Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wie sage ich es ihm?

Wie sage ich es ihm?

22. Januar um 22:43 Letzte Antwort: 30. Januar um 10:10

Hallo ihr lieben,
gerade steht meine Welt auf dem Kopf: ein positiver Schwangerschaftstest! Ganz klar nicht geplant und offensichtlich nicht erfolgreich verhindert.
Wenn sich der Verdacht bestätigt, werde ich vor der Herausforderung stehen, dem beteiligten Mann, mit dem ich in keiner festen Bezeihung bin mitteilen müssen, dass uns ein Abenteuer bevor steht. Habt ihr Ideen, wie ich es ihm respektvoll mitteilen kann? Auch wenn wir viel schriftlich kommunizieren, will ich nicht einfach eine Whatsapp schicken. Persönlich sagen geht nicht so leicht, da wir uns nicht so oft sehen.

Mehr lesen

23. Januar um 9:53

naja auf jeden fall telefonieren!  und nicht schreiben

und was meinst du mit respektvoll?

einfach sagen was sache ist...   er war immerhin dran beteiligt dass die verhütung nicht geklappt hat

1 LikesGefällt mir
23. Januar um 14:54
In Antwort auf chansey

Hallo ihr lieben,
gerade steht meine Welt auf dem Kopf: ein positiver Schwangerschaftstest! Ganz klar nicht geplant und offensichtlich nicht erfolgreich verhindert.
Wenn sich der Verdacht bestätigt, werde ich vor der Herausforderung stehen, dem beteiligten Mann, mit dem ich in keiner festen Bezeihung bin mitteilen müssen, dass uns ein Abenteuer bevor steht. Habt ihr Ideen, wie ich es ihm respektvoll mitteilen kann? Auch wenn wir viel schriftlich kommunizieren, will ich nicht einfach eine Whatsapp schicken. Persönlich sagen geht nicht so leicht, da wir uns nicht so oft sehen.

So eine Nachricht gibt man am besten persönlich.
Auf diese Weise kannst du ja seine Reaktion sehen. Und letztendlich wäre das wirklich respektvoll.
Ruf ihn an und sag, dass wir euch dringen treffen sollen.

Gefällt mir
24. Januar um 12:01
In Antwort auf chansey

Hallo ihr lieben,
gerade steht meine Welt auf dem Kopf: ein positiver Schwangerschaftstest! Ganz klar nicht geplant und offensichtlich nicht erfolgreich verhindert.
Wenn sich der Verdacht bestätigt, werde ich vor der Herausforderung stehen, dem beteiligten Mann, mit dem ich in keiner festen Bezeihung bin mitteilen müssen, dass uns ein Abenteuer bevor steht. Habt ihr Ideen, wie ich es ihm respektvoll mitteilen kann? Auch wenn wir viel schriftlich kommunizieren, will ich nicht einfach eine Whatsapp schicken. Persönlich sagen geht nicht so leicht, da wir uns nicht so oft sehen.

Hallo liebe chansey,
 
dass dich das positive Testergebnis erstmal geschockt hat, kann ich mir vorstellen. Wenn sowas total unvermittelt kommt, wird schon mal der Boden unter den Füßen wackelig. Es braucht sicher etwas Zeit um das wirklich realisieren zu können, was jetzt passiert ist... warst du denn inzwischen schon beim Frauenarzt?

Verstehe, dass du dir viele Gedanken machst, was wohl der beteiligte Mann dazu sagen wird. Damit hat wohl keiner von euch gerechnet. Ich find's gut, dass du es ihm direkt „auf Augenhöhe“ sagen möchtest und seine Reaktion sehen. Das geht natürlich nicht über WhatsApp oder Telefon.

Wohnt ihr weit voneinander entfernt, oder ist er beruflich viel unterwegs, dass ihr euch so selten seht? Wenn du ihm vielleicht schreibst, dass du was wichtiges auf dem Herzen hast, lässt sich doch bestimmt ein extra Treffen arrangieren, oder? Vielleicht schon jetzt am Wochenende?
Deine Formulierung, dass euch „ein Abenteuer bevorsteht“, finde ich schon mal klasse und auf jeden Fall respektvoll! 
Ich denke, du wirst in der Situation schon die richtigen Worte finden, ihm möglichst behutsam mitzuteilen, dass euer Leben sich nun sehr spannend verändern wird! 

Schreibst du wieder wie es dir geht? Ich denk' jedenfalls an dich und schick' dir lauter gute Gedanken!
Viola 
 
 
 
 

Gefällt mir
27. Januar um 15:58
In Antwort auf chansey

Hallo ihr lieben,
gerade steht meine Welt auf dem Kopf: ein positiver Schwangerschaftstest! Ganz klar nicht geplant und offensichtlich nicht erfolgreich verhindert.
Wenn sich der Verdacht bestätigt, werde ich vor der Herausforderung stehen, dem beteiligten Mann, mit dem ich in keiner festen Bezeihung bin mitteilen müssen, dass uns ein Abenteuer bevor steht. Habt ihr Ideen, wie ich es ihm respektvoll mitteilen kann? Auch wenn wir viel schriftlich kommunizieren, will ich nicht einfach eine Whatsapp schicken. Persönlich sagen geht nicht so leicht, da wir uns nicht so oft sehen.

Natürlich persönlich ist es schwer. Aber so ist die Wahrheit. Früher oder später musst du das ihm mitteilen. Und das ist gerade der Fall, wenn du am besten das früher machst.
Ich kann verstehen, dass du eine große Angst hast. Aber dass ihr keine feste Beziehung haben heißt nicht, dass er kein Recht auf die Wahrheit hat.
Sag ihm einfach wie es ist. Du sollst keine große Rede vorbereiten.
Drück dir fest die Daumen!

 

Gefällt mir
30. Januar um 10:10
In Antwort auf chansey

Hallo ihr lieben,
gerade steht meine Welt auf dem Kopf: ein positiver Schwangerschaftstest! Ganz klar nicht geplant und offensichtlich nicht erfolgreich verhindert.
Wenn sich der Verdacht bestätigt, werde ich vor der Herausforderung stehen, dem beteiligten Mann, mit dem ich in keiner festen Bezeihung bin mitteilen müssen, dass uns ein Abenteuer bevor steht. Habt ihr Ideen, wie ich es ihm respektvoll mitteilen kann? Auch wenn wir viel schriftlich kommunizieren, will ich nicht einfach eine Whatsapp schicken. Persönlich sagen geht nicht so leicht, da wir uns nicht so oft sehen.

Hallo chansey,
wie geht's dir? Bestimmt warst du inzwischen beim FA und hast die Schwangerschaft bestätigt bekommen, oder?
Konntest du mit dem "Vater" denn schon reden? - Hoffentlich ist er nicht zu sehr aus allen Wolken gefallen!?

Schreib' doch wieder. Ich denk' oft an dich und hoffe, dass sich für dich alles gut fügt!

Liebe Grüße,
Viola 

Gefällt mir