Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wie kann ich damit fertig werden? Bitte helft mir..

Wie kann ich damit fertig werden? Bitte helft mir..

10. November 2006 um 13:38 Letzte Antwort: 10. November 2006 um 13:46

ich wurde am dienstag mit starken blutungen ins krankenhaus gebracht, diaknose "abort". ich kann damit einfach nicht richtig umgehen, gehe ich in mein schlafzimmer habe ich die bilder vor augen wie ich mit schmerzen im eigenen blut erwacht bin, und ins krankenhaus kam..

die schwangerschaft ist nicht mehr intakt, evtl. auschabung usw.

jetzt durfte ich nach hause, aber die erinnerungen und der plötzliche verlust belasten mich sehr.

wie seit ihr mit dem verlust zurecht gekommen?
vielleicht kann ich mir ja durch einen rat helfen.

danke!

lg uniwoman

Mehr lesen

10. November 2006 um 13:46

Am Ende des Tunnels gibt es IMMER Licht
ich hatte vor 2 Tagen eine AS...

Unser absolutes Wunschkind ist von uns gegangen und es war wie ein Schlag ins Gesicht...

Sätze wie "Sie sind noch so jung..." usw musste ich mir anhören... oder "Seien sie doch froh, oder wollen sie lieber ein krankes Baby?"

UNGERECHT!!!!!

Lass deine Trauer raus-egal wie...

Mir hilft es zu schreiben (www.muschel.net)
über meinen schmerz, mir hilft es auch mit anderen Betroffenen darüber zu schreiben, mich auszutauschen...

Vielleicht hilft es dir auch darüber zu "reden" oder schreiben...(?)


Mir hilft auch der Gedanke ungemein, dass wir bald wieder für ein anderes, ein Drittes kind üben werden...

Ich habe auch ein kleines Büchlein angefertigt, in dem US-Bildchen usw sind...

Das alles hilft MIR damit besser umzugehen...

Aber jeder trauert anders...

was glaubst du, könnte dir am besten helfen?

LG *drück dich* und Alles Liebe für die zukunft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook