Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wie kann ich meinen Freund überzeugen?

Wie kann ich meinen Freund überzeugen?

2. Juni 2006 um 14:28

hallöchen alle zusammen!

ich weiß nicht ob ich hier richtig bin, aber ich hoffe trotzdem dass ihr mir weiterhelfen könnt.
und zwar bin ich 20 jahre alt und wünsche mir schon seit einiger zeit ein kind, da ich schon immer gern jung mutter werden wollte. allerdings habe ich im juni 2005 meine ausbildung beendet und war bis november 2005 arbeitslos und habe im dezember 2005, da ich keinen job gefunden habe, eine ich-ag gegründet, die aber leider überhaupt nicht läuft. ich bin schon einige zeit mit meinem freund zusammen und habe ihm am anfang unserer beziehung von meiner familienplanung erzählt. ich wollte meine ausbildung beenden, arbeit finden und dann ein kind. das war für ihn ok. nun wird der wunsch in mir schwanger zu werden immer größer. und da es mit meiner selbständigkeit überhaupt nicht klappt und mein freund (er ist student) erst ein kind möchte wenn ich wieder richtig geld verdiene, bin ich von tag zu tag deprimierter. ich habe mich schon erkundigt welche unterstützung ich vom staat als hartz IV empfänger bekommen würde und ich würde auf jeden fall damit auskommen und meinem kind würde an nichts fehlen. allerdings gefällt meinem freund dieser gedanke überhaupt nicht, was ich auch verstehen kann. denn ich finde es auch nicht so toll vom staat zu leben. allerdings denke ich jeden tag daran wie es wäre einen kleinen süßen krümel im arm zu halten und ich werde immer trauriger.
ich weiß dass es nicht vernünftig ist ein kind in dieser situation zu bekommen, aber ich kann an nichts anderes mehr denken.
habt ihr vielleicht eine idee wie ich meinen freund überzeugen kann oder habt ihr andere ratschläge?
ich hoffe ihr seid beim lesen nicht eingeschlafen!? )
bitte helft mir! ich freue mich auf eure antworten.

lg claudi

Mehr lesen

2. Juni 2006 um 15:14

Hallo Namensvetterin,
ich bin mit 23 das erste Mal schwanger geworden, völlig ungeplant, habe also die Vorteile der frühen Mutterschaft (es war direkt nach Studienende) genießen können. Zwei Dinge sprechen in meinen Augen ganz stark für eine frühe Mutterschaft: zum einen ist es die Tatsache, daß man sich nicht VOR dem Kind an einen netten Lebensstandard gewöhnt, weil beide oder einer gut verdienen. Es fällt kein ganzes Gehalt weg, und es gibt wesentlich weniger Streitpotenzial wegen dem Geld. Ihr beide müßt dann nicht "zurückschrauben", im Gegenteil, wenn Dein Freund irgendwann arbeitet und Du dann auch wieder, dann geht es schrittweise aufwärts, und das haben wir beide als sehr angenehm empfunden.

Das andere ist Deine momentane Lage. Du könntest jetzt ja noch länger gefrustet zu Hause sitzen - momentan ist die wirtschaftliche Lage nicht prickelnd, und die Aussicht auf nen Job als Angestellte eben auch nicht. Da fände ich es schon sinnvoll - auch was das andere Argument mit dem Geld angeht - jetzt eine Familienphase einzulegen und auf bessere Zeiten zu hoffen. Zum anderen wärest Du, wenn du Deine Kinderwünsche (?) jetzt erfüllst und für jedes Kind - sagen wir mal - 3 Jahre daheim bleibst, zarte 26 oder 27, wenn Du in eine Bewerbugn schreiben könntest: 2 Kinder, und dazu sagen, Familienphase abgeschlossen. Da hast Du sicher bessere Chancen als ich später, die mit 40 nach dem 3. Kind wieder einsteigen will.

Klar ist Dein Freund auf Sicherheit aus, das kann ich gut verstehen und das spricht auch für ihn. Nur ist Sicherheit immer relativ und wenn Eure Familie euch hilft (Omas sind meistens schwer begeistert über die Krümel) habt ihr vielleicht auch Entlastung.

Ich wünsch Dir alles Gute und sei überzeugend...!

Claudia
(12+9J., SSW 13+2)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2006 um 11:40

Danke für eure antworten!!!
vielen dank für eure schnellen antworten! ich werd mich mit meinem freund nochmal hinsetzen und unterhalten und mal sehen was er sagt! vielen dank nochmal!

lg claudi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2006 um 12:08

Sehe ich auch so
Ich schliesse mich Rina an das kann es nicht sein, ein Kind auf staatlicher Basis zu finanzieren. Finde ich auch unfair all denen gegenüber, die erst arbeiten, Sozialbeiträge zahlen und sich dann ein "Nest" bauen für das Kleine und nicht nur physisch in der Lage sind ein Kind zu bekommen sondern auch die nötige Reife und Weitsicht haben. Wenn Du vom Staat lebst mit einem Kind, dann bekommst Du zwar das Nötige für den täglichen Lebensunterhalt aber hast Du schon mal überlegt, dass man vielleicht auch Geld für das Kind zur Seite legen sollte um ihm später eine Ausbildung/Studium zu finanzieren? Das kannst Du nicht mit den knappen staatlichen Mitteln.
Ich persönlich finde auch, dass man mit Mitte 20 noch eine junge Mutter ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2006 um 12:18
In Antwort auf dara_12764076

Sehe ich auch so
Ich schliesse mich Rina an das kann es nicht sein, ein Kind auf staatlicher Basis zu finanzieren. Finde ich auch unfair all denen gegenüber, die erst arbeiten, Sozialbeiträge zahlen und sich dann ein "Nest" bauen für das Kleine und nicht nur physisch in der Lage sind ein Kind zu bekommen sondern auch die nötige Reife und Weitsicht haben. Wenn Du vom Staat lebst mit einem Kind, dann bekommst Du zwar das Nötige für den täglichen Lebensunterhalt aber hast Du schon mal überlegt, dass man vielleicht auch Geld für das Kind zur Seite legen sollte um ihm später eine Ausbildung/Studium zu finanzieren? Das kannst Du nicht mit den knappen staatlichen Mitteln.
Ich persönlich finde auch, dass man mit Mitte 20 noch eine junge Mutter ist.

Liebe Claudi2285
...ich bin 38 und habe seit ich aus der Schule raus bin meine Ausbildung gemacht, studiert (nebenher gejobt, und seit dem gearbeitet. Wenn ich so einen Beitrag, wie Deinen, lese, stellen sich mir die Haare und Fussnägel hoch.
Was bitte geht in einem Kopf vor, dass man sich sein Leben von anderen finanzieren lassen will?
Arbeitslos sein ist nicht schön. Aber, es gibt immer Jobs, (Kellnern, Babysitten etc.) die mögen nicht prickelnd sein, bringen aber 1. Erfahrung und 2. etwas zum Lebensunterhalt. Ich bin sicher, dass Dir dann Deine Langeweile vergeht. Und Deiner Kinderwunsch zur Zeit, in allen Ehren, bist Du Dir sicher, dass dies nicht nur Langeweile ist?

Ich persönlich würde mich gerne weigern, dass mit meinem hart erschufteten Steuern, Menschen wie Du unterstützt werden. Leider darf ich dies nicht entscheiden.

Mit freundlichen Grüßen, alge28 *dergeradedieGallehochkommt*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2006 um 12:40

Hallöchen!
ich glaube du hast meinen beitrag nicht richtig gelesen! ich habe meine ausbildung auch beendet danach etliche bewerbungen geschrieben, aber ohne erfolg. daher habe ich mich mit einer ich-ag selbständig gemacht, welche aber nicht richtig läuft! natürlich weiß ich dass es nicht vernünftig ist ein kind in dieser sitation zu bekommen! ich wünsche mir aber schon länger ein kind zu bekommen, nicht erst seit dem ich arbeitslos bin. allerdings die frauen die arbeiten und dann schwanger werden bekommen doch auch nichts weiter und sind von ihrem partner abhängig, die haben do

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2006 um 12:42
In Antwort auf roxie_12037211

Hallöchen!
ich glaube du hast meinen beitrag nicht richtig gelesen! ich habe meine ausbildung auch beendet danach etliche bewerbungen geschrieben, aber ohne erfolg. daher habe ich mich mit einer ich-ag selbständig gemacht, welche aber nicht richtig läuft! natürlich weiß ich dass es nicht vernünftig ist ein kind in dieser sitation zu bekommen! ich wünsche mir aber schon länger ein kind zu bekommen, nicht erst seit dem ich arbeitslos bin. allerdings die frauen die arbeiten und dann schwanger werden bekommen doch auch nichts weiter und sind von ihrem partner abhängig, die haben do

Hallöchen
ich glaube du hast meinen beitrag nicht richtig gelesen! ich habe meine ausbildung auch beendet danach etliche bewerbungen geschrieben, aber ohne erfolg. daher habe ich mich mit einer ich-ag selbständig gemacht, welche aber nicht richtig läuft! natürlich weiß ich dass es nicht vernünftig ist ein kind in dieser sitation zu bekommen! ich wünsche mir aber schon länger ein kind zu bekommen, nicht erst seit dem ich arbeitslos bin. allerdings die frauen die arbeiten und dann schwanger werden bekommen doch auch nichts weiter und sind von ihrem partner abhängig, die haben do

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2006 um 12:52
In Antwort auf roxie_12037211

Hallöchen!
ich glaube du hast meinen beitrag nicht richtig gelesen! ich habe meine ausbildung auch beendet danach etliche bewerbungen geschrieben, aber ohne erfolg. daher habe ich mich mit einer ich-ag selbständig gemacht, welche aber nicht richtig läuft! natürlich weiß ich dass es nicht vernünftig ist ein kind in dieser sitation zu bekommen! ich wünsche mir aber schon länger ein kind zu bekommen, nicht erst seit dem ich arbeitslos bin. allerdings die frauen die arbeiten und dann schwanger werden bekommen doch auch nichts weiter und sind von ihrem partner abhängig, die haben do

Vom Partner "abhängig"
Es ist aber ein grosser Unterschied ob man die Zeit, die man wegen einem Kind zu Hause bleibt, vom Partner "abhängig" ist oder vom Staat!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2006 um 12:53
In Antwort auf roxie_12037211

Hallöchen
ich glaube du hast meinen beitrag nicht richtig gelesen! ich habe meine ausbildung auch beendet danach etliche bewerbungen geschrieben, aber ohne erfolg. daher habe ich mich mit einer ich-ag selbständig gemacht, welche aber nicht richtig läuft! natürlich weiß ich dass es nicht vernünftig ist ein kind in dieser sitation zu bekommen! ich wünsche mir aber schon länger ein kind zu bekommen, nicht erst seit dem ich arbeitslos bin. allerdings die frauen die arbeiten und dann schwanger werden bekommen doch auch nichts weiter und sind von ihrem partner abhängig, die haben do

Hmm...
Warte noch etwas ab- es kann vielleicht sein dass es bei dir eine vorübergehende Phase ist , das mit dem schwanger-werden-wollen, da du erst 20 bist hast du noch viiieel Zeit - in jeder Hinsicht . Vielleicht bist du dann froh im nachhinein gewartet zu haben . Viele bekommen ihr erstes Kind erst mit 36-37 , das muss auch nicht sein , aber denk mal , bist 30 hast du noch 10 Jahre in denen vieles noch passieren kann.

Wie auch immer du dich entscheidest - alles Gute !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2006 um 13:27
In Antwort auf roxie_12037211

Hallöchen
ich glaube du hast meinen beitrag nicht richtig gelesen! ich habe meine ausbildung auch beendet danach etliche bewerbungen geschrieben, aber ohne erfolg. daher habe ich mich mit einer ich-ag selbständig gemacht, welche aber nicht richtig läuft! natürlich weiß ich dass es nicht vernünftig ist ein kind in dieser sitation zu bekommen! ich wünsche mir aber schon länger ein kind zu bekommen, nicht erst seit dem ich arbeitslos bin. allerdings die frauen die arbeiten und dann schwanger werden bekommen doch auch nichts weiter und sind von ihrem partner abhängig, die haben do

Hallöchen!
sorry meine internet hat gehangen deshalb war zweimal das selbe und auch noch unvollständig!
ich glaube ihr habt meinen beitrag nicht richtig gelesen! ich habe meine ausbildung auch beendet danach etliche bewerbungen geschrieben, aber ohne erfolg. daher habe ich mich mit einer ich-ag selbständig gemacht, welche aber nicht richtig läuft! natürlich weiß ich dass es nicht vernünftig ist ein kind in dieser sitation zu bekommen! ich wünsche mir aber schon länger ein kind zu bekommen, nicht erst seit dem ich arbeitslos bin. allerdings die frauen die arbeiten und dann schwanger werden bekommen doch auch nichts weiter und sind von ihrem partner abhängig, oder nich!? gut ich bekomme das geld vom staat ist auch nicht besser! ich will doch auch garnicht mein ganzes leben arbeitslos bleiben! eigentlich bin ich ja auch nicht arbeitslos sondern bin selbständig und hab dadurch auch viel zu tun auch wenns nicht läuft. so wie ihr schreibt denkt ihr, dass ich überhaupt nicht arbeiten möchte, wenn das so wäre hätte ich mich nicht selbständig gemacht sondern würde nur zuhause sitzen und es mir gut gehen lassen! wenn ich gewusst hätte dass es überhaupt nicht läuft dann hätte ich es wahrscheinlich auch nicht gemacht, natürlich ist es am anfang schwer kunden zu bekommen aber ich habe überhaupt keine kunden obwohl z.B. meine flyer die ich auslege weggehen.
ich habe meine gründe warum ich so jung mutter werden möchte, das zweite kind mit mitte 20 ist für mich ok!
mein freund studiert noch mind. 4 jahre und dann erst ein kind ist mir zu spät! außerdem warum versaue ich ihm damit seine zukunft?! ich bin doch wenn dann beim kind zu hause er kann doch in ruhe studiern und dann arbeiten gehen! wenn meine selbständigkeit laufen würde oder ich einen richtigen job hätte wäre es für ihn kein problem! und wie claudi geschrieben hat habe ich auch mit kind vielleicht bessere chancen wenn ich in meine bewerbung hineinschreiben kann dass die familienplanung abgschlossen ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2006 um 13:33
In Antwort auf roxie_12037211

Hallöchen!
sorry meine internet hat gehangen deshalb war zweimal das selbe und auch noch unvollständig!
ich glaube ihr habt meinen beitrag nicht richtig gelesen! ich habe meine ausbildung auch beendet danach etliche bewerbungen geschrieben, aber ohne erfolg. daher habe ich mich mit einer ich-ag selbständig gemacht, welche aber nicht richtig läuft! natürlich weiß ich dass es nicht vernünftig ist ein kind in dieser sitation zu bekommen! ich wünsche mir aber schon länger ein kind zu bekommen, nicht erst seit dem ich arbeitslos bin. allerdings die frauen die arbeiten und dann schwanger werden bekommen doch auch nichts weiter und sind von ihrem partner abhängig, oder nich!? gut ich bekomme das geld vom staat ist auch nicht besser! ich will doch auch garnicht mein ganzes leben arbeitslos bleiben! eigentlich bin ich ja auch nicht arbeitslos sondern bin selbständig und hab dadurch auch viel zu tun auch wenns nicht läuft. so wie ihr schreibt denkt ihr, dass ich überhaupt nicht arbeiten möchte, wenn das so wäre hätte ich mich nicht selbständig gemacht sondern würde nur zuhause sitzen und es mir gut gehen lassen! wenn ich gewusst hätte dass es überhaupt nicht läuft dann hätte ich es wahrscheinlich auch nicht gemacht, natürlich ist es am anfang schwer kunden zu bekommen aber ich habe überhaupt keine kunden obwohl z.B. meine flyer die ich auslege weggehen.
ich habe meine gründe warum ich so jung mutter werden möchte, das zweite kind mit mitte 20 ist für mich ok!
mein freund studiert noch mind. 4 jahre und dann erst ein kind ist mir zu spät! außerdem warum versaue ich ihm damit seine zukunft?! ich bin doch wenn dann beim kind zu hause er kann doch in ruhe studiern und dann arbeiten gehen! wenn meine selbständigkeit laufen würde oder ich einen richtigen job hätte wäre es für ihn kein problem! und wie claudi geschrieben hat habe ich auch mit kind vielleicht bessere chancen wenn ich in meine bewerbung hineinschreiben kann dass die familienplanung abgschlossen ist!


... du musst dich gar nicht hier rechtfertigen , mir ist aufgefallen dass es hier viele Frauen gibt die nur darauf warten jemanden anzugreifen , statt dass man sich einfach unterhält und evtl. Erfahrungen austauscht , niemand hat sich hier eingeloggt um angegriffen zu werden .

Wie gesagt ... wie du dich eintscheidest - viel Glück !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2006 um 14:12
In Antwort auf roxie_12037211

Hallöchen!
sorry meine internet hat gehangen deshalb war zweimal das selbe und auch noch unvollständig!
ich glaube ihr habt meinen beitrag nicht richtig gelesen! ich habe meine ausbildung auch beendet danach etliche bewerbungen geschrieben, aber ohne erfolg. daher habe ich mich mit einer ich-ag selbständig gemacht, welche aber nicht richtig läuft! natürlich weiß ich dass es nicht vernünftig ist ein kind in dieser sitation zu bekommen! ich wünsche mir aber schon länger ein kind zu bekommen, nicht erst seit dem ich arbeitslos bin. allerdings die frauen die arbeiten und dann schwanger werden bekommen doch auch nichts weiter und sind von ihrem partner abhängig, oder nich!? gut ich bekomme das geld vom staat ist auch nicht besser! ich will doch auch garnicht mein ganzes leben arbeitslos bleiben! eigentlich bin ich ja auch nicht arbeitslos sondern bin selbständig und hab dadurch auch viel zu tun auch wenns nicht läuft. so wie ihr schreibt denkt ihr, dass ich überhaupt nicht arbeiten möchte, wenn das so wäre hätte ich mich nicht selbständig gemacht sondern würde nur zuhause sitzen und es mir gut gehen lassen! wenn ich gewusst hätte dass es überhaupt nicht läuft dann hätte ich es wahrscheinlich auch nicht gemacht, natürlich ist es am anfang schwer kunden zu bekommen aber ich habe überhaupt keine kunden obwohl z.B. meine flyer die ich auslege weggehen.
ich habe meine gründe warum ich so jung mutter werden möchte, das zweite kind mit mitte 20 ist für mich ok!
mein freund studiert noch mind. 4 jahre und dann erst ein kind ist mir zu spät! außerdem warum versaue ich ihm damit seine zukunft?! ich bin doch wenn dann beim kind zu hause er kann doch in ruhe studiern und dann arbeiten gehen! wenn meine selbständigkeit laufen würde oder ich einen richtigen job hätte wäre es für ihn kein problem! und wie claudi geschrieben hat habe ich auch mit kind vielleicht bessere chancen wenn ich in meine bewerbung hineinschreiben kann dass die familienplanung abgschlossen ist!

Selbstständig
Es ist natürlich von aussen schwierig zu beurteilen, warum Deine ich-AG nicht läuft, aber ich krieg echt Zustände bei Deiner Einstellung zur Arbeit. Man kann doch nicht erwarten dass eine ich-AG schon nach ein paar Monaten grosse Summen abwirft! Ich kenne einige Leute, die sich selbstständig gemacht haben, meine Eltern gehören auch dazu ich weiss also welch harte Arbeit alle diese Leute geleistet haben bevor da überhaupt was dabei rumgekommen ist. Hör mal auf zu träumen! Und weil das mit der Ich-AG nach ein paar Monaten nicht klappt, lässt man's halt sein und wird schwanger. Ich weiss nicht wie die zuständigen Behörden überhaupt darauf kommten jemandem mit so wenig Engagement Geld für eine Ich-AG zu geben. Das sind ja auch wieder die Steuergelder von anderen Leute, die jeden Tag zur Arbeit gehen!! Ich nenne sowas Sozialschmarotzer. Tut mir leid, dass ich so hart bin, aber ich habe neulich eine Frau im Fernsehen gesehen, deren Mann plötzlich verstorben ist und die ein behindertes Kind hat und noch ein anderes und deswegen nicht arbeiten kann- für SOLCHE Leute ist meiner Meinung nach die Sozialhilfe da und die sollen jede Unterstützung vom Staat bekommen, die es gibt. Aber nicht junge Frauen, denen das nötige Engagement fehlt und die ohne irgendwelche finanzielle Absicherung Kinder in die Welt setzen.
Und Du glaubst, dass Dich jemand einstellt, wenn Du die Familienplanung mit 25 abgeschlossen hast? Dann sind Deine Kinder immer noch klein und Du hast NULL Berufserfahrung. Es ist als Mutter ohnehin schwer in den Job hinein zu kommen, das einzige was es leichter macht, ist, wenn man schon jahrelang Erfahrung hat und auf dem Laufenden ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2006 um 0:58
In Antwort auf katarina123

Hmm...
Warte noch etwas ab- es kann vielleicht sein dass es bei dir eine vorübergehende Phase ist , das mit dem schwanger-werden-wollen, da du erst 20 bist hast du noch viiieel Zeit - in jeder Hinsicht . Vielleicht bist du dann froh im nachhinein gewartet zu haben . Viele bekommen ihr erstes Kind erst mit 36-37 , das muss auch nicht sein , aber denk mal , bist 30 hast du noch 10 Jahre in denen vieles noch passieren kann.

Wie auch immer du dich entscheidest - alles Gute !

Danke katarina123
katarina123 danke für deine lieben worte! die haben nach den vielen bösartigen antworten richtig gut getan.

also ich hab eigentlich auch gedacht, dass ein forum dazu da ist ratschläge zu geben und erfahrungen auszutauschen ohne dass man gleich angegriffen wird. aber da hab ich mich hier wohl getäuscht. bis auf wenige sind alle wie furien auf mich los.

ich hab meine lektion gelernt und weiß dass ich hier nie wieder eine frage stellen werde.
ich denke mal die anderen finden ich wäre unter ihrem niveau, aber mit dem verhalten, dass sie hier zu tage gebracht haben, sind sie weit unter meinem. wer anderen nicht vernünftig antworten kann, auch wenn es etwas ist was einem überhaupt nicht in den kragen passt, der hat, find ich jedenfalls, nichts in einem forum wo erfahrungen ausgetauscht und ratschläge gegeben werden, zu suchen. oder wenn man nicht vernünftig antworten kann, lässt mans eben bleiben!

also vielen dank an alle die mir vernünftig antworten konnten, ich werde es mir nochmal überlegen, obwohl ich mir sicher bin dass der kinderwunsch nicht nur vorübergehend ist.

und an euch furien! ich wünsch euch noch viel spaß beim fertigmachen von anderen leuten und denkt mal über euer verhalten nach, denn das ist noch viel niveauloser als geld vom staat zu beziehen, denn bei der heutigen wirtschaft ist es nicht einfach einen job zu finden, auch wenn man es noch so sehr möchte! seit froh wenn ihr einen habt und hofft dass es so bleibt, denn wenn ihr ihn verlieren solltet, dann werdet ihr mich vielleicht ein wenig verstehen und an mich denken!

trotz allem
lg claudi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2006 um 12:45
In Antwort auf roxie_12037211

Danke katarina123
katarina123 danke für deine lieben worte! die haben nach den vielen bösartigen antworten richtig gut getan.

also ich hab eigentlich auch gedacht, dass ein forum dazu da ist ratschläge zu geben und erfahrungen auszutauschen ohne dass man gleich angegriffen wird. aber da hab ich mich hier wohl getäuscht. bis auf wenige sind alle wie furien auf mich los.

ich hab meine lektion gelernt und weiß dass ich hier nie wieder eine frage stellen werde.
ich denke mal die anderen finden ich wäre unter ihrem niveau, aber mit dem verhalten, dass sie hier zu tage gebracht haben, sind sie weit unter meinem. wer anderen nicht vernünftig antworten kann, auch wenn es etwas ist was einem überhaupt nicht in den kragen passt, der hat, find ich jedenfalls, nichts in einem forum wo erfahrungen ausgetauscht und ratschläge gegeben werden, zu suchen. oder wenn man nicht vernünftig antworten kann, lässt mans eben bleiben!

also vielen dank an alle die mir vernünftig antworten konnten, ich werde es mir nochmal überlegen, obwohl ich mir sicher bin dass der kinderwunsch nicht nur vorübergehend ist.

und an euch furien! ich wünsch euch noch viel spaß beim fertigmachen von anderen leuten und denkt mal über euer verhalten nach, denn das ist noch viel niveauloser als geld vom staat zu beziehen, denn bei der heutigen wirtschaft ist es nicht einfach einen job zu finden, auch wenn man es noch so sehr möchte! seit froh wenn ihr einen habt und hofft dass es so bleibt, denn wenn ihr ihn verlieren solltet, dann werdet ihr mich vielleicht ein wenig verstehen und an mich denken!

trotz allem
lg claudi


Deutschland soll doch froh sein dass es überhaupt noch solche junge Frauen wie dich gibt die noch Kind/er möchten . Denn , die Statistiken und Zahlen sagen dass wenn es so weitergeht wie bis jetzt , stirbt Deutschland bald aus . Ich bin zwar nicht deutsch , aber das würde ich trotzdem nicht so schön finden wenn Deutsche als Volk austerben . Und der Staat unterstützt finde ich immer an der falschen Stelle, es sollten NOCH MEHR Familien mit Kindern , und überhaupt Leute mit Kinderwunsch ermutigt und unterstützt werden. Wie ich beobachten kann , ist der deutschen Frau mittlerweile alles wichtiger geworden als Mutter zu werden : Kariere , Arbeit, Urlaub, Haus , Auto , Kontostand , finanzielle Unabhängigkeit usw.usw.. alles gut und schön - ist auch nicht unwichtig vielleicht , aber wenn man nur noch so denkt , könnt ihr Deutschland in paar Jahrzenten an andere Nationalitäten die hier leben "abgeben" , die kümmern sich nicht um solche Sachen wie Kariere und 3 mal im Jahr Urlaub sondern um Kindersegen . Ist alles nicht böse gemeint von mir ( eher im Gegenteil ) , aber gleich werde ich wieder bombardiert
Das kennt man auch ähnlich aus den ausgeleierten Talk-Shows wo die Frauen mit Kinderwunsch sogar von der Moderatorin angemault werden die aber selbst u die 40 ist , keine Kinder hat und gönnt es wahrscheinlich den anderen auch nicht .

Trotz allem, alles Gute den werdenden Mamis und solchen die es werden wollen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest