Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Werde nicht schwanger Frage zu Fruchtbarkeitstees

Werde nicht schwanger Frage zu Fruchtbarkeitstees

29. Juli 2013 um 11:29 Letzte Antwort: 9. August 2013 um 13:45

Hallo ihr Lieben,

ich habe vor einem Jahr die Pille abgesetzt und versuche seit acht Monaten schwanger zu werden und es klappt nicht. Bin 31 und habe schon ein Kind. Ich habe einen Zyklus, der mit 28 bis 32 Tagen mehr oder weniger regelmäßig ist. Ich hatte in den letzten Monaten jedoch mit einigen Follikelzysten zu kämpfen, die jeweils im Folgezyklus immer wieder verschwunden waren (US-Kontrolle).

Ich möchte meinem Zyklus jetzt ein wenig auf die Sprünge helfen und ihn fruchtbarer machen. Dazu würde ich gern meinen Zyklus ersmal regelmäßiger (28 Tage) machen, einen regelmäßigen Eisprung "provozieren", die Schleimhaut ideal durchbluten lassen und dann die Einnistungsvoraussetzungen erleichtern.

Hierzu soll es Tees geben. Habe dazu mal recherchiert und bin auf Himbeerblätter, Frauenmantel und Mönchspfeffer gestoßen, jedoch mit ganz schrecklich unterschiedlichen Angaben zur Einnahmephase. Vielleicht gibt es ja auch noch andere hilfreiche Tees (besonders für den Eisprung) oder gar Globulis? (Bin nicht so der Teetrinker).

Könnt ihr mir etwas zu diesen Fruchbarkeitstees sagen? Wie nimmt man sie ein, also welcher Tee für welche Phase und gibt es Nebenwirkungen? Helfen diese Tees wirklich? Wie lange brauchen sie, bis sie wirken und sich eine Veränderung im Zyklus zeigt?

Mehr lesen

29. Juli 2013 um 12:24

Würde mich auch interessieren...
Hat denn keiner Erfahrungen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Juli 2013 um 13:32

Hallo!
Ich habe den "Kindlein-Komm-Tee" getrunken. Hatte dazu gelesen, dass man den durchgehend 6-8 Wochen trinken soll und dann eine kurze Pause macht. Zu der Pause kam ich aber nie... Bin sowohl mit meiner Großen als auch bei der jetzigen Schwangerschaft innerhalb kürzester Zeit schwanger geworden , obwohl ich sehr unregelmäßige Zyklen habe. Aber ob das nun am Tee lag, kann ich natürlich nicht sagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Juli 2013 um 13:46

Hallo
Also ich kann zu solchen Tees leider nichts sagen. Hab sie selber nicht ausprobiert.
Bei mir hat jetzt beim 2. Kind 2 Jahre lang gedauert bis ich endlich schwanger wurde. Hatte eigentlich auch immer einen regelmäßigen Zyklus von 28 - 31 Tage.
Ich habe es dann mit Ovulationstests probiert, da kann man gut erkennen wann man seinen Eisprung hat. Und hab mir zusätzlich Folio Forte besorgt. Und warum auch immer wurde ich innerhalb der nächsten 8 Wochen schwanger
Gib die Hoffnung nicht auf und alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Juli 2013 um 13:54

Globulis
- für die 1. ZH um u.a. den ES zu unterstützen: OVARIA COMP.

- für die 2. ZH um u.a. die Einnistung zu unterstützen BRYOPHYLLUM COMP.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Juli 2013 um 15:41

Danke
Danke für eure Antworten!

Nach einiger Recherche auf eure Tipps hin habe ich heraus gefunden, dass es da ja so allehand tolle Sachen gibt

Vom Tee mal ganz abgesehen gibt es ja auch noch die Globulis, neben den bereits genannten auch noch Follikelhormon synth. D12.

Die Frage ist ja nun, was man davon alles nimmt. Tee und Globulis zusammen? Und wenn ja, alle Tees oder nur bestimmte? Kommt mir ein wenig vor, wie mit Kanonen auf Spatzen schießen

Kann ich Mönchspfeffer im gesamen Zyklus nehmen, parallel in der 1. ZH Himberblätter, in der 2. ZH Frauenmantel und vor dem Eisprung noch Ovaria Com oder Follikelhormon synth. D12? Oder ist das zu viel des Guten? Ich möchte meinen Zyklus ja nun nicht völlig platt machen, sondern nur etwas regulieren bzw. unterstützen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Juli 2013 um 15:56

Ja
Ich finde den Zyklus nicht so toll, weil ich immer wieder mal (nachweislich) Follikelzysten habe, was ja auf einen fehlenden Eisprung hinweist. Und ohne Eisprung geht ja nix!

In der Tat ist es egal wann das Ei befruchtet werden würde und ob die Mens an Tag 28 oder 30 käme, allerdings müsste ich dazu definitiv erstmal einen Eisprung haben. Und den würde ich gerne fördern...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. August 2013 um 13:45

Ich
würde auch nichts nehmen. ich hatte einen 28tage zyklus und hab angefangen mit ovaria comp und bryphyllum comp, was nur bewirkt hat, dass ich den eisprung mehr gemerkt hab, sonst nichts,. schwanger geworden bin ich so auch nicht. haben 13 monate gebraucht, obwohl unsere werte top waren und körperlich alles super. also nicht so rein stressen ist der beste tipp. den ich dir geben kann. dann kommts von ganz alleine.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook