Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wie geht es nach 1 1/2 Jahren weiter?

Wie geht es nach 1 1/2 Jahren weiter?

21. Februar 2018 um 10:05 Letzte Antwort: 23. Februar 2018 um 10:56

Hallo, wir versuchen seit mittlerweile 1 1/2 ein 2. Kind zu bekommen, aber es klappt einfach nicht. Ich habe jetzt schon alles an Untersuchungen durch: Bauchspiegelung und Entfernung von Zysten, Eileiter sind frei, Hormonstatus wurde geprüft, ich messe Temperatur und befasse mich mit Homöopathie. Jetzt soll mein Freund zum Urologen und dann wird wohl mit Hormonen unterstützt. Genaueres bekomme ich in 3 Wochen gesagt. 
Kann mir jemand sagen was beim Urologen gemacht wird? Bezahlt alles die Krankenkasse und worauf kann ich mich schon mal körperlich und seelisch einstellen? Hormone sind ja auch nicht so ganz ohne. 

Mehr lesen

21. Februar 2018 um 15:04

Bei deinem Freund wird bestimmt ein Spermiogramm gemacht, um auszuschließen, dass er das "Problem " ist. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Februar 2018 um 15:34

Schilddrüse habe ich auf Grund von einer Krebserkrankung nicht mehr. Nehme Tabletten seit Jahren und bin sehr gut eingestellt. Sind beide Mitte 30. Das erste Kind kam ungeplant als wir gerade zusammen kamen und jetzt klappt es einfach nicht. Da zweifelt man total an sich und seinem Körper! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Februar 2018 um 15:35
In Antwort auf jennisil

Bei deinem Freund wird bestimmt ein Spermiogramm gemacht, um auszuschließen, dass er das "Problem " ist. 

Wir haben ja schon ein gemeinsames Kind. Irgendwie kann ich mir das schlecht vorstellen. Es ist wie verhext 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Februar 2018 um 16:33
In Antwort auf pipaneu

Schilddrüse habe ich auf Grund von einer Krebserkrankung nicht mehr. Nehme Tabletten seit Jahren und bin sehr gut eingestellt. Sind beide Mitte 30. Das erste Kind kam ungeplant als wir gerade zusammen kamen und jetzt klappt es einfach nicht. Da zweifelt man total an sich und seinem Körper! 

Hallo pipaneu,
oftmals klappt es auch einfach nicht weil man sich zu sehr da rein steigert,eine bekannte hat genau das selbe problem 


Lg 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Februar 2018 um 20:12
In Antwort auf krisha19

Hallo pipaneu,
oftmals klappt es auch einfach nicht weil man sich zu sehr da rein steigert,eine bekannte hat genau das selbe problem 


Lg 

Das ist Quatsch. Es gibt gute wissenschaftliche Untersuchungen,  die belegen,  dass seelischer Stress keinen Einfluss auf die Fruchtbarkeit hat.  Sofern man natürlich weiter lebt und liebt wie bisher. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Februar 2018 um 20:26

Das erste 3/4 Jahr ging ich das ganze auch noch ganz locker an, aber irgendwann nach jedem erfolglosen Zyklus fällt es dann doch schwerer. Und jetzt mit den ganzen Untersuchungen ist das Thema natürlich mehr als präsent. Es macht gerade nur noch traurig, Frust und auch eine gewisse Art von Wut auf den eigenen Körper. So habe ich mir das nicht vorgestellt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2018 um 18:48
In Antwort auf pipaneu

Schilddrüse habe ich auf Grund von einer Krebserkrankung nicht mehr. Nehme Tabletten seit Jahren und bin sehr gut eingestellt. Sind beide Mitte 30. Das erste Kind kam ungeplant als wir gerade zusammen kamen und jetzt klappt es einfach nicht. Da zweifelt man total an sich und seinem Körper! 

Hattest du ne Chemo?  Das kann auch die Fruchtbarkeit beeinflussen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2018 um 10:56

Ja aber das war alles vor dem 1. Kind und war in meiner Jugend. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook