Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wie klein Jonas das Licht der Welt erblickte.

Wie klein Jonas das Licht der Welt erblickte.

19. Juni 2012 um 20:42 Letzte Antwort: 20. Juni 2012 um 23:13

so meine damen jetzt schreibe ich euch mal meinen bericht. bitte achtet nicht so auf tippfehler und groß und klein schreibung ich schreibe mit dem handy...

wünsch euch viel spaß beim lesen.

alles hat angefangen am donnersteg den 14.6 2012
ich verspürte schon den ganzen tag wie auch schon tage zu vor senkwehen, übungswehen oder wie auch immer...
donnerstags fand immer im kh der aquajoga kurs für schwangere statt den ich regelmäßig besuchte. ich packte also meine schwimmtasche und wienerte noch mal die bude.
gegenn 15 uhr holte ich meinen 2 jährigen finn in der kita ab wo ich schon seit wochen gefragt wurde wann es denn endlich so weit ist und fuhr mit ihm zur oma.
bei omi angekommen schlürften wir noch gemütlich ein käffchen. meine tollen übungs/senk oder wie auch immer wehen kammen immer noch ab und an mal taten aber nicht weh. meine cousine war auch anwesend. als wir fertig mit dem kaffeekränzchen waren bat mich meine cousine sie nach hause zu fahren. also verabschiedete ich mich von finn meiner mum und machte mich mit lisa auf den weg zu ihr nach hause. ich schmiss sie zuhause raus machte mich auf den weg zur klinik. irgendwie kam mir dann was so komisch vor es zwickte auf einmal höllisch im unterleib. ich dachte mir aber nichts dabei. ein par km weiter kam das gefühl schon wieder instinktiv blickte ich auf die uhr 16:15...
als ich an einer roten ampel stand 16:25 schon wieder.... es fühlte sich komisch an ich wusste nicht was ich davon halten sollte.
den ganzen weg bis zur klinik zwickte es alle 10 minuten. ich dachte mir "naja in ner stunde ist eh wieder alles vorbei jetzt beim schwimmen hörts bestimmt wieder auf.
so ich kam im kh an und wackelte in den 4.stock zum schwimmbad. ich zog mich um und wartete auf meine mädels. als alle da waren machten wir uns auf ins wasser. die hebamme schaute mich an und fragte was mit mir los ist ich würde heute irgendwie komisch aussehen. ich sagte ihr das ich heute den ganzen tag schon übungswehen hab sie lachte nur und sagte das sie eher denkt so wie ich aussehe ich heute nacht zum entbinden wieder komme. ich lachte und wollte ihr das nicht glauben.
wir begannen mit dem joga in der stunde musste ich dann feststellenn das sich die abstande der wehen verkürzten. 7 min...
als wir fertig waren wünschte uns die hebi eine schöne woche und mir zusätzlich eine schöne geburt. sie zog mich zur seite und meinte ich soll doch bitte mit ihr mal in den kreißsaal kommen sie möchte mal ein ctg schreiben ich dachte mir nur ok kommste eben heute etwas später nach hause. also rief ich meine mum an das ich etwas später komme und ging mit der hebi zum kreißsaal. sie übergab mich ihrer kolegen und verabschiedete sich bei mir.
ich wurde also an ctg angeschlossen und es waren tatsächlich wehen drauf zu sehen. mir fielen fast die augen aus. alle 7 minuten. als die hebi nach ner halben stunde zu mir kam und aufs ctg blickte sagte sie "aber hallo das schaut doch gut aus da müssen wir doch gleich mal nach dem mumu schauen." gesagt getan 2-3cm... oookkkaaayyyy dachte ich mir.... am montag war ich übrigends beim fa dort war alles noch bombenfest...
die hebi hieß übrigends anja... anja rief die ärztin an und erklärte mir das ich da bleiben muss und warscheinlich so wie es aussieht noch heute nacht mein baby bekomme.
jetzt bekam ich panik!!! ich rief wieder meine mutter an und sagte ihr das ich bleiben muss meinem freund kevin sagte ich auch bescheid und das er doch bitte meine tasche bringen soll und finns koffer der ebenfals schon fertig gepackt war zu meiner mum. kevin wollte noch mit mir diskutieren ob er nun noch zur nachtschicht gehen soll oder nicht... männer!!!! kevin machte sich gleich auf den weg. die zeit verging gar nicht. die ärztin machte in der zwischenzeit noch einen ultraschall. danach meinte sie zur hebi das sie jetzt los legen könnte. anja erklärte mir wie jetzt so ihre planung für die nach wäre. zuerst sollte ich etwas laufen gehen und mir ggf. noch etwas zum essen holen. anschließend würde sie einen einlauf machen und dann würde sie sagen das es ratz fatz geht da es ja meine 2. geburt ist. als kevin nach einer stunde immer noch nicht da war und wir eigentlich den einlauf machen wollten rief schrieb ich ihm ne sms das er sich beeilen soll das ich nun einen einlauf bekomme und es danach schnell gehen könnte.
keine 10 min. später war er da
einlauf war super empfand ihn als gar nicht unangenehm. doch leider bewirkte er genau das gegenteil die wehen wurden irgendwie nicht stärker sondern schwächer. anja schickte uns eine stunde laufen und sagte das wenn wir wieder kommen schichtechsel war und dann eine andere hebamme für mich da ist. sie wünschte mir viel glück und wir machten uns auf en weg. nach einer runde im klinikpark und einer runde durchs ganze klinikum kehrten wir zurück in den kreißsaal. wehen waren immer noch weg. allerdings ist der mumu auf 4 cm aufgegangen. also entschlossen wir uns abzuwarten. wir schickten kevin wieder nach hause und ich legte mich ins bett um etwas zu schlafen. das war gegen 23 uhr.
die wehen wurden wieder stärker und ich konnte nicht schlafen. gegen 1 uhr entschloss sich die neue hebi noch mal nach dem mumu zu schauen. 6cm....wir riefen also kevin wieder an er war dann gegen 2 uhr wieder bei uns. außerdem baten wir meine schwester zu uns da sie auch dabei sein wollte. als beide ankamen war ich schon fleißig am wehen veratmen. wir wurden noch mal nee runde durchs haus geschickt. da meine sis im klinikum arbeitete
gingen wir zu ihr auf station und tranken dort noch nen schnellen kaffee. die wehen wurden immer häftiger die abstände waren mitlerweile bei 4 min.
als wir zurück im kreißsaal waren kontrollierte die hebi noch mals den mumu 7cm. die blase drückte aber sehr nach unten so das der mumu nur sehr langsam aufgeht. sie wollte nun die blase öffnen. da ich aber von der ersten entbindung her noch weis wie schmerzhaft die wehen sind wenn die blase erst mal auf war entschloss ich mich dazu erst eine pda zu bekommen. gesagt getan die anästesistin kam legte die pda. ( hatte immer voll schiss davor hab es aber echt nicht gemerkt nur die betäubung. diese ist aber zu vergleichen wie eine spritze beim zahnarzt.)
als die pda saß war der rest echt ein spaziergang. ich drehte mich in vierfüßler da diese position damm schonender ist und konnte nach etwas beckenkreisen und ein paar wehen leicht das mitschieben anfangen. der kleine mann konnte sich leider nicht entscheiden wie er jetzt raus möchte er drehte seinen kopf hin und her... in dieser position sanken aber bei jeder wehe die herztöne ab also musste ich mich auf die seite drehen. das war total angenehm da ich so auch etwas mehr kraft zum schieben hatte. die herztöne waren in dieser position auch super ich drückte 3 wehen dann rief die hebi die ärztin weil es bald geschafft wäre. doch leider schaffte ich auch bei den weiteren wehen bis die ärztin kam nicht den kleinen zur welt zu bringen. da die herztöne wieder absanken entschloss sich die ärztin auf dem bauch mit zu schieben. der 3 wehen später war das köpchen da. ich zittere und hielt mir die augen zu ich fand das gefühl sehr schlimm ich spürte wie sich der kleine drehte. ich traute mich nicht hinzufassen oder zu schauen. bei der nächsten wehe flutschet er dann raus.
ich fing an zu weinen vor erschöüfung, erleichterung und glück. es war toll. ich der kleine hatte ganz viele schwarze haare. ich bekam ihn auf den bauch gelegt wir kuschelten wärend dessen papa kevin abnabelte. die plazenta kam auch gleich hinterher.

am 15.5.2012
um 5:55 uhr
erblickte Jonas
mit 3455g
und 52cm
und einem ku von 35cm das licht der welt.

nach der entbindung kuschelten wir noch einige stunden im kreißsaal bis wir auf der wochenstation ein zimmer bekamen.
gestern wurden wir entlassen zuhause klappt es super. stillen klappt auch super


das wäre mein bericht gewesen.

danke fürs lesen
lg dani
mit finn an der hand und jonas auf dem arm

Mehr lesen

19. Juni 2012 um 22:00

Hey Dani
toller Geburtsbericht!!! Schön, dass die Geburt so gut verlaufen ist!
Nochmal alles alles Liebe und Gute zur Geburt deines kleinen Jonas! Freu mich schon auf die ersten Bilder!!!

Lg, Tine 38. SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juni 2012 um 8:19


danke für den tollen bericht liebe dani liest sich wunderbar und kling nach einer tollen geburt!
kuschelt noch fleißig ihr hübschen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juni 2012 um 20:37


danke für die glückwünsche

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juni 2012 um 21:09


Herzlichen Glückwunsch auch von mir! Schöner Bericht !

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juni 2012 um 23:13


Oooooohhhhh man ich habe Tränen in den Augen

ich wünsche euch alles alles Gute!!!!

ET 26.06.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest