Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Werde ich jemals Mama werden?

Werde ich jemals Mama werden?

11. Oktober 2005 um 14:10 Letzte Antwort: 12. Oktober 2005 um 9:27

Hallo!

Ich habe mal ein paar Fragen an euch.

Ich bin fast 23 Jahre alt, seit 3,5 Jahren mit meinem Freund(25) zusammen, seit gut 3 Jahren wohnen wir zusammen.
Wie verstehen uns sehr gut und haben schon einige Höhen und vor allem Tiefen hinter uns gebracht.
Ich bin seit 2002 ausgelernt, mein Freund dieses Jahr.

Für steht schon seit meiner Kindheit fest, dass ich in jedem Fall mal Kinder haben möchte, mein Freund glücklicherweise auch. Aber da wir beide noch sehr jung sind, hat das noch ein wenig Zeit. Aber ich mache mir da trotzdem jetzt schon Gedanken drum.

Ich habe eine befristete Stelle bis Dez. 2006, mein Freund ist zum Glück unbefristet übernommen. Ich mache mir als junge Frau allerdings wenig Hoffnung auf eine unbefristete Stelle, denn das wäre für einen zukünftigen Arbeitgeber ja auch ein Klotz am Bein, wenn ich denn mal schwanger werden sollte.

Aus diesem Grunde frage ich mich, ob ich überhaupt mal die Chance habe Mutter zu werden Mein Freund ist Automobilkaufmann, kein Großverdiener. Wie soll er als Alleinverdiener dann eine Frau mit Kind, Hund, Auto, usw usf. durchfüttern???

Sieht es bei einem vom euch eventuelle ähnlich aus? Wie macht ihr das denn. Mir ist schon klar, dass es immer Mittel und Wege gibt. Aber ich möchte unserem Kind natürlich auch was bieten und nicht jeden Cent 100x umdrehen müssen
Ich weiß, dass ich natürlich noch Geld vom Staat bekomme. Woher genau, wie viel ist das,? Ich kenne mich da so gar nicht mit aus

Gedanken mache ich mir da schon seit längerem drüber und könnte manchmal sogar weinen, weil ich solche Angst habe, was die Zukunft bringt, oder nicht bringt.
Aktuell in den Kopf gerufen wurde das Thema durch die Geburt der Tochter meiner besten Freundin gestern. Wir haben sie im Krankenhaus besucht und ihr Freund war so unglaublich glücklich und vor allem stolz. Da habe ich schon überlegt, wann ich meinen Freund das letzte Mal so glücklich gesehen habe.
Als er die Kleine dann auf dem Arm hatte, es war so ein schönes Bild, dass ich richtig Gänsehaut bekommen habe.

Ich wünsche mir so sehr den Tag, an dem mein Schatz unser Kind in den Arm nehmen kann und ich ihn zum Papa mache Aber momentan weiß ich nicht, ob wir das jemals hinbekommen werden?

Sieht die Lage vielleicht bei einem von euch ähnlich aus und ihr könnt mir einen Rat geben, oder einfach nur erzählen?

Viele Grüße,
Lenise!

Mehr lesen

11. Oktober 2005 um 14:28

Liebe Lenise,
das hört sich ja so an als ob du von meinem Leben erzählst......

Ich bin 23 Jahre alt, werde im Dezember 24 und bin im 6. Monat schwanger, 22. Woche.

Ich arbeite bei der Bank, mein Freund bei der Versicherung, wir sind seit 4 Jahren zusammen und wohnen seit 3einhalb Jahren zusammen.
Er hat nur einen befristeten Arbeitsvertrag bekommen, es belastet ihn sehr, das er ab nächstes Jahr im August keinen Job mehr hat, im Februar kommt unser Sohn auf die Welt.

Sicher, wir freuen uns ohne Ende auf den Kleinen, aber es bedeutet für den Mann eben auch viel finanzielle Belastung. Auf einmal ist er alleine dafür verantwortlich das die Miete gezahlt wird, das das Auto bezahlt wird, die ganzen Versicherungen, Lebensmittel etc. und dann werden Sachen wie Handy oder Urlaub oder Essen gehen zum Luxus.

Als wir uns für ein kind entschieden haben, haben wir das trotzdem bewußt getan. Sicher, damals hatte er noch nen unbefristeten Job, doch er ist aus betrieblichen Gründen gekündigt worden, was nicht abzusehen war. Trotzdem ist er auch kein Großverdiener, im Gegenteil.
Wir haben über eineinhalb Jahre lang geübt bis wir in den schönen Umständen waren....und wir freuen uns riesig.
Sicher, man möchte dem Kind was bieten, aber gerade in den ersten Jahren kosten Babys und Kleinkinder nicht wirklich viel. Und wer weiß, vielleicht verdient dein Freund in drei Jahren mehr als jetzt.
Einem dreijährigen ist es wirklich schnurz egal, ob er eine Jeans von Levis oder H&M an hat. Was die kleinen brauchen ist
Liebe und Geborgenheit.

Und das sage ich, obwohl ich in München wohne und hier viel Chickeria unterwegs ist.

Es gibt viel für und wieder. Doch ein Kind zu haben ist das schönste auf der Welt.
Ich glaube unser Kleiner wird uns unwahrscheinlich viel geben!

Also, Fazit: Es wird mit Sicherheit eine enorme Belastung für deinen Freund, gerade wenn er, wie mein Freund, kein Großverdiener ist. Ich weiß das du, wenn du wirklich irgendwann schwanger bist und das Geld von deinem Freund nicht reicht, evtl. Hartz4 beantragen kannst. Außerdem bekommt ihr Kindergeld in Höhe von EUR 150,- und ERziehungsgeld für zwei Jahre lang 300 EUR.
Sollte es dann immer noch nicht reichen unterstütz einen der Staat evt. mit Wohngeldzuschuß zur Miete.

Also, viel Glück bei eurer Entscheidung.....
aber ein BAby zu haben ist das größte Glück auf ERden....

Liebe Grüße von Julischa mit Maximilian insite
22. SSW und Entbindungstermin: 21.02.2006

Gefällt mir
11. Oktober 2005 um 16:30

Hey!
also, bei uns ist es ähnlich, wir haben zwar beide einen festvertrag ohne befristung, mein vertrag ist jedoch keine volle stelle und großverdiener möchte ich uns auch nicht nennen! wir werden im nächsten jahr heiraten und dann mal langsam an die planung gehen, das steht für uns beide fest! ich werde auch nur die mutterschutzzeit nehmen, danach werde ich wieder arbeiten gehen, das geht ja da ich ja eh nur dreiviertel arbeite, würde gerne länger zuhause bleiben, aber das wird geldlich nicht gehen! dann lieber so, so muß das kind dann von morgens bis mittags zu einer unserer eltern, aber sie wohnen in der nähe und es ist nicht so schlimm! ach ja ich bin noch 22 und mein freund ist 27.
wünsche dir euch viel glück!

Gefällt mir
12. Oktober 2005 um 9:27
In Antwort auf kara_12317519

Liebe Lenise,
das hört sich ja so an als ob du von meinem Leben erzählst......

Ich bin 23 Jahre alt, werde im Dezember 24 und bin im 6. Monat schwanger, 22. Woche.

Ich arbeite bei der Bank, mein Freund bei der Versicherung, wir sind seit 4 Jahren zusammen und wohnen seit 3einhalb Jahren zusammen.
Er hat nur einen befristeten Arbeitsvertrag bekommen, es belastet ihn sehr, das er ab nächstes Jahr im August keinen Job mehr hat, im Februar kommt unser Sohn auf die Welt.

Sicher, wir freuen uns ohne Ende auf den Kleinen, aber es bedeutet für den Mann eben auch viel finanzielle Belastung. Auf einmal ist er alleine dafür verantwortlich das die Miete gezahlt wird, das das Auto bezahlt wird, die ganzen Versicherungen, Lebensmittel etc. und dann werden Sachen wie Handy oder Urlaub oder Essen gehen zum Luxus.

Als wir uns für ein kind entschieden haben, haben wir das trotzdem bewußt getan. Sicher, damals hatte er noch nen unbefristeten Job, doch er ist aus betrieblichen Gründen gekündigt worden, was nicht abzusehen war. Trotzdem ist er auch kein Großverdiener, im Gegenteil.
Wir haben über eineinhalb Jahre lang geübt bis wir in den schönen Umständen waren....und wir freuen uns riesig.
Sicher, man möchte dem Kind was bieten, aber gerade in den ersten Jahren kosten Babys und Kleinkinder nicht wirklich viel. Und wer weiß, vielleicht verdient dein Freund in drei Jahren mehr als jetzt.
Einem dreijährigen ist es wirklich schnurz egal, ob er eine Jeans von Levis oder H&M an hat. Was die kleinen brauchen ist
Liebe und Geborgenheit.

Und das sage ich, obwohl ich in München wohne und hier viel Chickeria unterwegs ist.

Es gibt viel für und wieder. Doch ein Kind zu haben ist das schönste auf der Welt.
Ich glaube unser Kleiner wird uns unwahrscheinlich viel geben!

Also, Fazit: Es wird mit Sicherheit eine enorme Belastung für deinen Freund, gerade wenn er, wie mein Freund, kein Großverdiener ist. Ich weiß das du, wenn du wirklich irgendwann schwanger bist und das Geld von deinem Freund nicht reicht, evtl. Hartz4 beantragen kannst. Außerdem bekommt ihr Kindergeld in Höhe von EUR 150,- und ERziehungsgeld für zwei Jahre lang 300 EUR.
Sollte es dann immer noch nicht reichen unterstütz einen der Staat evt. mit Wohngeldzuschuß zur Miete.

Also, viel Glück bei eurer Entscheidung.....
aber ein BAby zu haben ist das größte Glück auf ERden....

Liebe Grüße von Julischa mit Maximilian insite
22. SSW und Entbindungstermin: 21.02.2006

Dankeschön
Vielen Dank für eure Antworten!

Ein bisschen Mut habt ihr mir gemacht. Ich werde diesen Wunsch auch festhalten, egal was kommt. Und wie ihr schon sagtet, bzw ich, ich bin noch jung und ein extra Sparkonto habe ich schon. Dann muss man dort eben verstärkt drauf sparen!

Nächstes Problem ist noch, dass mein Freund in jedem Fall mit mir/uns in einem Haus leben möchte später. Wir schauen schon ab und an mal in den Immobilienanzeigen nach. Aber ich denke das das auch nicht so ein Monsterproblem werden wird. Bevor wir eine überhöhte Miete zahlen für eine schöne Wohnung, kann man auch einen hohen Abtrag zahlen und wohnt in seinem eigenen Haus.

Mal sehen, auf jeden Fall danke ich euch. Und wenn es bei mir mal soweit sein sollte, dann gebe ich euch in jedem Fall Bescheid!!!

Euch wünsche ich alles gute für die anstehenden Entbindungen.

Viele Grüße,
Lenise!

Gefällt mir