Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Wer wickelt mit Popolini Windeln?

Wer wickelt mit Popolini Windeln?

18. Juli 2010 um 11:50 Letzte Antwort: 10. Juni 2012 um 14:17

Wer wickelt überwiegend mit Mullwindeln statt Pampers? Mir
sind wiederwendbare Materialien symphatischer als
Wegwerfartikel und ich habe auch schon einige Zeit vor der
SS angefangen, waschbare Baumwollbinden zu tragen statt
Tampons oder Binden mit der Plastikschicht, was der Empfängnis zuträglicher sein soll.
Ist die Reinigung der Mullwindeln zumutbar oder tut man sich
da zu dem Stress mit einem Neugeborenen nichts Gutes?
Neben dem ökologischen Gedanken, sollen Kinder, die
mit Stoff gewickelt wurden schneller trocken werden und die Babyhaut wird weniger belastet. Kann das Jemand bestätigen?

Mehr lesen

18. Juli 2010 um 13:31


Die Sache mit dem Flies klingt interessant, war mir gar nicht klar. Das erleichtert die Sache mit dem Stuhl ja ungemein. Jetzt bin ich noch überzeugter. Die Erstanschaffung kommt einem ja erst teuer vor, aber auch nur weil man einen gewissen Betrag gleich zahlt. Die besagten Wegwerfvlies kosten ca. 5/100 Stück und verursachen nur minimal Abfall. Wenn man für den Anfang ca. 20 Windeln und 2 Überziehhöschen kauft (bei 10 Windeln pro Tag - habe aber in einem Hebammenratgeber gelesen, dass man höchstens 7 pro Tag braucht und somit nicht jeden 2., sondern erst jeden 3. Tag waschen müsste), ist man ca. bei 280. Von dem Vließ braucht man ca. 2 Packungen pro Monat.
So eine Packung Pampers kostet ca. 20/100 Stück. Da ich aus eigener Erfahrung nicht weiß, wieviele Windeln man pro Monat verbraucht, würde ich einfach mal 200 Stück schätzen. Also hätten sich die Mullwindeln, wenn man die Vließkosten von ca. 10 pro Monat und die Waschkosten ausklammert, nach ca. 7 Monaten amortisiert. Trotz Vlies und Waschkosten
kommen die wiederverwendbaren Windeln doch noch um einiges günstiger daher, oder?
Habe gelesen, dass ein Kind, das bis zum dritten LJ. mit Wegwerfwindeln gewickelt wird (wirklich so lange?), ca. 1 Tonne Müll produziert. Wobei ich bei einem größeren Ausflug, der ja nicht ständig vorkommt, überlegen würde, ob man dann mit 5 vollgeschissenen Stoffwindeln in der Tasche rumrennen will oder doch mal zur pampers greift.

Achso vielen dank für den Link und euer Interesse an dem Thema!

Gefällt mir
18. Juli 2010 um 19:33


Die mitwachsenden Windeln gefallen mir auch besser, da die Rechnung dann eher aufgeht. Ich habe bei amazon allerdings gelesen, dass die nicht so auslaufsicher sein sollen wie z.B. die
2-Größen-Windeln. Ist da was dran?

Gefällt mir
18. Juli 2010 um 20:50

Hallo
Ich wickle meinen Sohn mit den Popolini und muss sagen, ich bin sehr zufrieden. Auch die Grösse ist gut anpassbar. Die Kinder wickeln sogar ihre Puppen damit, aber da kann ich halt nicht sagen, obs auslaufen würde.
Inzwischen lege ich zwei Einlagen rein, dann reicht es, alle drei Stunden zu wickeln. Das Geschäft wird bei mir auch von einem Vlies aufgefangen, dass ganz einfach in der Toilette oder Mülleimer entsorgt wird.
Wenn nur Pipi drin ist, dann schmeiss ich das Vlies mit in die Waschmaschine, dann kann ich es nochmal gebrauchen. Nino ist jetzt 21 Monate alt und sagt mir jedesmal, wenn er ein Geschäft gemacht hat, was mich zur Überzeugung bringt, dass er wohl bald trocken sein wird.
Ich wasche die Windeln jeden dritten Tag und schmeisse die Frotteewäsche dazu, dann 60 grad mit Vorwaschen und ich habe überhaupt keine Probleme mit Gerüchen und so.
Allerdings achte ich darauf, ein ökologisch gutes Waschmittel zu verwenden, da die Windeln doch an der Haut des Kindes sind und auch feucht sind, damit ja nichts in und an die Haut kommt.

Wenn wir länger unterwegs sind, zieh ich dem Kleinen Wegwerfwindeln an, damit ich die dann auch wegwerfen kann, wenn er einen Stink macht, das andere ist mir zu mühsam.

Der einzige Nachteil der Popolini sind die Klettverschlüsse. Die halten nicht so gut wie andere Klett.
Ich muss immer aufpassen, dass der Kleine nicht zu sehr strampelt bis ich die Überhose drübergezogen habe. Aber es gibt ja auch andere Windelmarken, die ähnlich sind wie Popolini.

LG Moina

Gefällt mir
10. Juni 2012 um 14:17

Seit ihr zufreiden
Hallo zusammen,

nun sind schon einige Monate vergangen, was ist nun euer Fazit zu den Popolionis?

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers