Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wie kann ein chef nur so gemein sein? (vorsicht echt lang)

Wie kann ein chef nur so gemein sein? (vorsicht echt lang)

12. Januar 2011 um 3:00

Hallo Mädels,

Ich hätte heute Nachmittag eigentlich in meiner Arbeit schicht gehabt. Ihr könnt euch nicht vorstellen was statt dessen los wär.
Aber mal von vorne. Ich hol etwas aus um die Situation klar darstellen zu können.

Angefangen hat alles vor Ca 1jahr. Mein ex und ich hatte damals ziemliche Ärger mit unseren Vermietern weswegen wir umgezogen sind. Der Umzug war die Hölle. Von allen Seiten gabs ärger. Das neue haus war noch nicht fertig renoviert, der Lkw ist kaputt gegangen, und die alten Vermieter haben uns laufend versucht das Geld aus der Tasche zu ziehen und und und. Es gab noch viel mehr.
In diesen insgesamt 4wochen ging ich nebenbei noch arbeiten. Es war eine seelische Belastung. Vorallem weil mein ex seinen frust auch noch an mir auslies.
Wegen all dem mist hab ich einmal vergessen mein piercing (untere lippe links) raus zu nehmen in der Arbeit. Es ist mir streng untersagt es drinnen zu behalten - sofort hab ich eine Abmahnung bekommen.

Dann das zweite.
Das Verhältnis zwischen meinem ex und mir ist seit dem Umzug immer schlechter geworden. So schlecht das ich es im Sommer, nach 8jahren Beziehung, beendet hab.
Danach war ich echt fertig. In der Zeit hab ich auch in der Arbeit Fehler gemacht.
(mal ehrlich wer in solchen Situationen konzentriert bei der Arbeit ist ist emotionslos und kalt herzig- ich bin das genaue Gegenteil)
Sofort bekam ich die nächste Abmahnung.
Und als mein ex dann auch noch Wochen lang Terror wegen dem schlussstrich gebaut hat, ist mir noch ein Fehler unterlaufen - nächste Abmahnung.

Heute dann der Hammer.
Mein Chef wusste offiziel bis heute nichts von meiner schwangerschaft.
ich war der meinung, das weil über die feiertage so verdammt viel los ist, ich meine schichten einfach gar durchzieh und es ihm am Tag nach meinem urlaub, also heute, sage.
So war es auch mit meiner filialchefin abgesprochen. Sie hat ihn mit Sicherheit davon unterrichtet.
Heute nachmittag also kam ich in die arbeit und mein Chef war da.
Hat mich samt filialchefin mit nach hinten ins Büro genommen und mir unterstellt ich hätte
1. Mein piercing wieder ständig drinnen
2. Ich wäre generell andauernd freundlich zu den Kunden und bräuchte ewig bis ich zb Kaffee gemacht habe
3. Ich hätte einen Kunden gesagt "du kannst dir deine Pizza in arsch stecken"
Und sämtliche alte Sachen hat er auch noch mit aufgerollt.
Abgesehen davon das ich, wenn ich nach 5st Stress etwas unhöflich war in den letzten 3st Arbeitszeiten, weil ich fix und fertig war (körperlich) ist alles Blödsinn.
Ich hab mich auch so Verteidigt. Aber angeblich haben Sie fur alles zeugen.
Und mein verhalten wäre so Geschäftsschädigend das ich erst mal vom Dienst befreit bin.
Ich hab ihm auch sofort gesagt das ich schwanger bin und ihm meinen mutterpass hingefeuert.
Er tat so als wurde er von nix wissen. Aber ich weis das er es wusste.
Es war ja alles so abgesprochen.
Und ich habs auch noch gut gemeint mit meinen Kolleginen und hab mich auf nachtschichten ect eingelassen.
Ich bin so blöd. Und etz bekomm ich die Quittung.
Achja ende März wäre mein Vertrag eh ausgelaufen und Anfang Dezember hat der Chef selbst gesagt das ich richigt gut geworden bin.
Mittwoch Dezember hab ich die Schwangerschaft das erste mal erwähnt.

Der will mich einfach nur früher los haben.
Oder?
Ich bin so sauer. Aber am meisten auf mich selbst. Das ich so leichtfertig mit mir und meim baby umgegangen bin. Scheiß gutmütigkeit...

Kann der mich rauswerfen wenn ich mich geschäftsschädigend verhalte?

Die zwei gehälter bräucht ich schon eigentlich.
LG vay 14ssw (und kurz vorm explodieren)

Mehr lesen

12. Januar 2011 um 3:36

Sei gegrüßt
also im normalfall darf er dich nicht kündigen! es gibt da jedoch so ein paar Ausnahmen. U.a bei Kleingewerbebetreibenden. Diese können sich auf einen "wirtschaftlichen Schaden" beruhen und dich unabgesehen davon, ob du schwanger bist oder nicht kündigen!!!! Ich weiß ja nicht, wo du tätig bist, aber wie gesagt, im Falle der o.g Ausnahme könnte das für deinen AG ein kurzer Spaziergang werden. Bei solchen Sachen immer beim Anwalt anrufen und nachfragen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2011 um 4:09

...
Eben diese sonderregelungen mach mir ja sorgen.
Er stellt ja alles als geschäftsschädigend hin.
Das mit der Abfindung ist auch so Ne Sache. Ich bin ja nur Teilzeit angestellt. Bekommt man da auch Ne abfindung? Ich glaub nämlich nicht...

Ich arbeite als kellnerin/kassiererin in einer spielothek. Dort ist auch ein internetcafe und eine dvd-verleih-maschine dabei. Ihr konnt euch vorstellen was das für ein Stress ist, wenn da mal alles voll ist.
Und ich bin da alleine drinnen. Und auch noch schwanger. Ich finde ein bisschen Verständnis von allen Seiten wäre da schon drinnen.

Ich mach mir halt echt sorgen das ich zwei Monate länger arbeitslosengeld1 benötige wie vorher geplant. Wir sind extra länger bei seinen Eltern wohnen geblieben (ich hab meine Wohnung aufgegeben und er wohnte eh bei sein eltern) damit wir etz 3monate noch soviel Geld zur Seite legen können, wie möglich. Und nun sowas.

Aber egal was passiert, arbeiten werde ich für den nicht mehr. Falls er mich nicht kündigt,
hol mir ein BV und dann soll der mich mal...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2011 um 10:09

Huhu
sprich mit deinem FA und bitte um ein berufsverbot
bekommst dein geld und musst nicht arbeiten gehen
zudem meine ich das schwangere nicht in einer spielothek arbeiten dürfen, bei Tankstellen bin ich mir sicher aber bei dir nicht ganz

zdem denke ichdas du ganz einfach bei deinem arzt ein bv bekommst da du extrem unter stress stehst, selbst mein arzt hat gehört das es bei mir auf arbeit stress gibt und meinte nur das ich sowieso ein bv von 9hzm bekommen hätte
und wenn dich dein chef kündigt sag es deinem arzt der meldet es meistens gleich der gewerbeaufsicht und dann überlegt sich dein chef ganz schnell ob er dich vorzeitig kündigt.,

lg ranaja und der zwerg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2011 um 10:34


so einfach kriegt man keiner schwangere aus dem betrieb
mach dir da wirklich nicht zuviele gedanken, ich denke der kann dir gar nichts!
selbst wenn er sich beschwert und sagt du hättest all diese fehler gemacht, jeder normale mensch denkt sich dann alles klar der hat kein bock eine schwangere zu beschäftigen.
liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2011 um 11:03

Jaja der liebe chef...
...es gibt echt einige chefs die kann man so was von in die tonne treten , und manchmal fragt man sich denn auch noch... ob der überhaupt gefühle hat oder wie ein mensch nur gemein sein kann, denn kommen immer so sachen wie , man muss arbeit und privates auseinander halten , klar muss man auch , aber das man trotzdem mal abgelenkt ist und sich nicht konzentrieren kann ist ja wohl eigentlich normal! Ich kann dich da verstehen, dass dich alles belastet und wenn dann auch noch so ein chef dazu kommt und einen noch mehr belastet...ist das echt fürn Ar***!

Ja hol dir man ein BV, ist vllt. das sicherste...und wenn du bei ihm eh nicht weiter arbeiten willst, hast du eh nichts zu verlieren!
Also, wünsche dir alles Liebe

lg pucki 29ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2011 um 12:06

...
Meine FA bzw ihre Sprechstundenhilfe meinte gerade das dass BV wenn dann in meinem Fall der chef,betriebsarzt oder die Kammer ausstellen kann, weil es ja keinerlei gesundheits Gefährdung gibt.
Scheise was mach ichn etz?
Ich ereignet gar Net wer unser betriebsarzt ist bzw ob wir wirklich einen haben.
Kann ich zum Hausarzt? Oder was kann ich noch alles machen um ein BV zu bekommen?


danke danke Danke für all die lieben antworten.
Sich über so nen menschen aufzuregen ist wirklich Blödsinn. Eigentlich. So richtig ärgern Tu ich mich ja nimmer, aber es nervt halt das es nicht einmal so laufen kann wies soll. Und das er so fies Is ist auch nicht gerade einfach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2011 um 12:24
In Antwort auf gloria_11970065

...
Meine FA bzw ihre Sprechstundenhilfe meinte gerade das dass BV wenn dann in meinem Fall der chef,betriebsarzt oder die Kammer ausstellen kann, weil es ja keinerlei gesundheits Gefährdung gibt.
Scheise was mach ichn etz?
Ich ereignet gar Net wer unser betriebsarzt ist bzw ob wir wirklich einen haben.
Kann ich zum Hausarzt? Oder was kann ich noch alles machen um ein BV zu bekommen?


danke danke Danke für all die lieben antworten.
Sich über so nen menschen aufzuregen ist wirklich Blödsinn. Eigentlich. So richtig ärgern Tu ich mich ja nimmer, aber es nervt halt das es nicht einmal so laufen kann wies soll. Und das er so fies Is ist auch nicht gerade einfach.

...
also ich habe mein BV auch nicht vom FA bekommen, weil keine Gefährdung des Kindes für mich oder Kind bestand, da ich aber einen lörperlich anstrengenden Job hatte, und es einfach nicht mehr ging ...bin ich dann zum Hausarzt gegangen und der hat mir das dann ausgestellt...habe ihm erzählt wie die situation ist und dann hat er es gemacht...rede einfach mal mit deinem hausarzt , vllt. kann er dir ja weiter helfen!

viel glück dabei

und ein betriebsazt hat man meiner meinung nach erst nach einer gewissen anzahl an mitarbeitern , also kann es gut sein , dass ihr har keinen habt! wenn noch fragen sind, stell sie ruhig , musste mich da auch ein bisschen "durch kämpfen"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2011 um 12:31

Korrigier mich bitte....
....wenn ich falsch liege.

Aber Du bist aufgrund der Schwangerschaft und dem Stress unfreundlich zu den Kunden? Schwanger hin oder her, unfreundlich darf man niemals sein, natürlich ist das geschäftsschädigend.

Ich bin auch einmal explodiert und mein Chef guckt sich sowas nur 1x an und beim zweiten mal gibts die Kündigung.

Wir haben damals auch eine Schwangere gekündigt. Mussten uns dafür quasi ne "Genehmigung" holen, sagen warum sie gekündigt werden sollte und dann ging das. Da war sie kurz vor der Geburt (schon im Mutterschutz) aber es ging.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2011 um 15:29

...
@picca
Ich bin natürlich nicht in dem sinne unfreundlich und unhöflich das ich Sie an Zick oder anmaul oder patzig bin zu ihnen.
Aber wenn viel los ist muss man denn Männer bei uns schon etwas heftiger klar machen das ich zb noch andere Kaffee Bestellungen zu machen hab oder meine tägliche Abrechnung (die auf jedenfall fertig und richtig sein muss wenn die ablöse kommt). Da wir aber zu 70% türken als Kunden haben, und die Hälfte davon es oft nicht mal richtig versteht wenn ich ihnen das normal und ruhig erkläre, ist der umgangston von haus auf etwas rauer.
ich schaffs halt nicht die ganze schicht über die quirllige, aufgedrehte, ständig lachende und Witze reisende, nicht schwangere zu sein die ich bisher in der arbeit war.
Ich sag bitte und danke, ich bring jedem Kunden was er will und misch den meisten kunden sogar ihrem Kaffee wie sie ihn haben wollen. Aber eben nicht mehr ganz so gut gelaunt wie früher.
Daran ist nichts schlimmes find ich.

@verena
Das mit dem BV und dem ALG1 wusst ich nicht. Aber ich ruf da morgen gleich an.
Da erst seit gestern feststeht das ich nicht weiter übernommen werde hab ich mich noch nicht gemeldet. Wird Freitag wenn ich unterwegs erledigt (war eh so geplant).
Das ich mich melden muss wusst ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2011 um 16:28
In Antwort auf gloria_11970065

...
@picca
Ich bin natürlich nicht in dem sinne unfreundlich und unhöflich das ich Sie an Zick oder anmaul oder patzig bin zu ihnen.
Aber wenn viel los ist muss man denn Männer bei uns schon etwas heftiger klar machen das ich zb noch andere Kaffee Bestellungen zu machen hab oder meine tägliche Abrechnung (die auf jedenfall fertig und richtig sein muss wenn die ablöse kommt). Da wir aber zu 70% türken als Kunden haben, und die Hälfte davon es oft nicht mal richtig versteht wenn ich ihnen das normal und ruhig erkläre, ist der umgangston von haus auf etwas rauer.
ich schaffs halt nicht die ganze schicht über die quirllige, aufgedrehte, ständig lachende und Witze reisende, nicht schwangere zu sein die ich bisher in der arbeit war.
Ich sag bitte und danke, ich bring jedem Kunden was er will und misch den meisten kunden sogar ihrem Kaffee wie sie ihn haben wollen. Aber eben nicht mehr ganz so gut gelaunt wie früher.
Daran ist nichts schlimmes find ich.

@verena
Das mit dem BV und dem ALG1 wusst ich nicht. Aber ich ruf da morgen gleich an.
Da erst seit gestern feststeht das ich nicht weiter übernommen werde hab ich mich noch nicht gemeldet. Wird Freitag wenn ich unterwegs erledigt (war eh so geplant).
Das ich mich melden muss wusst ich.

@vayscat
Das ist völlig egal ob du nun zu den Kunden unfreundlich warst oder wie auch immer!!!!!!!!!!!!!

wenn ein Kleingewerbebetrieb sich auf den "wirtschaftlichen Schaden" beruht, darf in diesen Fällen der Grund für die Kündigung nicht mit dem Zustand der Frau während der Schwangerschaft oder ihrer Lage bis zum Ablauf von vier Monaten nach der Entbindung in Zusammenhang stehen. Es reicht, wenn dein Chef sagt, dass es dem Betrieb momentan ziemlich dreckig Geht und der Betrieb seit längerem keinen Gewinn (z.B aus Preisniveaugründen auf dem Markt) erzielt. Somit meldet der AG das bei der Aufsichtsbehörde. Diese muss natürlich erst der Kündigung zustimmen!

ich habe mal in einem Fall bei uns im Bekanntenkreis so eine ähnliche Situation mitbekommen.

Hier haben die Leute im Umfeld meiner Bekannten natürlich alle total die Hoffnung gemacht, dass sie keinesfalls gekündigt werden kann,weil sie ja schwanger ist usw. aber wenn jemand keinen blaßen Schimmer von der "Legislative"hat, sollte man einer Person nicht all zu viele Hoffnungen machen.

Das mit der Abfindungszahlung ist auch so eine spezielle Sache. Gehen wir davon aus, dass er dich aus dem (o.g Bespiel kündigen will) dann wäre das eine betriebsbedingte Kündigung. Im Normalfall ist es so, dass die Höhe der Abfindung ein halbes Bruttomonatsgehalt pro Beschäftigungsjahr beträgt. Zeiträume von mehr als sechs Monaten sind dabei auf ein volles Jahr aufzurunden.

Aber :
dass bei der Kündigung des Arbeitsverhältnisses durch den Arbeitgeber - insbesondere bei einer betriebsbedingten Kündigung - regelmäßig eine Abfindung zu zahlen ist, das ist falsch!!!
Denn spricht der AG eine RECHTMÄßIGE Kündigung aus, brauch er grundsätzlich keine Abfindung zahlen!

Aber wie bereits schon gesagt: Geh doch einfach mal zum Anwalt oder ruf da erst einmal an. Ich weiß nicht, wie das dort bei euch ist aber bei uns kostet die Beratung eine bissel Geld und am Telefon würde dir ehe keiner etwas zum Arbeitsrecht sagen(weils ja kostet). Das machen die aber nur bei uns in speziellen Gebieten wie Arbeitsrecht,Verkehrsrecht!
Ich hab da zum Glück eine RV die alle Gebiete umfasst, da kann ich jetzt natürlich leicht reden. Falls du weder RV in diesem Gebiet noch das nötige Kleingeld hast meld dich mal per mail bei mir. vlt. kann ich dir ein paar GUTE TIPS geben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2011 um 16:37

Mein chef hat auch versuch mich rauszuwerfen als er von meiner Ss erfahren hat
und ich kann dir sagen das er dich auf keinen Fall rauswerfen kann. Er muss zwar nicht deinen Vertrag verlängern aber er darf dich nicht rauswerfen.
Ich habe das jetzt hinter mir und ich kann dir sagen das du dir eine Anwältin oder Anwalt nehmen solltest. Der kann dir gut helfen und übernimmt alles für dich.

Und du solltest dir keine Sorgen um die Bezahlung machen.
Ich bin ein Zimmermädchen gewesen mit einem Gehalt das eher lächerlich ist. Ich habe dann Rechtsbeihilfe beantragt und ich musste nicht einen Cent für das ganze bazahlen. Ich hatte auch keine Rechtschutzversicherung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2011 um 17:59

@malalu8
jetzt hört doch damit auf der armen Frau zu sagen,dass sie keinesfalls gekündigt werden kann. Jeder Fall ist ein Einzelfall und ob Sie letzten Endes gekündigt wird oder nicht kann ihr nach Fallschilderung nur der Anwalt sagen!
Deshalb habe ich ihr ja auch nicht geschrieben, dass sie auf jeden Fall GEKÜNDIGT werden kann, sondern immer nur, dass sie auf jeden Fall zum Anwalt gehen soll! Man man man! Immer diese Frauen, die nur Müll erzählen!

Und noch was: Deine Info mit der Rechtsbeihilfe ist auch nicht so ganz korrekt!
Wenn du Rechtsbeihilfe beim Amtsgericht beantragst, dann kann es durchaus möglich sein, dass du trotzdem nach Genehmigung einen kleinen Beitrag abführen musst. Na gut der Betrag ist zwar nicht die Welt (im Normalfall sind es ca. 10 euro) aber dann darf man nicht davon sprechen,dass es keinen Cent kostet.
Außerdem ist es noch so geregelt, dass wenn sich im nachhinein die Vermögensverhältnisse ändern(z.b durch Mehrverdienst,Erbschaft,Schenk ung usw.), kann das Gericht den Beschluss ändern und sie muss die Kosten zurückzahlen, sei es in Ratenzahlung oder so.
Man darf das alles nicht immer so locker sehen und muss beide Seiten (sowohl die Gute als auch die Schlechte) in Betracht ziehen.

informiert euch doch immer erst bevor ihr jemanden zu 100% etwas bestätigen könnt.

sie soll erst zum Anwalt gehen und alles andere wie (prozesskostenhilfe, Abfindungszahlungen, Kündigung ja oder nein) usw. das kann ihr in ihrem Fall nur der Anwalt genaustens sagen. Wir können nur unsere Vermutungen, Wissen, Erlebnisse weitergeben,aber nicht eine 100% Bestätigung, dass sie keinesfalls gekündigt werden kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2011 um 13:29

HEY!
wegen der ersten 3 dinge, für die du schon eine abmhnung bekommen hast, kann er dich nicht raus schmeißen denn man darf immer nur einmal bestraft werden! wegen der andern sachen die dir unterstellt werden muss er es dir beweisen... ansonsten such dir nen anwalt für arbeitsrecht und erkundige dich


Viele grüße sophie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook