Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wer wurde nach einer Hashimoto Behandlung schwanger

Wer wurde nach einer Hashimoto Behandlung schwanger

7. Februar 2011 um 11:02

Hallo Ihr Lieben,

zwei negativ ISCi, weil die Klinik versäumt hat, aktuelle Blutwerte von mir zu nehmen wegen Schilddrüsen ect. . Ich nehme jetzt Medis ein. Bei wem wurde Hashimoto auch später festegestellt und wurde danach Schwanger?? Würde mich gerne austauschen.

Mehr lesen

7. Februar 2011 um 11:56

Hallo
ich habe leider auch Hashimoto. Bin noch nicht schwanger geworden. Hatte Samstag gerade Punktion für die 2. ICSI. Ist ja schon seltsam dass das deine KLinik nicht wusste.... wurde deine Schilddrüse dann auch nicht eingestellt? Was nimmst du jetzt? Ich nehm L-Thyroxin und Selen 200.
Wie war denn deine Embryoqualität? weisst du das?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2011 um 0:37

Bei mir hat's geklappt
Hallo, ich hab auch Hashimoto und hatte lange einen unerfüllten Kinderwunsch, bis Hashimoto diagnostiziert wurde. Es hat nach der Diagnose noch drei Jahre gedauert, bis ich mit L-Thyroxin 112 gut eingestellt war (habe zusätzlich auch Selen 200 genommen). Dann bin ich ganz ohne künstliche Befruchtung schwanger geworden und hatte während der Schwangerschaft gar keine Probleme. Meine Tochter ist rundherum gesund zur Welt gekommen und hat zum Glück auch keine Hashi-Antikörper im Blut.. Wenn mir vorher jemand gesagt hätte, dass es irgendwann mal von alleine klappt mit dem Schwangerwerden, ich hätte dem den Vogel gezeigt. Aber dann ging es doch noch (da war ich 37). Also, nicht verzagen... man muss etwas Geduld haben, aber es kann funktionieren. Als ich schwanger wurde, war der TSH übrigens sehr sehr niedrig bei 0,9 (die L-Thyroxin-Dosis war damals zu hoch, ich hatte einen Monat lang 125er Tabletten genommen, weil es mir vorher so schlecht ging). Möchte hier nicht zum Überdosieren verleiten, aber komischerweise hat es bei mir erst mit der Schwangerschaft geklappt, als ich nach jahrelanger Unterfunktion schon auf der Kippe zur Überfunktion war... und während der Schwangerschaft muss man ja unbedingt auch nochmal neu eingestellt werden, da man das Baby ja hormontechnisch mitversorgen muss. Jetzt üben wir gerade an Kind Nr. 2, mal sehen, ob es auf Anhieb klappt oder wieder drei Jahre dauert. Ich drück' Dir jedenfalls ganz fest die Daumen! Hast Du außer Hashi denn noch andere gesundheitliche Probleme, die eine Schwangerschaft verhindern, oder ist Hashi dein einziges Problem? Viele Kinderwunschkliniken machen nämlich den Fehler, dass sie die Schilddrüsenwerte nicht testen, dann aber bedauern, dass die Befruchtung nicht klappt. Dabei hätte es bei einem geregelten Schilddrüsen-Hormon-Spiegel vielleicht ganz von alleine funktioniert. Also erst mal den TSH richtig einstellen lassen und dann nochmal probieren. Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2011 um 8:48
In Antwort auf kerrie_12969237

Bei mir hat's geklappt
Hallo, ich hab auch Hashimoto und hatte lange einen unerfüllten Kinderwunsch, bis Hashimoto diagnostiziert wurde. Es hat nach der Diagnose noch drei Jahre gedauert, bis ich mit L-Thyroxin 112 gut eingestellt war (habe zusätzlich auch Selen 200 genommen). Dann bin ich ganz ohne künstliche Befruchtung schwanger geworden und hatte während der Schwangerschaft gar keine Probleme. Meine Tochter ist rundherum gesund zur Welt gekommen und hat zum Glück auch keine Hashi-Antikörper im Blut.. Wenn mir vorher jemand gesagt hätte, dass es irgendwann mal von alleine klappt mit dem Schwangerwerden, ich hätte dem den Vogel gezeigt. Aber dann ging es doch noch (da war ich 37). Also, nicht verzagen... man muss etwas Geduld haben, aber es kann funktionieren. Als ich schwanger wurde, war der TSH übrigens sehr sehr niedrig bei 0,9 (die L-Thyroxin-Dosis war damals zu hoch, ich hatte einen Monat lang 125er Tabletten genommen, weil es mir vorher so schlecht ging). Möchte hier nicht zum Überdosieren verleiten, aber komischerweise hat es bei mir erst mit der Schwangerschaft geklappt, als ich nach jahrelanger Unterfunktion schon auf der Kippe zur Überfunktion war... und während der Schwangerschaft muss man ja unbedingt auch nochmal neu eingestellt werden, da man das Baby ja hormontechnisch mitversorgen muss. Jetzt üben wir gerade an Kind Nr. 2, mal sehen, ob es auf Anhieb klappt oder wieder drei Jahre dauert. Ich drück' Dir jedenfalls ganz fest die Daumen! Hast Du außer Hashi denn noch andere gesundheitliche Probleme, die eine Schwangerschaft verhindern, oder ist Hashi dein einziges Problem? Viele Kinderwunschkliniken machen nämlich den Fehler, dass sie die Schilddrüsenwerte nicht testen, dann aber bedauern, dass die Befruchtung nicht klappt. Dabei hätte es bei einem geregelten Schilddrüsen-Hormon-Spiegel vielleicht ganz von alleine funktioniert. Also erst mal den TSH richtig einstellen lassen und dann nochmal probieren. Viel Glück!

Hallo
wir probieren es schon seit über 3 Jahren. Ich nehme jetzt L-Thyroxin und Selen ein. Du hast recht, dass es wohl Kliniken gibt, die die Schildrüse nicht testen. Aber dieses kleine Ding hat so große Auswirkungen auf unseren Körper. Soweit bin ich gesund außer PCO und erhöhte männliche Hormone. Die Spermien von meinem Mann werden aber von Jahr zu Jahr schlechter. Nochmals vielen Dank für deinen Beitrag er macht mir mut.
Ich wünsche dir auch Viel Glück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2011 um 8:51
In Antwort auf silja_11985677

Hallo
ich habe leider auch Hashimoto. Bin noch nicht schwanger geworden. Hatte Samstag gerade Punktion für die 2. ICSI. Ist ja schon seltsam dass das deine KLinik nicht wusste.... wurde deine Schilddrüse dann auch nicht eingestellt? Was nimmst du jetzt? Ich nehm L-Thyroxin und Selen 200.
Wie war denn deine Embryoqualität? weisst du das?

Hallo
ich habe auch schon die 2 isci hintermir.
Die Eizell und Embroqualität war immer Top. Aber es wollter nicht klappen, jetzt weiß ich ja warum. Ich nehme auch L-Throxin und Selen ein. Ich bin ganz fest davon überzeugt, dass das bei uns klappen wird. Wir müssen nur ganz fest dran glauben und die Hoffnung nicht verlieren. Ich weiß manchmal verliert man die Kraft dazu. Aber ich drücke dir ganz fest die Daumen. Liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2011 um 9:16

HUHU
das wünsch ich dir auch sehr. Bei mir war die Qualität auch immer sehr gut. ich habe am Donnerstag Transfer. Nimmst du L-Thyroxin und Selen jetzt erst oder hattest du die schon zu den ersten Versuchen genommen? Wie war denn dein TSh Wert bzw. wie hoch ist er jetzt?
Wann machst du weiter? Ich hab einige Studien gelesen, dass Frauen mit Hashi und Antikörpern durch zusätzlich Prednisolon (Cortison) geholfen werden konnte. Das nehm ich jetzt unter Abstimmung mit meinem Hausarzt auch zusätzlich schon den ganzen Zyklus. Mal sehen obs was bringt. Hab auch den aktuellen Wert testen lassen, gestern erfahren, dass der TSH gerade bei 0,925 liegt. Pass bitte auf, weil durch die ganze Hormonbehandlung kann der durcheinander geraten - deswegen würd ich ihn vorm Transfer immer testen lassen.
Ich wünsch dir wirklich ganz ganz viel Erfolg!!! Wirklich schlimm, was dieses kleine Organ alles anstellen kann, selbst wenn man gynäkologisch top gesund ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Blutwert
Von: riti76
neu
19. Januar 2011 um 10:27
Teste die neusten Trends!
experts-club