Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wichtige frage

Wichtige frage

22. Oktober 2014 um 8:56

Hallo habe eine kleine frage
Bin jetzt 27 1 ssw und sollte am freitag eine kleine baby'katze bekommen ( sie ist einfach traumhaft )
So jetzt meine Frage mein Frauenarzt sagte mir : Auf gar keinen fall !!
Habe aber auch von vielen anderen gehört dass es nicht ao schlimm wäre ich sollte nur nicht die Katzentoilette säubern ( aber das würde mein mann tun )

Danke schon mal und liebe grüsse

Mehr lesen

22. Oktober 2014 um 9:01

Letztlich musst
du es selber wissen aber wenn der arzt sagt, auf keinen fall solltest du auf ihn hören.
es hat schließlich sein grund.

ich hatte auch zwei katzen, di eich überalles geliebt habe, totale traum mietzen aber zum wohl des babys ging es nicht anders.
es tat mir im herzen weh aber die gesundheit von mir und meiner kaulquappe ist da einfach nun einmal wichtiger.

kannst du vielleicht die katze erst einmal woanders hingeben, bis das baby da ist?
ich meine gute 3 monate ist doch überbrückbar oder nicht ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2014 um 9:03
In Antwort auf susannes5

Letztlich musst
du es selber wissen aber wenn der arzt sagt, auf keinen fall solltest du auf ihn hören.
es hat schließlich sein grund.

ich hatte auch zwei katzen, di eich überalles geliebt habe, totale traum mietzen aber zum wohl des babys ging es nicht anders.
es tat mir im herzen weh aber die gesundheit von mir und meiner kaulquappe ist da einfach nun einmal wichtiger.

kannst du vielleicht die katze erst einmal woanders hingeben, bis das baby da ist?
ich meine gute 3 monate ist doch überbrückbar oder nicht ?


Nein leider kenne ich niemanden der sie nehmen könnte...danke aber
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2014 um 9:12

Nein
Sollte die erste sein aber meine Schwester , schwiergereltern und vater haben schon welche ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2014 um 9:13

Also
Ich hab meine Katzen damals nicht weg gegeben, warum auch? toxoplasmose test mitgemacht und gut. wüsste auch nicht warum man Katzen abgeben muss wenn man schwanger wird. Wie es ist wenn man sich in der ss eine zulegt weiß ich nicht, aber wenn dein mann das Klo säubert, sehe ich da kein all zu großes Problem. hat dein Fa denn auch gesagt warum du das auf keinen Fall machen sollst? LG maja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2014 um 9:19

Hmm,
bist Du denn Toxoplasmose negativ, oder warum ist Dein FA dagegen?
Ist die Katze schon entwurmt und grundimmunisiert?

Man liest zwar immer mal wieder von Horrorstories, dass ein Baby an den Katzenhaaren erstickt ist, oder sich die Katze auf das Gesicht des Babies gelegt hat,... Halte das jedoch fuer Panikmache.

Wenn Du toxoplasmose negativ bist, solltest Du das Katzenklo in der Schwangerschaft nicht machen und nach dem Kontakt mit der Katze Haende waschen.
Schlafzimmer/Kinderzimmer sollte von Anfang an tabu fuer den Stubentiger sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2014 um 9:19

Danke
Nein er sagte nur :Nein auf keinen Fall !!
Danke aber schon mal ... Das beruhigt mich schon etwas

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2014 um 9:21

Nein
Die katze hätte noch keine untersuchung am freitag ... Ich würde die impfungen und alles machen lassen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2014 um 9:29

Hallo,
hab 2 Katzen und wir haben das zu Hause so geregelt, dass ich sie zwar streichel, aber Katzenklo usw. macht mein Partner. Falls es wirklich einmal sein muss, dass ich es mache, habe ich Einmalhandschuhe daheim und anschließend richtig gut Hände waschen.

Du solltest halt die Katze schnellstmöglich entwurmen lassen, dich nicht unbedingt kratzen (also beim spielen) lassen und alles andere deinem Partner überlassen.

Meine persönliche Meinung ist halt, mit normaler Sauberkeit und ein paar Vorsichtsmaßnahmen sollte das durchaus möglich sein.

Ach ja, Baby- und Schlafzimmer sollten tabu sein!

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2014 um 10:02

Ja
Vieleicht ist es besser dass ich warte bis mein kleiner Schatz bis da ist ... Ja ich verzichte auch ganz auf rohes fleisch ... Danke aber

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2014 um 11:17

Mir
Hat der Frauenärzte auch eine Katze und rohes Fleisch strikt verboten!
Ich würde auch deinen Fa hören.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2014 um 14:52

Also,
ansich ist das Risiko sich über Katzen an Toxoplasmose anzustecken gar nicht soo groß und es kann auch z.B. durch den verzehr von nicht genug gewaschenem Gemüse oder Gartenarbeit übertragen werden (und natürlich durch Fleisch).

Nichts desto trotz ist die Gefahr natürlich da, und auch ohne Klo-Kontakt kann noch was passieren (wenn auch die Gefahr gering ist). Die Katzen putzen sich nunmal das fell mit der gleichen zunge, wie sie sich den Hintern putzen ..Und so kann im prinzip auch der Fellkontakt reichen.

Naja..also, ich habe auch zwei katzen, und die waren vor der Schwangerschaft da und ich habe sie sicherlich nicht deswegen abgeschafft. Ich bin Toxoplasmosenegativ....Ich habe die Katzen dann auch testen lassen (reine hauskatzen) auch sie waren negativ und eine aktuelle Kotuntersuchung hat ergeben, dass sie auch keine akute Toxoplasmoseinfektion haben (nur dann sind sie ansteckend!) Also, wenn ihr das Kätzchen nur im haus haltet, ihm kein rohes Fleisch oder sowas füttert und es vor der Anschaffung durchtesten lasst (Blutprobe und mehrere Kotproben nötig) und sie dann kein überträger ist, dann sollte sie es auch nicht bekommen (solange sie nicht ausbüchst oder das falsche frisst)...Das wäre vielleicht die Möglichkeit sich trotz Katze möglichst sicher zu fühlen.

Wenn sie nicht getestet wird bzw. überträger ist, dann würde ich es vielleicht doch lieber bis auf nach der Schwangerschaft verschieben. Klar, man isst trotzdem auch weiter Gemüse und umgeht nicht alle Risiken 100%ig, aber wenn die Katze noch gar nicht da ist, muss man das zusatzrisiko - wenn auch minimal - vielleicht nicht unbedingt eingehen. Und mit der 27SSW bist du ja auch schon recht weit, und es dauert nicht mehr soooo lange, bis du dir beruhigt eine Katze anschaffen kannst. Dann muss das kleine Tier auch nicht gleich den Baby-Schock erleben, sondern kennt es von anfang an nicht anders als mit Kind im Haus .

Achso, und falls du noch gar nicht getestet wurdest, lass es machen, wenn du schonmal Toxo hattest ist es eh alles egal und du kannst beruhigt mit allen Katzen schmusen und rohe Steaks verschlingen

LG, Knallhamster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2014 um 15:54

Jetzt mal ganz Ernsthaft
Also mich ärgert diese Panikmache schon seit ich schwanger bin. Mein Arzt hat auch zu mir gesagt ich müsste meine Katzen abgeben weil ich ja Toxoplasmose negativ wäre. Ich hab auch keinen Schutz gegen Röteln, wenn ich jetzt ein kleines Kind hätte würde er auch nicht sagen "Sie müssen das jetzt abgeben, sie bekommen doch jetzt eh ein Neues" ?? Mich kotzt die Denkweise "es ist ja nur ein Tier" an. Für mich macht das keinen Unterschied, ein Tier hat genau den gleichen Wert bei mir wie ein Mensch und für mein Haustier bin ich die Bezugsperson, es ist sein zu Hause und eine Trennung ist für mein Tier traumatisierend.
Davon mal ganz abgesehen wird Toxoplasmose von Nagetieren übertragen. Wenn ich also eine reine Wohnungskatze habe und die auch brav mit Dosenfutter füttere, dann wird die keine Toxoplasmose bekommen. Auch wenn die Katze raus geht, dann muss die sich erstmal infizieren (dafür darf sie noch nie infiziert worden sein, sonst wäre sie imun) und dann muss ich mich erstmal anstecken (was nur geht wenn man Toxoplasmose negativ ist) und dann muss die Krankheit auch noch so ausbrechen, dass sie dem ungeborenen Kind schadet (das tut sie nämlich nicht jedes mal) und dann muss sie auch noch unbemerkt bleiben weil ansonsten kann sie ja behandelt werden. Sprich, das Risiko durch eine Toxoplasmoseinfektion durch die Katzeist mehr als lachhaft gering! Das belegen auch die Statistiken. Da ist jede Grippe gefährlicher - also besser nicht vor die Tür gehen
Wer auf die Sauberkeit achtet und sich vom Katzenklo fern hält ist eigentlich schon auf der sicheren Seite. Wenn möglich in der Schwangerschaft die Katze nicht bei sich im Bett schlafen lassen und wer dann noch eine Wohnungskatze hat kann das Thema schon aus den Gedanken streichen.
Ich weiß wirklich nicht warum bei diesem Thema eine solche Panik verbreitet wird. Dafür macht bald jeder auch ohne Grund ne Fruchtwasseruntersuchung und die hat, im Vergleich zur pöhsen pöhsen Toxoplasmosegefahr durch Katzen, ein irre hohes Risiko!
Letzten Endes muss es natürlich jeder selbst wissen. Aber mich verletzt es einfach zu sehen wie sorglos oft mit dem Schicksal von Haustieren umgegangen wird um die angeblich dramatische Gefahr zu umgehen und dafür oft an anderer Stelle eine Ausrede gefunden wird warum man das ein oder andere Risiko mal eingeht. Denkt einfach mal jeder für sich drüber nach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2014 um 15:57
In Antwort auf keshia_12468342

Jetzt mal ganz Ernsthaft
Also mich ärgert diese Panikmache schon seit ich schwanger bin. Mein Arzt hat auch zu mir gesagt ich müsste meine Katzen abgeben weil ich ja Toxoplasmose negativ wäre. Ich hab auch keinen Schutz gegen Röteln, wenn ich jetzt ein kleines Kind hätte würde er auch nicht sagen "Sie müssen das jetzt abgeben, sie bekommen doch jetzt eh ein Neues" ?? Mich kotzt die Denkweise "es ist ja nur ein Tier" an. Für mich macht das keinen Unterschied, ein Tier hat genau den gleichen Wert bei mir wie ein Mensch und für mein Haustier bin ich die Bezugsperson, es ist sein zu Hause und eine Trennung ist für mein Tier traumatisierend.
Davon mal ganz abgesehen wird Toxoplasmose von Nagetieren übertragen. Wenn ich also eine reine Wohnungskatze habe und die auch brav mit Dosenfutter füttere, dann wird die keine Toxoplasmose bekommen. Auch wenn die Katze raus geht, dann muss die sich erstmal infizieren (dafür darf sie noch nie infiziert worden sein, sonst wäre sie imun) und dann muss ich mich erstmal anstecken (was nur geht wenn man Toxoplasmose negativ ist) und dann muss die Krankheit auch noch so ausbrechen, dass sie dem ungeborenen Kind schadet (das tut sie nämlich nicht jedes mal) und dann muss sie auch noch unbemerkt bleiben weil ansonsten kann sie ja behandelt werden. Sprich, das Risiko durch eine Toxoplasmoseinfektion durch die Katzeist mehr als lachhaft gering! Das belegen auch die Statistiken. Da ist jede Grippe gefährlicher - also besser nicht vor die Tür gehen
Wer auf die Sauberkeit achtet und sich vom Katzenklo fern hält ist eigentlich schon auf der sicheren Seite. Wenn möglich in der Schwangerschaft die Katze nicht bei sich im Bett schlafen lassen und wer dann noch eine Wohnungskatze hat kann das Thema schon aus den Gedanken streichen.
Ich weiß wirklich nicht warum bei diesem Thema eine solche Panik verbreitet wird. Dafür macht bald jeder auch ohne Grund ne Fruchtwasseruntersuchung und die hat, im Vergleich zur pöhsen pöhsen Toxoplasmosegefahr durch Katzen, ein irre hohes Risiko!
Letzten Endes muss es natürlich jeder selbst wissen. Aber mich verletzt es einfach zu sehen wie sorglos oft mit dem Schicksal von Haustieren umgegangen wird um die angeblich dramatische Gefahr zu umgehen und dafür oft an anderer Stelle eine Ausrede gefunden wird warum man das ein oder andere Risiko mal eingeht. Denkt einfach mal jeder für sich drüber nach.

Noch vergessen. ..
Wichtig ist noch zu wissen, dass sich im Normalfall kein gesunder Mensch und auch keine gesunde Katze an Toxoplasmose infizieren kann. Toxoplasmose stibt schon bei einer Temperatur von 37C ab!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2014 um 16:57
In Antwort auf keshia_12468342

Noch vergessen. ..
Wichtig ist noch zu wissen, dass sich im Normalfall kein gesunder Mensch und auch keine gesunde Katze an Toxoplasmose infizieren kann. Toxoplasmose stibt schon bei einer Temperatur von 37C ab!

Ich musste meine
zwei nicht abgeben wegen der toxoplasmose
sondern weil ich plötzlich ausschlag bekam und bei mir eine allgemeine tierhaar allergie fest gestellt wurde und das ein zu hohes risiko für mich gewesen wäre.
mir ging es hier nur darum zusagen, das sie das tier noch nicht hat und ihr arzt davon abrät

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2014 um 17:14
In Antwort auf susannes5

Ich musste meine
zwei nicht abgeben wegen der toxoplasmose
sondern weil ich plötzlich ausschlag bekam und bei mir eine allgemeine tierhaar allergie fest gestellt wurde und das ein zu hohes risiko für mich gewesen wäre.
mir ging es hier nur darum zusagen, das sie das tier noch nicht hat und ihr arzt davon abrät

Und mir...
... ging es nur darum drauf aufmerksam zu machen, dass heute Blind solche Panikmache weitergeben wird und das selbst von Ärzten! Meiner hat nach intensivem Nachfragen zugegeben, dass das Risiko ja fast verschwindend gering sei.
Eine Allergie ist ein anderes Thema, genauso wie eine Anschaffung vielleicht verschoben werden kann (Aber wenn das Tier mal da ist kommt vielleicht eine weitere Schwangerschaft).
Ich wollte einfach mal Wissen vermitteln und zum Nachdenken anregen weil es landen einfach aus genau diesem Grund (der teilweise unbegründeten Angst vor Toxoplasmose) jedes Jahr Hunderte von Katzen in Tierheimen und nein, erwachsene Katzen haben keine gute Chancen vermittelt zu werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2014 um 17:16
In Antwort auf keshia_12468342

Und mir...
... ging es nur darum drauf aufmerksam zu machen, dass heute Blind solche Panikmache weitergeben wird und das selbst von Ärzten! Meiner hat nach intensivem Nachfragen zugegeben, dass das Risiko ja fast verschwindend gering sei.
Eine Allergie ist ein anderes Thema, genauso wie eine Anschaffung vielleicht verschoben werden kann (Aber wenn das Tier mal da ist kommt vielleicht eine weitere Schwangerschaft).
Ich wollte einfach mal Wissen vermitteln und zum Nachdenken anregen weil es landen einfach aus genau diesem Grund (der teilweise unbegründeten Angst vor Toxoplasmose) jedes Jahr Hunderte von Katzen in Tierheimen und nein, erwachsene Katzen haben keine gute Chancen vermittelt zu werden.

Ja stimmt
da hast du recht, erwachsene tiere haben schlechte chancen.
ich hätte, wenn die allergie nicht gewesen wäre, meine zwei auch nicht abgegeben aber hier ist die katze noch nicht mal da und noch ein baby, da sind 3 monate überbrückbar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2014 um 22:05


Danke sehr ... Habe mit meinem Mann gesprochen und am freitag gehen wir sie abholen ... Habe mit einem Tierarzt telefoniert und der sagte mir auch dass das risiko sehr gering ist ... Ind mein Mann reinigt sowieso das Katzenklo danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2014 um 22:18
In Antwort auf keshia_12468342

Noch vergessen. ..
Wichtig ist noch zu wissen, dass sich im Normalfall kein gesunder Mensch und auch keine gesunde Katze an Toxoplasmose infizieren kann. Toxoplasmose stibt schon bei einer Temperatur von 37C ab!

Top
Bei Facebook würdest dein Beitrag ein Gefällt mir bekommen. Genauso seh ich das auch. Ich hab bis auf das Katzenklo gar nichts im Verhältnis zu meinen 2en geändert. Wenn ich jetzt 20 Jahre nicht angesteckt wurde,dann wohl jetzt auch nicht. Und zudem testet mein Arzt noch 2mal in der Schwangerschaft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Hibbeln auf ein 2 baby
Von: saki_12744605
neu
20. Oktober 2015 um 13:10
Soso
Von: saki_12744605
neu
19. Oktober 2015 um 23:54
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen