Sogar sehr peinlich!

Wie ich mich mit meiner SS fühle?
Ehrlich gesagt fühle ich mich überhaupt nicht schwanger. Ich habe keine Angst davor ein Kind gross zu bekommen. Aber ich kann mir ein Leben mit Kind zur zeit noch weniger vorstellen als bevor ich schwanger war. Eigentlich wünschte ich mir ich wäre nicht schwanger. Man kann schon fast sagen ich bin deprimiert, weil ich schwanger bin. Obwohl wir Kinder wollten. Und nur noch die Fruchtbarentage berechnet haben..haben aber gesagt wenn es passiert dann passiert es. Und nun bin ich total unglück.
Unglücklich, weil es mich auch nicht interessiert, ob ich schwanger bin oder nicht. Für mein Gefühl bin ich jedenfalls nicht schwanger. Ich kann es auch keinem erzählen ohne ein komisches Gefühl dabei zu haben.
Selbst beim FA konnte ich mich nicht wirklich freuen,
als die SS festgetellt wurde.
Abtreibung kommt für mich nicht in Frage.
Da muss ich jetzt durch.
Ich suche nur nach einer Möglichkeit es für mich leichter und erträglicher zu machen.

Und wie ich es meinen Eltern sagen kann ohne das ich das Gefühl habe die stellen sich uns beide im Bett vor. Oder denken...oh ihre kleine Tochter kriegt jetzt ein Baby... Am liebsten würd ich es ihnen per Karte schreiben und Ihnen dann vor Scharm nie wieder begegnen.

Kenne ich auch!
Liebe Honey!
Das, was du erzählst, kommt mir sehr bekannt vor. Mein Freund und ich haben sehr lange probiert, ein Kind zu bekommen. Nix schien zu klappen, auch: Temperatur gemessen, Zervixschleim untersucht. Es war wie verhext. Dann hab' ich nicht mehr dran geglaubt und schwupps! Schwangerschaftstest pos., Arzt hat bestätigt. Und ich? Ich war eher deprimiert, dass ich mich selbst nicht mehr verstand. Auf was verzichte ich jetzt? Niemand sollte das wissen - nur mein Freund eben. Ich glaube, ich stand auch neben mir. Dann bekam ich noch Entzugsdepressionen, da ich keinen Alkohol mehr trank, dabei liebe ich Wein!
Aber mit der Zeit - ich glaube nach 4,5 Wochen sah ich das ganze schon anders. Meinen Eltern habe ich gesagt, sie sollten es nicht an die grosse Glocke hängen, ich fühlte mich wie eine Trophäe.
Es geht mir besser, wenn ich sage, was ich brauche und was mir guttut, denn: ich bin um ein Vielfaches empfindsamer als sonst. Die sollen mich alle in Ruhe lassen - denke ich immer! Dabei muss ich nur klipp und klar sagen, was ich brauche, auch wenn mich keiner versteht, das passiert (und erst recht in der Schwangerschaft) noch oft genung! Es ist ja auch die Chance, zu sich selbst zu stehen, egoistischer zu sein, nur an sich zu denken (wie herzlos!). Vielleicht ist es aber ein wichtiger Entwicklungsschritt für dich!
Bleibe einfach ruhig und warte ein paar Wochen ab, auch dein Freund soll sich in Geduld üben. Wie gesagt: du bist schwanger und nicht er oder die anderen! Dann entscheidest du erst (vielleicht auch erst in 4 Wochen, aber die Zeit solltest du dir geben, echt!).
Ich finde auch Beratungsstellen gut!
LG

Gefällt mir
14. September 2004 um 15:48
In Antwort auf xanthe_12682530

Schwierig
Also ich muss gestehen, dass ich das nicht wirklich verstehen kann. Du bist doch wirklich alt genug. Deine Eltern entscheiden nicht mehr über dein Leben. Also als erstes solltest du dich mal fragen, ob du das Kind wollen würdest, wenn du nicht das Problem mit deinen Eltern hättest. Dann weißt du auch, was du wirklich willst. Wenn du zu dem Entschluss kommst, dass du dich wohl sehr über diese Schwangerschaft freuen würdest, dann steh zu diesem Kind!! Ich bin zwar nicht genau in der gleichen Situation wie du. Aber bei mir ist es vielleicht ein bißchen ähnlich. Ich bin ja noch sehr jung (21) und habe aber vor 4 Wochen die Pille abgesetzt, weil wir uns eben ein Kind wünschen. Mehr als alles andere. Wenn es soweit ist und wir es meinen und seinen (er ist übrigens 25) sagen, werden die wahrscheinlich auch erst mal blöd gucken und sagen, ich wär doch viel zu jung dafür. Aber das ist uns egal! Es ist dann UNSER Kind. WIR müssen es groß ziehen und nicht unsere Eltern. Natürlich würde es mir schwer fallen wenn sie sich nicht freuen würden ( was icht nicht glaube), aber in erster Linie geht es um unser Leben. Also was ich damit sagen will ist: Denk nur an euch 3. Nicht an deine Eltern oder was sie sagen oder denken könnten. Sie sind auch nur haben und haben Sex wie alle anderen auch! Also nicht so viele Gedanken machen.

Gruß,
Jule

Mh?
Ja mein Problem ist wirklich etwas ungewöhnlich,
aber bei uns in der Familie wurde nie über Sex oder ähnliches gesprochen, daher fällt es mir schwer nun als schwangere den ersten Schritt zu machen.
Klar werden meine Eltern überrascht sein uns sich freuen, aber es werden auch Fragen kommen... ganz sicher. Mir ist es sogar schon peinlich zu meinen Eltern zusagen ich war beim Arzt, weil ich habe dies oder das. Nie habe ich mit meinen Eltern über sowas gesprochen. Es ist halt ein Tabu-Thema bei uns.
Ganz ehrlich es wäre mir weniger peinlich nackt durch die Stadt zu laufen als meinen Eltern die SS zu beichten. Ich weis es klingt komisch, aber ich kann es auch nicht ändern. So peinlich war mir noch nie etwas in meinem Leben.
Meine Eltern wissen eigentlich gar nichts von mir.
Also ich habe nie mit meiner Mutter über die Regel gesprochen. Selbst als ich eine Brille bekam war es mit zu peinlich es meinen Eltern zu erzählen, daher trage ich sie auch nur zu hause.
Aus angst mit Fragen überschüttet zu werden.

Bei uns wurde das INTIMLEBEN als Tabuzone ausgesprochen und ist bei uns in der Familie so Tabu wie andere Kinder ihren Eltern nicht deren sexuelle Wünsche erzählen oder was für Neigungen sie haben.
Würdest du deiner Mutter erzählen, das du dir ein Vibrator gekauft hast und es dir total spass macht?
Warum würdest du es deiner Mutter nicht erzählen?
Aus Scharm? Siehste bei mir istes genau so, nur das bei mir die Grenze wesentlich früher anfängt.



Gefällt mir
14. September 2004 um 15:57
In Antwort auf kaila_12113219

Mh?
Ja mein Problem ist wirklich etwas ungewöhnlich,
aber bei uns in der Familie wurde nie über Sex oder ähnliches gesprochen, daher fällt es mir schwer nun als schwangere den ersten Schritt zu machen.
Klar werden meine Eltern überrascht sein uns sich freuen, aber es werden auch Fragen kommen... ganz sicher. Mir ist es sogar schon peinlich zu meinen Eltern zusagen ich war beim Arzt, weil ich habe dies oder das. Nie habe ich mit meinen Eltern über sowas gesprochen. Es ist halt ein Tabu-Thema bei uns.
Ganz ehrlich es wäre mir weniger peinlich nackt durch die Stadt zu laufen als meinen Eltern die SS zu beichten. Ich weis es klingt komisch, aber ich kann es auch nicht ändern. So peinlich war mir noch nie etwas in meinem Leben.
Meine Eltern wissen eigentlich gar nichts von mir.
Also ich habe nie mit meiner Mutter über die Regel gesprochen. Selbst als ich eine Brille bekam war es mit zu peinlich es meinen Eltern zu erzählen, daher trage ich sie auch nur zu hause.
Aus angst mit Fragen überschüttet zu werden.

Bei uns wurde das INTIMLEBEN als Tabuzone ausgesprochen und ist bei uns in der Familie so Tabu wie andere Kinder ihren Eltern nicht deren sexuelle Wünsche erzählen oder was für Neigungen sie haben.
Würdest du deiner Mutter erzählen, das du dir ein Vibrator gekauft hast und es dir total spass macht?
Warum würdest du es deiner Mutter nicht erzählen?
Aus Scharm? Siehste bei mir istes genau so, nur das bei mir die Grenze wesentlich früher anfängt.



Tja
Also davon mal ab, dass ich mir so ein Ding nicht kaufen würde, würde ich es ihr wirklich nicht erzählen. Aber wie du selber schon sagtest, dass ist ja was ganz anderes. Wer erzählt schon überhaupt jemandem davon? Deine Situation ist schwer nachzuvollziehen, da sie sehr ungewöhnlich ist und ich das eben so nicht kenne. Andererseits kannst du aber nicht den Verlauf deines Lebens nach deinen Eltern bestimmen. Eins muss dir klar sein: Wenn du nicht abtreiben willst, werden sie es früher oder später sowieso erfahren. Und dann ist es doch wohl besser, sie erfahren es früh von dir, bevor sie selber drauf kommen. Denn irgendwann sieht man es dir ja schließlich an. Ich denke nicht, dass schreiben die beste Lösung ist. Denn dann wird das erste Treffen danach mit deinen Eltern umso komplizierter. Sie werden dich fragen, warum du es ihnen nicht persönlich gesagt hast. Und was sagst du dann? Ich denke, es ist einfacher, dir ein Herz zu fassen, zu ihnen zu gehen und es einfach zu sagen. Wahrscheinlich wird alles halb so schlimm und werden sich freuen. Dass sie fragen stellen werden.. naja, da musste dann halt durch. Na und? Wenn es ihnen nicht peinlich ist, Fragen zu stellen, dürfte es dir auch nicht peinlich sein, sie zu beantworten.

Nur Mut!

Gefällt mir
15. September 2004 um 9:25

Halli Hallo !
Ich kann Dich sehr gut verstehen. Würde es den zukünftigen Großeltern auch nicht gerade gleich auf die Nase binden. Aber nicht wegen Schamgefühl, sondern weil man dann alle 5 min. gefragt wird, ob es einen gut geht und behandelt wird wie wenn man eine schwere Krankheit hat. Meine Eltern weniger, aber von meinen Freund die Eltern und Großeltern sind da ziemlich vorsichtig und hätten wahrscheinlich schon alles gekauft. Würde es auch so lange wie möglich hinausziehen oder nun meinen Eltern sagen. Ich verhüte seit Anfang Mai nicht mehr, aber seit Juli hab ich erst meine Regel wiederbekommen und nun versuchen wir eine kleine Maus zu zeugen. Ich sage aber auch immer, dass ich keine Kinder will, lieber nen Hund, aber auch um Fragen aus dem Weg zu gehen. Bin 25 und hab schon viel erlebt und fühl mich jetzt bereit. Dass Du mit Deinen Eltern nciht über so persönliche Sachen reden willst, verstehe ich. Ich konnte das früher auch nicht. Meine Eltern waren sehr merkwürdig. Vor allem meine Mam. Bin jetzt schon fst 9 Jahre mit meinem Schatz zusammen und als wir ca. 3 Jahre zusammen waren, hat meine Mam immer noch gesagt, dass es nicht lange hält. Die war auch immer so altmodisch, dass ich schon eine eigene Wohnung gesucht hatte. Als sie das dann mitbekommen hat, gabs einen riesen Aufstand und dann wurde es aber merkwürigerweise besser. ich durfter früher vieles nicht. Meine Mam war sehr streng. Aber nun können wir Parties feiern ohne Ende, haben im Haus meiner Eltern die Obere Etage für uns, auch shcon ein Kinderzimmer. Fehlt nur noch das Kleine. Aber das wird schon irgendwie werden. Aufgeklärt ahben mich meine Eltern auch nicht oder mit mir über Sex oder so gesprochen, ich glaub, das einzige Mal wo die Sex hatten war bei meiner Entstehung. Will das aber auch gar nicht wissen.
Ich kann Dir nur Mut machen. An Deiner Stelle würde ich eine E-Mail oder Karte schreiben, mit nem Bild oder so und abschicken und dann warten was passiert. Lass Dir aber noch Zeit, vielleicht klärt sich alles von alleine. Irgendwann wird Dein Umfeld schon sehen, was mit Dir los ist.
Meinungen können sich ändern, auch Deine! Ich würde auch sagen, dass es ein Wunschkind ist. Du bist alt genug, verdienst Dein eigenes Geld, hast nen lieben Freund, also was geht das Deine Eltern an.
Ich wünsch Dir alles, alles Gute! Denke an Dich!
Anjamaus

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers