Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wie haben die Geschwister reagiert?

Wie haben die Geschwister reagiert?

20. Juni 2012 um 11:50 Letzte Antwort: 5. September 2012 um 13:34

Hallo, ich bin 35 und habe eine 12 jährige tochter. nun bin ich schwanger und seitdem sie es weiß, ist sie mehr als komisch. sehr zurückhaltend und still. ihre erste aussage war, dass das total peinlich ist! ich habe lange mit ihr geredet, dass sie keine angst haben muss ihren stellenwert zu verlieren, und das sie bestimmt eine super schwester wird aber sie blockt ziemlich ab.
mein mann ist nicht ihr vater, wir haben aber einen guten kontakt auch zum kindsvater. es läuft eigentlich alles prima und alle verstehen sich.
sie war immer so ein glückliches kind und hat mir mehrmals in der woche gesagt und geschrieben wie sehr sie mich liebt. nun habe ich große angst, dass sie sich als 3 rad am wagen fühlt und ich weiß nicht was ich noch sagen oder machen soll. in der pupertät eh schon total schwierig da alles auf die goldwaage gelegt wird.

kann mir vielleicht jemand ratschläge geben oder erfahrungswerte mitteilen. ich wäre da wirklich sehr froh drüber!

liebe grüße

Mehr lesen

21. Juni 2012 um 10:45

Hallo Cartier
Ich bin 40, habe eine 14 jährige Tochter und bin in der 22.Woche schwanger. Als ich ihr das US-Bild gezeigt habe, war sie auch erstmal sehr überrascht. Sie dachte, für uns ist das Thema abgeschlossen. Ihre 1. Aussage war, dass sie keinen Bruder haben möchte! Bekommt sie jetzt aber
Langsam gewöhnt sie sich dran und freut sich auch. Ihre Freundinnen waren von Anfang an voll aus dem Häuschen, sie haben sich irgendwie mehr gefreut als sie-hab ich jedenfalls so empfunden. Ich glaube, du solltest deiner Tochter Zeit lasse. Sicher ist es schwierig, gerade wenn sie einen anderen Papa hat. Dann hat sie vll Angst, dass sie so ein bisschen allein da steht. Es stürzt sich ja auch jeder erstmal auf das Baby. Aber das wird bei uns auch nicht anders sein. Das passiert ja auch nicht bewusst, man denkt sich nichts dabei.
Lass sie an allem teilhaben. Unsere Tochter sucht schon nach einem Namen, möchte den Kinderwagen mit aussuchen und das Zimmer gestalten. Sie kann sehr gut malen und möchte ihm eine Wand im Kinderzimmer bemalen.
Sicher wenn sie sich dran gewöhnt hat, wird sie sich auch freuen. Spätestens wenn sie ihr Geschwisterchen das 1. Mal sieht.
Ich wünsch dir eine schöne SS und es wird schon alles gut werden!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Juli 2012 um 21:35

Hallo
mein sohn ist auch 12 ubd hat vor 2monaten eine schwester bekommen - peonlich war es ihm nie, er ist stolz wie oskar...ich denke, deine tochter ist schon pubertär, da ist alles im zusammenhang mit eltern und sex peinlich...ich bin sicher, sie wird sich sehr freuen, wenn das geschwister dann da ist!
alles liebe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. August 2012 um 19:43

Keine Sorge,
ich denke auch, dass deine Tochter sich spätestens dann freuen wird, wenn das Baby auf der Welt ist.

Eine Freundin von mir war auch Mitte 30 und hatte zwei Söhne im Alter von 9 und 11 Jahren, die überhaupt nicht erfreut auf die Nachricht reagiert haben, ein kleines Geschwisterkind zu bekommen. Ihre größte Sorge war: "Mama, was machen wir denn wenn es ein Mädchen wird ???!!!" Nun ja, es ist ein Mädchen geworden und die beiden sind ganz vernarrt in sie. Inzwischen haben sie auch noch einen kleinen Bruder bekommen .

Ich selber bin 23 Jahre lang Einzelkind gewesen und habe auh erstmal geschluckt, als mein Vater mir eröffnete, dass seine Freundin von ihm schwanger ist. Mittlerweile habe ich 2 kleine und unglaublich süße Halbschwestern und bin sehr glücklich darüber . Entscheident ist für mich allerdings auch, dass ich für meinen Vater immer noch etwas ganz Besonderes bin - eben die große Tochter/ das erste Kind - und mir seine Liebe nicht teilen muss.

Ich wünsche dir, deiner Tochter und der ganzen Familie, dass sich alles harmonisch entwickelt und für deine Schwangerschaft alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. September 2012 um 13:34

Hallo
Ich wollte euch danken und eich wissen lassen, dass sich die lage etwas entspannt hat. Wir wissen nun das es ein mädchen wird und das hat sie sich, wenn es denn schon sein muss auch gewünscht freuen wäre jetzt aber übertrieben, sie arrangiert sich etwas mit dem gedanke. komischerweise freuen sich ihre freundinnen mehr aber die stecken ja auch nicht in ihrer situation...vor 2 wichen hab ich sie einfach mit zum us genommen und danach war sie doch etwas verändert- positiver- ich denke das wird...und hoffe natürlich, dass alle sorgen umsonst waren wenn das baby da ist.
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest