Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wie geht man mit Schwiegereltern um?

Wie geht man mit Schwiegereltern um?

28. November 2006 um 21:05

Hallo,
hab schon einmal über das kleine große Problem mit meinen schwiegereltern berichtet ( vielmehr mit der schwiegermutter)
sie ist halt auch so ne mutterglucke, die sich überall einmischen will und am liebsten jeden tag zu besuch kommt, natürlich ohne anmeldung, mich immer angerufen hat und nicht mehr aufgehört hat zu reden!!!immer geschenke machen wollte und mich immer vollgequatscht wie sie das machen würde- jaja gut gemeinte tipps, aber wenn ich nen rat möchte würd ich ja fragen
als wir in unsere wohnung eingezogen sind da war sie jeden tag da und hat umherkommandiert... und mein freund hat alles mit ihr besprochen.. ohne mich überhaupt zu fragen und als wir drin waren wollten auch noch von der scheigermutter die schwestern unbeidngt die wohnung anschauen
hab darauf nicht viel kontakt mit ihr gehalten und meist auch gar nicht abgenommen,wenn sie immer angerufen hat, aber dann war das so, dass sie eingeschnappt war dass ich nicht abhebe
also hat mein freund ihr höflich gesagt dass ich meine ruhe brauche und sie nicht mehr ständig anrufen soll und auch nicht immer vorbei kommen soll... jetzt lässt sie gar nichts mehr hören und es ist einfach traumhaft!!!! aber da jetzt ja bald unser baby kommt befürchte ich mit großer wahrscheeinlichkeit dass sie ihr teretorrium als oma markieren muss!!!! ich weiß dass sie meinen freund schon immer nervt wenn wir kommen usw.und ich weiß dass sie das absolut nicht aushält dass ich solchen abstand zu ihnen halte denn sie möchte dass alle sich lieb haben und vor allem sie!!!
auf jeden fall weiß ich nicht so genau wie ich mich verhalten soll wenn das baby da ist ohne ihr eiskalt sagen zu müssen: halt dich aus unserem leben raus, ich möchte dich gar nicht sehen außer 3x im jahr wo man halt die typischen besuche machen muss (ostern, weihnachten, geburtstag...)
versteht ihr mich??
klingt hart, bin zwar sonst ne liebe, aber das eingemische von schwiegermonstern, zu denen man immer nett sein muss, nervt mich tierisch

Mehr lesen

28. November 2006 um 21:36

Schwiegermonsteralarm!!!
Hallöchen , tja kann Die leider nur sagen das wird ein harter Weg werden!
Du aber vor allem dein Partner....Ihr geliebter Sohn muss Ihr die Grenzen zeigen , weil wenn Du das vorrangig machst, bist Du dann die BÖSE, das ist echt seine Aufgabe! Er muss Ihr signalisieren das es nett ist das Sie sich solche Gedanken macht , Ihr möchtet gerne selber Entscheidung treffen als Eltern und wenn Rat notwendig ist , Ihr gerne auf Sie zugehen werdet!
Sie muss verstehen lernen das Du die Frau an der Seite Ihres Sohnes bist und nicht Sie den Zäpter in der Hand hat.....ganz klare Grenzen ziehen! Aber das muss auch dein Freund begreifen das Mutti...Mutti bleibt aber das wars auch schon , die muss sich aus Euer Privatleben raushalten , sonst gibt es nur Stress und Ärger!
Das Problem habe ich auch , wobei das etwas anders abgelaufen ist bei mir , Sie hat echt fast alles gegeben , vor allem mein Freund hat damals nicht den Mum gehabt gegen Sie anzukämpfen , er hat es nicht sehen wollen was die Mutter so abzieht, hat das Spielchen aber zum Glück irgendwann durchschaut und so einige Konsequenzen daraus gezogen und die Mutter quasi schachmatt gesetzt! Es gab zwischendurch wochenlang kein Kontakt und auch viele Diskussionen , Sie wollte Ihn einfach nicht loslassen , hat Sie auch selber zugegeben , und heute haben wir zwar Kontakt , aber der hält sich halt sehr in Grenzen und ist auch besser so !
Oh man ich Dir soviel über dieses Wesen erzählen,aber das würde hier echt ein ewig langer Text werden!

Dir noch viel Kraft beim Schwiegermonsterkampf
Gruss Julia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2006 um 22:24

Oh jee....
das kenne ich nur zu gut.
Mein damaliger Mann war nur der Typ, der KEINE eigne Meinung hatte. Dessen Mutter stand auch ständig auf der Matte, telefonierte mir hinterher und wollte ununterbrochen bei uns sein - gerade als das Baby dann da war. Da wurde es richtig schlimm. Als das Baby damals zwei Wochen alt war, und sie die Kleine erst einmal gesehen hat, bekam mein dam. Mann einen Brief von ihr, wie böse ich doch bin, dass sie ihr Enkel nicht öfters sehen könne etc... Schlimm!!
Ich kann dir leider keinen Tipp geben, weil ich nun - gott sei dank - keinen Kontakt mehr zu der Person habe, bei uns hat sich das alles - wenn auch auf tragische weise - von allein geregelt. Aber ich hab dann auch nie mehr den hörer abgenommen und sie nicht reingelassen. kam aber auch sonst nicht mit der klar...
Mach doch einfach, was DU für richtig hälst, und wonach dir ist. Ich hatte nie den mumm (zumindest die ersten vier jahre nicht), der frau zu sagen, was phase ist. jetzt hab ich es endlich geschafft, und mir gehts besser dabei! Hab du die kraft und zeig & sag ihr einfach, was deine meinung ist. Und dein partner muss da natürlich am gleichen strang ziehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2006 um 7:59

Re: die liebe (?) Schwiegermama...
Hallo Du Ärmste,

ich kann meinen Vorrednerinnen nur zustimmen: das Wichtigste ist, dass Dein Mann hinter DIR steht! Er braucht sich ja deswegen nicht komplett mit seiner Mama bzw. seinen Eltern zerstreiten, aber sollte ihnen schon klarmachen, dass er jetzt selber eine Familie hat, und dass das ihr seid und eben nicht mehr die Eltern, und dass ihr Euer eigenes Leben führen und eigene Fehler machen möchtet...
Vielleicht kann er sie ja mal eine ihre eigene Jugend bzw. Familiengründung erinnern???

Ich habe meiner jetzigen Schwiegermama in spe (die auch dazu tendiert, sich einzumischen - wohnt aber Gott sei Dank 400 km weit weg) immer erzählt, dass meine ersten Schwiegereltern (also die Eltern meines Ex-Mannes) sich immer eingemischt haben, und wie furchtbar das war, und dass ich ja sooooo froh bin, dass sie das nicht macht (Wink mit dem Zaunpfahl...) - es hat geklappt!!!
Sie wollten eigentlich gleich nach der Geburt unseres Babys für eine Woche bei uns einfallen (und natürlich auch übernachten), aber seitdem ich ihr "beiläufig" erzählt habe, wie schrecklich unhöflich das von meinen letzten Schwiegers war, dass die uns gleich nach der Geburt dauern besucht haben und uns keine Ruhe gelassen haben, wollen sie auf einmal erst 4-5 Wochen später kommen... hähähä!!!!
Probier's doch mal damit - zur Not tun's doch auch die (erfundenen) Schwiegereltern Deiner Freundin!!!!

Viel Erfolg,
LG Kessa + Klein-W. (22+6)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2006 um 19:19

Haha
und wie haltet man die sich vom hals ohne gleich die böse zu sein
aber ich hab echt keine lust die öfter als alle 3 monate 1x zu sehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen