Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wie kann man wehen evtl hervorrufen bzw beschleunigen?

Wie kann man wehen evtl hervorrufen bzw beschleunigen?

23. September 2012 um 20:26

hallo,

ich bin 37ssw mit diabetes und mir wurde fr gesagt das ich am 1.10. ins kh muss und eingeleitet wird, vorrausgesetzt es passiert vorher nichts von allein. mein mumu ist bereits 2cm offen und senkwehen und propf ab hatte ich bereits vor 2 wochen. kind ist nach 3 ärztlichen meinungen zwischen 3100g und 3800g schwer und bei 50-53 cm....also schwer und groß wegen der diabetes und daher die einleitung. da ich nun weiß das diese sehr sehr lange dauern kann,mehrere tage, frage ich mich ob es was gibt womit man wehen hervorrufen kann?

irgendwelche hausmittelchen?

gehe viel spazieren,laufe treppen, geh wieder wärmer baden....habe meine magnesiumtabletten abgesetzt.....hmm...noch was?

danke

Mehr lesen

23. September 2012 um 20:30


Lass doch einleiten!!

Ich wurde auch eingeleitet und mein sohnemann war am nächsten morgen da

War garnicht schlimm

Alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2012 um 20:33

Am nächsten morgen erst.....das ist es ja
bei meiner großen wurde auch eingelieten....2std wehentropf und nach 5stunden wehen war sie da......habe echt nen bissel schiss davor soooo lange zu liegen.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2012 um 20:37

Gewürz
wie basilikum warme wanne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2012 um 20:38

Trinkst du himbeerblättertee?
wenn nicht, würde ich dir das empfehlen, denn das macht den muttermund weich und erleichtert bspw. einleitungen!
viele hebammen schwören drauf, ich trinke nun auch schon fleißig.

ich steck quasi im selben boot wie du,
meine tochter muss wegen diabetes termingerecht geholt werden, leider kann/darf bei mir nicht mit einleitungsmedis nachgeholfen werden und es wird direkt ein KS am termin veranlasst.

deswegen versuche ich auch alles so gut wie es geht mit natürlichen mitteln geburtsbereit zu bekommen, so dass sie dann ab 37+0 kommen darf!

lg und alles liebe

nina 34.ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2012 um 20:44

PS:
wenn dein muttermund schon auf ist, kein propf mehr da ist etc, dann hast du wirklich gute chancen das die einleitung schnell anschlägt! man sieht ja das dein körper so gut wie geburtsbereit ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2012 um 8:01

Wie gut
das auch solche babies mit diesen maßen auch durch alle becken passen *ironie aus*

ich weiß nicht wo das problem ist, wenn sie schon am 1.10. eingeleitet wird dass sie dann versucht sich so geburtsbereit wie möglich zu bekommen.

hier redet keiner davon, dass sie mit irgendwelchen harten sachen das kind rausprügeln will.

und auf die "natur warten" wird ihr wohl auch nicht möglich sein wenn ihr in 7 tagen ne einleitung bevor steht....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2012 um 8:02
In Antwort auf jerrie_11987624

Am nächsten morgen erst.....das ist es ja
bei meiner großen wurde auch eingelieten....2std wehentropf und nach 5stunden wehen war sie da......habe echt nen bissel schiss davor soooo lange zu liegen.....


ich wurde 5 TAGE eingeleitet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2012 um 10:11

Hüftdyplasie
habe ich, hätte ich vielleicht dazu schreiben können, daher trauen die ärzte und hebis mir bzw meinem becken kein großes kind zu....meine tochter war damals 3400g schwer und 51cm groß...das war, so damals die ärzte bei mir schon grenzwärtig....und sie befürchten das das kind bis nä woche durch die diabetes schon bei 4000g sein wird....daher wollen sie einleiten....hoffe einfach das ich mit kleinen, nichtmedizinischen mitteln, mein kind eher locken kann und es dadurch weniger stress hat als bei einer einleitung...

oder denke ich da falsch? sicherlich hätte ich nichts dagegen wenn das kind kommt wann es will und dso lange wie möglich drinnen bleibt aber nicht wenn die gesundheit meines kindes und das von mir beeinträchtigt wird....

also bitte immer her mit den tipps

danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2012 um 10:36


Rhizinusöl! Zwar super ecklig und abführend aber auch super Wehenfördernd!
Aber bitte nur mit Absprache der Hebamme nehmen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2012 um 14:01

Hüyftdysplasie hat sehr viel mit dem becken zu tun
...dadurch das das becken sich während der ss verändert bzw auseinander geht, müssen auch die gelenke ihre beweglichkeit zeigen. auch kann es zu einem problem werden das ja durch die hormone die gelenke geschmeidiger und somit dehnbarer werden....so wie bei babys. genau da kann es schneller passieren das sie die kugel aus der hüftpfanne löst....dies hätte für mich,wie bei meiner jüngeren schwester(selbige krankheit), die durch ihre tochter vor einem jahr mit nur 28jahren eine neue hüfte bekam, da die maus einfach nicht durch wollte, starke konsiquenten....meinem kind bringt es nichts wenn es zwar super normal auf die welt kam, aber mama wochen nichts mit ihm machen kann, eine op nach der anderen hat und nicht da ist, schlimmsten fall auf einen rollstuhl angewiesen ist und evtl nie richtig mit ihm spielen kann....

aber eigentlich denke ich auch eher an mein kind als an mich...schließlich ist bei diabetes die gefahr sehr hoch das das kind auch eine bekommt und um so größer und kräftiger das ganze kind um so größer und kräftiger die organe, die viele fehlfunktionen bis hin zur verfettung haben KANN....ich betone KANN

ich glaube wir müssen uns immer wieder vor augen halten das alle prognosen von sämtlichen ärzten hier immer nur richtwerte sind...... !!!!genauso gut kann es sein das ich gar keine ss-diabetes habe sondern es nur die hormone sind die meinen blutzucker hochtreiben und wie oft ist ein kind mega groß genannt worden und es kam ein winzling raus?aber auch andersrum? aber vorsicht ist besser als nachsicht...

immer im sinne der gesundheit ist meine meinung.

ich finde es grad etwas schade das man sich für seine gesundheit und die seines kindes hier rechtfertigen muss um sein, sowieso schon schlechtes gewissen" warum muss ich das haben und meinem kind antun",etwas zu beruhigen.

ich danke allen die meine frage erst nehmen und nicht unwissend urteilen

danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wochenbett und baden?
Von: jerrie_11987624
neu
30. Oktober 2012 um 10:28
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen