Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wie alt sollten Eltern maximal sein?

Wie alt sollten Eltern maximal sein?

23. Mai 2008 um 15:59

Hallo ihr lieben,

ich will hier weiß Gott keinen Terror oder so anzetteln, aber es würde mich einfach mal interessieren, was für euch so die persönlich Obergrenze in Sachen Alter ist.

Ich sehe z.B. bei meinem Onkel und seiner Frau (beide bei Geburt über 40 gewesen) dass sie sehr behütend sind und viel von dem Kleinen erwarten.
Ein KUmpel meines Freudes wird jetzt mit 50 Vater... zum ersten Mal. Das ist mir persönlich zu spät.

Kann es sein, dass ältere Eltern vielleicht nicht mehr locker genug sind?

Wie seht ihr das?

LG

Mehr lesen

23. Mai 2008 um 16:06

Hallo!
Mein Vater ist mit fast 60 noch total fit und weiß spitze mit seinen Enkelkindern umzugehen. Dem würde ich auch noch eigene Kinder zutrauen.

Meine Mutter ist 52 und fühlt sich schon überfordert, wenn wir die 3jährige bei ihr lassen um für 3 Stunden ins Kino zu fahren.

Ich denke also, dass es da auf die Person ankommt, wobei ich aber der Meinung bin, zumindest ein Elternteil sollte so lange leben, bis das Kind erwachsen ist.
(In meiner Familie kommt Krebs recht häufig vor, wobei für mich 36 persönlich die oberste Grenze für ein Baby ist.)

Liebe Grüße
Diane

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2008 um 16:08

Hallo
Wie locker jemand ist, das kann man nicht unbedingt am Alter festmachen. Da gibt es 40jährige die weit lockerer sind als manche 25jährige.

Ein Maximalalter für Väter festzulegen finde ich auch schwierig. Man darf dabei wohl nicht außer Acht lassen wie alt seine Pratnerin ist und es gibt ja genug Männer die sich eine wesentlich jüngere Frau suchen . Er 50, sie 35.. warum sollten die sich nicht ihren Kinderwunsch erfüllen.

Ich würde auch generell nicht unbedingt über Andere urteilen und sagen sie sind zu alt für ein Kind (hat natürlich alles eine Grenze).
Für mich persönlich habe ich aber festgelegt (zumindest sehe ich das derzeit so), dass wohl 38 die oberste Grenze sein sollte (bei mir).

Wenn aber nun eine Frau erst mit 41/42 ihren "Traumpartner" kennenlernt und plötzlich ein Kinderwunsch besteht, so sollen auch die noch Kinder haben, wenn es in ihren Augen der Richtige Zeitpunkt ist. Anders würden die doch auch gar nicht glücklich werden können. Man muss sich halt dann auch der höheren Risiken bewusst sein und mit denen umgehen können, ohne in der Schwangerschaft daran zu verzweifeln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2008 um 16:48

Also ich fühle mich in
zweierlei Hinsicht angesprochen . Meine grosse Tochter bekam ich mit 18.Jahren ich sah vieles nicht so eng und vieles fiel mir recht leicht, meine Grosse wuchs behütet aber nicht überbehütet auf und es ist ne Art Mutter/Freundin Beziehung. Also super. Mit fast 39 also letztes Jahr bekam ich meinen Sohni und dies Jahr mit fast 40 meine Tochter. Ich tendiere jetzt zum überbehüten und grübel viel zu viel. Meine Nerven sind auch nicht mehr so belastbar wie mit 18 Jahren. Bis 40 habe ich immer gesagt ist alles offen, aber ich denke jetzt ist es genug, da mein "Nervenkostüm" etwas angekratzter ist und ich vieles viel enger sehe. Allerdings habe ich auch bei einigen dingen mehr die Ruhe als ich sie mit 18 hatte. Da war ich oft ungeduldig und habe mich schneller von aussen unter Druck setzen lassen. Jetzt lasse ich mir bei vielen nicht mehr so schnell reinreden. Egal wie alt man ist, ob jung oder alt.....hauptsache man ist sich bewusst, das es nicht nur Sonnenseiten gibt sondern auch mal trübe Tage. Wenn man sich dessen bewusst ist, kann man in jungne wie in alten Jahren durchaus dem Kind gerecht werden. LG Ilo+Tochter fast 21 Jahre, Sohni 1 Jahr, Töchti knapp 17 Tage

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2008 um 17:13

Hallo
also meine mutter hat mit ihrem neuen ehemann auch noch mal ein kind bekommen und da war sie auch schon 40 jahre alt.
natürlich kamen da von mehreren leuten aussagen wie :"das ist doch viel zu alt!" aber ich persönlich find das jetzt überhaupt nicht sooo schlimm.

dass "ältere" eltern nicht mehr locker genug sind kann ich auch nicht bestätigen. im gegenteil, ich denke und ich sehe es auch, dass ältere eltern viele dinge ganz anders angehen, als die jungen. ich denke, das liegt daran, dass die älteren einfach von ihrer lebenserfahrung profitieren und vieles nicht so eng sehen.

theoretisch wäre es möglich gewesen, dass meine mutter mit ihrem neuen mann noch ein kind bekommen könnte, aber das möchte sie selber nicht, weil sie sagt, dass sie es irgendwie schlimm findet, wenn so ein kind mit 20 dann schon eine mutter mit 60 hat usw. bzw. wenn die eltern dann irgendwann sterben und das kind dann voll allein dasteht.

das waren ihre bedenken dabei. ansonsten findet sie ihr spätes mutterglück auch ganz schön.

so viel dazu.

gruß

DIVA

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2008 um 17:32

Hallo,...
also ich denke mal das es sehr wohl ältere mütter gibt die sehr locker sind und es jüngere gibt die total steif sind kann man schlecht vom alter abhängig machen,...

wenn eine frau mit 38+++ nochmal einen nachzügler bekommt find ich dies völlig ok,...
ich denke einfach das es kein perfektes alter gibt,...und bei männern ist es doch eh ziemlich egal wie alt sie sind,...

für mich persönlich wäre es nichts mit 35 das erste kind zu bekommen,...wäre mir eindeutig zu alt,...


ein päärchen (bekanntenkreis) beide 36 haben letztes jahr im august ihr erstes und einziges kind bekommen,...und da kann ich nur sagen die sind beide überfordert und total unflexibel,...bzw. haben beide nen stock im a****,...geht gar nicht,...die kleine darf nicht krabbeln,...im halbliegen bekommt die kleine ihr essen weil für sitzen und krabbeln ist es ja mit 9monaten noch viel zu früh,...


lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2008 um 17:39

Hmmm
also im prinzip soll ja jeder kinder kriegen wie er mag,und wenn sich die paare gut und fit fühlen,dann ist das okay....muß ja jeder selbst wissen

aaaaber:für mich persönlich finde ich,das ich jetzt ein gutes alter habe (24) um mein erstes kind zu bekommen,denn ich möchte noch 1 oder 2 mehr....so 35 fürs letzte ist glaub ich meine obergrenze für mich persönlich!vielleicht sehe ich das dann aber auch ganz anders!ich denke jedes alter hat vor und nachteile!
was für mich gar nicht geht sind so alte eltern,bei denen andere dann denken es wären oma und opa....das find ich peinlich!wohingegen mein vater immer,wenn er mit seinem ersten enkel unterwegs war,erklären mußte,das er der opa und nicht der papa ist!total süß,und stolz war er darauf!

im endeffekt soll doch aber bitte jeder so lange und so viele kinder bekommen,wie er mag!kinder sind was schönes!nur leider in deutschland viel zu wenig anerkannt!genauso wie die leistung der mütter...aber ich schweife ab

carina und krümel 5+4

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2008 um 18:38

Das sollte jeder entscheiden wie er will
aber für mich persönlich wäre 35 die max. Grenze. Ist auch schöner für die Kinder, als wenn Eltern mit 50 meinen, sie müssen nochmal ein Kind bekommen. Wenn das Kind mit der Schule fertig ist, sind die Eltern 70! Man sollte auch an die Kinder denken und nicht nur an sich. Meine Tante war beim ersten Kind 36. Käme für mich nicht infrage. Klar kommt es aber auch drauf an, ob man den richtigen Partner in jungen Jahren hat, denn mit irgend einem würd ich jetzt auch kein Kind wollen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2008 um 18:56

Also
meine tante hat zwei kinder gehabt und ist dann nochmal unerwartet schwanger geworden mit 34.die schwangerschaft war sehr anstrengend für sie und
sie hat bei der geburt sehr viel blut verloren.
und heute tantzt ihr das kind auf den kopf herum und macht was es will.da ist noch eine bei der es ähnlich ist.aber ist ja nicht bei jedem so ich kenne diese zwei fälle und beide sind überfordert und die kinder tanzen den aufen kopf herum. jedem das seine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2008 um 19:38

Hm
Manchmal kommt bei mir das Gefühl auf, daß für viele hier das Alter ab 35 URALT sein muß. Glaubt mir...isses nicht!!!!

Generell gibt es auch für mich eine "Schmerzgrenze" und diese solle 42/43 nicht überschreiten. Ich hab auch immer gesagt ( so mit 20 / Oh ja - ich war auch mal jung) daß ich bis 30 mit Kinderkriegen durch sein will. Sonst ist man zu alt. Tja....den richtigen Partner erst mit 31 gefunden, dann erstmal zusammenraufen und dann hat es über 1 Jahr gedauert bis ich endlich schwanger war. Somit habe ich mit 37 mein 1. Kind bekommen und das ganz GEWOLLT! Es wird eben nicht jede Frau nur vom hingucken schwanger. Das sollte man nie vergessen.

Bei Vätern sieht das allerdings etwas anders aus. Die sind ja in der Regel älter als die Frau.

Das Argument...die denken ich bin die Oma...finde ich sowas von überholt und kindisch. Der Mensch wird doch immer jünger und Frau sieht doch heute mit 60 nicht aus wie die Frauen von damals. Also schön bedeckt in braun gehalten und am besten noch einen Tüt auf dem Kopp. Wenn ich meine Mama so ansehe (auch schon 63) dann finde ich persönlich die noch recht frisch und flott! Von daher sollte jede Frau für sich entscheiden dürfen wann sie Kinder bekommt und sich nicht von einer jüngeren Frau anhören müssen, daß sie sich schämen soll weil sie so spät noch Kinder bekommen hat.

Allerdings zählt das Gleiche auch für jüngere Mütter...wobei ich auch hier eine Schmerzgrenze habe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2008 um 19:58

...
Abgesehen davon, dass jeder das für sich entscheiden soll, bla bla bla..

Bei mir persönlich liegt die Grenze bei 30, spätestens 33 Jahren.
Klar ist jede Frau als Mutter anders, aber ich kenne bis jetzt nur Mütter, die ihr Kind mit 38-42 Jahren bekommen haben und überfürsorglich, klammernd und zum Teil auch sehr sehr streng mit ihrem Kind umgehen! Dieses "lockere" fehlt bei ihnen einfach.

Außerdem finde ich es nicht schön, wenn mein Kind gerade mal 10 Jahre und ich bereits 50 Jahre alt bin

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2008 um 20:03

Meine

Eltern waren beide 36 Jahre und früher hatte ich immer die ältesten Eltern. Ich finde bis 38 Jahre von beiden ist es noch 0.K. Mein Onkel wird jetzt mit 62 Jahren und seine Frau ist 42 Jahre.Wenn ich so alt wie seine Frau bin könnte ich ja schon Oma werden. Der einzige Vorteil von alten Eltern, die Kinder werden total verwöhnt und bekommen alles. Je näher man am Kind ist desto lockerer ist man.( bei Erstgebährenden) Wenn man schon mehrere Kinder hat wird man auch noch locker genug sein. Meine Cousins werde nur eine Oma haben, die noch mobil ist und dann mit 10 Jahre einen klapprigen alten Vater. Aber die Kinder bekommen ja ab Geburt gleich ein Kindermädchen. Ich finde man sollte nicht nur an sich denken, sondern an die Kinder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2008 um 20:30

Ich
persönlich finde,dass heutzutage immer alles verändert wird,die biologie einer frau verändert sich aber nicht,selbst wenn die medizin voranschreitet,und laut der biologie liegt das beste alter um kinder zu kriegen nunmal bei 18-30 jahre,das wird auch eine "moderne gesellschaft"nicht ändern können
es ist erwiesen dass ab dem 35.lebensjahr die fruchtbarkeit einer frau stark abnimmt,wieso nur??da wird sich der liebe gott wohl was bei gedacht haben...
heutzutage heißt es oftmals: kind oder karriere,da wird einem die entscheidung,kinder zu kriegen,auch nicht grade leicht gemacht,das stimmt schon.
ich finde die gesellschaft "schizophren": einerseits werden die girlys heute mit 14 schon schwanger,andererseits gibt es viele frauen die ihre prioritäten erstmal auf andere dinge legen und erst ab 38 kinder kriegen....
ich finde man kann NIE sagen wann jemand bereit ist kinder zu kriegen,wie man der presse oft genug entnimmt gibt es auch 35-jährige die ihre kinder in kühltruhen einfrieren,genauso wie 15-jährige auch...
es liegt doch immer an der reife eines menschens und nicht am alter.
und für alle die sich jetzt fragen wer den artikel jetzt geschrieben hat: ich bin 21 und finde mein alter passend
LG Nina + babyboy 22.ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2008 um 21:03

Ich traue mich ja kaum...
...hier zu schreiben, schließlich bin ich ja den meisten mit 39 seit ein paar Tagen einfach zu alt um hier mitreden zu dürfen.
Ich habe mir das auch anders gewünscht ich bin mit 27 J. das erste mal schwanger geworden, mein Kind verstarb durch Ärztefehler bei der Geburt ( 42.SSW) nach 6 Tagen. Danach wurde ich einfach nicht schwanegr so viel ich das versuchte... Es ging mir wirklcih schlecht dabei ich orientierte mich also neu, um mich damit abzufinden das mir die Mutterschaft wohl verwehrt bleiben sollte,dann klappte es mit meinem jetzigen Mann ungeplant. Er hatte schon zwei große Mädchen aus erster Ehe die auch bei uns wohnten, vier Jahre nach der Geburt unseres Sohnes merkte ich das mein KiWu immer noch bestand und wir ließen die Verhütung weg. Ich hatte zwei FG und wurde dann mit den unmöglichen Alter von 38 Jahren nochmal schwanger. Schockiert??
Ich bin keine Glucke, wie es hier alten Frauen zugeschrieben wird, mein Mann genießt die Schwangerschaft und unseren Sohn mit viel mehr Gelassenheit und Freude als er das bei den Mädchen früher konnte.
Wer nimmt sich das Recht dieses Elternverhältnis herabzuwürdigen?

Finde ich unmöglich. Wenn ich rauchende Mütter sehe, trinkende, oder verwahrloste Kinder, Kinder die verprügelt werden oder mißachtet, da kann ich mich fragen ob das das richtige ist wenn die Kinder bekamen aber das auf das Alter zu schieben... Pfui.

Brischt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2008 um 21:10

Mal meine Senf ....
... dazu gebe.
Ich denk das muss jeder für sich entscheiden. Ich habe mit 20 meinen Sohn bekommen und heute weiss ich das wenn ich älter gewesen wär vieles anders gelaufen wäre (nein hat nix mit bereuen zu tun einfach die Reife war anders)dann wollte ich gern ein 2 tes Baby doch dan kam es nicht zu. Also sagte ich mir mit 35 ist Schluss iss klar.. heute bin ich 36 und bringe im September meine kleine Tochter zu Welt. Ich geniesse es wahnsinnig das Leben in mir und mein Partner auch. Also ich würde das nie pauschalisieren wer zu alt ist ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2008 um 21:26

Hm
ich finde nicht das es all zu wichtig ist...es währ halt nicht also toll wenn die dann um die 60beide sind aber sonst gehts

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2008 um 0:01

HI
Ich selbst bin 28 Jahre und werde im August das erste Mal Mutter ! Ich finde den Zeitpunkt perfekt, denn erst Abi, Studium und Beruf, da hätte ich noch kein Kind haben wollen, und jetzt bin ich super ausgeglichen und freue mich wahnsinnig !
Der Vater meines Kindes und mein Partner seit 5 Jahren ist 53 Jahre alt.... es ist auch sein erstes Kind !
Aber wo die Liebe eben hinfällt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest