Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kinderwunsch / Wie Kinderwunsch abhaken?? So schwer...

Wie Kinderwunsch abhaken?? So schwer...

28. März 2015 um 19:51 Letzte Antwort: 9. April 2015 um 22:46

Hallo!

Mein Mann und ich versuchen seit 1 Jahr ein Kind zu bekommen. Von Anfang an gestaltete sich das wegen fehlendem Eisprung als sehr schwierig. Warten war das was wir am meisten gemacht haben. Medikamente ausprobieren - warten - kein Erfolg, wieder warten... Im letzten Zyklus hat endlich ein Eisprung stattgefunden und ich war zumindest kurzfristig happy.
Meine FA möchte aber jetzt bevor sie mich weiterbehandelt ein Spermiogram meines Mannes. Um sicher zu gehen das ich die Medikamente die auch Nebenwirkungen haben nicht umsonst nehme.
Mein Mann geht NIE zum Arzt. Seit 2 Jahren rede ich das er sich mal durchchecken lassen soll. Ganz allgemein. Mit 46 Jahren une einiger dramatischen Erkrankungen in der Familie sicher nicht verkehrt. Er verspricht mir ewig das zu tun, passieren tut leider nix! Mir war schon klar das es schwierig wird ein Spermiogram von ihm zu bekommen. Und genauso ist es auch. Er sagt er macht einen Termin und hat jede Woche eine neue Ausrede warum er es nicht geschafft hat. Meine Behandlung liegt jetzt immernoch auf Eis weil das Spermiogram fehlt. Und das obwohl wir endlich was gefunden hatten was anschlägt.
Dazu kommt noch das wir ständig streiten und tagelang nicht miteinander sprechen. Ich glaube in solch Verhältnisse sollte man wohl besser kein Kind gebären. Wenn ich weiterhin auf ein Spermiogram warten wrde wrde mich das auf Dauer fertig machen. Daher habe ich den Entschluss gefasst es sein zu lassen. Kein Kind zu bekommen.
Aber wie verflixt schaffe ich es diesen Kinderwunsch in meinem Kopf abzuhaken??

Mehr lesen

9. April 2015 um 22:46

Wirklich abhaken?
Liebe Ronja,
ich kann, was du da schreibst, gut verstehen. Mein Freund und ich verhüten jetzt seit 1,5 (fast 2) Jahren nicht mehr und es passiert gar nix. Die Ärzte meinen, es ist bei uns beiden alles in Ordnung. Nach langem, langem Überreden hat er nämlich tatsächlich ein Spermiogramm machen lassen, nur hab ich noch immer oft das Gefühl, diese Sache mit dem KiWu ist nur auf meinem Mist gewachsen. Wir können kaum über das Thema sprechen. Wenn ich ihm sage, dass es mich traurig macht, dass wir schon so lange vergeblich versuchen, ein Kind zu bekommen und ich gerne irgendwann in eine KiWu-Klinik gehen würde, blockt er ab und sagt, wenn ich so verbissen hinter der Sache her bin, verderbe ich ihm den Spaß und die Freude. Er will das einfach locker angehen und mal sehen, was so passiert. Tja, ich schätze, bei ihm ist der Wunsch nach einem Kind eben nicht so stark und dringend wie bei mir, und das macht es ganz schön schwer, einen Weg miteinander zu finden...

Willst du deinen Wunsch nach einem Kind aber wirklich abhaken? Das ist ja doch ein Thema im Leben, bei dem man nicht so einfach Kompromisse eingehen kann. Manche Menschen haben diesen Wunsch eben sehr stark und das ist sozusagen ein "Lebensthema". Darf ich dich fragen, wie alt du bist? Ich selbst bin über 30, also irgendwie höre ich die Uhr ja doch schon laut ticken..

Kopf hoch, du... ich weiß, wie sehr einen das alles zur Verzweiflung bringen kann, aber ich hoffe, du findest mal Ruhe, um über alles nachzudenken oder sogar klärende Gespräche mit deinem Mann! Alles Gute erst mal!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram