Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wie lenkt ihr euch ab

Wie lenkt ihr euch ab

13. September 2010 um 16:27 Letzte Antwort: 14. September 2010 um 23:52

Hallo zusammen, ich hatte letzte Woche eine Fehlgeburt mit Ausschabung Da ich zur Zeit noch krank geschrieben bin habe ich sooo viel Zeit zum Nachdenken und ziehe mich dadurch selbst so runter

Wie habt ihr es in dieser schweren Zeit geschafft euch abzulenken? Meine Gedanken kreisen immer nur noch um mein Kleines und darum, wann ich wieder schwanger werden kann .... ich weiß das ich mir (meinem Körper und meiner Seele) Zeit geben muss um zur Ruhe zu kommen, aber es fällt mir so schwer! Alles andere erscheint mir so sinnlos!!! Kennt ihr das? Was kann ich dagegen tun??

Mehr lesen

13. September 2010 um 22:20

Ich war 1 Woche
krank geschrieben und hatte dann noch eine Woche Urlaub. Hab aber nix Produktives hingekriegt Die Wäsche hat sich gestapelt, die Staubschicht wuchs, ich hätte staubsaugen müssen und und und, ich habs irgendwie nicht geschafft obwohl ich es mir jeden Tag vorgenommen hab. Statt dessen hab ich mich im I-Net rumgetrieben und Tagebuch geschrieben und hemmungslos geweint und mich einfach mal gehen lassen. Immer wenn ich raus musste zum Einkaufen wollte ich so schnell wie möglich nach Hause und mich verstecken vor der Welt. Dementsprechend schwer war dann auch mein erster Arbeitstag aber inzwischen geht es ganz gut und das ist meine Ablenkung auch wenn ich mir zwischendurch die Tränen verkneifen muss.
Mach das wonach dir ist und finde heraus was dir gut tut, du packst das Alles Gute für dich!!

Gefällt mir
14. September 2010 um 9:33

Ich stimme dir ja zu, aber ...
Du hast natürlich recht das es wichtig ist zu trauern und vor allem Gefühle zuzulassen und nicht zu unterdrücken!
Das tue ich ja auch ... aber ich merke das ich langsam an einem Punkt komme, wo mich das viele Nachdenken und "Selbst bemitleiden" nur noch mehr runterzieht. Ich denke es ist wichtig ein gesundes Mittelmaß zu finden .... mein Problem ist nur, dass ich alles andere auf einmal als so unwichtig ansehe ... es erscheint mir alles so sinnlos ..... und das macht mir Angst!!

Gefällt mir
14. September 2010 um 20:30

Ja Haupi
du hast ja Recht, verdrängen bringt nix und jeder sollte trauern soviel er will/muss.
Aber ich muss für mich sagen dass mir arbeiten sehr gut tut. Ich hab so viel zu tun, jetzt hab ich auch noch ne Azubine unter meine Fittiche - da bleibt einfach keine Zeit für private Gedanken. Zwischendurch kommen sie immer mal wieder und ich gib mich ihnen hin, aber dann muss auch ganz schnell wieder gut sein und ich muss sagen wenn ich voll auf meine Arbeit konzentriert bin fühl ich mich frei weil ich nicht von FG-Gedanken gefesselt bin - klingt wie ne billige Metapher, ist aber so Zu Hause les ich dann wieder was ich die Tage in mein Tagebuch und meinen Schwangerschaftskalender geschrieben hab und hänge wieder meinen Gedanken nach. Aber jeder findet hoffentlich seinen eigenen Weg................

Gefällt mir
14. September 2010 um 23:52

Ehrlich geasgt
hab ich mir für meinen ersten Arbeitstag vorgenommen nach 2 Stunden nach Hause zu gehen und mich für den Rest der Woche krankschreiben zu lassen weil ich mich zu Hause einfach am wohlsten fühle. Daraus wurde leider nix weil meine Kollegin den Tag krank war
Und sooooo viel Spaß macht mir mein Job auch nicht, das ging soweit dass ich nebenberuflich eine andere Ausbildung gemacht hab die ich früher oder später auch ausführen werde - aber jetzt erstmal Familienplanung. Trotzdem fühl ich mich im Moment auf Arbeit wohl - keine Ahnung warum

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers