Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wie sag ichs meinem Chef???

Wie sag ichs meinem Chef???

29. Mai 2006 um 9:17

Hallo!

Ich habe ein riesen Problem, ich weiß das mein Chef
mir den "Hals umdrehen" wird wenn er erfährt das
ich schwanger bin...

Er hat mich in den letzen Monaten öfters mal auf
das Thema angesprochen und mich gebeten doch noch
ein Jahr mit einer evtl. Schwangerschaft zu warten.
Als ob ich mich danach richte Ich mein HALLO
was glaubt er denn?

Ja und jetzt bin ich in der zwölften Woche und
sollte demnächst mit der Sprache rausrücken!

Habt ihr ähnliche Probleme? Wie habt ihrs gesagt?

Bin über jeden Tipp dankbar.

Liebe Grüße

Sandritaa78 11+2

Mehr lesen

29. Mai 2006 um 12:18

Was arbeitest Du?
Also ich hatte es damals bei meiner ersten Tochter auch gerade raus gesagt woraufhin mir auch gleich gratuliert wurde.
Aber bei Dir sieht es ja ganz anders aus aber ich würde ihm es eigentlich auch einfach so sagen und das Du Dich bei Deiner Familienplanung ja auch nicht nach ihm richten kannst er ist ja auch nicht der Vater und hat in keinster Weise ein mitspracherecht.
Also nicht so sehr grübeln was andere denken es ist ja Dein Leben.
Fränze

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2006 um 14:06
In Antwort auf irma_12681548

Was arbeitest Du?
Also ich hatte es damals bei meiner ersten Tochter auch gerade raus gesagt woraufhin mir auch gleich gratuliert wurde.
Aber bei Dir sieht es ja ganz anders aus aber ich würde ihm es eigentlich auch einfach so sagen und das Du Dich bei Deiner Familienplanung ja auch nicht nach ihm richten kannst er ist ja auch nicht der Vater und hat in keinster Weise ein mitspracherecht.
Also nicht so sehr grübeln was andere denken es ist ja Dein Leben.
Fränze

@fraenze
Ich arbeite als Sachbearbeiterin..

Ohje!

Morgen um 08:00 Uhr habe ich einen FA Termin, evtl.
sag ichs ihm danach....

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2006 um 14:09
In Antwort auf cherie_12051230

@fraenze
Ich arbeite als Sachbearbeiterin..

Ohje!

Morgen um 08:00 Uhr habe ich einen FA Termin, evtl.
sag ichs ihm danach....

Hallo!
Also ich hatte das selbe Problem.
Ich hab meinem Chef einfach gesagt, dass es nicht geplant war.
War halt eine kleine Notlüge!!

Bis zur 12. Woche sollst/ musst du es ihm aber gesagt haben.
Also: Alles Gute und viel Glück!

Es geht ihn ja wirklich nichts an!!

LG Maria

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2006 um 14:15

Also bei mir war es so.....
ich habe meinem chef letzte woche gesagt, dass ich schwanger bin. ich dachte der bringt mich um. hat geflucht und geschimpft. wollte sogar, dass ich in den 3 jahren erziehungsurlaub mindestens 2 x pro woche arbeiten komme. er würde auch die kinderbetreuungskosten fürs baby übernehmen.

end vom lied war, dass ich heute beim arzt war und mich für 2 wochen habe krank schreiben lassen. danach hab ich eine woche urlaub.

meinem chef hab ich eine sms und eine mail geschrieben (machen wir immerso) bisher hat er sich noch nicht gemeldet. ich denke er überlegt sich gerade viele verschiedene möglichkeiten, wie er micht töten kann

also, egal was passiert, er kann dir nix tun. stell dich drauf ein, dass er sich sicherlich nicht drüber freuen wird. danach augen zu und durch. sollte er dich danach mobben oder seelisch fertig machen, kannst du dir ein beschäftigunsverbot vom arzt ausstellen lassen. damit kannst du bis zur geburt zuhause bleiben und bekommst trotzdem vollen lohn. also ich muss sagen, bei mir hört sich das gut an. mal sehen, ob ich es so weit treiben kann. also wenn er wirklich nicht aufhört mich zu piesacken, dann zieh ich das ernsthaft in erwägung.

aber denk dir immer: er kann dir nix tun !!!!!

viel glück und liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2006 um 17:04
In Antwort auf sana_12366539

Hallo!
Also ich hatte das selbe Problem.
Ich hab meinem Chef einfach gesagt, dass es nicht geplant war.
War halt eine kleine Notlüge!!

Bis zur 12. Woche sollst/ musst du es ihm aber gesagt haben.
Also: Alles Gute und viel Glück!

Es geht ihn ja wirklich nichts an!!

LG Maria

@Chef
Hallo!

Danke für eure Antworten!

mhhh...bei mir wäre es nicht mal ne Notlüge unser
Nachwuchs war nicht wirklich geplant

Aber ich glaub das zählt bei ihm nicht. Vorher hat mir
meine Kollegin erzählt, das er zu ihr gesagt hat, sie
solle mich zwecks Kinderwunsch beeinflussen - also das
sie auf mich einredet noch so lange wie möglich mit dem
Nachwuchs zu warten!

Ohje, hab richtig bammel davor es ihm zu sagen.

Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2006 um 17:44
In Antwort auf cherie_12051230

@Chef
Hallo!

Danke für eure Antworten!

mhhh...bei mir wäre es nicht mal ne Notlüge unser
Nachwuchs war nicht wirklich geplant

Aber ich glaub das zählt bei ihm nicht. Vorher hat mir
meine Kollegin erzählt, das er zu ihr gesagt hat, sie
solle mich zwecks Kinderwunsch beeinflussen - also das
sie auf mich einredet noch so lange wie möglich mit dem
Nachwuchs zu warten!

Ohje, hab richtig bammel davor es ihm zu sagen.

Grüsse

Hallo Ihr lieben Schwangeren,
bin noch keine von Euch aber was das Thema Chef anbelangt...
Mein Chef fragt mich und die Kollegin immer so "Ihr beide wollte doch KEINE Kinder oder?" Und heiraten das wäre der größte Fehler überhaupt.
Ne andere Kollegin war mit Ihrer Süßen bei uns zu Besuch und wir schauten in die Trage, er kam hinzu und meinte nur "die Jungen Damen mal da weg, das könnte ansteckend sein und Kinder wären ja sowieso nichts in unserem Alter"
Ne andere Kollegin hat er nach dem er erfahren hat das sie schwanger ist, kaum noch beachtet.
LG und viel Glück mit euren Chefs

Sabrina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2006 um 21:01

... das Problem hatte ich auch,
mein Chef hatte mich auch mehrfach vorher darau f angesprochen und mich gebeten, ihm rechtzeitig bescheid zu sagen, wenn wir mit der Familienplanung beginnen. Das hat mich auch total fertig gemacht, weil ich konnte ihm doch nicht sagen: "jetzt legen wir los" und dann hätte es vielleicht ewig nicht geklappt. So wars dann schließlich auch, wir haben fast zwei Jahre probiert bis es endlich geklappt hat. Ich habs dann so geregelt, als ich gemerkt hab, dass ich meine Periode nicht bekomme und auch schon so eine leise Ahnung hatte, hab ich ihm gesagt, dass wir die Vergrößerung unserer Familie jetzt in Angriff nehmen. Er war zwar nicht begeistert, war aber auch froh, dass ich es ihm gesagt hab. Nach der 10. Woche hab ich ihm dann gesagt, dass es "schon" geklappt hat (kleine Notlüge) und er hat ganz locker reagiert. Menschlich freut er sich natürlich für mich, aber als Chef natürlich nicht so... Er will mich festnageln, dass ich nach der Geburt stundenweise arbeite, aber da werde ich mich erstmal nicht festlegen. Erst mal sehen, wie wir drei dann so zurecht kommen. Ich kann Deine Bedenken total nachvollziehen. Aber denk immer daran, er kann Dir nix und freu Dich auf Dein Kleines!
Sorry, ist ganz schön viel geworden,

alles Gute
Wonneproppen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2006 um 11:02

Da hatte ich mal Glück
mit meinem Chef. Ich habe ihm von meiner Schwangerschaft erzählt als ich schon in 18. SSW war. Mein Chef ist etwas junger als ich und wir arbeiten nur seit kurzen zusammen, aber er hat sich tierisch gefreut, hat mich mehrmals gratuliert und umarmt uns meinte nur, als ich gesagt habe, ich würde gerne weiter arbeiten wollen (bin freiberuflich für 1-2 mal in der Woche da), meine er sofort, "es wird schon klappen, wir organisieren es so, dass du mit dem kind auch zur arbeit kommen kannst. Die obere Chefs machen das doch auch".

NUn frage ich mich, wo arbeitet ihr denn, was so dieser Sch... von Chefs?

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2006 um 11:18
In Antwort auf elise_12773624

Hallo Ihr lieben Schwangeren,
bin noch keine von Euch aber was das Thema Chef anbelangt...
Mein Chef fragt mich und die Kollegin immer so "Ihr beide wollte doch KEINE Kinder oder?" Und heiraten das wäre der größte Fehler überhaupt.
Ne andere Kollegin war mit Ihrer Süßen bei uns zu Besuch und wir schauten in die Trage, er kam hinzu und meinte nur "die Jungen Damen mal da weg, das könnte ansteckend sein und Kinder wären ja sowieso nichts in unserem Alter"
Ne andere Kollegin hat er nach dem er erfahren hat das sie schwanger ist, kaum noch beachtet.
LG und viel Glück mit euren Chefs

Sabrina

Jeder ist so alt wie er sich fühlt
Wenn eine Frau ein Baby möchte denke ich das Sie das alleine entscheiden sollte ob sie alt genug dafür ist denn Sie ist die jenige die sich dann um das Kind kümmern muß und nicht der Chef.
Vielleicht hat er eine schlechte Erfahrung mit Heirat und Kinder kriegen aber das ist nicht bei jedem so.
Und als Chef sollte man auch private Sachen von beruflichem trennen können.
Wenn man ignoriert wird als Schwangere dann sehe ich das evtl. als Neid an bzw. würde mich das in keinster Weise interessieren da man dann auch hinter seiner Entscheidung stehen sollte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2006 um 12:27

Ging mir ganz genau so
hey sandritaa

das ist mir ganz, ganz genau so gegangen wie dir. und mein chef hat mir den hals umgedreht. er macht mir auch jetzt die hölle heiss. ich habe mich darum vorher schlau gemacht, du hast im fall der fälle folgende möglichkeiten: er kann dir nicht kündigen, ausser du bist in der probezeit. so bist du schon mal sicher, dass du bis zur geburt arbeiten kannst (dürfte ja, wenn du es denn wolltest, auch schwieriger sein, schwanger eine stelle zu finden). damit ist auch dein mutterschutz gesichert. wenn er wirklich, wirklich bescheuert reagiert und dich über längere strecken mobbt, kannst du dich vom arzt krank schreiben lassen. nehme an, dass du auf das geld von der arbeit angewiesen bist.

ich habs ihm an einem freitag vor feiertagen gesagt, so um 17.00 uhr, damit ich nachher verduften konnte und er die neuigkeit einige tage lang verarbeiten konnte. grundsätzlich würde ich es ihm aber erst im 4. monat sagen. da hast auch du noch zeit, dich vorzubereiten. und mit guten argumenten ins gespräch gehen, d.h. dass du dir schon überlegst, was du willst (nach der schwangerschaft teilzeit weiter arbeiten) und wie du ihm entgegen kommen kannst (z.b. vertretung einarbeiten). du musst dich natürlich nicht im 1. gespräch festlegen, aber das gibt dann auch dir mehr sicherheit.

hoffe, ich konnte dir helfen. mein verständnis hast du auf alle fälle. und drücke dir die daumen für das gespräch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2006 um 12:58

Hatte neue Stelle und war ungewollt schwanger
Hallo Sandritaa78,

ich habe letztes Jahr zum 01.08.05 eine neue Stelle angenommen. Am 15.08. hatte ich dann einen ganz normalem Termin beim FA. Er stellt dann fest das ich schwanger bin. Ich war damals in der 10. Woche. In diesem Moment wusste ich gar nicht wie mir geschieht. Glücklicher Weise hatte ich nur 2 Monate Probezeit. Mein damaliger Chef ist ein Choleriker. Nach der Probezeit, Anfang Oktober habe ich es dann schließlich gesagt, ich war in der 18.Woche. Ich habe es zuerst meiner Vorgesetzten gesagt, die mich verstanden hatte. Sie hat es ihm dann gesagt. Er war natürlich auch sauer und hat mich noch blöd angemacht, warum ich mich denn hier beworben hätte, wenn ich schwanger werden möchte. Nach 10 min hatte er sich allerdings wieder beruhigt und mir gratuliert. Leider habe ich nur einen befristeten Vertrag, der nicht verlängert wird und bin somit ab 01.08.06 arbeitslos bzw bis 03.02.07 in Erziehungsurlaub und dann arbeitslos, denke ich zumindest.
Aber sag es deinem Chef, mache dir Gedanken, was du nach dem Erziehungsurlaub vor hast. Ein guter Chef freut sich für eine gute Mitarbeiterin. Du bist ja nicht für immer weg! Wichtig ist, dass du dir keinen Streß machst, lass dich zur Not krank schreiben. Deinem Baby soll es gut gehen. Meine Maus kam dann 6 Wochen zu früh auf die Welt.

Alles Gute und Liebe
Maria und Lea (16Wochen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen