Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wie meinem Mann von meinem Kinderwunsch erzählen

Wie meinem Mann von meinem Kinderwunsch erzählen

6. November 2018 um 9:31

Hallo ihr Lieben,
schön bei euch zu sein

zu meiner Person
Ich bin 27 Jahre alt, seit 9 Jahren  mit meinem Mann zusammen und nun seit 7 Monaten verheiratet. Er ist 33
Eigentlich könnte man alles als super bezeichnen. Wir haben beide eine Festanstellung und wohnen zu zweit in einem Haus mit 3 Schlafzimmer. Haben uns etwas verwöhnt. Eins der Zimmer benutzt er als Hobbyraum (Er schraubt gern herum) und ein Zimmer ist mein Wäscheraum. Kinder waren lange kein Thema für uns weil wir erstmal reisen wollten und unsere Zweisamkeit genießen. Nun habe ich aber immer mehr das innerliche Gefühl das ich etwas verpasse und das mir etwas fehlt. In unserem Umfeld sind wir das einzige Paar ohne Kinder und wenn uns jemand drauf anspricht sagt er "Uns geht es gut zu zweit, WIR wollen noch nicht" und ich stehe da und sage nichts. 
Seit Wochen grübele ich wie ich es ansprechen kann. Unsere Ehe läuft sehr gut und wir reden über alles aber vor diesem Thema habe ich Angst weil ich seine Antwort fürchte. Wenn es nur angedeutet wird sagt er "Uns geht es so gut da warum sollte man da etwas ändern"
Er kann wirklich toll mit Kindern aber eigene traut er sich  nicht zu.
Ich will nicht viel länger warten. Wir stehen mit beiden Beinen fest im Leben und jünger werden wir auch nicht. 
So wie ich meinem Mann aber kenne würde ihn eine direkte Konfrontation mit diesem Thema eher Abschrecken.
Habt ihr einen Rat?
Liebe Grüße

Mehr lesen

6. November 2018 um 10:00

Darüber haben wir natürlich geredet.
Er sagte damals das er "Irgendwann Kinder will"
Dieser Zeitraum ist allerdings sehr dehnbar. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2018 um 13:51
In Antwort auf anna1991

Hallo ihr Lieben,
schön bei euch zu sein

zu meiner Person
Ich bin 27 Jahre alt, seit 9 Jahren  mit meinem Mann zusammen und nun seit 7 Monaten verheiratet. Er ist 33
Eigentlich könnte man alles als super bezeichnen. Wir haben beide eine Festanstellung und wohnen zu zweit in einem Haus mit 3 Schlafzimmer. Haben uns etwas verwöhnt. Eins der Zimmer benutzt er als Hobbyraum (Er schraubt gern herum) und ein Zimmer ist mein Wäscheraum. Kinder waren lange kein Thema für uns weil wir erstmal reisen wollten und unsere Zweisamkeit genießen. Nun habe ich aber immer mehr das innerliche Gefühl das ich etwas verpasse und das mir etwas fehlt. In unserem Umfeld sind wir das einzige Paar ohne Kinder und wenn uns jemand drauf anspricht sagt er "Uns geht es gut zu zweit, WIR wollen noch nicht" und ich stehe da und sage nichts. 
Seit Wochen grübele ich wie ich es ansprechen kann. Unsere Ehe läuft sehr gut und wir reden über alles aber vor diesem Thema habe ich Angst weil ich seine Antwort fürchte. Wenn es nur angedeutet wird sagt er "Uns geht es so gut da warum sollte man da etwas ändern"
Er kann wirklich toll mit Kindern aber eigene traut er sich  nicht zu.
Ich will nicht viel länger warten. Wir stehen mit beiden Beinen fest im Leben und jünger werden wir auch nicht. 
So wie ich meinem Mann aber kenne würde ihn eine direkte Konfrontation mit diesem Thema eher Abschrecken.
Habt ihr einen Rat?
Liebe Grüße

Ich denke, dir wird nicht viel Anderes übrig bleiben, als mit deinem Mann offen darüber zu reden, dass du den Wunsch in letzter Zeit verspürst. Frag ihn am Besten nach seinen Ängsten. Wenn ihr wirklich über Alles reden könnt, dann doch sicher auch darüber, warum er sich nicht bereit fühlt, manchmal hilft Reden ungemein. Du solltest ihm nicht das Gefühl geben, schon vor vollendeten Tatsachen zu stehen (also nix mit: ich will jetzt sofort ein Kind und ein Nein akzeptiere ich nicht ^^) vielleicht schaffst du es, seine Ängste und Bedenken zu zerstreuen, sei aber nicht enttäuscht, wenn er abwehrend reagiert, aber vielleicht wird er drüber nachdenken, wenn er weiß, das Thema ist bei dir akut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2018 um 15:15

Ich denke auch du solltest einfach offen mit ihn drüber reden.
vielleicht ist ja nicht ausgeschlossen dass er ähnlich denkt es nur noch nicht ausgesprochen hat und was sollte er auch anderes vor Freunden sagen solange ihr nichts anderes entschieden habt und selbst dann sagt man ja meist nicht wir sind dabei und warten auf den goldenen Schuss 😉☺️

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2018 um 17:33

Also ich denke seine Reaktionen sind eher weil er sich/eure Beziehung von außen angegriffen oder kritisiert fühlt.
Wir haben auch beide noch genau so nach außen reagiert, als wir eigentlich schon am probieren waren - einfach weil wir keinen Bock hatten jedes Mal gefragt zu werden, ob es denn schon geklappt hätte - das hätte uns nur zusätzlich Stress gemacht.

Also einfach Mal in einer ruhigen Stunde unter vier Augen ihn drauf ansprechen, dass er ja irgendwann auch Kinder wollte und du die Situation jetzt dafür passend findest.

Wir wollten auch erstmal Reisen etc aber ich habe irgendwann auch klar gemacht, dass ich mit 35 die Familienplanung fertig haben will, frau wird ja nicht jünger. Also haben wir dann angefangen zu üben, als feste Jobs da waren und wir uns in unserem Haus etwas eingelebt hatten - da war ich 29. Jetzt bin ich 31 und es hat endlich geklappt, also anfangen zu üben heißt auch nicht unbedingt gleich sofort schwanger.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Könnte ich noch Hoffnung haben
Von: jeni21
neu
7. November 2018 um 17:11
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook