Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / """Wie lange Elternzeit"""

"""Wie lange Elternzeit"""

18. Mai 2007 um 13:24

Hallöchen,

wollte euch mal fragen wie lange ihr so Elternzeit nehmt?

Und wie ist das mit dem Geld?

Man kann ja 3 Jahre Elternzeit nehmen! Was bekommt man da dann aber für Geld?

Danke für eure Antworten

Liebe Grüße
Ramona und Würmchen(32.SSW)

Mehr lesen

18. Mai 2007 um 13:38

Hallo Ramona,
ich weiß auch noch nicht wie lange ich Elternzeit beantragen soll. Eigentlich wollte ich 2 Jahre nehmen, weil ich denke das das ein guter Schnitt ist. Aber das Elterngeld was man ab 2007 bekommt, bekommt man nur für 12 Monate.

Ansonsten schließe ich mich deinen Fragen an und bin auf die Antworten gespannt.

Liebe Grüße
Silke (15+1)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2007 um 13:42
In Antwort auf eluned_12824062

Hallo Ramona,
ich weiß auch noch nicht wie lange ich Elternzeit beantragen soll. Eigentlich wollte ich 2 Jahre nehmen, weil ich denke das das ein guter Schnitt ist. Aber das Elterngeld was man ab 2007 bekommt, bekommt man nur für 12 Monate.

Ansonsten schließe ich mich deinen Fragen an und bin auf die Antworten gespannt.

Liebe Grüße
Silke (15+1)

Also
ich werde 3 Jahre nehmen. Wenn ich merke es geht nicht finanziell, dann arbeite ich Stundenweise nebenher. 30 Stunden wöchentlich sind erlaubt. (ganz schön viel)

LG flowy 19.SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2007 um 14:10
In Antwort auf eluned_12824062

Hallo Ramona,
ich weiß auch noch nicht wie lange ich Elternzeit beantragen soll. Eigentlich wollte ich 2 Jahre nehmen, weil ich denke das das ein guter Schnitt ist. Aber das Elterngeld was man ab 2007 bekommt, bekommt man nur für 12 Monate.

Ansonsten schließe ich mich deinen Fragen an und bin auf die Antworten gespannt.

Liebe Grüße
Silke (15+1)

Man kann ja...
das Elterngeld anstatt 12 Monaten sich für 24 Monate auszahlen lassen, oder? Mir hat das jemand zumindest so erzählt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2007 um 14:17

WIr haben es so gemacht:
Hallo,
meine Kleine ist jetzt 9 Wochen alt
Ich habe ELternzeit für zwei Jahre erst mal bei meinem Arbeitgeber angemeldet und Elterngeld für 24 Monate beantragt und bewilligt bekommen, das erste Geld ist auch schon auf dem Konto, die sind echt schnell

Du kannst die 12 Monate auf 24 halbe aufteilen, dass heisst, Du bekommst zwei Jahre den halben Betrag. Hinzu kommt noch das Kindergeld mit EUR 154,- beim ersten Kind.
Bei mir sind das dann monatlich zusammen EUR 750,- und ich finde das echt gut und reichlich. Wenn ich nach zwei Jahren wieder halbags zu arbeiten anfange, dann habe ich keinen Knick mehr im Verdienst, sondern habe mich schon im Vorfeld an das "Weniger" gewöhnt.

PS: Mein Mann bleibt auch zwei Monate zuhause, allerdings dann vollzeit. Dies muss der Partner aber während der ersten 12 Monate tun.

Alles Liebe
Silke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2007 um 14:18
In Antwort auf hauke_12696350

Man kann ja...
das Elterngeld anstatt 12 Monaten sich für 24 Monate auszahlen lassen, oder? Mir hat das jemand zumindest so erzählt....

Ja...
das kann man machen!
Dann bekommt man aber nur die Hälfte,was man sonst in dem ersten Jahr monatlich hätte z.B. man bekommt 400 Euro für 12 Monate, dann würde man 200 Euro bei 24 Monate bekommen.

LG
Ramona

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2007 um 14:25
In Antwort auf asha_12251305

Also
ich werde 3 Jahre nehmen. Wenn ich merke es geht nicht finanziell, dann arbeite ich Stundenweise nebenher. 30 Stunden wöchentlich sind erlaubt. (ganz schön viel)

LG flowy 19.SSW

Also,
überlegt haben wir das auch.

Aber ich werde wahrscheinlich wieder Vollzeit arbeiten gehen 3 Monate nach der Geburt... es gibt einfach so viele Gründe dafür...ich liebe meinen Job und möchte noch etwas erreichen. Und das geht anders nicht...

LG,

Helena + twins (19+3)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2007 um 14:31
In Antwort auf leila_12919482

WIr haben es so gemacht:
Hallo,
meine Kleine ist jetzt 9 Wochen alt
Ich habe ELternzeit für zwei Jahre erst mal bei meinem Arbeitgeber angemeldet und Elterngeld für 24 Monate beantragt und bewilligt bekommen, das erste Geld ist auch schon auf dem Konto, die sind echt schnell

Du kannst die 12 Monate auf 24 halbe aufteilen, dass heisst, Du bekommst zwei Jahre den halben Betrag. Hinzu kommt noch das Kindergeld mit EUR 154,- beim ersten Kind.
Bei mir sind das dann monatlich zusammen EUR 750,- und ich finde das echt gut und reichlich. Wenn ich nach zwei Jahren wieder halbags zu arbeiten anfange, dann habe ich keinen Knick mehr im Verdienst, sondern habe mich schon im Vorfeld an das "Weniger" gewöhnt.

PS: Mein Mann bleibt auch zwei Monate zuhause, allerdings dann vollzeit. Dies muss der Partner aber während der ersten 12 Monate tun.

Alles Liebe
Silke

D.h.
mein Partner kann gleichzeitig mit mir für 2 Monate zu Hause bleiben? Hab ich das richtig verstanden? Wenn ja, wie sieht es dann mit seinem Gehalt aus?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2007 um 15:04
In Antwort auf eluned_12824062

D.h.
mein Partner kann gleichzeitig mit mir für 2 Monate zu Hause bleiben? Hab ich das richtig verstanden? Wenn ja, wie sieht es dann mit seinem Gehalt aus?

Ja, kann er
er bleibt mit Dir zusammen zuhause und er bekommt ebenfalls 67% seines Nettolohnes für diese zwei Monate. Sein Arbeitgeber muss ihn nur freistellen, das ist in kleinen Betrieben sicher ein großes Problem. Gut haben es da die Saisonberufe, dann kann man die 2 Monate auf eine Arbeitsschwache Zeit legen und kommt dem Arbeitgeber noch entgegen, da dieser in dieser Zeit keinen Lohn zahlen muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2007 um 15:39
In Antwort auf leila_12919482

WIr haben es so gemacht:
Hallo,
meine Kleine ist jetzt 9 Wochen alt
Ich habe ELternzeit für zwei Jahre erst mal bei meinem Arbeitgeber angemeldet und Elterngeld für 24 Monate beantragt und bewilligt bekommen, das erste Geld ist auch schon auf dem Konto, die sind echt schnell

Du kannst die 12 Monate auf 24 halbe aufteilen, dass heisst, Du bekommst zwei Jahre den halben Betrag. Hinzu kommt noch das Kindergeld mit EUR 154,- beim ersten Kind.
Bei mir sind das dann monatlich zusammen EUR 750,- und ich finde das echt gut und reichlich. Wenn ich nach zwei Jahren wieder halbags zu arbeiten anfange, dann habe ich keinen Knick mehr im Verdienst, sondern habe mich schon im Vorfeld an das "Weniger" gewöhnt.

PS: Mein Mann bleibt auch zwei Monate zuhause, allerdings dann vollzeit. Dies muss der Partner aber während der ersten 12 Monate tun.

Alles Liebe
Silke

Partnermonat während der ersten 12 Monate?
Dachte der Partner kann auch im anschluß, also 13+14 Lebensmonat des Kindes, die Elternzeit/geld nehmen?
Wieso muß er die jetzt in den ersten 12 Monaten?
Wichtig ist doch nur, das er mindestens 2 Monate zuhause bleibt, oder?

LG, libelle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2007 um 18:48
In Antwort auf eos_11945210

Also,
überlegt haben wir das auch.

Aber ich werde wahrscheinlich wieder Vollzeit arbeiten gehen 3 Monate nach der Geburt... es gibt einfach so viele Gründe dafür...ich liebe meinen Job und möchte noch etwas erreichen. Und das geht anders nicht...

LG,

Helena + twins (19+3)

Sind das echt
30 wochenstunden oder 30 studen im monat??!!

ich dachte es wären 30 h im monat was man arbeiten darf - weiß das einer genau??

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2007 um 19:24
In Antwort auf retha_12720854

Sind das echt
30 wochenstunden oder 30 studen im monat??!!

ich dachte es wären 30 h im monat was man arbeiten darf - weiß das einer genau??

lg

30 Stunden in der Woche
Hallo,

es sind 30 Stunden pro Woche, nicht pro Monat.

Ich werde auf jeden Fall die ersten zwei Jahre zu Hause bleiben, aber mir das Elterngeld gleich voll, also für 12 Monate auszahlen lassen, kann man ja sparen und kriegt dann noch Zinsen!
Mein Mann wird vielleicht die ersten zwei Monate mit zu Hause bleiben, da wo ich eh Mutterschaftsgeld und kein Elterngeld bekomme.

Gruß
Steffi (20+3)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2007 um 9:16
In Antwort auf asha_12251305

Also
ich werde 3 Jahre nehmen. Wenn ich merke es geht nicht finanziell, dann arbeite ich Stundenweise nebenher. 30 Stunden wöchentlich sind erlaubt. (ganz schön viel)

LG flowy 19.SSW

Ja, ABER.....
....Das Elterngeld wird entsprechend gekürzt und bleibt nicht in voller Höhe weiter bestehen, dies ist zu bedenken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest