Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wie alt beim ersten Kind?

Wie alt beim ersten Kind?

2. April 2012 um 12:39

Wie alt wart/seid ihr beim ersten Kind?

Ich komme natürlich nich ohne Grund auf diese Frage Bin jetzt 23 und noch im Lehramtsstudium. Mein Freund ist 24 und beendet seine Ausbildung im August. Er will noch Fachabi machen und dann studieren, dann ist er (im besten Fall) Anfang 30 wenn er fertig ist. Bei mir ist es so: bin mit 24 mit Studium fertig, dann Referendariat bis 26. Nu ist es so, dass man einige Jahre gearbeitet haben muss (am Stück) um verbeamtet zu werden. Also erst mit c.a. 30 Kinder kriegen, oder zwischen Studium und Ref, wenn man aber noch mitten in der Ausbildung steckt... Bin total zwigespalten zwischen jung Mutter werden (was ich eigentlich auf jeden Fall wollte) und auf der anderen Seite die Zwanziger noch richtig genießen und eben erst mit 30 Mutter werden...

Ich würde mich sehr über eure Beiträge über eure Efahrungen freuen, und wie alt ihr gewesen seid.

Mehr lesen

2. April 2012 um 12:48


Wenn die kleine kommt bin ich 22 und schatz 30 ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2012 um 12:54

Ich bin
seit 3 Tagen 33 Jahre und in der 35. SSW mit dem ersten Kind.
Ich wollte auch immer eine junge Mama sein, aber das Leben schrieb mein Drehbuch eben anders und ich fühle mich nicht alt.
In meinen Freundes und Bekanntenkreis gibt es sehr viele "ältere Mütter".

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2012 um 12:55

Beim ersten Kind war ich 26
und jetzt beim 2. 28 wenn es kommt! LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2012 um 12:56

Bin mit
23 mutter geworden, beim 2. kind werd ich 26 sein.
mein partner ist 2 jahre älter als ich!

lg nina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2012 um 12:59

Huhu
Ich bin mit 24 Mama geworden mein Mann ist da 26 gewesen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2012 um 13:05

Ich bin
mit jetzt 24 und wenn der Zwerg kommt 25! Mein Schatz beendet im Smmer sein Studium! Er ist 26 wenn der Zwerg kommt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2012 um 13:05


Ich bin jung Mutter geworden (mit 22) - ich wüsste auch nicht, wie ich das machen sollte. Aus meiner Erfahrung weiß ich, das wir Frauen meistens zurückstecken müssen, wenn das Kind dann da ist. Nicht selten passiert etwas unerwartetest (z.B. Kind ist krank, Unfall in der Kita usw) und man fällt aus - oder das Kind fremdelt total (wie meine Tochter) und man kann es einfach noch nicht so früh in die Kita oder zu einer Tagesmutter usw. geben. Auf die Männer ist dann oft nicht zu zählen und man selber ist dann diejenige, die den Kopf hinhalten muss.

Wenn du auf der sicheren Seite sein willst und dich beruflich unbedingt verwirklich möchtest, dann warte. Natürlich ist das auch mit Kind möglich aber der Weg ist wesendlich steiniger.

Das ist eine Sache der Prioritäten. Ist dein Kinderwunsch nun total stark, dann würde ich den schwierigen Weg durchaus in Betracht ziehen - aber nicht, um unbedingt jung Mutter zu sein, weil man das irgendwann mal so für sich geplant hat.
Viel Erfolg bei deiner Entscheidung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2012 um 13:06


Beim ersten kind 23 (einen monat spater24)
Und beim zweiten kind wenn er vor oder zum termin kommt 25 wenn er sich zeit lässt 26

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2012 um 13:06

27
Bin jetzt 27. Haben so lange gewartet bis wir beide fertig mit der Ausbildung fertig waren, da uns eine "sichere Existens" wichtig war. Werde 28 sein, wenn das Kleine kommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2012 um 13:09
In Antwort auf tamiko_12552956


Ich bin jung Mutter geworden (mit 22) - ich wüsste auch nicht, wie ich das machen sollte. Aus meiner Erfahrung weiß ich, das wir Frauen meistens zurückstecken müssen, wenn das Kind dann da ist. Nicht selten passiert etwas unerwartetest (z.B. Kind ist krank, Unfall in der Kita usw) und man fällt aus - oder das Kind fremdelt total (wie meine Tochter) und man kann es einfach noch nicht so früh in die Kita oder zu einer Tagesmutter usw. geben. Auf die Männer ist dann oft nicht zu zählen und man selber ist dann diejenige, die den Kopf hinhalten muss.

Wenn du auf der sicheren Seite sein willst und dich beruflich unbedingt verwirklich möchtest, dann warte. Natürlich ist das auch mit Kind möglich aber der Weg ist wesendlich steiniger.

Das ist eine Sache der Prioritäten. Ist dein Kinderwunsch nun total stark, dann würde ich den schwierigen Weg durchaus in Betracht ziehen - aber nicht, um unbedingt jung Mutter zu sein, weil man das irgendwann mal so für sich geplant hat.
Viel Erfolg bei deiner Entscheidung

Ergänzung
Ich merke gerade, das meine ersten beiden Sätze nicht zusammenpassen - ergänzent:

Ich bin selber jung Mutter geworden, weil ich ungewollt schwanger geworden bin und mein Kind einfach sofort geliebt habe - hätte ich damals vor der ss entscheiden können, dann wäre es eine schwere Entscheidung geworden, weil ich, genau wie du beide Wünsche in mir trug.

- für mich persönlich war die Entscheidung beruflich nicht gut (habe zwar meine Ausbildung beendet und auch etwa gearbeite aber um richtig reinzukommen muss ich noch viel tun) , psychisch aber genau das richtige. Ich liebe meine Tochter und mein Leben hätte sich nicht so entwickelt, wie es jetzt is, wenn sie nicht da wäre - und mir geht es gerade wirklich gut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2012 um 13:12

...
Hallo miez1988

Ich werde nächsten Monat 23, unser Baby kommt Ende Juli.

Hab auch ganz lange gegrübelt, denn einen ausgeprägten Kinderwunsch habe Ich schon einige Jahre. Dazu kamen einschneidende Erlebnisse in meinem Leben die das ganze noch verstärkten...meine Ausbildung hab ich auch noch nicht beendet allerdings steht die Geschichte bei uns sozusagen unter ganz anderen Sternen.

Mein Freund ist schon ein wesentliches Stück älter als Ich und hat eine 8 jährigeTochter. An den WE und unter der Woche ist sie meistens bei uns. Sie möchte in den Sommerferien auch zu uns ziehen.
Das heißt, dass ich ja auch so schon iwie immer in einer Mutterrolle bin.
zweiter Punkt , dass mein Freund einen recht sicheren Job hat. Er ist Selbstständig und kann seine Arbeitszeit einteilen wie er möchte und somit ist definitiv jemand für das Baby da, wenn ich meine Ausbildung weiter verfolge.
Unsere Familien unterstützen mich auch schon in der SS in jeder Art und Weise.

Eine alte Arbeitskollegin hingegen bereuht es zuerst Karriere gemacht zu haben...sie wird wohl erst mit mitte 30 schwanger werden. "Meine Kommilitoninen, die sehr früh Kinder bekommen haben (anfang 20) , haben das studium auch mit Kind geschafft...." meinte sie

Ein Baby zu bekommen sollte in jedem Fall durchdacht sein. Zu welchem Zeitpunkt man es bekommt ist denke ich immer individuell

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2012 um 13:42


26 war ich beim ersten Kind.Im übrigen bin ich auch Lehrerin und man muss nicht so lange warten.Ich bin zum Halbjahr meines zweiten Referendariatsjahres schwanger geworden,habe das Ref dann mit Kugel beendet,war im neuen Schuljahr noch 7 Wochen mobil und im November kam dann mein Zwerg auf die Welt. Ich bin dann zum neuen Schuljahr (mein Kleiner war also 10 Monate) wieder arbeiten gegangen (habe meine Mama als Kinderbetreuung,das ist natürlich Luxus). Nun bin ich im zweiten Jahr wieder arbeiten, werde gegen Ende dieses Schuljahres noch verbeamtet und bekomme dann im November meinen zweiten Zwerg. Sprich,ich bin dann 29, verbeamtet und hab 2 Kinder.Alles machbar! Ich würde es auch jederzeit wieder so machen,denn für mich ist es so absolut perfekt gelaufen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2012 um 13:47

Bin noch 24 Jahre alt
und werde im August 25, dass Baby kommt im August!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2012 um 13:51
In Antwort auf jacoba_12061131


26 war ich beim ersten Kind.Im übrigen bin ich auch Lehrerin und man muss nicht so lange warten.Ich bin zum Halbjahr meines zweiten Referendariatsjahres schwanger geworden,habe das Ref dann mit Kugel beendet,war im neuen Schuljahr noch 7 Wochen mobil und im November kam dann mein Zwerg auf die Welt. Ich bin dann zum neuen Schuljahr (mein Kleiner war also 10 Monate) wieder arbeiten gegangen (habe meine Mama als Kinderbetreuung,das ist natürlich Luxus). Nun bin ich im zweiten Jahr wieder arbeiten, werde gegen Ende dieses Schuljahres noch verbeamtet und bekomme dann im November meinen zweiten Zwerg. Sprich,ich bin dann 29, verbeamtet und hab 2 Kinder.Alles machbar! Ich würde es auch jederzeit wieder so machen,denn für mich ist es so absolut perfekt gelaufen!

Ein Traum
In welchem Bundesland wohnst du denn?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2012 um 14:09

Ich war sehr jung
erstes kind mit 17ss und mit 18 bekommen, das zweite mit 22 bekommen und auch mit 22 ss geworden.
jetzt bin ich 23, meine kleine 4 monate alt und die grosse wird jetzt bald 5
ich wollte aber auch immer mit anfang bzw. vor 20 mein erstes kind bekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2012 um 14:11
In Antwort auf eilms_12668956

Ein Traum
In welchem Bundesland wohnst du denn?


In Bayern! Und du? Bei uns ist es auch so dass alle ohne Kinder,die mit dem Ref fertig werden,nach Oberbayern versetzt werden und dann kommt man da so schnell nicht mehr weg. Hat also bei mir auch noch super gepasst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2012 um 14:15
In Antwort auf jacoba_12061131


In Bayern! Und du? Bei uns ist es auch so dass alle ohne Kinder,die mit dem Ref fertig werden,nach Oberbayern versetzt werden und dann kommt man da so schnell nicht mehr weg. Hat also bei mir auch noch super gepasst

Achso bayern
bayern braut ja im lehramt eh immer sein ganz eigenes, besonderes Süppchen ich studiere in baden-württemberg, komme ursprünglich aus schleswig-holstein. Da wohnen auch meine eltern und mein freund. Ich wollte mein ref auch in bw machen (hier hat man seinen refplatz noch sicher, in s-h nnicht) und danach wieder nach s-h. in bw kommt man nur sehr schwer rein in den dienst nach dem ref, in s-h is akuter lehrermangel. Wobei ich neulich gehört habe, dass s-h nur noch master studenten nehken will, ich studiere noch auf staatsexamen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2012 um 14:18

Alle so jung...
ich habe beim stöbern durchs internet gelsen, dass die meisten mütter um die 30 sind :S

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2012 um 14:20

Jung
Ich bin mit 19 schwanger geworden und mit 20 kam die Maus zur Welt! Jetzt bin ich 21 und die Kleine ist fast genau ein Jahr! Mein Mann ist 25 Jahre! Ich würde es immer wieder so machen! Mit dem 2. warten wir wahrscheinlich noch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2012 um 14:25
In Antwort auf eilms_12668956

Achso bayern
bayern braut ja im lehramt eh immer sein ganz eigenes, besonderes Süppchen ich studiere in baden-württemberg, komme ursprünglich aus schleswig-holstein. Da wohnen auch meine eltern und mein freund. Ich wollte mein ref auch in bw machen (hier hat man seinen refplatz noch sicher, in s-h nnicht) und danach wieder nach s-h. in bw kommt man nur sehr schwer rein in den dienst nach dem ref, in s-h is akuter lehrermangel. Wobei ich neulich gehört habe, dass s-h nur noch master studenten nehken will, ich studiere noch auf staatsexamen


Ja das stimmt wohl mit Bayern! Ah ok,ich würde mich an deiner Stelle mal erkundigen wie das ist in sh wenn du keinen master hast (bei der Regierung oder einem Lehrerverband) und je nachdem dann entscheiden. Aber wenn du evtl dann sogar auch Verwandtschaft zur Betreuung hättest ist es echt kein Problem. Weil familienfreundlich ist unser Beruf ja schon, deswegen bin ich auch relativ früh wieder arbeiten gegangen. Wer kann sonst mit ner Vollzeitstelle schon mittags um halb 2 daheim sein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2012 um 14:26

26/27
Bin mit 26 schwanger geworden und werde meine Maus paar Tage vor oder nach meinem 27. Geburtstag bekommen. hoffentlich nicht am selben Tag!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2012 um 14:27

Huhu
Mein Sohn hab ich bekommen mit 24 und meine Tochter werde ich bekommen mit 27 (bin jetzt in 34+6ssw)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2012 um 14:31

Ich seh es so ....
Junge Mütter können gute Mütter sein ... ( 16-20 )

Klar sind die Umstände oft nicht entsprechend , um ein Kind auf die Welt zu setzen .... Aber hungern muss in Deutschland niemand , und wenn man sich um eine Arbeit bemüht , ist doch alles okay ...

Lg . chichi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2012 um 14:31

Jung
war bei der Geburt meiner Tochter 20 und jetzt beim 2ten Kind 24. Würde alles genau so wieder machen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2012 um 14:49

Der menschen wille ist sein himmelreich....
bekam meinen sohn mit 22 mitten in der ausbildung und alleinerziehend, habe nach nen jahr erziehungszeit die ausbildung mit dem besten exam des jahrgangs beendet. Es war für mich und den kleenen net immer einfach, da durch die tag- nacht schichtdienste die betreuung nen reiner spagat ist, aber mit nem sozialen netzwerk im hintergrund ( krippe, eltern, lieber freund, nachbarin und schwiegereltern) möglich. nun bekomme ich mit fast 25 mein 2tes kind unter viel besseren umständen und freue mich alles unbeschwert genießen zu können....
als man sollte vorher genau wissen welchen "preis" man bereit ist zu zahlen in so einer situation, aber würde es jeder zeit wieder so machen, denn mein sohn ist ein echtes goldstück !
....würde jedem der noch net schwanger ist " den klassischen" weg: schule, ausbildung, job, kinder raten!!!
....vorfreude ist ja auch was schönes!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2012 um 15:12

Alles hat seine zeit...
Ich bin noch 32. werde in 2 wochen 33. hatte januar eine Fg war auch meine erste SS. Nun werde ich es ab september wieder neu versuchen. Ich träumte auch immer davon eine junge mutter zu werden aber das leben hat doch so vielles anders geplantgehabt als ich. Hab ausbildung --> Fachabitur --> studium alles hintermir. In der zwischenzeit hab ich auch mein Prinzen gefunden und geheiratet hab ein Festen job ein solides einkommen und auch unsere Beziehung ist auf festem boden so das jetzt eigendlich die zeit für nachwuchs währe.
jeder hat so seine eigene zeit für nachwuchs. Du wirst es merken wenn die zeit für dich reif ist.

Lg Sabrina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2012 um 16:00

Hm
Mit Kind stehen deine Chancen auf eine Verbeamtung noch schlechter, als sie es momentan eh schon sind. Ist ja auch logisch: Du kannst dich nicht aufs Ref konzentrieren und bekommst einfach schlechtere Noten als ohne Kind, weil ein Kind Zeit und Aufmerksamkeit braucht.
Natürlich gibt es auch andere Beispiele und viele erzählen dir, dass das auch so geht und sie das so schaffen- ob die Stunden dann so gut sind wie bei anderen und ob die gleich verbeamtet werden wage ich zu bezweifeln.
Ich an deiner Stelle würde mein Ref fertig machen und hoffen, dass du eine Planstelle(=Beamtenstatus) und keinen Angestelltenvertrag bekommst. Dann kannst du ja auch gleich Kinder kriegen, denn die Lebenszeitverbeamtung ist in dem Fall nur noch eine Frage der Zeit.

Ach ja: Mit 30 ist man keine alte Mutter. Ich bin auch 30 (also brav die Lebenszeitverbeamtung abgewartet) und werde jetzt Mama und ich bin in meinem Umfeld früh dran
Ich bin froh, dass es so ist. Ich konnte mein erstes Geld verprassen, ich konnte sparen, wir haben in aller Ruhe ohne Kugel geheiratet, wir haben ein Haus gebaut und jetzt kann ich meinem Kind vieles kaufen, ohne auf den Preis zu schauen. Alles gleichzeitig stresst dich nur und macht dich unzufrieden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2012 um 16:09
In Antwort auf jacoba_12061131


In Bayern! Und du? Bei uns ist es auch so dass alle ohne Kinder,die mit dem Ref fertig werden,nach Oberbayern versetzt werden und dann kommt man da so schnell nicht mehr weg. Hat also bei mir auch noch super gepasst

...
Grundschule?

Bei der Ersteinstellung gehts für RS und Gym nur nach Note. Find ich auch gut, damit wird solches Taktieren verhindert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2012 um 16:19
In Antwort auf rosy_12119877

...
Grundschule?

Bei der Ersteinstellung gehts für RS und Gym nur nach Note. Find ich auch gut, damit wird solches Taktieren verhindert.

Taktieren??
was meinst du denn damit...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2012 um 17:39

23..
Für mich spielt das Alter weniger eine Rolle als das man ein geregeltes/"sicheres" Leben hat.

Ich werde 23 sein, wenn ich mein erstes Kind bekomme. Allerdings habe ich mein Fachabi gemacht, meine Ausbildung beendet, arbeite seit 4 Jahren in meinem Beruf und bin unbefristet angestellt. Zudem sind wir dann fast 3 Jahre verheiratet und haben unser eigenes Haus mit mehr als genug Platz. Mein Mann ist 28 und hat einen sehr sicheren Job mit gutem Einkommen und da er jetzt seinen Meister beendet hat und ab nächstem Jahr nebenher studieren wird ist für uns jetzt die beste Zeit.

Da dein Freund auch noch studieren möchte und dann vermutlich nicht ganz so viel verdient (ich habe keine Ahnung wie viel man für ein Ref bekommt) und du nicht so ungeduldig bist würde ich auch eher bis 30 warten. Zumal das ein gutes Alter ist. Meine Tante ist auch Lehrerin und hat mit 30 ihr erstes und mit 32 ihr zweites Kind bekommen. Und "alt" ist sie sicherlich noch nicht!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2012 um 17:52


Wurde beim ersten Kind mit 23 schwanger kurz vorm 24 zigstens kam meine kleine Maus dann.
Mein Mann ist nur ein halbes Jahr älter als ich
Jetzt bin ich 27 und mit dem 2 Schwanger und bei uns gab es echt harte Zeiten bei uns.Aber ich würde es niemals bereuen ich bin sogar Froh das wir noch so jung sozusagen waren.
Obwohl mein Mann arbeitet hart hat seine Ausbildung schon lange in der Tasche und ich auch das will ich auch nicht missen denke schon das es wichtig ist das was man sich im leben vornimmt auch durchzuziehen damit man später nicht zurück blickt und etwas bereut
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2012 um 18:00


Ich bin gerade 19 geworden, als ich meinen 1. Sohn bekommen habe. Knapp 11 Monate später bin ich dann wieder Mama geworden. Geplant hätte ich es natürlich anders, aber jetzt ist es auch gut so.
Ich denke, es kommt auch immer auf die Reife an und nicht auf das Alter.


LG Blue (9+0)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2012 um 19:26

Mama mit 30
Hey Miez!
Ich war auch mit 24 Jahren fertig mit meinem Studium und hätte es mir zu dem Zeitpunkt auch schon vorstellen können Mama zu werden. Mein Freund brauchte allerdings noch Zeit und ich wollte sie ihm auch lassen. In der Zwischenzeit habe ich viele tolle Projekte gemacht, verschiedene Stellen ausprobiert und bin gereist. Natürlich hab ich auch gefeiert, mich ausgetobt und alles das gemacht wofür die 20iger einfach super sind. Man steht auf eigenen Beinen, verdient nach dem Studium das erste Mal so halbwegs gut und kann das Leben so richtig in vollen Zügen genießen. In der Zeit habe ich viel erlebt und bin doch auch ein gutes Stück reifer geworden. Vor 2 Jahren habe ich dann meine erste feste Stelle bekommen.
Jetzt haben wir es ein einziges Mal zum richtigen Zeitpunkt drauf angelegt und es hat sofort geklappt. Ich finde es für mich gerade total perfekt wie es gelaufen ist und glaube, dass die zusätzlichen 6 Jahre Austoben und Lebenserfahrung sammeln meinem Würmchen auch zu Gute kommen. Außerdem kann ich dann nach der Elternzeit ganz easy meinen Job weiter machen. Setz Dich nicht so unter Druck. Es kommt wie es kommt und dann wird es auch gut sein und passen. Übrigens fühle ich mich mit jetzt mittlerweile 30 auch überhaupt nicht alt, auch wenn sich mit 24 eine 30 vielleicht so anfühlt....
Liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2012 um 21:32

24
Hab meine erste Tochter mit 24 bekommen, am Ende des Medizinstudiums. Natürlich waren Examen und der Beginn der Arbeit mit kleinem Kind nicht easy, aber dennoch gut machbar. Bin jetzt bei der Geburt des 2. Kindes 33 Jahre alt. Ich habe nichts bereut, das ist nicht immer einfach gewesen, allerdings war ich so jung auch recht flexibel mit Kind. Bin trotzdem gereist und hatte nicht das Gefühl was verpasst zu haben. Nur ein Auslandsjahr habe ich nicht geschafft, das fand ich lange schade. Dafür gehen wir jetzt in dem Jahr Elzernzeit nach Frankreich

Dir alles Gute, ich denke alles hat seine Vor- und Nachteile. Man sollte nur überzeugt von dem sein was man macht.

Rina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2012 um 21:35

Also
ich bin mit 20 ss geworden! Und es war absolut ein Wunschkind und ich genieße jeden tag mit ihm!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2012 um 22:47

Hi
mein 1. kind hab ich mit 21 bekommen. er ist jetzt knapp 1 jahr alt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2012 um 13:13

Noch mehr Lehrer?
gibt es hier noch mehr Lehrerinnen? Wie schwer ist das Referendariat GHS, wenn man mittendrin schwanger wird?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2012 um 21:47

Mmmmh
Hallo!

Also ich war 31, als ich ss geworden bin und habe mit 32 meinen jetzt 1,5 jährigen Sohn zur Welt gebracht. Ich habe auch auf Lehramt studiert und mein Referendariat gemacht und war mit 26 fertig. Wer sagt, dass man dann noch Jahre arbeiten muss, damit man verbeamtet werden kann ??? Das ist mir ganz neu! Ich bin mit 27 verbeamtet worden und so weit ich mich erinnern kann, liegt es an deiner Note des Staatexamens, wann du deine Revision machen kannst und ob eine Stelle zur Verbeamtung ausgeschrieben ist...
Aber nun noch zu deiner Frage... Ein Kind zu bekommen ist eine wunderschöne Sache und auch empfehlenswert, allerdings ist sie auch sehr oft seeeeeeehr anstrengend!!! Viele Sachen - wie z.B. ein zahnendes, weinendes Kind die ganze Nacht zu trösten oder in den Schlaf zu bekommen - meint man, sich vorstellen zu können, doch diesen Schlafmangel über diverse Tage und Wochen auszuhalten, übersteigt die Vorstellungskraft (um jetzt mal ein Beispiel zu nennen!) Und wenn du dann auch noch am Tag z.B. lernen musst....naja...das kannst du dir dann wieder in etwas denken
Genieß die jetzige Zeit und mach deine Ausbildung KOMPLETT fertig (wer weiß, ob du alles beendest, wenn du zwischen Studienabschluss und Ref ss wirst!!!) Also ich hätte das nie mit Kind hinbekommen...das Referendariat ist echt hart und wenn man ein gutes Examen haben möchte, muss man sich da auch verdammt reinhängen - schließlich lenkst du damit deine Zukunft und die Zukunft deiner Kinder - aus meiner Sicht.
Das Kinder kriegen nimmt dir doch keiner weg...und eine "späte" Mami zu sein ist auch gar nicht sooooo schlimm

LG,
Steff2008

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2012 um 9:17
In Antwort auf petra_12853603

Mmmmh
Hallo!

Also ich war 31, als ich ss geworden bin und habe mit 32 meinen jetzt 1,5 jährigen Sohn zur Welt gebracht. Ich habe auch auf Lehramt studiert und mein Referendariat gemacht und war mit 26 fertig. Wer sagt, dass man dann noch Jahre arbeiten muss, damit man verbeamtet werden kann ??? Das ist mir ganz neu! Ich bin mit 27 verbeamtet worden und so weit ich mich erinnern kann, liegt es an deiner Note des Staatexamens, wann du deine Revision machen kannst und ob eine Stelle zur Verbeamtung ausgeschrieben ist...
Aber nun noch zu deiner Frage... Ein Kind zu bekommen ist eine wunderschöne Sache und auch empfehlenswert, allerdings ist sie auch sehr oft seeeeeeehr anstrengend!!! Viele Sachen - wie z.B. ein zahnendes, weinendes Kind die ganze Nacht zu trösten oder in den Schlaf zu bekommen - meint man, sich vorstellen zu können, doch diesen Schlafmangel über diverse Tage und Wochen auszuhalten, übersteigt die Vorstellungskraft (um jetzt mal ein Beispiel zu nennen!) Und wenn du dann auch noch am Tag z.B. lernen musst....naja...das kannst du dir dann wieder in etwas denken
Genieß die jetzige Zeit und mach deine Ausbildung KOMPLETT fertig (wer weiß, ob du alles beendest, wenn du zwischen Studienabschluss und Ref ss wirst!!!) Also ich hätte das nie mit Kind hinbekommen...das Referendariat ist echt hart und wenn man ein gutes Examen haben möchte, muss man sich da auch verdammt reinhängen - schließlich lenkst du damit deine Zukunft und die Zukunft deiner Kinder - aus meiner Sicht.
Das Kinder kriegen nimmt dir doch keiner weg...und eine "späte" Mami zu sein ist auch gar nicht sooooo schlimm

LG,
Steff2008

Wow!
cool, nach einem jahr arbeiten schon vrbeamtet? was hattest du für ne note, wenn ich fragen darf, und aus welchem bundesland kommst du?

vielen dank für deine ausfürhliche antwort! ich kann mir schon vorstellen, dass es tierisch anstrengend ist mt baby und ich finde es auch nicht gerade optimal während des ref schwanger zu werden... es ärgert mich nur so, dass sich halt durch den langen werdegang alles so nach hinten zieht es ist für mich und meinen freund eh nich ganz leicht, weil alle freunde halt ausbildung machen und dementsprechend alles viel früher anfangen als wir. da ist es manchmal hart hinter seiner entscheidung zu stehen, wenn man als armer student vor seinenfreunde steht, die alle grade zusammen ziehen, sich schöne neue möbel kaufen und längerfristig betrachtet dann auch anfangen ein haus zu bauen und familie zu gründen, während man selbst noch in nem versifften studentenwohnheim wohnt :P wahrscheinlich ziehen wir deshalb eh weg aus dem alten freundeskreis^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2012 um 14:54


23 beim 1. Kind
Männe 26

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2012 um 21:13
In Antwort auf eilms_12668956

Wow!
cool, nach einem jahr arbeiten schon vrbeamtet? was hattest du für ne note, wenn ich fragen darf, und aus welchem bundesland kommst du?

vielen dank für deine ausfürhliche antwort! ich kann mir schon vorstellen, dass es tierisch anstrengend ist mt baby und ich finde es auch nicht gerade optimal während des ref schwanger zu werden... es ärgert mich nur so, dass sich halt durch den langen werdegang alles so nach hinten zieht es ist für mich und meinen freund eh nich ganz leicht, weil alle freunde halt ausbildung machen und dementsprechend alles viel früher anfangen als wir. da ist es manchmal hart hinter seiner entscheidung zu stehen, wenn man als armer student vor seinenfreunde steht, die alle grade zusammen ziehen, sich schöne neue möbel kaufen und längerfristig betrachtet dann auch anfangen ein haus zu bauen und familie zu gründen, während man selbst noch in nem versifften studentenwohnheim wohnt :P wahrscheinlich ziehen wir deshalb eh weg aus dem alten freundeskreis^^


Witzig irgendwie...ich hatte genau die gleichen Gedanken und war irgendwie "neidisch" auf die, die schon "weiter" waren...heute ist es allerdings genau andersherum...sie sind neidisch, dass ich mit einer halben Stelle + tollem Kind noch mehr verdiene, als sie selbst mit einer vollen Stelle...und mein Arbeitsplatz ist auch noch sicher...was will man mehr!!!...warten lohnt sich also in doppelter Hinsicht: später mehr Kohle und effektiv mehr Zeit zum Feiern, Reisen etc. Außerdem sind die heutigen Mütter z.T. "schon" um die 30 beim 1. Kind...

LG, Steff

p.s. hatte eine 1,5 im 2. Examen...daher die schnelle Verbeamtung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2012 um 21:14
In Antwort auf petra_12853603


Witzig irgendwie...ich hatte genau die gleichen Gedanken und war irgendwie "neidisch" auf die, die schon "weiter" waren...heute ist es allerdings genau andersherum...sie sind neidisch, dass ich mit einer halben Stelle + tollem Kind noch mehr verdiene, als sie selbst mit einer vollen Stelle...und mein Arbeitsplatz ist auch noch sicher...was will man mehr!!!...warten lohnt sich also in doppelter Hinsicht: später mehr Kohle und effektiv mehr Zeit zum Feiern, Reisen etc. Außerdem sind die heutigen Mütter z.T. "schon" um die 30 beim 1. Kind...

LG, Steff

p.s. hatte eine 1,5 im 2. Examen...daher die schnelle Verbeamtung

Vergessen...
Bundesland: NRW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2012 um 21:25

Bin 28
... War aber nicht geplant Freuen un trotzdem!! Mein Freund ist 30 ...
Hab mein Studium mit 25 abgeschlossen, gleich danach nen Job gefunden, arbeite also seit 3 Jahren - also absolut ok! Früher hätte ich aber kein Kind gewollt - finde es eh schon erstaunlich, dass ich hier zu den "Älteren" Erstgebärenden gehöre ...
Aber für jeden gibts natürlich ne andere Zeit!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2012 um 21:27


1 kind 21
2 kind 24
3 kind 27

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2012 um 23:17


1 Kind mit 27

und zweite folgt irgendwann

Lg
Mel& 7 Monate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2012 um 23:43

Hallo miez
1. Kind mit 33
Das zweite kommt ende August 2012 auf die Welt--> also 39
LG Franci

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2012 um 0:15

Eine der jüngsten
Bin im januar 18 geworden und erwarte am mittwoch mein erstes kind
Und bin stolz darauf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2012 um 5:22

Huhu
also ich bin jetzt 28 und wir erwarten unser erstes Kind

Eine sehr gute Freundin von mir hat ebenfalls Lehramt studiert, Referendariat beendet und nun eine Stelle bei der sie verbeamtet wurde und auch irgendwie 3 Jahre "Probezeit" überstehen muss. Allerdings plant sie auch jetzt schwanger zu werden. Die Stelle wird dann wohl genauso gehalten wie bei jedem anderen Job, hast ja Anspruch auf Elternzeit.

Ich persönlich kann deine Bedenken gut nachvollziehen. Ich für mich hätte es auch zu spät empfunden mit über 30 das erste Kind zu bekommen, weil der Wunsch einfach schon früher da war. Bedeutet aber nicht, dass ich finde das man mit über 30 zu alt dafür ist, aber wenn der Wunsch da ist warum soll man dann "so lange" warten? An deiner Stelle würde ich einen ähnlichen Mittelweg wie meine Freundin ihn wählt gehen.

Wünsche euch alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2012 um 21:44

Kenn ich...
Hallo Miez,

kann deine Situation gut nachvollziehen... bei uns war es eine ähnliche Situation,...
ich habe meine kleine Prinzessin mit 22 bekommen und war da grad mit meiner 2. Ausbildung fertig, null Berufserfahrung, hatte nach meinem Schulabschluss ne kaufmännische Ausbildung gemacht und daran noch eine Hotelfachausbildung gehängt (Traumberuf) und bin während der Ausbildung schwanger geworden - 8 Tage vor dem SST (April 2009) hatte ich einen Arbeitsvertrag in einem 5***** Hotel in der Schweiz unterschrieben ab August 2009...mein (jetziger) Mann war damals gerade mal 18 Jahre alt (4 Jahre jünger als ich) - wir kannten uns erst knapp 8 Wochen als ich erfahren hatte das ich SSW 6+2 bin. Er steckte mitten in der Ausbildung, wohnte bei seinem Pflegevater, ich bei meiner Mama, wir hatten beide noch nicht wirklich etwas erreicht im Leben, dabei hatten wir beide sehr große Ziele vor Augen! Nichts desto trotz wollte ich immer früh eine Familie haben! Ich habe mich für meine Kleine entschieden und es war die BESTE Entscheidung meines Lebens!
Mittlerweile sind ihr Papa und ich verheiratet, Sophia ist im Dezember 2 Jahre alt geworden und jetzt bin ich schwanger mit unserem 2. Kind (SSW 5+3).
Wir hatten damals so große Bedenken, Geldsorgen und wirklich sehr ungünstige Voraussetzungen - wir haben es geschafft - es war nicht immer einfach und wir mussten viel kämpfen - aber es hat sich definitiv gelohnt!!!!

Ich wünsche dir viel Kraft für deine Entscheidung und hoffe ich konnte dir ein bisschen weiter helfen!

Viele liebe Grüße

Sandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen