Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wie lange dauert es, bis mit Behandlung begonnen wird? Warterei und Unsicherheit mache mich verrückt

Wie lange dauert es, bis mit Behandlung begonnen wird? Warterei und Unsicherheit mache mich verrückt

13. Dezember 2011 um 11:42 Letzte Antwort: 16. Dezember 2011 um 10:16

Hallo zusammen,

letztendlich weiß ich, dass diese Frage nicht so einfach beantwortet werden kann, aber ich fühl mich gerade mit meinen Gedanken so alleine,fühle so viel Druck und muss mir das mal von der Seele schreiben. Deshalb ist es auch ein bisschen länger und deshalt auch ein dickes Danke fürs lesen und auch für Kommentare.

Zu unserem Fall: Mein Freund hat ein ziemlich miserables 1. Spermiogramm. Das 2. Ergebnis ist immer noch nicht da und zur Sono, um Krampfadern zu überprüfen, kann er auch erst Morgen und bis er dann die Ergebnisse bekommt....Bei mir ist hormonelll und auch nach Hisperosalpingographie alles ok. Ich warte noch auf die Ergebnisse vom Abstrich und nächste Woche wird mein Zervixschleim untersucht, ob die übwerwiegend unbeweglichen, zu wenig vorhandenen und zu 99 % fehlgeformten Sämchen überhaupt darin schwimmen. All diese Untersuchungen ziehen sich jetzt schon fast 2 Monate hin und es macht mich echt verrückt, dieses auf der einen Seite große Hoffnung, dass sich das 2. SG verbessert, Zweifel, die immer wieder auftauchen und diese ständige Warterei bis man mit dem Arzt mal sprechen kann.

Wie lange hat es denn bei euch so gedauert, bis dann endlich mit Insemination oder auch ICSI begonnen wurde? Wenn es nach mir ginge, würde ich am liebsten so schnell wie möglich mit der Behandlung beginnen, weil so viel abhängt von der Schwangerschaft und ich mich so unter Druck gesetzt fühle. Was davon abhängt?

1. Ich wohne schon seit fast 2 1/2 Jahren in Argentinien und bin nicht nur einmal nach Deutschland geflogen um die Familie zu besuchen. Wir vertrösten meine Famlie (die meinen Freund bisher noch nicht mal kennt) und Freunde schon seit 1 1/2 Jahren, dass wir 2012 kommen. Jetzt fragen schon alle seit Wochen, wann, wann wann kommst du????? Tja und da so schön der Familie und schon den engsten Freunden gesagt, dass wir das erst planen können, wenn ich schwanger bin. Aber da wussten wir von den Problemen auch noch nichts. Naja und ihr wisst ja selbst, wie schnell sich solche Sachen herumsprechen. Also nicht die Probleme, aber die Nachricht, dass "Simba 2012 schwanger nach Deutschland kommt".

2. Jetzt gibt es sicher Möglichkeiten, meinem Freund zu helfen, Vitamine, Hormone, OP (wobei wir Krampfadern ausschließen, denn mein Freund hatte vor einem Jahr auch mal ne Sono an den Hoden und da hätten sie das sicher festgestellt). Aber bis das alles wirkt, das geht ja dann auch nicht von heut auf Morgen. Das ist doch sicherlich auch ein Wochenlanger Prozess und dann heißt es wahrscheinlich, jetzt üben sie erstmal schön alleine weiter und kommen dann, wenn es nicht klappt?

3. Und ich habe einfach so schrecklich Heimweh auch. Ich will auch endlich mal wieder meine Famlie und meine Freunde sehen. Ich will endlich, dass auch mein Freund meine Herkunft und meine Familie kennenlernt. Aber solange ich nicht schwanger bin, kann ich fast unmöglich fliegen! Außerdem, wenn ich die Behandlungszeit nutzen würde, müsste ich meinen Freund alleine in Argentinien lassen. Außerdem hätte er jetzt überhaupt noch ken Geld zu fliegen. Und außerdem würden wir soviel Übezeit verlieren(möchte gerne gleich 2 Monate in Deutschland bleiben), sollte ich unschwanger nach Deutschland fliegen. Und dann all die Fragen, aber warum kommst du jetzt ohne Freund? Will er denn gar nicht wissen wo du herkommst? Interessiert er sich nciht für deine Familie? Letzteres wird eh schon gefragt, da wir in den 4 1/2 Jahren, die wir zusammen sind, nicht einmal zusammen in Deutschland waren, aber nicht aus Desinteresse sondern aus Kostengründen. Und warum bist du noch nicht schwanger?

4. Wir kommen beide nicht aus Argentinien. Mein Freund ist aus Ecuador. Und es ist noch unklar, wie lange wir in Argentinien bleiben. Der GEdanke war, vielleicht noch maximal 2 Jahre, aber jobtechnisch und aus famliären Gründen, müssen wir evtl schon früher zurück nach Ecuador. Und in Ecuador wird man uns in dieser Kinderwunschgeschichte nicht helfen können oder es würde wenn, dann unbezahlbar werden. Hier in Argeninien zahlt das die Kasse. Und mal angenommen, wir bleiben noch 2 Jahre und mein Freund muss sich erst Ewigkeiten behandeln lassen... So eine künstliche Befruchtung klappt ja auch nicht unbedingt beim 1. Mal, und eine Schwangerschaft dauert 9 Monate und wir wollen doch mindestens 2 Kinder!!!!

Dieses Hin- und hergerissen sein zwischen diesen 2 absoluten Prioritäten, die ich eigentlich habe "schwanger werden" und "Deutschlandbesuch" machen mich so schrecklich verrückt. Und vor allem diese Warterei und auch Angst, dass es irgendwie doch nicht klappen könnte. Und der Druck, dass es eigentlich schnell passieren müsste....Und dann kommt dieser tägliche Blick in den Spiegel, der mir sagt, man, du bist schon verdammt alt für das 1. Kind. Ja, Reproduktionstechnisch und mit Hilfe bin ich nicht alt (32), aber ich hatte so alte Eltern und ich empfand das als Kind immer zu alt und ich wollte eigentlich immer mit 30 das 1. Kind haben!!!

Ich werd echt noch verrückt, und das, obwohl ich wirklich Hoffnung habe, dass uns geholfen werden kann und ich weiß, dass wir gute Chancen haben, wenn bei mir alles ok ist.

Mehr lesen

13. Dezember 2011 um 12:37

Planung
Oh, das glaube ich, daß Du Heimweh hast nach so langer Zeit.

Aber zu Deinen Fragen:

1.Wenn wirklich Krampfadern die Ursache für das schlechte SG sein sollten, würden die sicher erst operiert und geschaut, ob das SG danach besser wird.
Wenn ja, könnt ihr es eine Weile durch GV probieren, wenn nein, seid ihr ohnehin ICSI-Kandidaten.
Daß die Behandlung in Argentinien von der Kasse übernommen wird, ist doch super.

2. Laß Dich nicht stressen, weder von Deiner Familie noch von Dir selbst. Ob und wie offen ihr eurer Familie gegenüber sein wollt/könnt, müßt ihr natürlich selbst wissen.
Aber eigentlich ist doch schon das Argument "kein Geld für Flug" nachvollziehbar und ausreichend. Das sollte doch eigentlich jeder verstehen, daß man schlecht mal eben aus Argentinien die Familie in D besuchen kann.
Und mittels Skype etc. sind doch auch persönlichere Kontakte möglich.

3. Mit 32 hast Du noch ein paar Jährchen bis Du eine alte Mutter bist. Ich bin 38 und bastel immer noch am ersten Kind. Wir üben halt schon seit 6 Jahren, seit 2 1/2 bin ich in Behandlung.
Junge oder ältere Eltern, ich denke, beides hat Vor-und Nachteile für das Kind.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Dezember 2011 um 12:37

Fliegen bis 6. Monat
Danke Spied 1, dass du dir die Zeit genommen hast . Ich habe auch nicht wirklich darauf gesetzt, dass man mich hier wirklich aufheitern kann oder eine Lösung gibt. Aber es war gut, die Gedanken mal wirklich in Worte zu fassen bzw. zu schreiben. Es ist halt auch manchmal nciht wirlich so einfach, das ganze hier in einem fremden Land erleben zu müssen.

Aber zum Thema fliegen: Nach allem was ich weiß, kann man normal schon bis zum 6. Monat fliegen, wenn es keine Risikoschwangerschaft ist. Oder zählt Schwangerschaft durch künstl. Befruchtung als zu risikoreich?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Dezember 2011 um 13:11

Hej du
Künstliche Befruchtung zählt nur zu Risikoschwangerschaften wenn es Zwillinge sind oder mehr oder Komplikationen auftreten. Das kann bei uns häufiger als im Normalfall sein aber ist kein muss.
Zum fliegen: die ersten 3 Monate sollte man nicht fliegen da das immer die risikoreichsten sind hier bilden sich alle Organe etc.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Dezember 2011 um 13:42

Ihr seid alle voll süß...
Ernsthaft... Ihr seid echt alle voll süß. Hätte nicht gedacht, dass sich so viele das alles durchlesen...Bin eigentlich wirklich begeistert von diesem Forum. Versuche normal Foren zu vermeiden, weil oft viele schlechte Informationen gegeben werden, aber ich finde hier echt Rückhalt und auch Hoffnung...

Zum Thema fliegen: Das war mir klar, erst im 2. Drittel, aber vielleicht sollte ich das Thema ja doch gleich mal nächste Woche beim Arzt ansprechen, denn wenn er sagt, nein, dann kann mir ja so eine Last genommen werden und ich versuche am besten gleich Anfang nächsten Jahres, während mein Freund noch in Behandlung ist, für nur einen Monat nach Deutschland zu fliegen. Ist halt dann ohne ihn... aber mein Heimweh ist echt groß... da nehme ich dann sogar den hässlichen Winter auf mich, den ich ja eigentlich vermeiden wollte Aber erst mit Kind Ende 2012 wenn nicht sogar 2013 zu fliegen... das wäre mir echt zu spät!

zu Wüstenmaus4: Das mit nicht stressen, ist leider doch oft leichter gesagt als getan. Ich finde einfach diesen Kopf-Ausschalt-Knopf bei mir nicht...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Dezember 2011 um 13:56

@simba
Ich, ehrlich gesagt, auch nicht. Also, wenn Du ihn findest, gib Laut!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Dezember 2011 um 16:46

viel zu teuer
Ich komme gerade von der Versicherung, wo ich was zu erledigen hatte und mich gleich mal nach einem Policewechsel erkundigt habe, weil unsere Police keine künstliche Befruchtung unterstützt....

Also Deutschland werd ich mir wohl wahrscheinlich abschminken können, zumindest um mit Freund zu fliegen... Die Versicherung ist so schweineteuer... Außerdem mit Mindestwartezeit von 3 Monaten und nur einem ICSI-Versuch pro Jahr, da könnte man es sich fast selbst finanzieren!!!

Das macht mich grad total down ;(

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Dezember 2011 um 16:57

Verdammt
Aber mit knausern und sparen schafft ihr das, bestimmt! 1 Versuch im Jahr ist nicht viel, aber mit 32 noch ok. Zum Glück fangt ihr relativ früh an, mit 40 wäre mit nur 1 Versuch im Jahr weniger anzufangen.

Mit dem Deutschlandbesuch ist schade. Vielleicht kann Dich ja mal jemand aus Deiner Familie besuchen?

Und jedenfalls was das Wetter angeht, verpaßt Du hier gerade nicht viel, es sei denn, Du steht auf Regen, Sturm, Matsch und Kälte.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Dezember 2011 um 12:40
In Antwort auf wuestenmaus4

Verdammt
Aber mit knausern und sparen schafft ihr das, bestimmt! 1 Versuch im Jahr ist nicht viel, aber mit 32 noch ok. Zum Glück fangt ihr relativ früh an, mit 40 wäre mit nur 1 Versuch im Jahr weniger anzufangen.

Mit dem Deutschlandbesuch ist schade. Vielleicht kann Dich ja mal jemand aus Deiner Familie besuchen?

Und jedenfalls was das Wetter angeht, verpaßt Du hier gerade nicht viel, es sei denn, Du steht auf Regen, Sturm, Matsch und Kälte.

Wie viele Versuche...
... hat man den so in Deutschland pro Jahr?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Dezember 2011 um 13:12

Hej simba
In Deutschland ist das sehr abhängig bei welcher Versicherung du bist, wieviel bezahlt wird. Bei der gesetzlichen ist es zur Zeit so das drei Versuche zu 50% übernommen werden, wenn du verheratet bist und zwischen 25-35 Jahren.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Dezember 2011 um 14:06

@simba
und bei den PKVs ist es meines Wissens meist so, dass die auch 3 Versuche übernehmen, die dann nach Verursacherprinzip komplett bezahlt werden, was zB heißt ... bei meinem Mann ist das SG so schlecht, dass nur ICSI infrage kommt, ich bin gesund, jedenfalls nix auffälliges, somit er Verursacher und seine PKV zahlt alles...aber seine PKV zahlt zB künstliche Befruchtung 7500 Euro pro Jahr...d.h. die zahlen 7500 Euro in 2011, alles was drüber ist, müssen wir selbst zahlen...reicht dann natürlich im Grunde eh nur für eine ICSI, denn privat rechnen die KiwuZ und ganz schön saftige Preise ab...allerdings hatten wir Glück und die haben auch die Kryo bezahlt, somit haben wir mit den ganzen Medis und der Kryo die 7500 Euro komplett ausgenutzt...ja, so ist es zB bei uns...

Wir haben auch erst gedacht, oh mann, da können wir nur einen Versuch machen pro Jahr, weil so teuer...aber vielleicht kommt man mit der Regelung ja besser, denn es ist nicht begrenzt, nur pro Jahr 7500 Euro...theoretisch ewig durchführbar...also viell wenigstens bis 40, wobei man wieder sehen muss, wie oft möchte man das mitmachen...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Dezember 2011 um 14:29
In Antwort auf alaba_12833478

@simba
und bei den PKVs ist es meines Wissens meist so, dass die auch 3 Versuche übernehmen, die dann nach Verursacherprinzip komplett bezahlt werden, was zB heißt ... bei meinem Mann ist das SG so schlecht, dass nur ICSI infrage kommt, ich bin gesund, jedenfalls nix auffälliges, somit er Verursacher und seine PKV zahlt alles...aber seine PKV zahlt zB künstliche Befruchtung 7500 Euro pro Jahr...d.h. die zahlen 7500 Euro in 2011, alles was drüber ist, müssen wir selbst zahlen...reicht dann natürlich im Grunde eh nur für eine ICSI, denn privat rechnen die KiwuZ und ganz schön saftige Preise ab...allerdings hatten wir Glück und die haben auch die Kryo bezahlt, somit haben wir mit den ganzen Medis und der Kryo die 7500 Euro komplett ausgenutzt...ja, so ist es zB bei uns...

Wir haben auch erst gedacht, oh mann, da können wir nur einen Versuch machen pro Jahr, weil so teuer...aber vielleicht kommt man mit der Regelung ja besser, denn es ist nicht begrenzt, nur pro Jahr 7500 Euro...theoretisch ewig durchführbar...also viell wenigstens bis 40, wobei man wieder sehen muss, wie oft möchte man das mitmachen...

@ sleepy007
Ich habe jetzt leider deinen letzten Absatz nicht so ganz verstanden...

Wir müssen auf jeden Fall rechnen und am Dienstag auch mit dem arzt darüber sprechen...Denn wenn ich weiß nur den Preis für 1. Behandlung, wie das dann mit einer weiteren Behandlung aussieht mit Kryo keine Ahnung. Meine Logik sagt, dass es billiger sein müsste, weil es ja weniger Aufwand ist, allerdings kostet die Lagerung auch.

Auf jeden Fall kostet hier eine ICSI ähnlich viel wie in Deutschland, die Lebenskosten sind ähnlich teuer bis teurer als in Deutschland, aber die Verdienste sind bei weitem geringer...Das macht es halt echt schwierig. Wie gesagt, wir spaten schon seit 2 Jahren daran, um endlich mal nach Deutschland zu fliegen und haben das Geld bis jetzt nicht zusammen....

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Dezember 2011 um 14:59

@simba
das tut mir leid, dass es da so finanzielle Probleme gibt bzw. das so teuer ist...

Ich weiß nicht genau, was Du nicht verstanden hast...ich meinte jedenfalls: meines Wissens kostet es für Kassenpatienten in Deutschland so ca. 4000 Euro, davon muss der Kassenpatient dann 50% selbst zahlen und die Kasse die anderen 50%. Für Privatpatienten kostet es gleich 5000-6000 Euro...inkl. ... ..dann hatten wir noch die Kryo, die muss man ja eigentlich selbst zahlen, weil die eigentlich nicht von den PKVs und GKVs gezahlt werden, die kostet so 800, allerdings weiß ich jetzt nicht mehr, ob das einfrieren dabei war, aber ich glaube das kommt mit ca. 300 Euro nochmal dazu...dann hatten wir noch hatchen lassen, kam auch nochmal zwischen 150-180 Euro...usw...wir haben bisher alles bezahlt bekommen und haben somit dei 7500 Euro, die die PKV zahlt voll ausgenutzt...wir machen nun im nächsten Jahr weiter und werden dann die 7500 Euro ja wieder recht schnell voll haben, wo wir noch nicht wissen, was dann ist, wenn es nicht klappen sollte und wir nochmal ne ICSI machen wollen...dann müssten wir die selbst zahlen und das wird dann auch für uns hart...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Dezember 2011 um 16:55

@spied
das so teuer galt mir oder?

Warum ist das bei Euch so günstig? Also wir sind in einem Kinderwunschzentrum in Mittelhessen und das sind dort die Preise...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Dezember 2011 um 17:36

Oh Mann, ist das billig
Zu schade, dass mein Freund weder Deutsch noch Englisch wirklich kann und er sich seine Zukunft quasi verbauen würde, wenn wir nach Deutschland gingen...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. Dezember 2011 um 9:40

@spied
ok, also bei uns ist das so teuer...weiß nicht, wie es woanders ist...vielleicht gibt es da verschiedene Preise...Raum Frankfurt extra teuer...keine Ahnung

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. Dezember 2011 um 9:58

@spied
gut, aber lustig find es es gerade nicht...trotz Hormonen...sorry...ich kann ja auch nichts dafür, dass es so teuer ist...kann ja nicht extra irgendwohin fahren, wo es günstiger ist...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. Dezember 2011 um 10:16

@spied
klang bissi nach Hessen/Bayern Abneigung...

ich bin auch nicht hier geboren...wohne und arbeite hier...von daher...bitte keine Bayern-Überflieger-Kommentare...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook