Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft: Fehlgeburt

WICHTIG!!Wann wieder schwanger nach Blasenmole??

12. Mai 2007 um 12:48 Letzte Antwort: 21. Januar 2014 um 12:47

Hatte in der 9.SSW eine missed abortion die erst in der 11.SSW entdeckt wurde. Ich musste dann zur Nachcurettage ins Krankenhaus. Habe dann gestern beim Arzt erfahren das sie das Gewebe des Babys untersucht haben und das ich wohl eine Blasenmole hatte. Das passiert wenn eine Eizelle ohne DNA von zwei Spermien befruchtet wird. Wenn das nicht früh genug entdeckt wird kann aus dem mißbildeten Gewebe Krebs entstehen.
Ich habe Glück gehabt, bei mir wurden keine bösartigen Zellen gefunden. Aber ich weiss jetzt nicht ab wann ich wieder schwanger werden darf bzw. kann.


Hat jemand von euch schon eine solche Blasenmole gehabt oder hat durch den Beruf oder ähnliches Ahnung darüber??? BITTE HELFT MIR!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Danke Eure Sheela

Mehr lesen

12. Mai 2007 um 13:02

Blasenmole
Hi Sheela,

tut mir leid, dass Du eine MA hattest!

Hat Dir der Arzt nichts dazu gesagt? Ich glaub, die Art der FG (Spontanabgang, Blasenmole, MA...) hat nichts mit dem Zeitraum des Nachher-Wartens zu tun. Eher die Ausschabung! Da raten die Ärzte zu 3 Monaten warten, damit sich die Schleimhaut und vor allem die Psyche wieder erholen können.

Ich hatte am 04.04. eine Ausschabung in der 8. SSW, auch MA (Windei). Habe vor 2 Tage endlich meine Mens bekommen und wir werden jetzt schon wieder loslegen. Bzw. (!) nicht verhüten! Das geht nämlich nicht so recht in meinen Kopf. Meine Psyche geht es wieder gut, denke nicht mehr an die FG. Zum Glück haben wir kein Herz schlagen sehen, deswegen ging es wohl schneller.

Es kommt wie es kommt und wenn der Körper wieder bereit ist, eine neue SS zuzulassen, dann ist es so. Wenn nicht, muss ich ja eh warten!

Alles Gute!
minimul

Gefällt mir
12. Mai 2007 um 15:50
In Antwort auf shun_12823914

Blasenmole
Hi Sheela,

tut mir leid, dass Du eine MA hattest!

Hat Dir der Arzt nichts dazu gesagt? Ich glaub, die Art der FG (Spontanabgang, Blasenmole, MA...) hat nichts mit dem Zeitraum des Nachher-Wartens zu tun. Eher die Ausschabung! Da raten die Ärzte zu 3 Monaten warten, damit sich die Schleimhaut und vor allem die Psyche wieder erholen können.

Ich hatte am 04.04. eine Ausschabung in der 8. SSW, auch MA (Windei). Habe vor 2 Tage endlich meine Mens bekommen und wir werden jetzt schon wieder loslegen. Bzw. (!) nicht verhüten! Das geht nämlich nicht so recht in meinen Kopf. Meine Psyche geht es wieder gut, denke nicht mehr an die FG. Zum Glück haben wir kein Herz schlagen sehen, deswegen ging es wohl schneller.

Es kommt wie es kommt und wenn der Körper wieder bereit ist, eine neue SS zuzulassen, dann ist es so. Wenn nicht, muss ich ja eh warten!

Alles Gute!
minimul

Danke Minimul,
für die liebe Antwort. Meine Frage hatte jedoch eher etwas mit dem HCG Wert zu tun. Ich muss jetzt warten bis der wieder auf null ist weil ich sonst Gefahr laufen würde ein bösartiges Krebsgeschwür in der Gebärmutter zu bekommen.
Wollte halt nur wissen wie lange das in der Regel dauert bis der wieder auf null gesunken ist.

Trotzdem vielen Dank

Es ist schön mit jemandem darüber zu reden!!

Lieben Gruß Sheela

Gefällt mir
26. Mai 2007 um 12:48
In Antwort auf carin_12704857

Danke Minimul,
für die liebe Antwort. Meine Frage hatte jedoch eher etwas mit dem HCG Wert zu tun. Ich muss jetzt warten bis der wieder auf null ist weil ich sonst Gefahr laufen würde ein bösartiges Krebsgeschwür in der Gebärmutter zu bekommen.
Wollte halt nur wissen wie lange das in der Regel dauert bis der wieder auf null gesunken ist.

Trotzdem vielen Dank

Es ist schön mit jemandem darüber zu reden!!

Lieben Gruß Sheela

Nach
oben SSCCCCCCHHHHHHIIIIIEEEEEBBBBBBBBBB!

Sheela

Gefällt mir
15. Juni 2007 um 1:16

Blasenmole
hallo sheela
ich hatte im dez.1980 eine blasenmole.ich war in der 20.ssw als es fest gestellt wurde.bin im feb.1981 wieder schwanger gewrden und habe einen gesunden sohn zur welt gebracht.also du siehst ich bin sehr schnell wieder schwanger geworden,hatte auch wärend der schwangerschaft keinerlei probleme.ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.und viel glück

susanne

Gefällt mir
25. Juli 2007 um 0:48
In Antwort auf carin_12704857

Nach
oben SSCCCCCCHHHHHHIIIIIEEEEEBBBBBBBBBB!

Sheela

Blasenmole
hallo, ich weiß es ist schon ne zeit her als du deinen bericht geschrieben hast, ich habe am 11.6 in der 9/4 SSW ein Abort als ob das nicht schlimm genug wäre entdeckten sie dann das es diese Blasenmole wäre. irgendwie hab ich mich bei dem Wort Krebs sofort da reingesteigert weil mir mein Frauenarzt das nicht richtig erklärt hat. als mein ß-Hcg dann noch erhöht war (3 Tage nach der Ausschabung!!was ja eigentlich logisch ist)war meine Angst immer größer. Nun ist mein Wert noch immer nicht auf Null. er steht jetzt bei 8 und ist gerade mal in einer Woche von 11 runtergegangen!Wie lange hat es bei dir gedauert?Hat jemand zu dir gesagt das die gefahr das sich das wiederholt gegeben ist wenn man kurz drauf wieder schwanger wird?Mich macht das abwarten total fertig, weil ich dadurch ständig daran erinnert werde.würde mich über eine Antwort freuen und hoffe das du das ganze schon soweit gut verkraftet hast und das es bald klappt bei euch. lg jessie

Gefällt mir
7. August 2007 um 9:54
In Antwort auf rashmi_12299069

Blasenmole
hallo, ich weiß es ist schon ne zeit her als du deinen bericht geschrieben hast, ich habe am 11.6 in der 9/4 SSW ein Abort als ob das nicht schlimm genug wäre entdeckten sie dann das es diese Blasenmole wäre. irgendwie hab ich mich bei dem Wort Krebs sofort da reingesteigert weil mir mein Frauenarzt das nicht richtig erklärt hat. als mein ß-Hcg dann noch erhöht war (3 Tage nach der Ausschabung!!was ja eigentlich logisch ist)war meine Angst immer größer. Nun ist mein Wert noch immer nicht auf Null. er steht jetzt bei 8 und ist gerade mal in einer Woche von 11 runtergegangen!Wie lange hat es bei dir gedauert?Hat jemand zu dir gesagt das die gefahr das sich das wiederholt gegeben ist wenn man kurz drauf wieder schwanger wird?Mich macht das abwarten total fertig, weil ich dadurch ständig daran erinnert werde.würde mich über eine Antwort freuen und hoffe das du das ganze schon soweit gut verkraftet hast und das es bald klappt bei euch. lg jessie

Blasenmole
Hallo Grashüpfer!
Hatte auch eine Blasenmole, die in der ca.6 Woche festgestellt wurde.Dann ebenfalls Ausschabung und immer wieder Kontrolle des HCG-Wertes. Das ging mit Sicherheit 8 Wochen. Da mein HCG wieder angestiegen ist, musste ich eine erneute Ausschabung machen lassen. Der Befund war -Gott sei Dank- gutartig. Der Arzt meinte noch 1-2 Zyklen abwarten, damit sich alles wieder erholen kann. Bin im 2.Zyklus nach der Ausschabung schwanger geworden und nun in der 7+1 Woche. Hab heute einen Termin beim Arzt, ob alles OK ist. Bin doch ziemlich beunruhigt, dass wieder was falsch läuft.
Wünsche Dir alles Gute, und viel Geduld! Bine

Gefällt mir
6. September 2007 um 22:11
In Antwort auf sanna_12249585

Blasenmole
Hallo Grashüpfer!
Hatte auch eine Blasenmole, die in der ca.6 Woche festgestellt wurde.Dann ebenfalls Ausschabung und immer wieder Kontrolle des HCG-Wertes. Das ging mit Sicherheit 8 Wochen. Da mein HCG wieder angestiegen ist, musste ich eine erneute Ausschabung machen lassen. Der Befund war -Gott sei Dank- gutartig. Der Arzt meinte noch 1-2 Zyklen abwarten, damit sich alles wieder erholen kann. Bin im 2.Zyklus nach der Ausschabung schwanger geworden und nun in der 7+1 Woche. Hab heute einen Termin beim Arzt, ob alles OK ist. Bin doch ziemlich beunruhigt, dass wieder was falsch läuft.
Wünsche Dir alles Gute, und viel Geduld! Bine

Freu mich für dich
Hallo hummelbulle, ich hoffe es ist alles gut bei dir und deinem Krümmel geht es gut???? sorry das ich so spät Antworte hab leider so wenig Zeit momentan. Bei mir ist der Wert zum Glück nicht gestiegen und seit ende August auf Null. Ich habe das OK von meinem FA wieder Schwanger werden zu können. Wobei ich auch sehr viel Angst davor habe, ich habe auch gedacht das ich das ganze sehr gut weggesteckt habe, doch so zwischendurch reißt es mich manchmal schon ganz gewaltig und die Trauer kommt einfach wieder hoch. Was haben sie zu Dir gesagt wie hoch das Risiko ist das es wiedervorkommt?Meine Ärztin hatte gesagt das war einfach Pech und kommt sehr selten vor.
Ganz liebe Grüße und ganz fest die Daumen Drück. jessie

Gefällt mir
5. März 2008 um 18:08

Langes Warten...
Also mein FA hat mir erklärt, dass man zwei Jahre nach Ausschabung der Blasenmole mit einer neuen Schwangerschaft warten sollte, auch wenn der HCG-Wert schon lange wieder auf Null gesunken ist. Er kann nämlich auch wieder ansteigen und wenn man dann erneut schwanger ist, kann man nicht mehr unterscheiden, ob es die Blasenmole oder die Schwangerschaft ist. Und dann wirds gefährlich... Mir gehts nicht gut mit der Info, ich finde es vieeeel zu lange mit dem Warten.

1 LikesGefällt mir
10. Mai 2008 um 12:47
In Antwort auf rashmi_12299069

Blasenmole
hallo, ich weiß es ist schon ne zeit her als du deinen bericht geschrieben hast, ich habe am 11.6 in der 9/4 SSW ein Abort als ob das nicht schlimm genug wäre entdeckten sie dann das es diese Blasenmole wäre. irgendwie hab ich mich bei dem Wort Krebs sofort da reingesteigert weil mir mein Frauenarzt das nicht richtig erklärt hat. als mein ß-Hcg dann noch erhöht war (3 Tage nach der Ausschabung!!was ja eigentlich logisch ist)war meine Angst immer größer. Nun ist mein Wert noch immer nicht auf Null. er steht jetzt bei 8 und ist gerade mal in einer Woche von 11 runtergegangen!Wie lange hat es bei dir gedauert?Hat jemand zu dir gesagt das die gefahr das sich das wiederholt gegeben ist wenn man kurz drauf wieder schwanger wird?Mich macht das abwarten total fertig, weil ich dadurch ständig daran erinnert werde.würde mich über eine Antwort freuen und hoffe das du das ganze schon soweit gut verkraftet hast und das es bald klappt bei euch. lg jessie

Blasenmole
hallo,ich bin durch zufall auf das forum gestoßen.was mich sehr erschreckt,sind die hcg-werte.hatte 2000 eine blasenmole und im kh sehr schnell gemerkt das da mehr sein muss als nur diese schreckliche diagnose.ständig hatte ich irgendwelche oberärzte,medizinstudenten oder sonstige leute in meinem zimmer.zudem kam es mir schon merkwürdig vor das ich auf einer krebsstation untergebracht wurde.wo es doch vorher hieß ich sollte auf entbindungsstation.es dauerte unendlich lange bis endlich mal ein arzt mir sagte was eigentlich los ist.er meinte ich hätte einen so ungewöhnlich hohen wert das ich damit ins guinnesbuch der rekorde kommen könnte.zum lachen war mir dabei allerdings gar nicht....mein wert war,man glaubt es kaum,123000!!!nein das ist kein druckfehler.ist wirklich wahr!er sagte mir dann auch,wenn der wert nicht schnell auf normal sinkt,hätte ich unweigerlich bösartigen krebs.und das man da nichts machen könnte.mein körper müsste das selbst hinkriegen.das war eine echt schlimme zeit.ständig zum arzt,die werte messen.es hat auch ewig lange gedauert und ich war nach 2 monaten bei einem immer noch sehr hohen wert schon wieder schwanger.meine ärztin meinte damals das sei kein problem aber ich habe mich damals gegen das kind entschieden.meine angst war zu groß,das es entweder behindert ist,es wieder eine blasenmole wird oder das ich krebs bekomme.die entscheidung viel mir ganz bestimmt nicht leicht,aber ich glaube die richtige entscheidung getroffen zu haben....seit dieser zeit habe ich allerdings laufend irgendwelche entzündungen und nun auch noch hpv.auch mit einem ziemlich schlechten wert.was dann wieder bedeutet,ich laufe gefahr gebärmutterhalskrebs zu bekommen...das macht echt alles kein spaß mehr.am liebsten wär mir,die würden mir da unten einfach nur alles rausholen.bin ja nun auch schon 41.aber das bezahlt die kasse nicht!das heißt also,einfach abwarten und hoffen keinen krebs zu bekommen.der die kassen doch dann viel teurer kommen würde.völligst bekloppt,oder???nun ja,dein beitrag ist ja jetzt fast ein jahr alt und bestimmt hat sich in der zeit eine menge getan.aber ich dachte mir,schreib trotzdem mal.alles liebe,natalie

Gefällt mir
13. Mai 2008 um 22:11

Hey
Erst mal Glückwunsch zur SS, hoffe das es euch beiden gut geht!
Das Thema Blasenmole ist ganz schö kompliziert, finde es toll das du so schnell wieder SS geworden bist. Mein FA hat damals auch sofort das o.k. gegeben wieder SS zu werden als mein ß-Hcg auf Null war, das hat allerdings bei mir fast 8-10 Wochen gedauert. Ich habe danach auch überall nachgelesen und mir wurde echt schlecht, da raten sie shon das man 1 jahr pause macht und selbst nach nem Halben jahr und jahr noch eine Kontrolle machen soll! Wenn man ehr SS wird ist die Weiderholungsrate größer erneut eine Blasenmole zu bekommen. Ich war nach nem halben Jahr bei einem anderen FA und der hat mir dan gesagt das ich das Thema abhacken soll wenn der ß-HCG jetzt nicht gestiegen ist ist auch nix. Es steht ner SS nichts im wege, jetzt üben wir wieder und wer weis vielleicht hats diesen Monat ja schon geschnaggelt in 8 Tage weiß ich mehr.
Dir noch ne schöne Kugelzeit lg

Gefällt mir
21. Mai 2008 um 0:19

Es hat geklappt
Ich hatte letztes Jahr, komischerweise zur selbenzeit eine SS, die ich in der 9/4 Verlor mit Blasenmole (siehe unten) und jetzt zur selben Zeit 1 Jahr später hat es geklappt bin in Anfang der 5 SSW.
Hab zwar erst mal nen Dämpfer beim FA bekommen, bin eh davon ausgegangen das man noch nichts oder net viel sieht!! Sie meinte Gebärmutter normal groß, schauen wir mal, sie findet das auch immer spannend und dann der Schock............. Sie sieht nichts in der Gebärmutter, die Schleimhaut ist auch nicht aufgebaut...........aber sie sieht was anderes, mir sind sofort die Tränen ins Auge geschossen...Krebs durch die Blasenmole?? Doch noch was nach 1 Jahr?? Eileiterschwangerschaft, hatte doch 4 positive tests!!!!
Sie holte dann die andere Ärztin (glaub die ist auch noch nicht lange fertig, bzw. Assistenzärztin) und die kam rein, und sagte naja eine intakte SS deutlich in der Gebärmutter zusehen!!! ich kann euch nicht sagen was für Brocken Stein mir vom Herzen fiel. Habe zwar ne Zyste was nichts schlimmes ist, jetzt heisste es weiter hoffen das alles gutgeht!!!

Gefällt mir
31. Mai 2008 um 16:43

Blasenmole!!! Wann wieder schwanger werden?
Hallo liebe Sheela!!!

Ich habe leider das gleiche Problem wie du. Wurde Mitte Februar schwanger und in der 9. SSW. wurde festgestellt, daß es keine intakte Schwangerschaft mehr sei. Hatte dann eine Curettage, eine Woche später hatte ich nochmal eine Nachcurettage und da wurde festgestellt, daß ich eine Blasenmole hatte. War bzw. bin immer noch verzweifelt, da mein Wert immer noch nicht auf null ist. Er ist mittlerweile auf 10,3. Er sinkt zwar jedes Mal, aber es geht leider schon 10 Wochen, aber die Ärzte meinen wohl, es wäre ganz normal. Wie war es bei dir?
Da mein Wunsch nach einem Kind immer noch sehr stark ist und ich es auch nicht genau weiß, wann man wieder schwanger werden darf, da jeder Arzt was anderes sagt. Der Eine sagt, nach drei Monaten, der andere sagt erst nach einem Jahr. Bin total verzweifelt.
Weißt du mittlerweile mehr?

Ich wäre dir für eine Antwort sehr dankbar.

Ines

1 LikesGefällt mir
20. Juni 2008 um 19:40

Hi,Wer kennt sich mit Blasenmole aus????
Hatte im Dez.07 schon eine Blasenmole was ich aber nicht wußte da die Ärzte von einer intakten schwangerschaft ausgingen bzw.von Zwillingen.Ich hatte keine Blutungen sondern ein Hämatom innerhalb des Uterus.Jetzt hatte ich genau das selbe und die Ärztin ging wieder von einer Schwangerschaft aus obwohl ich gleich wußte das da etwas nicht stimmt.Der nächste Arzt hat mich dann aufgeklärt was das überhaupt ist.Das Gewebe wurde jetzt zu einer Humangenetikerin gebracht, jetzt heißt es warten.Wer hat dies schon duchgemacht und kann mir erklären warum so was passieren kann,denn schließlich habe ich eine 4jährige Tochter sie ist topfit.Würde mich über jede Information freuen.


Liebe Grüße Sonnenschein

Gefällt mir
26. Juni 2008 um 20:36
In Antwort auf hylda_12366646

Hi,Wer kennt sich mit Blasenmole aus????
Hatte im Dez.07 schon eine Blasenmole was ich aber nicht wußte da die Ärzte von einer intakten schwangerschaft ausgingen bzw.von Zwillingen.Ich hatte keine Blutungen sondern ein Hämatom innerhalb des Uterus.Jetzt hatte ich genau das selbe und die Ärztin ging wieder von einer Schwangerschaft aus obwohl ich gleich wußte das da etwas nicht stimmt.Der nächste Arzt hat mich dann aufgeklärt was das überhaupt ist.Das Gewebe wurde jetzt zu einer Humangenetikerin gebracht, jetzt heißt es warten.Wer hat dies schon duchgemacht und kann mir erklären warum so was passieren kann,denn schließlich habe ich eine 4jährige Tochter sie ist topfit.Würde mich über jede Information freuen.


Liebe Grüße Sonnenschein

Blasenmole
Hallo Sonnenschein!

Ich bin die Ines 1943 und habe am 31. Mai meine Erfahrungen bezüglich einer Blaenmole geschrieben.Du wirst sehen, daß es leider sehr kompliziert ist. Ich bin echt am Verzweifeln, obwohl mein Wert mittlerweile unter 5 ist, das heißt es hat keine Zelle überlebt. Da bin ich echt froh darüber, aber jetzt meinte die Ärztin, daß ich erst mal abwarten soll bis ich meine Regel bekomme, das kann bis zu einem halben Jahr dauern und danach soll ich 3 Regelblutungen abwarten und dann könnte ich die nächste Schwangerschaft planen. Meine Frauenärztin meinte aber ich soll auf jeden Fall ein Jahr warten. Du siehst es ist sehr kompliziert.

Warum sowas passieren kann, weiß wohl niemand, das würde an der Natur liegen und es würde sehr selten vorkommen. Leider sind wir zwei davon betroffen. Es ist echt zum Verzweifeln.

Würde mich über deine Antwort freuen.

Gruß

Ines

Gefällt mir
1. Juli 2008 um 19:50
In Antwort auf petia_12723303

Blasenmole
Hallo Sonnenschein!

Ich bin die Ines 1943 und habe am 31. Mai meine Erfahrungen bezüglich einer Blaenmole geschrieben.Du wirst sehen, daß es leider sehr kompliziert ist. Ich bin echt am Verzweifeln, obwohl mein Wert mittlerweile unter 5 ist, das heißt es hat keine Zelle überlebt. Da bin ich echt froh darüber, aber jetzt meinte die Ärztin, daß ich erst mal abwarten soll bis ich meine Regel bekomme, das kann bis zu einem halben Jahr dauern und danach soll ich 3 Regelblutungen abwarten und dann könnte ich die nächste Schwangerschaft planen. Meine Frauenärztin meinte aber ich soll auf jeden Fall ein Jahr warten. Du siehst es ist sehr kompliziert.

Warum sowas passieren kann, weiß wohl niemand, das würde an der Natur liegen und es würde sehr selten vorkommen. Leider sind wir zwei davon betroffen. Es ist echt zum Verzweifeln.

Würde mich über deine Antwort freuen.

Gruß

Ines

Hallo Ines!
Vielen Dank für deine Nachricht.
Heute hatte ich ein gespräch mit einer Humangenetikerin.Es ist alles o.k.das bedeutet das der Chromosomsatz vollständig ist und vorhanden war.Jetzt wird von uns beiden noch im Blut der Chromosomsatz ermittelt.Es gibt viele Möglichkeiten um eine Blasenmole zu entwickeln.Wie war es bei Dir?Hattest du Symptome? Bei mir ist es ja das 2mal und jedesmal hatte ich hohen Blutdruck, exreme Wassereinlagerungen,schmerzen in der Brust,Kopfschmerz und Herzraßen.Hast du auch ein Kind?

Es tut gut mit jemanden seine Erfahrungrn auszutauschen.Auch ich habe viele Zweifel und Sorgen wie es weitergeht.

Ich kann dich gut verstehen
Machs gut bis bald

Grüße Verena

Gefällt mir
2. Juli 2008 um 23:00
In Antwort auf hylda_12366646

Hallo Ines!
Vielen Dank für deine Nachricht.
Heute hatte ich ein gespräch mit einer Humangenetikerin.Es ist alles o.k.das bedeutet das der Chromosomsatz vollständig ist und vorhanden war.Jetzt wird von uns beiden noch im Blut der Chromosomsatz ermittelt.Es gibt viele Möglichkeiten um eine Blasenmole zu entwickeln.Wie war es bei Dir?Hattest du Symptome? Bei mir ist es ja das 2mal und jedesmal hatte ich hohen Blutdruck, exreme Wassereinlagerungen,schmerzen in der Brust,Kopfschmerz und Herzraßen.Hast du auch ein Kind?

Es tut gut mit jemanden seine Erfahrungrn auszutauschen.Auch ich habe viele Zweifel und Sorgen wie es weitergeht.

Ich kann dich gut verstehen
Machs gut bis bald

Grüße Verena

Blasenmole!!!!!!!
Hallo Verena!

Mir tut es auch sehr gut mit jemanden Erfahrungen auszutauschen, da das Thema Blasenmole sehr kompliziert ist und auch sehr selten vorkommt.

Nur komme ich leider bei dir nicht so ganz mit, warum du bei einer Humangentikerin warst und das alles ok ist, da der Chromosomsatz vollständig ist. Ich habe das noch nie gehört oder geht es dir um eine komplette Blasenmole. Helf mir bitte auf die Sprünge.

Was heißt es gibt viele Möglichkeiten eine Blasenmole zu entwickeln. Mir wurde gesagt, daß wir nichts dafür können, da es leider manchmal die Natur so einrichtet, daß eine Eizelle zwei Spermien zuläßt. Warum weiß keiner oder weißt du mehr darüber?

Echt, ist es bei dir schon das zweite Mal, das ist ja furchtbar. Mir reicht schon das eine Mal und hoffe das es nie wieder vorkommt. Du hast doch schon eine Tochter, ist das eine Mal vor ihr passiert oder beide Male nach ihre. Sorry,wenn ich dir vielleicht zu nahe getreten bin, aber ich bin so froh,daß ich jemanden gefunden habe mit dem ich über dies sprechen kann. Es gibt so viel offene Fragen.

So, aber jetzt zu mir, ich hatte nur starke Schmerzen in der Brust und bei mir war es die erste Schwangerschaft. Von daher ist mein Wunsch nach einem Kind sehr stark.
Da hattest du ja echt viele Symptome, du Arme.

Wie geht es jetzt bei dir weiter?

Vielen Dank für deine Antwort.

Ich hoffe bis bald.

Gruß Ines

Gefällt mir
8. Juli 2008 um 9:02
In Antwort auf hylda_12366646

Hi,Wer kennt sich mit Blasenmole aus????
Hatte im Dez.07 schon eine Blasenmole was ich aber nicht wußte da die Ärzte von einer intakten schwangerschaft ausgingen bzw.von Zwillingen.Ich hatte keine Blutungen sondern ein Hämatom innerhalb des Uterus.Jetzt hatte ich genau das selbe und die Ärztin ging wieder von einer Schwangerschaft aus obwohl ich gleich wußte das da etwas nicht stimmt.Der nächste Arzt hat mich dann aufgeklärt was das überhaupt ist.Das Gewebe wurde jetzt zu einer Humangenetikerin gebracht, jetzt heißt es warten.Wer hat dies schon duchgemacht und kann mir erklären warum so was passieren kann,denn schließlich habe ich eine 4jährige Tochter sie ist topfit.Würde mich über jede Information freuen.


Liebe Grüße Sonnenschein

Verschiedene Blasenmolen
Es werden verschiedene Blasenmolen hier vermischt. Ich hatte eine vollständige BM, das heißt ohne Emryo. So wie ich es verstanden habe, ist das die gefährliche Version. Daher auch 2 Jahre warten, ob der Tumor auch wirklich weg ist. Ich glaube, ihr sprecht von der unvollständigen Mole, die ist nicht so schlimm und daher wie ein "normaler" Abort zu behandeln. Übrigens sind meine Werte richtig gut jetzt! Schon seit 4 Monaten im grünen Bereich. Also nur noch 7 Monate warten!

Gefällt mir
8. Juli 2008 um 9:04
In Antwort auf abital_12719164

Verschiedene Blasenmolen
Es werden verschiedene Blasenmolen hier vermischt. Ich hatte eine vollständige BM, das heißt ohne Emryo. So wie ich es verstanden habe, ist das die gefährliche Version. Daher auch 2 Jahre warten, ob der Tumor auch wirklich weg ist. Ich glaube, ihr sprecht von der unvollständigen Mole, die ist nicht so schlimm und daher wie ein "normaler" Abort zu behandeln. Übrigens sind meine Werte richtig gut jetzt! Schon seit 4 Monaten im grünen Bereich. Also nur noch 7 Monate warten!

PS.
... nur noch 7 Monate warten, weil mein Arzt meinte, wegen des "hohen" Alters können wir vor Ablauf von 2 Jahren schon mal probieren, also nach 1 Jahr.

Gefällt mir
8. Juli 2008 um 20:44
In Antwort auf abital_12719164

Verschiedene Blasenmolen
Es werden verschiedene Blasenmolen hier vermischt. Ich hatte eine vollständige BM, das heißt ohne Emryo. So wie ich es verstanden habe, ist das die gefährliche Version. Daher auch 2 Jahre warten, ob der Tumor auch wirklich weg ist. Ich glaube, ihr sprecht von der unvollständigen Mole, die ist nicht so schlimm und daher wie ein "normaler" Abort zu behandeln. Übrigens sind meine Werte richtig gut jetzt! Schon seit 4 Monaten im grünen Bereich. Also nur noch 7 Monate warten!

Verschiedene Blasenmole
Hallo Tuni!

Ich weiß es ehrlich gesagt gar nicht, ob ich eine vollständige hatte,weil mir niemand genau sagen konnte, ob ein Embryo vorhanden war oder nicht. Laut meinem Arzt wäre es auch nicht wichtig. Laut Internet schon, man weiß echt nicht was und wem man glauben kann. Mein Arzt meinte auch, wenn der Wert auf null wäre, dann wär alles überstanden und es könnte nicht mehr steigen und einer Schwangerschaft stünde in drei Monaten nichts mehr im Weg.

Wie war alles bei dir? Wie lange hat es bei dir gedauert bis der Wert auf null war? Hast du jetzt wirklich zwei Jahre gewartet bzw. wartest noch paar Monate? Deine Mail hat mich echt geschockt und hab richtig Angst einen Fehler zu machen. Es sagt dir wirklich jeder was anderes?

Wäre dir über eine Antwort sehr dankbar.

Gruß Ines

Gefällt mir
9. Juli 2008 um 10:27
In Antwort auf ceara_12362183

Blasenmole
hallo sheela
ich hatte im dez.1980 eine blasenmole.ich war in der 20.ssw als es fest gestellt wurde.bin im feb.1981 wieder schwanger gewrden und habe einen gesunden sohn zur welt gebracht.also du siehst ich bin sehr schnell wieder schwanger geworden,hatte auch wärend der schwangerschaft keinerlei probleme.ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.und viel glück

susanne

Blasenmole 20.SSW
Hallo Brauni12,
bin durch Zufall auf dieses Forum gestoßen.
Bei mir wurde vor 3 Wochen in der 20. SSW der Tod unseres Babys festgestellt. Ursache Blasenmole. Einleitung der Geburt im Krankenhaus. Wir konnten uns von unserem Kleinen verabschieden. Dem allem nicht genug, sind nun meine Eierstöcke extrem vergrößert und voll mit Zysten. Das ganze ist in den letzten 2 Wochen noch schlimmer geworden. Die Ärztin meint ich solle meinen Urlaub nächste Woche absagen, da ich evtl. in die Klinik muss. Wie hoch war denn dein HCG Wert nach der Blasenmole ? Musstest du nicht warten bis der wieder auf Null ist ? Bin so froh so einen positiven Bericht von dir zu lesen, da ich mir so Sorgen mache wie alles weiter geht...

Gefällt mir
12. Juli 2008 um 20:26
In Antwort auf petia_12723303

Blasenmole!!!!!!!
Hallo Verena!

Mir tut es auch sehr gut mit jemanden Erfahrungen auszutauschen, da das Thema Blasenmole sehr kompliziert ist und auch sehr selten vorkommt.

Nur komme ich leider bei dir nicht so ganz mit, warum du bei einer Humangentikerin warst und das alles ok ist, da der Chromosomsatz vollständig ist. Ich habe das noch nie gehört oder geht es dir um eine komplette Blasenmole. Helf mir bitte auf die Sprünge.

Was heißt es gibt viele Möglichkeiten eine Blasenmole zu entwickeln. Mir wurde gesagt, daß wir nichts dafür können, da es leider manchmal die Natur so einrichtet, daß eine Eizelle zwei Spermien zuläßt. Warum weiß keiner oder weißt du mehr darüber?

Echt, ist es bei dir schon das zweite Mal, das ist ja furchtbar. Mir reicht schon das eine Mal und hoffe das es nie wieder vorkommt. Du hast doch schon eine Tochter, ist das eine Mal vor ihr passiert oder beide Male nach ihre. Sorry,wenn ich dir vielleicht zu nahe getreten bin, aber ich bin so froh,daß ich jemanden gefunden habe mit dem ich über dies sprechen kann. Es gibt so viel offene Fragen.

So, aber jetzt zu mir, ich hatte nur starke Schmerzen in der Brust und bei mir war es die erste Schwangerschaft. Von daher ist mein Wunsch nach einem Kind sehr stark.
Da hattest du ja echt viele Symptome, du Arme.

Wie geht es jetzt bei dir weiter?

Vielen Dank für deine Antwort.

Ich hoffe bis bald.

Gruß Ines

Blasenmole!!!!
Hi Ines!
Tut mir leid das ich so spät schreibe aber ich hatte so viel zu tun.Ganz sicher war sich die Humangenetikerin auch nicht ob es eine echte Blasenmole war.Ich wollte das man das Gewebe untersucht ob z.B ein Kind angelegt war.Bei beiden Fällen war nichts angelegt das hat mich unheimlich beruhigt bzw.die Trauer war nicht so stark.Man hat das Gewebe deshalb getestet ob es gutartig oder bösartig ist.Gott sei Dank es war nicht bösartig.Mir hat die Ärztin erzählt das es eben passieren mit den 2Spermien oder das man eine leichte Veränderung im Chromosomsatz haben kann und damit steht die Chance 50%.Ich versuch dir das zu erklären wir haben 2schwaze und 2weiße Chromosome wenn du diese Veränderung haben solltest dann ist es so das sich die spize von einem schwarzen abbricht und zum weißen hingeht(und natürlich auch ungekeht)und wenn ein ungleichgewicht entsteht kann es nicht klappen.Hu....ich bin keine Biologin
Ich habe meine Tochter mit 23 bekommen sie war nicht geplant und damals die paarmale nicht verhütet und schwupps schwanger.Deshalb haben wir beide gedacht das es ja bestimmt schnell wieder klappt.Jetzt vesuchen wir es seit ca.2Jahren naja du siehst ja was dabei herauskommt.

Ich vesteh dich wenn man sich so sehr ein Kind wünscht und es endet so, das ist wirklich bitter.Die Enttäuschung quält ein sehr mir hat es viel gebracht mit meinem Mann lange Gespräche zu führen und auch gemeinsam trauig sein.

Nächste Woche steht wider der liebe Arztbesuch auf dem Programm abwarten.Ich werde alle 3-4 Wochen überwacht 8Blut und Ultraschall)


Ich wünsch dir viel Kraft bis bald
Liebe Grüße Verena

P.S Es tut gut nicht allein zu sein

Gefällt mir
4. August 2008 um 20:25
In Antwort auf petia_12723303

Verschiedene Blasenmole
Hallo Tuni!

Ich weiß es ehrlich gesagt gar nicht, ob ich eine vollständige hatte,weil mir niemand genau sagen konnte, ob ein Embryo vorhanden war oder nicht. Laut meinem Arzt wäre es auch nicht wichtig. Laut Internet schon, man weiß echt nicht was und wem man glauben kann. Mein Arzt meinte auch, wenn der Wert auf null wäre, dann wär alles überstanden und es könnte nicht mehr steigen und einer Schwangerschaft stünde in drei Monaten nichts mehr im Weg.

Wie war alles bei dir? Wie lange hat es bei dir gedauert bis der Wert auf null war? Hast du jetzt wirklich zwei Jahre gewartet bzw. wartest noch paar Monate? Deine Mail hat mich echt geschockt und hab richtig Angst einen Fehler zu machen. Es sagt dir wirklich jeder was anderes?

Wäre dir über eine Antwort sehr dankbar.

Gruß Ines

Dont worry
Mein HCG-Wert war nach ca. 8 Wochen wieder auf 0, also ein ganz normaler Verlauf nach einem Abort. Trotzdem soll ich bis nächstes Frühjahr mit einer erneuten Schwangerschaft warten, weil dieser Tumor (es war also kein Embryo) wieder aufflammen kann. Ich würde mir an deiner Stelle einfach eine zweite Stimme eines anderen Arztes einholen. Das werde ich auch noch tun, zusammen mit dem Untersuchungsbericht vom Gewebe und dem zeitlichen Verlauf des sinkenden HCG-Werts. Das kann nie schaden, habe ich bei einer anderen Sache auch schon gemacht, als ich nicht sicher war. Aber schlimme Gedanken machen brauchst du dir wohl nicht, die bösartige Entartung, die mit einem Tumor wie ich ihn hatte passieren kann, ist wohl sehr selten. Ansonsten kursieren auch viele halbwahre Informationen im Netz, das sollte man lieber von einem Arzt klarstellen.
Alles Gute

Gefällt mir
29. August 2008 um 9:47

Wann wieder schwanger nach Blasenmole?
Hallo Sheela, mir ist es genau gleich ergangen. Bei mir wusste man es einfach nicht in welcher Woche ich bin. Erst war ich im 3. Monat, doch dann bekamm ich eine Blutung. Im Krankenhaus sagte man mir das ich es nur zu 30% durchbekomme, bei der Nächsten Kontrolle war soweit alles gut jedoch war ich dann erst in der 5 Woche. Als ich dann zu meinem Frauenarzt musste, sagte er mir dass es irgendwie nicht mehr weiterwächst. War da schon in der 8 Woche. Der Frauenarzt schickte mich wieder ins Krankenhaus da ich dort schon mehrere Untersuchungen hatte. Jetzt wurde es entfernt und war wohl wieder in der 5 Woche. Jetzt rief mich mein Arzt an und sagte mir dass ich diese Blasenmole habe. Bin voll verwirrt. Weist du schon ab wann du wieder Kinder bekommen kannst, oder wie ist es dir denn so ergangen? Würde mich freuen wenn du mir eventuell weiterhelfen kannst.

Lg.
Nicky

Gefällt mir
4. Oktober 2008 um 12:12

Blasenmole!
Hallo,

hatte in der 7 SSW eine Blasenmole bzw. ich wurde ins Krankenhaus geschickt verdacht auf Blasenmole. Hatte zwar einen sehr hohen ß-HCG-Wert von 38.000. Aber meine Frauenärztin konnte nichts in der Gebärmutter sehen. Darauf wurde ich am Donnerstag, 02.10 ins Krankenhaus geschickt. Wurde da gleich Untersucht: ausser einer Blase wo nichts drin war (keine Herztöne zu sehen ) war nichts und laut Arztbericht ein hoch aufgebautes Schneegestöberartiges Endometrim. Also verdacht auf Blasenmole. Sofort Ausschaben. Das wurde noch am gleichen Tag gemacht und das gewebe wurde eingeschickt zur Untersuchung, den Bericht bekomme ich erst am Dientag, 07.10.08. Es heist auch noch im Arzt bericht Rechts keine Resistenz jedoch Verdacht auf verkürztes Parametrium.

Könnt ihr mit bitte weiter helfen, ich bin fix und fertig!

Das wäre meine erste SS gewesen!

LG Yvonne
Was kann das alles sein und wie geht es jetzt weiter??

Gefällt mir
13. November 2008 um 15:12
In Antwort auf ran_12965280

Blasenmole!
Hallo,

hatte in der 7 SSW eine Blasenmole bzw. ich wurde ins Krankenhaus geschickt verdacht auf Blasenmole. Hatte zwar einen sehr hohen ß-HCG-Wert von 38.000. Aber meine Frauenärztin konnte nichts in der Gebärmutter sehen. Darauf wurde ich am Donnerstag, 02.10 ins Krankenhaus geschickt. Wurde da gleich Untersucht: ausser einer Blase wo nichts drin war (keine Herztöne zu sehen ) war nichts und laut Arztbericht ein hoch aufgebautes Schneegestöberartiges Endometrim. Also verdacht auf Blasenmole. Sofort Ausschaben. Das wurde noch am gleichen Tag gemacht und das gewebe wurde eingeschickt zur Untersuchung, den Bericht bekomme ich erst am Dientag, 07.10.08. Es heist auch noch im Arzt bericht Rechts keine Resistenz jedoch Verdacht auf verkürztes Parametrium.

Könnt ihr mit bitte weiter helfen, ich bin fix und fertig!

Das wäre meine erste SS gewesen!

LG Yvonne
Was kann das alles sein und wie geht es jetzt weiter??

Wie ist es ausgegangen?
War es nun eine Blasenmole?

Gefällt mir
20. Februar 2009 um 14:59

Blasenmole
Ich hatte im letzten AJhr auch eine Blasenmole!!!Jetzt bin ich in der 5 woche schwanger!!!Muss in 2 wochen wieder zu fa und habe tierische Angst wieder eine blasenmole zu bekommen!!Kennst du jemand der auch ne Blasenmole hatte und danach wieder erfolgreich schwanger geworden ist??
Ganz viele liebe Grüße

Gefällt mir
28. Februar 2009 um 10:38
In Antwort auf polona_11952269

Blasenmole
Ich hatte im letzten AJhr auch eine Blasenmole!!!Jetzt bin ich in der 5 woche schwanger!!!Muss in 2 wochen wieder zu fa und habe tierische Angst wieder eine blasenmole zu bekommen!!Kennst du jemand der auch ne Blasenmole hatte und danach wieder erfolgreich schwanger geworden ist??
Ganz viele liebe Grüße

Klappt bestimmt
Gleiche Schicksal. Ich hatte gleich 2 AS wegen einer Blasenmole, ist alles noch ganz frisch und ich hab super viele Fragen. Freue mich aber endlich Jemand in einem Forum zu treffen, der auch davon betroffen war. Ich hoffe ich darf auch nächstes Jahr wieder schwanger werden.
Wie war das damals bei Dir?
GLG und Daumen hoch diesmal klappt es bestimmt....

Gefällt mir
4. Januar 2011 um 11:01
In Antwort auf ran_12965280

Blasenmole!
Hallo,

hatte in der 7 SSW eine Blasenmole bzw. ich wurde ins Krankenhaus geschickt verdacht auf Blasenmole. Hatte zwar einen sehr hohen ß-HCG-Wert von 38.000. Aber meine Frauenärztin konnte nichts in der Gebärmutter sehen. Darauf wurde ich am Donnerstag, 02.10 ins Krankenhaus geschickt. Wurde da gleich Untersucht: ausser einer Blase wo nichts drin war (keine Herztöne zu sehen ) war nichts und laut Arztbericht ein hoch aufgebautes Schneegestöberartiges Endometrim. Also verdacht auf Blasenmole. Sofort Ausschaben. Das wurde noch am gleichen Tag gemacht und das gewebe wurde eingeschickt zur Untersuchung, den Bericht bekomme ich erst am Dientag, 07.10.08. Es heist auch noch im Arzt bericht Rechts keine Resistenz jedoch Verdacht auf verkürztes Parametrium.

Könnt ihr mit bitte weiter helfen, ich bin fix und fertig!

Das wäre meine erste SS gewesen!

LG Yvonne
Was kann das alles sein und wie geht es jetzt weiter??

Blasenmole
Hallo Yvonne,

bei mir ist es jetzt fast 1 Jahr her, dass ich mit einer Blasenmole als Erkrankung zu tun hatte und es war die härteste Erfahrung und Prüfung, die ich in meinem Leben hatte. Bin auch schwanger gewesen und auf Grund schon vorangegangener schwieriger Schwangerschaften, wo ich bereits Kinder verloren hatte, in enger Kontrolle gewesen, was mein großes Glück war. Bei mir war das Anfangs-BetaHCG 144.000 gewesen. Bin 3x ausgeschabt worden, immer mit der Aussage, jetzt wird alles gut. Aber nix da. Die Werte spielten pingpong und ich bin fast durchgedreht, bis mir ein Arzt im KH sagte, dass im Eileiter ein 2. Herd sitzt (ehemals 2. Kindsanlage), die sich zu einer Blasenmole umgewandelt hatte und fleißig aktiv war.Operation nicht möglich.Deswegen haben sie bei mir dann mit einer MTX-Therapie angefangen, wovon ich 5 erhielt. Vergleichbar mit einer Chemo! Erst dann sanken die Werte und bis zur entgültigen Ausheilung ist ein halbes Jahr vergangen.
Ich möchte Dir nur sagen, egal wie schlimm es erstmal ist,diese Erkrankung ist komplett heilbar und dann stehst Du am Ende wieder am selben Ausgangspunkt, wie Frauen, die diese Erkrankung nicht hatten. Das es eien Grenzerfahrung sein kann, möchte ich nicht negieren und ich hatte zeitweise echt Angst, es nicht zu schaffen und ich habe es. Meine 1. Tochter hat mir dabei ganz viel Mut gemacht und ich bin glücklich, wenigstens sie zu haben.
Ich für mich weiß noch nicht, ob ich je wieder den Schritt gehe und nochmal schwanger werde, aber Du wirst es schaffen. Laß Dir immer alles gut erklären und bleibe dran!

Liebe Grüße Alex

Gefällt mir
5. Oktober 2012 um 10:00

Partielle Blasenmole
Hallo ihr Lieben!
Ich möchte all denen Mut machen, die schon einmal eine partielle Blasenmole hatten!!! Ich hatte letztes Jahr im April eine. Nach dieser missed abortion war ich fix und fertig. 3 Monate lang wurde mien HCG-Wert gemessen. Als dieser dann unter 5 war, sagte mir meine FA, dass ich wieder schwanger werden könnte. Und dann hats auch drei Monate, also im Oktober, schon geklappt Und jetzt sitze ich hier mit meiner kleinen Maus und bin so dankbar!!!
Wenn ihr Geduld habt und euch nicht all zu sehr auf das Babythema versteift, dann wird es! Viel Glück!

1 LikesGefällt mir
21. Januar 2014 um 12:47

Fehlgeburt duch Blasenmole 10 Ssw
Hallo Leute,

Ich hatte vor ca 6 Jahren eine Fehlgeburt ( Toilette ) bin aber nicht zum Arzt weil es keiner merken sollte.
Ca ein Jahr später habe ich meine Regel nicht bekommen und bin zum Frauenarzt. Mit dem Gedanken entweder bin ich Schwanger oder ebend nicht. Ich wurde untersucht und auf dem ultraschall sah man einen schwarzen kreis. Der aber aus sah wie ein Puzzel was auseinander gefallen ist .

Mein Arzt meinte ich müsste sofort ins Krankenhaus es müsste Operriert werden ich war geschockt und die Angst war mir ins Gesicht geschrieben .
Eine stunde später war ich dann auch da und wurde noch mal untersucht und es wurde festgestellt das ich eine Blasenmole habe in der 10 Ssw.
Am nächsten Morgen wurde ich gleich operriert und bekam danach auch sofort meine Regel.Danach musste ich jede woche einmal zum Fa meine Hormone checken lassen ob sie wieder runter gehen alles war okay.

Und dann immer nur Unregelmäßig.
Ich versuche jetzt seit 4 Jahren ein Kind zu bekommen aber es klappt nicht obwohl ich es normal angehen lasse also ohne stress.

Kann es sein das ich vielleicht keine mehr bekommen kann?
Habe jetzt ein termin gemacht leider erst am 17.2
es ist noch so lange hin.

Ich hab große Angst weil ich schon schlechte erfahrungen gemacht habe.
Aber ich möchte auch klarheit haben.

Was habt ihr für erfahrungen gemacht.
und was müsste ich für tests machen ?



Liebe grüße würde mich über antworten freuen.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers