Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wie finanziere ich das alles?

Wie finanziere ich das alles?

29. Oktober 2014 um 8:15

Also..
Ich bin in der 12. Woche schwanger und studiere momentan mein erstes Semester. Ich bekomme auch Bafög, da meine Eltern nicht genug verdienen.
Im Mai bekomme ich dann mein Kind und würde mir gerne ein Urlaubssemester nehmen. Allerdings bekomme ich in der Zeit dann kein Bafög. Bekomme ich denn dann finanziell gesehen gar nichts? Wie soll ich mein Kind denn ernähren und mich?
Ich wohne mit meinem Freund zusammen (nicht verheiratet). Er hat sich jetzt sein eigenes Haus gekauft, indem ich und das Kind wohnen werden dann. Er verdient eigentlich relativ gut. Hat ca.2100 netto im Monat. Aber reicht das, um davon zu leben? Zu dritt? Ich kann das alles noch gar nicht kalkulieren, weil ich nicht weiß, was so ein Baby wirklich kosten wird.. Habe total Angst

Mehr lesen

29. Oktober 2014 um 8:24

Huhu
Ich bin im der 23ssw und 16Jahre alt. Ich war vor nen paar Tagen mal bei pro Familia und habe mich da beraten lassen. War wirklich sehr hilfreich. Die koennen dir echt viele Tipps geben wo du Gelder und Unterstützung beantragen kannst. Zusätzlich koennen sie dir auch helfen, dir einen Weg zu zeigen wie Kind und Schule/Uni unter einen Hut passen. Also mir hat es wirklich geholfen

Lg Miti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2014 um 9:00

Hi!
Kann dir auch nur Profamilia, Caritas o.ä empfehlen! Ich habe meinen Sohn mit 17 bekommen und wurde dort super beraten! Jetzt bin ich 18 und entbinde bald Nr 2

Mein Mann verdient 2200 netto. Darauf kommen dann noch (bis jetzt)
-Elterngeld 300 (für 1 Jahr bekommt man das, oder für zwei Jahre wenn es halbiert ausgezahlt wird)
-Kindergeld 184 für das Kind
*mein eigenes Kindergeld gibts nicht mehr, weil ich 1) verheiratet bin und bevor ich das war gabs das nicht, weil ich nun selber ein Kind habe und in Elternzeit bin - danach hätte es das wieder gegeben, hätte ich nicht geheiratet*

So "ähnlich" wird es bei dir dann ja auch aussehen.

Das Geld reicht für uns super gut, wir wohnen in einer Mietwohnung (800 warm) und haben uns das ein oder andere finanziert, sodass eben auch Fixkosten da sind. - Aber dennoch reicht es unterm Strich locker. Ich bin jedoch auch eher so eine Mami, ich kaufe für meinen Sohn nicht alles neu. Klamotten kaufe ich z.B viel gebraucht, weil sie viel zu schnell rauswachsen.

Ausgiebig beraten kann dich dann die Dame von der Schwangerschaftsberatungsstell e, wo du noch Gelder bekommen kannst! Ist eine super Sache & je eher du dich kümmerst, um so besser!

Alles Gute für euch!

P.S: Achja, wir versorgen in unserem Haushalt auch noch Hund + Katze, die kein "Billigfutter" bekommen - also kosten die uns auch 'ne Menge, und trotzdem klappt alles!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2014 um 18:00

Hallo janinchen
Zuerst einmal Glückwunsch zur Schwangerschaft. Toll, dass du dir Gedanken machst wie ihr das alles regelt.

Ich kann dir auch nur raten eine Beratungsstelle wie ProFamilia, Diakonie oder Caritas aufzusuchen, jedoch bei dem Einkommen deines Freundes wird er der "Versorger" sein.
Zusätzlich werdet ihr für dich 300 Elterngeld bekommen, da du ja nicht gearbeitet hast. Das Elterngeld bekommt ihr nur für den Zeitraum, den du auch tatsächlich nicht studierst und zuhause bleibst.
Dann noch die 184 Kindergeld für euer Kind.

Mit dem Einkommen deines Freundes lässt es sich bestimmt gut Leben, Familien, die Sozialhilfeleistungen erhalten haben deutlich weniger und können dennoch leben. (Wenn auch vielleicht nicht unbedingt gut.)

Bin in einer ähnlichen Situation und mehr oder weniger auf meinen Freund angewiesen, mir persönlich ist es unangenehm und ich hoffe bald möglichst auch mein Abitur und Studium abgeschlossen zu haben.

Wünsche euch noch eine schöne Zeit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Test nach Pille absetzen?
Von: ninian_12448270
neu
29. Oktober 2014 um 14:56
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen