Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wie Östrogenspiegel natürlich erhöhen???

Wie Östrogenspiegel natürlich erhöhen???

19. September 2007 um 12:48

Bitte könnt ihr mir helfen, mein Fa hat mir letzte Woche gesagt das ich nicht genügend Östrogene in meinem Körper habe.
Sie meinte wenn es in 6 Monaten immer noch nicht mit einer SS geklappt hat soll ich mich nochmal melden.

Ich möchte aber mehr tun als nur hoffen und warten.

Habt ihr Erfahrung damit oder Tipps wie ich mein Östrogenspiegel auf natürliche art und weiße unterstützen kann.

Ganz liebe Grüße

Mehr lesen

19. September 2007 um 12:59

Ich würde
an deiner stelle nochmal nachhaken bei der gyn. wenn sie doch weiss, dass der östr.spiegel zu niedrig ist, warum gibt sie dir nix? warum sollst du jetzt noch ein halbes jahr so rumprobieren? eine 2. arztmeinung wäre da auch ganz gut, würde ich zumindest so machen u. beim heilpraktiker nach was homöopathischem fragen. forsch doch mal bei google... viel glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2007 um 13:03
In Antwort auf niela_12573344

Ich würde
an deiner stelle nochmal nachhaken bei der gyn. wenn sie doch weiss, dass der östr.spiegel zu niedrig ist, warum gibt sie dir nix? warum sollst du jetzt noch ein halbes jahr so rumprobieren? eine 2. arztmeinung wäre da auch ganz gut, würde ich zumindest so machen u. beim heilpraktiker nach was homöopathischem fragen. forsch doch mal bei google... viel glück!

Hab schon mein Fa
gewechselt. Der neue hat halt den Hormoncheck gemacht und mir gesagt das bis auf den Östrogenspiegel alles ok sei.
Hatte bis vor ein paar wochen einen zu hohen prolaktinwert.
Meinst du ich sollte noch einen 3 Arzt fragen?

Ja ich google dann mal noch ein bisschen weiter.

Danke für deine schnelle Antwort perla!

Liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2007 um 8:46
In Antwort auf kubbel06

Hab schon mein Fa
gewechselt. Der neue hat halt den Hormoncheck gemacht und mir gesagt das bis auf den Östrogenspiegel alles ok sei.
Hatte bis vor ein paar wochen einen zu hohen prolaktinwert.
Meinst du ich sollte noch einen 3 Arzt fragen?

Ja ich google dann mal noch ein bisschen weiter.

Danke für deine schnelle Antwort perla!

Liebe grüße

Hast du
die Pille genommen vorher?
Also eine Idee von mir wäre, du würdest NFP machen, dann könntest du den Körper mit Zyklustees unterstützen, die wirken bei vielen Frauen sehr gut.
Über NFP kannst du dich gut informieren, indem du "Natürlich und Sicher" liest und dann mal unter www.nfp-forum.de vorbeischaust.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2007 um 9:34
In Antwort auf schnecke92

Hast du
die Pille genommen vorher?
Also eine Idee von mir wäre, du würdest NFP machen, dann könntest du den Körper mit Zyklustees unterstützen, die wirken bei vielen Frauen sehr gut.
Über NFP kannst du dich gut informieren, indem du "Natürlich und Sicher" liest und dann mal unter www.nfp-forum.de vorbeischaust.

Danke schnecke..
für deinen Beitrag.
Ja ich hab die Pille vorher 4 Jahre genommen aber sie letztes Jahr im Juni abgesetzt.
Meine Periode habe ich auch jeden Monat genau 8 Tage lang aber sie kommt nicht immer gleich. Meine Zyklustage schwanken immer zwischen 33 und 38 Tagen.
NFP hab ich noch nicht von gehört aber ich werd mich mal schlau machen, hab gestern schon was über Rotkleetee gelesen usw.

Danke nochmal!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2007 um 9:54

Einen
3. Arzt würd ich dann auch nicht fragen, ne. Mmh bin ein wenig ratlos. Würde es echt mit NFP probieren u. beim Heilpraktiker nachhören, welche Hilfe es noch geben kann. Mehr fällt mir leider nicht ein. Find es nur schade, dass die Gyns da wenige Tipps geben, was man selbst tun kann (Tee etc.) u. einen einfach warten lassen....Das Warten ist eben so anstrengend, nicht? Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2007 um 10:40
In Antwort auf niela_12573344

Einen
3. Arzt würd ich dann auch nicht fragen, ne. Mmh bin ein wenig ratlos. Würde es echt mit NFP probieren u. beim Heilpraktiker nachhören, welche Hilfe es noch geben kann. Mehr fällt mir leider nicht ein. Find es nur schade, dass die Gyns da wenige Tipps geben, was man selbst tun kann (Tee etc.) u. einen einfach warten lassen....Das Warten ist eben so anstrengend, nicht? Alles Gute

Ja Danke
ich werd jetzt mal schauen was ich mache aber das mit dem Heilpraktiker ist ne sehr gut idee. Danke dir.

Also wenn man schon seid 1,5 jahren auf ein baby wartet dann geht einem das echt so langsam an die Nerven.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2012 um 21:36

Hormonelle Yogatherapie
Hallo! Wenn Du keine künstlichen Hormone nehmen und, wie du schreibst, eine natürliche Methode suchst, dann empfehle ich Dir die hormonelle Yogatherapie von Dinah Rodrigues. Die Methode kommt aus Brasilien, aber es gibt schon einige ausgebildete Lehrerinnen in Deutschland (wie mich in Berlin!), die es unterrichten. Schau doch mal im Internt, wen es in Deiner Nähe gibt. Die Methode ist eine wirklich sehr effektive Übungsreihe und auch noch extrem gesund. Viele Frauen sind innerhalb 3-9 Monaten regelmäßiger Praxis schwanger geworden. Es ist aber wichtig, dass Du es von einer geschulten Lehrerein erlernst, die dich anfänglich etwas begleitet. Macht Spaß und man fühlt sich supergut! i
Viel Glück und Grüße aus der Hauptstadt!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2012 um 22:01

Aaalso
Ich weiß nicht ob es was hilft aber ich nehme granatapfel in tablettenform! Das sind aber nur die kerne nicht die hülle! Kannst mal googeln da sind gaaanz viele natürliche östroge drin ob es was hilft kann ich dir nicht sagen ich nehme es jetzt seit 20 tagen! Muss aber dazu sagen dass ich es einfach für die fruchtbarkeit nehme da bei mir die hormone alle ok waren bei mir liegt es an der schilddrüse!
Aber es ist pflanzlich und schaden kann es auf jeden fall nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen