Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Wie lange darf man traurig sein??

17. September 2010 um 13:03 Letzte Antwort: 9. Oktober 2010 um 15:31

ich habe mich neulich mit einer bekannten über meine fehlgeburt unterhalten sie meinte das ich es nicht nötig habe fast ein jahr danach noch traurig zu sein. ich denke das sie spinnt ich meine es war ja mein baby und ich wusste doch das es in mir ist. als ich dann nach der Histeologischen untersuchung erfahren habe das es ein mädchen geworden wäre war und ist es für mich immer mein kleines mädchen.
meine bekannte meinte nun das es tausend frauen passiert und ich mich nicht so anstellen sollte. ich meine klar sie hat recht es passiert vielen leider. aber nun meine frage darf ich noch traurig sein wenn ich drüber nachdenke??
Und hat jemand ein Tip für eine neue schwangerschaft? ich habe mega angst das es nocheinmal passiert. lg danke für die antworten.

Mehr lesen

17. September 2010 um 13:19

Sag mal....
was hast du denn für eine Bekannte, die so mit dir redet.hört sich ja nicht sehr einfühlsam an.

Naja sicher kannst du noch traurig sein wenn du an dein Sternchen denkst. Die Frage ist wie sehr es dich noch immer belastet und wieviel und lange du daran denkst. Weinst du noch oft?
Wenn es für dein Gefühl ok ist, und du gut mit der Situation umgehen kannst dann passt das auch. Wenn nicht dann würde ich schon professionelle Hilfe annehmen.

Leider kann ich dir keinen Tip geben was du gegen deine Angst machen kannst.Ich habe auch Angst wenn ich an eine weitere Schwangerschaft denke aber vor kurzem hat meine frauenärztin gesagt, wie soll man herausfinden ob es klappt wenn man es nicht nochmal versucht. damit hat sie wohl recht , anders werden wir es nicht herausfinden!

lg,
juicy

Gefällt mir

17. September 2010 um 15:51

@ resi
also ich kann mich nur meiner vorschreiberin anschließen.deine bekannte scheint ja kein herz zu haben.und du darfst solange traurig sein wie du möchtest das hat dir keiner vorzuschreiben.ich hatte leider auch eine fg mit as am 20.07.2010 und ich bin auch noch traurig und das wird sich so schnell nicht ändern ich denke fast täglich noch dran gut es gibt momente wo ich abgelenkt bin und ich nicht dran denke aber wenn ich meine ruhe habe dann denk ich sehr viel dran zum beispiel was wäre es wohl geworden usw.wir üben auch schon wieder fleißig denn es war mehr wie ein wunschkind.deine bekannte müsste mal mal die ohren lang ziehen also echt kein bisschen gefühl... drück dir die daumen..LG sabbi

Gefällt mir

17. September 2010 um 21:56

Das können nur Frauen nachvollziehen, die dies erlebt haben
Also ich denke nicht, dass Deiner Bekannten so etwas schon mal passiert ist. Ich denke, die Trauer kann man gar nicht zeitlich begrenzen.
Ich hatte im März mein Sternchen verloren, nun rückt der eigentliche Stichtag näher, das ist schon heftig und so kullern denn auch einfach zwischendurch mal die Tränen.

Sicher wird man auch noch nach ein paar Jahren sehr traurig an so ein Ereignis zurück denken und das ist auch gut so. Denn ich finde es einfach nur menschlich.
Ich drücke für Deinen weiteren Weg fest die Daumen

Gefällt mir

26. September 2010 um 8:56

So lange wie du brauchst
Also meine Fg ist nun fasz genau 2 Jahre her und ich bin machmal immer noch traurig. Das ist doch auch mein/unser Recht??? Jeder trauert anderst und jeder braucht seine Zeit und die kann man wohl kaum definieren.
Kopf hoch und laß die Leute reden. Nimm dir die Zeit die du brauchst.
Steffi

Gefällt mir

27. September 2010 um 9:13

...
Bei mir genau das gleiche ich weine oft vor mich hin (hatte auch Abgang in der 7 SSW)
alle waren am anfang mit traurig aber jetzt sagen sie nur ... ja das passiert so vielen das war ja noch nicht richtig ein baby und ich bekomm wieder kinder und blablabla...

aber weißt du was ich mir denk?
die haben alle keine Ahnung was das für ein Gefühl ist wenn man sein baby das in einem war und gewachsen ist verliert einfach so ... und weißt du was du darfst traurig sein und das musst du auch weil so verarbeitest dus.
Ich bin auch traurig könnt jeden tag weinen ist bei mir erst ein monat her und bin noch immer am überlegen wie ichs am besten vergesse aber vergessen darf man das sowieso nicht das war dein baby und wird es auch immer bleiben egal was war... man darf sich nur nicht kaputt machen und einfach denken das es jetzt beim lieben gott ist und es ihm gut geht!!
die traurigkeitsphasen kommen immer wieder mal... ich finde es okay traurig zu sein ! UNd keiner hat das recht zu sagen stell dich nich so an oder so denn die wissen nicht wie sich sowas anfühlt!!!!

Kopf hoch!
Dein nächstes baby wird ganz bestimmt ganz gesund werden!

Gefällt mir

28. September 2010 um 9:55

Niemand kann Dir vorschreiben,
wie lange Du traurig sein darfst! Und schon gar keiner, der diese schlimme Erfahrung nie machen musste. Lass Dir nichts einreden!
Und für eine neue SS:
Ich bin 3 Monate nach meiner FG wieder schwanger geworden und die Angst war besonders am Anfang natürlich riesengroß, dass wieder etwas schiefgeht.
Ich hab jetzt schon Halbzeit und alles ist ok. Langsam wird die Angst weniger und ich freu mich einfach
LG und alles Gute!

Gefällt mir

4. Oktober 2010 um 10:48
In Antwort auf

...
Bei mir genau das gleiche ich weine oft vor mich hin (hatte auch Abgang in der 7 SSW)
alle waren am anfang mit traurig aber jetzt sagen sie nur ... ja das passiert so vielen das war ja noch nicht richtig ein baby und ich bekomm wieder kinder und blablabla...

aber weißt du was ich mir denk?
die haben alle keine Ahnung was das für ein Gefühl ist wenn man sein baby das in einem war und gewachsen ist verliert einfach so ... und weißt du was du darfst traurig sein und das musst du auch weil so verarbeitest dus.
Ich bin auch traurig könnt jeden tag weinen ist bei mir erst ein monat her und bin noch immer am überlegen wie ichs am besten vergesse aber vergessen darf man das sowieso nicht das war dein baby und wird es auch immer bleiben egal was war... man darf sich nur nicht kaputt machen und einfach denken das es jetzt beim lieben gott ist und es ihm gut geht!!
die traurigkeitsphasen kommen immer wieder mal... ich finde es okay traurig zu sein ! UNd keiner hat das recht zu sagen stell dich nich so an oder so denn die wissen nicht wie sich sowas anfühlt!!!!

Kopf hoch!
Dein nächstes baby wird ganz bestimmt ganz gesund werden!

Wann wird die trauer erträglich
Hallo,

ich hatte vor 14 Tagen eine Ausschabung in der 9 SSW, bei meinem Kind hat das Herz nicht mehr geschlagen. Heute sollte ich den ersten Tag wieder arbeiten gehen, meine Chefin schickte mich aber wieder nach hause, da ich die Tränen nicht zurückhalten konnte. Wann hören diese Weinattacken auf, vor 3 Tagen ging es mir doch schon ganz gut. Habe das Gefühl mein Partner hat das alles schon vergessen und Angst das er mich nicht versteht, auch wenn das Baby noch so klein war , ich hatte doch schon Pläne, es war ein absolutes Wunschkind, habe schon 3 Kinder aber von einem anderen Mann.
Mich quält ständig die Frage nach dem warum und trotzdem muss ich funktionieren, meine anderen Kinder wissen nichts von der Fehlgeburt.

Gefällt mir

9. Oktober 2010 um 15:31

Eindeutige Antwort
solange du willst darfst oder wirst du traurig sein...

ich hatte auch eine fehlgeburt, die ersten 3 monate waren die schlimmsten, jetzt bin ich wieder integriert sag ich mal, aber dennoch gibt es tage, da bricht alle zusammen...

auch wenn andere meinen, ja ist schon lange her, man wird es ein leben lang im kopf haben und hat ein recht auf trauer

Gefällt mir