Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wie beschäftigt ihr euch zu Hause?

Wie beschäftigt ihr euch zu Hause?

18. September 2006 um 12:19 Letzte Antwort: 19. September 2006 um 15:23

Ich bin Erzieherin und arbeite in einer Kindertagesstätte, doch nach einer 5wöchigen Krankschreibung wurde mir jetzt das Beschäftigungsverbot erteilt. Jetzt würde mich mal interessieren, ob es anderen genauso geht und was ihr so mit eurem Tag anstellt, wenn ihr noch keine Kinder habt? Habe richtig Angst, dass mir auf Dauer die Decke auf den Kopf fällt, denn jeden Tag nur putzen und kochen ist echt nicht mein Ding!
Meine Lieblingsbeschäftigung ist natürlich momentan nach Babysachen zu gucken (kaufen), aber das geht auf Dauer natürlich echt ins Geld

Tanja
26.SSW

Mehr lesen

18. September 2006 um 12:36

Willkommen
...im Club! Ich bin auch Erzieherin und habe seit der 7. SSW ein Beschäftigungsverbot. Bin jetzt in der 14. SSW und schon fast wahnsinnig geworden. Die ersten Wochen hab ich nur rumgegammelt vorm Fernseher oder im Internet,hab aber sonst NICHTS gemacht im Haushalt oder so. Inzwischen normalisiert sich mein Tagesablauf,aber begeistert bin ich wirklich nicht,weil ich doch ganz gerne arbeiten ging. Seit Wochen hab ich mir vorgenommen,regelmässig schwimmen zu gehen,habs bis jetzt noch nicht gemacht... werde mir aber einen Kurs suchen,damit ich mehr oder weniger gezwungen bin,was zu tun. Tolle Tips,um den Tag rumzukriegen,hab ich also auch nicht,aber sicher wirst du dich bald an den Zustand gewöhnen!
Alles Gute für dich!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. September 2006 um 15:23

Es gibt viele...
Hallo!
Es gibt ja viele Möglichkeiten, die Frage ist wozu man Lust hat.
Ich bin im 9.Monat schwanger und weiss auch manchmal nicht wie ich die Zeit vertrieben kriege. Ich mache z.B Fernsehen, Kochen z.B neue internationale Rezepte ausprobieren, Nagelpflege, Im Internet nach neue Schwangerschaftsinfos sammeln usw.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. September 2006 um 19:29

Ich bin...
26 und komme aus Dortmund.
Ich mache auch einen Aquafitnesskurs, einen normalen Fitnesskurs und ab diese Woche beginnt auch die Geburtsvorbereitung, aber das ist halt alles erst immer am späten Nachmittag/frühen Abend, quasi dann, wenn mein Mann dann eh nach Hause kommt.
Aber es ist schonmal beruhigend, dass es nicht nur mir so geht

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. September 2006 um 21:46

Bin Auch Erzieherin
und seit 4 Wochen beurlaubt, allerdings hab ich kein Verbot. Darf ich mal fragen, wieso ihr ein Arbeitsverbot bekommen habt?
Ich muß jetzt zu Hause bleiben, weil ich keine Windpockenantikörper habe und die Gefahr einer Ansteckung zu hoch ist, da einige Fälle in der EInrichutng aufgetreten sind.
Die Zeit wüsste ich mir sicher totzuschlagen man ist ja nicht krank *gg*

LG Nutellaqueen 14+4

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. September 2006 um 14:12
In Antwort auf meera_12570684

Bin Auch Erzieherin
und seit 4 Wochen beurlaubt, allerdings hab ich kein Verbot. Darf ich mal fragen, wieso ihr ein Arbeitsverbot bekommen habt?
Ich muß jetzt zu Hause bleiben, weil ich keine Windpockenantikörper habe und die Gefahr einer Ansteckung zu hoch ist, da einige Fälle in der EInrichutng aufgetreten sind.
Die Zeit wüsste ich mir sicher totzuschlagen man ist ja nicht krank *gg*

LG Nutellaqueen 14+4

Keine Antikörper
gegen Zytomegalie,deshalb hab ich das Beschäftigungsverbot. Mußte nach einem Telefonat mit der Betriebsärztin SOFORT die Einrichtung verlassen. War ganz schön hart. Ist glaub ich auch einzig und allein das schwere Los der Erzieherinnen,denn kein Mensch (außer jemand aus dem Gesundheitswesen) kennt diese Krankheit!
Zufällig wurden alle Mitarbeiter ca. 3 Monate vor meiner Schwangerschaft auf sämtliche Antikörper getestet,deshalb war mein fehlender Immunschutz bekannt und darum mußte ich halt gleich nach Bekanntgabe der Schwangerschaft bei meinem Arbeitgeber gehen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. September 2006 um 14:35
In Antwort auf an0N_1226603399z

Keine Antikörper
gegen Zytomegalie,deshalb hab ich das Beschäftigungsverbot. Mußte nach einem Telefonat mit der Betriebsärztin SOFORT die Einrichtung verlassen. War ganz schön hart. Ist glaub ich auch einzig und allein das schwere Los der Erzieherinnen,denn kein Mensch (außer jemand aus dem Gesundheitswesen) kennt diese Krankheit!
Zufällig wurden alle Mitarbeiter ca. 3 Monate vor meiner Schwangerschaft auf sämtliche Antikörper getestet,deshalb war mein fehlender Immunschutz bekannt und darum mußte ich halt gleich nach Bekanntgabe der Schwangerschaft bei meinem Arbeitgeber gehen.

Was genau ist das für eine krankheit?
hab nämlich auch nur antikörper gegen röteln, sonst nichts...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. September 2006 um 14:39
In Antwort auf meera_12570684

Was genau ist das für eine krankheit?
hab nämlich auch nur antikörper gegen röteln, sonst nichts...

Kannte das auch nicht!
Weiß nur, dass es wohl durch Urin oder Kot übertragen wird, denn vom Betriebsarzt hatte ich direkt das Verbot mit den Kindern zur Toilette zu gehen, oder mit unter 3jährigen zu arbeiten, da die gewickelt werden müssen!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. September 2006 um 14:59
In Antwort auf verona_12886414

Kannte das auch nicht!
Weiß nur, dass es wohl durch Urin oder Kot übertragen wird, denn vom Betriebsarzt hatte ich direkt das Verbot mit den Kindern zur Toilette zu gehen, oder mit unter 3jährigen zu arbeiten, da die gewickelt werden müssen!

Richtig!
Viel mehr kann ich dazu leider auch nicht sagen,Zytomegalie hängt wohl irgendwie mit Herpes-Viren zusammen und ist fürs ungeborene Kind sehr gefährlich,aber nur ca. 2% der Schwangeren stecken sich in der Schwangerschaft damit erstmalig an. Die Krankheit verläuft ohne Symptome oder mit leichten Grippesymptomen. Hab meinen Arzt natürlich sofort gefragt,ob ich jetzt alle Menschen in meiner Umgebung testen lassen muß,aber er nahm mir den Wind aus den Segeln,indem er sagte,daß eine Ansteckungsgefahr sehr gering sei. Halte mich eben auch privat von Kinder-Körperflüssigkeiten fern!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. September 2006 um 15:23

Ich bin Kinderpflegerin
und auch seit der ca. 7 Woche zu Hause da ich auch volles Beschäftigungsverbot mit Kindern bis 6 Jahre habe! Ich habe kein Mumpsschutz! Die ist allerdings meine zweite Schwamgerschaft! Und bei der ersten gab es solche bestimmungen noch nicht! Ich mußte auf den nach dem fax der betriebsärztin meine Arbeitstätte verlassen!Ich stitze nun zu hause und soll wohl in der Verwaltung eingesetzt werden! Bin die 4 Woche zu Hause! Mal sehen wie das weiter geht!
Lieben Gruß
Suse (10+6 SSW)

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
Von: ausra_12516752
44 Antworten 44
|
19. September 2006 um 15:10
Von: regan_12449566
4 Antworten 4
|
19. September 2006 um 14:24
Von: asia_12383619
45 Antworten 45
|
19. September 2006 um 13:45
Von: marja_12840241
2 Antworten 2
|
19. September 2006 um 13:40
Von: san_12472552
4 Antworten 4
|
19. September 2006 um 13:28
Diskussionen dieses Nutzers
1 Antworten 1
|
27. August 2010 um 11:15
5 Antworten 5
|
11. Juli 2010 um 19:54
2 Antworten 2
|
18. Mai 2010 um 18:22
11 Antworten 11
|
27. April 2010 um 19:30
9 Antworten 9
|
22. April 2010 um 21:31
Teste die neusten Trends!
experts-club