Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft

Wer war schnell schwanger mit folsäure?

19. Januar 2012 um 13:27 Letzte Antwort: 19. Januar 2012 um 20:35

hallo ihr,
meine frage steht ja schon oben. bei wem war es so?
wer hat vor der ss schon folsäure genommen und wurde dann in den nächsten paar monaten ss?
ich hab das gefühl, dass die folsäure mich blokiert. zu der ersten ss hatte ich nix genommen. jetzt zur 2.ss nehme ich seid 6 monaten folsäure und es klappt leider nicht.

danke fürs lesen. über viele antworten freue ich mich.

lg lacki

Mehr lesen

19. Januar 2012 um 13:37

Huhu
Kann mir nicht vorstellen das Folsäure das schwanger werden beeinflusst. Hat ja damit nichts zu tun.

Gefällt mir

19. Januar 2012 um 13:40


ich hab, auf Anraten meiner Gyn, 4-5 Monate vor dem kiwu damit angefangen und es hat dann tatsächlich -zack- geklappt!! Trotz schilddrüsenunterfunktion und endometriose!

Gefällt mir

19. Januar 2012 um 13:55

Okay
danke schon mal.
ja, das die folsäure für die vermeidung von fehlbildungen ist, das weiß ich.
ich frag mich halt nur, warum es noch nicht geklappt hat, ich mache nämlich außer folsäure nehmen nix anders als beim letzten mal
ich weiß auch nicht

Gefällt mir

19. Januar 2012 um 14:07

Mit der Schnelligkeit hat das nix zu tun
du sollst das nur ab kinderwunsch nehmen damit dein Körüper schon was eingelagert hat wegen Vorbeugung von Fehlbildungen. Ich z.b. nehm seit 3 Jahren Folsäure 800 aber wegen meinen Herzen soll ich das nehmen,seit der SS nehm ich nochmals 400 mehr ein fürs Kind. Vll machst du Dir auch nur zuviel Druck das es unbedingt klappen soll.

Gefällt mir

19. Januar 2012 um 14:19

Ja der blöde kopf
wenn der sich so leicht ausschalten könnte, dann wäre der sicher gar nicht mehr an.
ich versuchs ja, es ist nicht einfach. ja vielleicht werde ich die folsäure ja mal weg lassen. bin mir nicht sicher. unterstütz die folsäure denn auch, dass sich die platzenta gut einnistet? da gabs nämlich ein problem mit der platzenta in meiner ersten ss.

Gefällt mir

19. Januar 2012 um 15:02

Dann mußt du
utrogest nehemen,das ist Progesteron Hormon das unterstützt bis die Plazenta ausgereift ist. Manche nehmen das auch in der 2, Zyklushälfte wenn man ne Progestronschwäche hat.

Gefällt mir

19. Januar 2012 um 15:21

@kotommy
ich hatte mal für 2 zyklen utrogest genommen, weil ich am anfang gelbkörperschwäche hatte. wollte aber eigentlich, dass sich mein körper alleine einpendelt und kopf ausschlten wenn man 2 mal täglich die kapseln nehmen muss, klappte nicht
die letzte 2. zyklushälfte war auch normal lang (14tage)
ich muss am besten mal wieder zum FA. will noch bis zum zyklusende warten und dann hin. vielleicht hab ich ja auch was mit der schilddrüse, kann ja alles sein.

Gefällt mir

19. Januar 2012 um 15:49

Jo lass dich mal checken
ich mußte das utrogest 3 x tägl. vaginal nehmen bis zu 12 ssw weil mein Körper die ersten 2 monate trotzdem die Mens eingeworfen hatte. Wenn du aber ne Schwäche schon hast dann nehm das doch sonst nistet sich das ja net richtig ein.Hat ja nix miteinpendeln zu tun wenn dann hat man ne Schwäche oder net.

Gefällt mir

19. Januar 2012 um 16:06

Mh
ok, wenn das so ist, dann muss ich noch vorher zum FA. bevor ich meine mens bekomme. zur zeit warte ich noch auf meinen ES.
kann sich denn gelbkörperschwäche nicht auch durch stress oder ähnliches beeinflussen lassen?
meine letzte ss hatte kein happy end und ich schiebe die gelbkörperschwäche etwas auf nachwirkungen von der ersten ss.
lg lacki

Gefällt mir

19. Januar 2012 um 16:24

Die Schwäche
wäre z.B. ein Grund für ne Fehlgeburt.
vll hilft die der link
http://www.wunschkinder.net/theorie/ursachen-der-unfruchtbarkeit/hormonelle-ursachen/gelbkoerperschwaeche/

Gefällt mir

19. Januar 2012 um 16:35

...
ich hatte keine fehlgeburt, ich hatte eine normale ss. in der 40 ssw ist meine tochter dann gestorben. ich hab sie still zur welt gebracht.
ja ich weiß, dass es auch bis 1jahr üben nicht ungewöhnlich ist.
werde mir einen termin beim FA holen und wieder utrogest nehmen. schaden kann es ja nicht.
ich danke euch, für eure meinungen und erfahrungen.
lg lacki

Gefällt mir

19. Januar 2012 um 18:12

Wow das tut mir leid für dich
fühl Dich gedrückt,war bestimmt total schwierig.

Gefällt mir

19. Januar 2012 um 19:48

Danke dir
ja, es ist schwer.
ich hoffe aber, dass ich das schlimmste hinter mir habe. sie ist am 31.3.11 geboren und seid juni/juli versuchen wir wieder. meine hormone waren da sehr durcheinander, ich hatte auch noch lange milch, welche einen ES unterdrückt.
ich hoffe jetzt auf ein neues jahr, mit neuem glück.
meine zyklen waren nur immer so unterschiedlich. von 35 bis 68 tagen.
ob mir das utrogest helfen würde den zyklus zu regulieren? mit clomi gings ganz okay, hatte dann ES am 21 zt. im nächsten monat am 18. ZT.
clomi verschlechtert aber den cervix schleim. hatte jetzt wieder einen monat ohne clomi und befinde mich zur zeit im nächsten. mal sehen wann der nächste ES ist. hab heute ZT 15.
sorry für den langen text.
lg lacki

Gefällt mir

19. Januar 2012 um 20:07

Frag doch wegen medis
die FA,vll auch Mönchspfeffer.Sie kennt Dich ja besser.

Gefällt mir

19. Januar 2012 um 20:35

...
ja, werde ich mal einen termin machen.
danke dir
alles gute für dich

Gefällt mir