Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wie gefährlich ist Tachykardie während der Schwangerschaft?

Wie gefährlich ist Tachykardie während der Schwangerschaft?

7. Januar 2009 um 16:23 Letzte Antwort: 7. Januar 2009 um 17:04

Hallo!
Meine Mutter wird bald 39 Jahre alt und hat Tachykardie. Das letzte Mal, als sie schwanger wurde, war mit mir und das ist schon
fast 21 Jahre her... Der Wunsch nach einem weiteren Kind ist sehr groß. Allerdings hat sie zu große Angst ihr oder dem Baby könnte
während der Schwangerschaft etwas zustoßen, auch deshalb weil sie Tachykardie hat und diese sich während der Schwangerschaft
intensivieren könnte.
Könnt ihr mir und ihr bei diesem Problem weiterhelfen? Vllt hat ja jemand Erfahrung was solchen Fall angeht...
Bin über jede Rückmeldung dankbar!

Mehr lesen

7. Januar 2009 um 16:28

Hi
ich hatte damit auch zu kämpfen bis zu meiner ersten schwangerschaft.
es könnte die möglichkeit bestehen das die hormone alles in ordnung bringen und sich die tachykardie(herzrasen) verbessert....sie sollte am besten mit ihrem arzt darüber sprechen.

ich jedenfalls habe dies nicht mehr seit ich mit meiner ersten schwanger war und muss auch seit dem keine Betablocker mehr zu mir nehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Januar 2009 um 16:44

Bei mir..
trat das während der Schwangerschaft extrem schlimm auf. (AV Reentry Tachykardie) Mein FA hat das falsch gedeutet daher wurde ich falsch behandelt. Als ich nach der Geburt dann drei Wochen auf der Kardiologie verbracht habe, wurde mir gesagt das in solchen Fällen die Schwangere oft stationär aufgenommen wird um am Monitor den Herzschlag zu überwachen und dann gleich reagieren zu können. Auf Station hat eine Schwangere dort die letzten fünf Monate ihrer Schwangerschaft verbringen müssen.
Allerdings kommt es auf die Schwere des Herzrasens an. Oftmals helfen auch Beta Blocker.

Wenn sie von Anfang an gut kontrolliert und behandelt wird dürfte doch eigentlich nix passieren, ich würde das aber mit dem FA und dem Kardiologen vorher abklären.

Gruß Susi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Januar 2009 um 17:04

Hatte es auch ganz schlimm
16 SSW gings los. Unternommen wurde nichts, hab mich so durchgequält, hätte aber auch nix nehmen wollen. Ruhepuls 120-160ppm.

Metoprolol kann man aber gut in der SS nehmen, nur das Kind muß nach der Entbindung 72h beobchtet werden.

Bei mir wars aber eher ne Kopfsache, hatte Streß privat und auf arbeit. Hab mir viele Sorgen gemacht und dann gings aufeinmal los. Hatte das insgesammt fast 2 Jahre.

Erst jetzt gehts mir wirklich besser. Hab in der Stillzeit-ja auch das geht-dann Betablocker bekommen aber dann nach 1 Jahr selbst abgesetzt.

Ich würd mir keine Sorgen machen. Es gibt Mamas,die haben Diabetes, zu hohen Blutdruck oder Epilepsie und das alles kann man gut behandeln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest